News zur VW Elektrostrategie

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: News zur VW Elektrostrategie

Schaumermal
  • Beiträge: 5124
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 1410 Mal
  • Danke erhalten: 1837 Mal
read
meintesafilm hat geschrieben:
CaptainPicard hat geschrieben: Ein Lebenszeichen vom ID AeroE!

https://youtu.be/2lv7Qp4coDU?t=1149
Auch interessant im genannten Pressegespräch bei 33:45 min Herr Diess: „Wir haben für alle Elektrofahrzeuge, im Elektroautosegment herausragende, exzellente Deckungsbeiträge“.
Wenn das nach VW-Förderungsanteil auch für die e-UpMiGos gilt .. dann haben sie wirklich super-Konditionen bei den Zellen realisiert und wenn Honda und mazda und MG nur mit Kleinreichweiten und (in den ersteren beiden Fällen) Mondpreisen auf den Markt kommen - haben die es wohl nicht.

Vermutung: VW hat durch Monsterverträge den Markt abgeräumt, die anderen kriegen nichts mehr - VW macht jetzt schon Gewinne mit den BEV und die anderen setzen zu .. und japsen hinterher. Wann sollen die es je nachholen.
VW kann - wenn diese Aussagen stimmen - jeden Wettbewerberpreis unterbieten und dabei grinsen. Der Konkurrenz fehlt die Chance, C02-Strafen zu vermeiden.
Vielleicht können sie dann bei VW klingeln um ein bisschen Pooling zu machen (nach dem Muster Tesla-FCA). Zahlen ..
-----
ex: VW Golf 4, Diesel weg ist er nach Litauen. Die wissen, was gut ist. ..
jetzt ist es geschafft: ** Enyaq iV 80 seit 3.6.21 **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw
Anzeige

Re: News zur VW Elektrostrategie

CaptainPicard
  • Beiträge: 1375
  • Registriert: Fr 14. Dez 2018, 09:39
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 499 Mal
read
Auf Seite 6 ist der Fahrplan für die Stückzahlen die VW bis 2025 absetzen möchte: https://www.volkswagenag.com/presence/i ... 8_CC_2.pdf

Re: News zur VW Elektrostrategie

USER_AVATAR
read
Laut der Folie kommt noch ein e-Tharu. Würde auf China tippen.
Bild

Re: News zur VW Elektrostrategie

USER_AVATAR
read
Volkswagen ID.3 achieves major cost reductions

Bild

According to Herbert Diess, the chairman of the board of management of Volkswagen, the ID.3 is 40 % cheaper to build than the e-Golf.
This means that if the Volkswagen e-Golf is now profitable when sold for 31.900 euros in Germany, the Volkswagen ID.3 would also be if sold for 19.140 euros

https://pushevs.com/2019/11/19/volkswag ... eductions/
Fiat 500e 'California', 11/2017 - 07/2020 ~ Fiat 500e 'La Prima' Cabrio, 12/2020
#ChangeWhatYouCan

Re: News zur VW Elektrostrategie

CaptainPicard
  • Beiträge: 1375
  • Registriert: Fr 14. Dez 2018, 09:39
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 499 Mal
read
Die Schlussfolgerung ist Unsinn, nur weil die Produktionskosten um 40% sinken heißt das nicht dass der Endpreis auch um 40% sinken könnte. Der enthält ja viel mehr als nur die Produktionskosten.

Re: News zur VW Elektrostrategie

Naheris
read
Diess hat aber letzten Freitag auch klar gesagt, dass alle BEV von VAG einen positiven Deckungsbeitrag haben, also grundsätzlich erst einmal profitabel sind.
Heute: Taycan / Gestern: ID.4, e-Tron 55, Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, e-Golf 300, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60 PHEV, V60, XC60, LS, IS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf II.
Fan von: Volvo, Lexus.

Re: News zur VW Elektrostrategie

Fu Kin Fast
read
Absolut sicher, dass VW nichts draufzahlen muss für die heuer verkauften e-Gölfe für teils unter 25kEUR.
e-Golf seit 11/2019, Ioniq seit 04/2021

Re: News zur VW Elektrostrategie

Schaumermal
  • Beiträge: 5124
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 1410 Mal
  • Danke erhalten: 1837 Mal
read
Fu Kin Fast hat geschrieben: Absolut sicher, dass VW nichts draufzahlen muss für die heuer verkauften e-Gölfe für teils unter 25kEUR.
Gehört für dich ein '! oder ein '?' hinter deinen Satz?
Es ist immer die Frage, wie 'draufzahlen' gerechnet wird.
WENN der Preis in der alten Höhe geblieben wäre - dann wären die Absatz- und Produktionszahlen auf Null eingebrochen.
DANN hätten die Anlagen still gestanden, das Personal hätte sich in der Nase gebohrt, die disponierten Zulieferteile hätten sich irgendwo gestapelt ....
- ergo hätte es gewaltige Kosten ohne Erträge gegeben.
Weiter mit geringeren VKs zu produzieren minimiert diese Verlust und Verlustvermeidung ist konzernweit eine Gewinnsteigerung.

Unter diesem Gesichtspunkt wäre selbst ein Verkauf für 5000 Euro/Fzg noch gewinnsteigernd - für 25.000 Euro aber mehr.
Der VK bis Einstellung der Produktion wird so gewählt, dass 'so eben' alle verfügbaren Fzg verkauft werden können ..

Optimierung nennt sich das
-----
ex: VW Golf 4, Diesel weg ist er nach Litauen. Die wissen, was gut ist. ..
jetzt ist es geschafft: ** Enyaq iV 80 seit 3.6.21 **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: News zur VW Elektrostrategie

ArmesSchwein
read
Anschubfinanzierung wird quersubventioniert. VW kann sich das leisten. Und die Produktionskosten müssen viel günstiger sein um die hohen Batteriekosten zu kompeniseren. Neue Werke sind nochmals höher automatisiert und somit effektiver. Der Motor ist viel einfach und viel günstiger. Insofern kostet das ganze Auto auch wesentlich weniger - bis auf den Akku halt.

Re: News zur VW Elektrostrategie

Schaumermal
  • Beiträge: 5124
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 1410 Mal
  • Danke erhalten: 1837 Mal
read
ArmesSchwein hat geschrieben: Anschubfinanzierung wird quersubventioniert. VW kann sich das leisten.
Und wer sich das nicht leisten kann sieht man bei Nissan - die haben nicht mal das Geld, ihrem Leaf einen CCS-Anschluss zu verpassen - was die deutschen Konzerne in Japan umgekehrt 'mit links' machen.
-----
ex: VW Golf 4, Diesel weg ist er nach Litauen. Die wissen, was gut ist. ..
jetzt ist es geschafft: ** Enyaq iV 80 seit 3.6.21 **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „VW ID“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag