News zur VW Elektrostrategie

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: News zur VW Elektrostrategie

USER_AVATAR
read
Ja schon witzig wie man sich so aufspielen kann und dann Android Automotive mit Android Auto verwechselt... :roll:

VWOS soll soweit ich das gelesen hatte auf Linux basieren, insofern ist Android Automotive ein plausibler Zwischenschritt da auch auf Linux basiert aber halt schon auf PKWs zugeschnitten.
Anzeige

Re: News zur VW Elektrostrategie

Schaumermal
  • Beiträge: 4910
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 1334 Mal
  • Danke erhalten: 1705 Mal
read
kh5 hat geschrieben: Achtung, Android Automotive ist etwas ganz anderes als Android Auto.
Android Auto ist nur die Spiegelung vom Smartphone, Android Automotive hingegen ist ein vollständiges Infotainment-System, das auf der Hardware des Autos läuft. Da wäre dann eben die ganze Infotainment-Anzeige darauf basierend. Und das wäre schon eine größere Nachricht.
damit hast du Recht .. sorry ..
Wenn das allerdings wahr werden sollte (ich unterstelle mal. dass da irgenein PP-macher bei VW sich vertüdelt hat) dann hat VW jetzt schon aufgegeben.
Sich für ein paar infotaiment-Gimmicks Android automotive ans Bein zu holen ist schon etwas .. na ja ...
-----
ex: VW Golf 4, Diesel weg ist er nach Litauen. Die wissen, was gut ist. ..
jetzt ist es geschafft: ** Enyaq iV 80 seit 3.6.21 **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: News zur VW Elektrostrategie

USER_AVATAR
  • Wacek
  • Beiträge: 268
  • Registriert: Do 18. Apr 2019, 09:10
  • Wohnort: Metropole Ruhr
  • Hat sich bedankt: 523 Mal
  • Danke erhalten: 92 Mal
read
CARIAD soll ja dafür sorgen, dass "Bis 2025 soll der Anteil selbstentwickelter Software im Fahrzeug von aktuell 10 Prozent auf 60 Prozent steigen."
(https://www.volkswagenag.com/de/group/s ... tware.html)
4500 Mitarbeiter,
15 SW Firmen "integriert"
das würde man wohl nicht machen, um Android Automotive zu nutzen...
Im Video sagt der Herr H. aber tatsächlich "Android Automotive" - und es steht auch so auf der "Folie"... (bei ca. 3:30 )
Verwirrend...

nochmal zum Nachhören:
https://comsatmedia.s3.eu-west-1.amazon ... erg_de.mp4
(Deep-Link-Quelle: https://www.volkswagenag.com/de/media/videos.html# )
BMW i3 120Ah, EZ 07/2019 (Prod.: 2019-06-24), SW: I001-19-03-530 (seit 7/2019 ♂)
BMW i3 60Ah, EZ 01/2014 (Prod.: 2013-12-12), SW: I001-20-07-510 (seit 7/2019 ♀)
Renault ZOE Intens Q210, EZ 06/2013 (seit 07/2020 ♀T)
PV: 5kWp

Re: News zur VW Elektrostrategie

bernd71
  • Beiträge: 1452
  • Registriert: Do 6. Sep 2012, 23:26
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 372 Mal
read
Warum sollte man Android Automotive nicht als Basis nutzen wollen?
Ist ja nicht so das es dann nichts mehr zu tun gibt und man muss nicht jedes Rad neu erfinden. Zum Beispiel sicherheitstechnisch kann es von Vorteil sein auf eine bestehend und vielleicht auch schon auditierte Lösung zurückzugreifen. Man hat ja auch nicht viel Zeit.
Welche Argumente sprechen dagegen?

Re: News zur VW Elektrostrategie

Schaumermal
  • Beiträge: 4910
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 1334 Mal
  • Danke erhalten: 1705 Mal
read
bernd71 hat geschrieben: Warum sollte man Android Automotive nicht als Basis nutzen wollen?
Das Stichwort heiß 'vendor Lock'
-----
ex: VW Golf 4, Diesel weg ist er nach Litauen. Die wissen, was gut ist. ..
jetzt ist es geschafft: ** Enyaq iV 80 seit 3.6.21 **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: News zur VW Elektrostrategie

CaptainPicard
  • Beiträge: 1146
  • Registriert: Fr 14. Dez 2018, 09:39
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 407 Mal
read
Offenbar hat sich eine Ankündigung des ID.8 in der Größe des VW Atlas in der Präsentation von Diess versteckt:

https://insideevs.com/news/520210/volks ... confirmed/

Re: News zur VW Elektrostrategie

Schaumermal
  • Beiträge: 4910
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 1334 Mal
  • Danke erhalten: 1705 Mal
read
CaptainPicard hat geschrieben: Offenbar hat sich eine Ankündigung des ID.8 in der Größe des VW Atlas in der Präsentation von Diess versteckt:
https://insideevs.com/news/520210/volks ... confirmed/
nach oben scheint die MEB-Plattform problemlos zu skalieren. Nach unten .. gibt es leider Mehrarbeit. Die kleinen Modelle müssen warten. Das ist schade.
-----
ex: VW Golf 4, Diesel weg ist er nach Litauen. Die wissen, was gut ist. ..
jetzt ist es geschafft: ** Enyaq iV 80 seit 3.6.21 **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: News zur VW Elektrostrategie

bernd71
  • Beiträge: 1452
  • Registriert: Do 6. Sep 2012, 23:26
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 372 Mal
read
Schaumermal hat geschrieben:
bernd71 hat geschrieben: Warum sollte man Android Automotive nicht als Basis nutzen wollen?
Das Stichwort heiß 'vendor Lock'
Inwiefern ist das hier jetzt ein Problem? Auch wenn man alles selbst macht hat man einen 'vendor Lock'. Ist halt wie immer eine Abwägungssache, aber auf irgendwas muss man sich festlegen.

Re: News zur VW Elektrostrategie

Schaumermal
  • Beiträge: 4910
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 1334 Mal
  • Danke erhalten: 1705 Mal
read
bernd71 hat geschrieben: Inwiefern ist das hier jetzt ein Problem? Auch wenn man alles selbst macht hat man einen 'vendor Lock'. Ist halt wie immer eine Abwägungssache, aber auf irgendwas muss man sich festlegen.
nein - wenn du selbst machst kannst du dir überall Hilfe holen, musst keine willkürlichen Lizenzgebühren zahlen, holst dir keine unerwünschten FEature-Änderungen, musst keine willkürlichen Zwangsupdates machen nur um dem 'Lieferanten' neue Einnahmequellen zu generieren.

wenn Google nach einem Hackerangriff 10 Jahren sagt: neue (sichere) Version gibt es nur gegen 5.0000 euro pro Fahrzeug stehst du beim Vendor-Lock im Regen.
Merkst du eigentlich, wie Google mit jeder neuen Android-Version die Schräubchen in Sachen 'geschlossenes Systsem' etwas anzieht? Es wird immer schwieriger einen alternativen Browser (mit Adblocker) auf dem System zu installieren und rooten geht schon lange nicht mehr so einfach.

JEDER Firma versucht, sich mehrere Lieferanten warm zu halten um wechseln zu können. Jedes Unternehmen versucht, möglichst viele Kunden zu haben um von keinem unter existenziellen Druck gesetzt zu werden.
-----
ex: VW Golf 4, Diesel weg ist er nach Litauen. Die wissen, was gut ist. ..
jetzt ist es geschafft: ** Enyaq iV 80 seit 3.6.21 **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: News zur VW Elektrostrategie

zitic
  • Beiträge: 2916
  • Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 116 Mal
read
Android Automotive ist ja, soweit ich das bis jetzt verstanden habe, allein für nicht-sicherheitsrelevante Infrastruktur/Infotainment gedacht. Es ergibt schon sehr viel Sinn das Rad hier nicht neu zu erfinden. Die Expertise zur Android-App-Entwicklung ist überall vorhanden. Wenn man da ein ganz eigenen System aufbauen wollte, kostet das viele Milliarden und garantiert den Erfolg trotzdem nicht. Da ist ja selbst Microsoft dereinst gescheitert. Und die Anzahl an potentiellen Nutzern ist in Relation zum Smartphonemarkt auch relativ gering. Da überlegen sich die Entwickler ganz genau, welcher Aufwand noch zur Größe des Marktes passt.

Man muss ja auch zwischen Android und den Google Services unterscheiden. Android selbst ist Open Source. Die Frage ist eher, ob man den Google Play Store und Services nutzt. Zur Monetarisierung wird man da wahrscheinlich einen eigenen Store nutzen. Auf die Google Play Services zu verzichten, bedeutet für die Entwickler einen Mehraufwand, keine Frage. Aber das ist machbar und nichts neues. Es ist in jedem Fall übersichtlicher als alles von Null auf selbst zu verantworten inkl. der Sicherheit. Das traut sich ja selbst Tesla aktuell nicht zu.

Wie die Nutzung en detail sein wird, wird man abwarten müssen.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „VW ID“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag