Volkswagen MEB Entry Family

Re: Volkswagen MEB Entry Family

menu
CaptainPicard
    Beiträge: 243
    Registriert: Fr 14. Dez 2018, 09:39
    Danke erhalten: 34 Mal
folder Mi 27. Mär 2019, 19:47
Irgendwie komisch dass VW den MEB nicht gleich so flexibel gemacht hat um auch kleinere Autos damit bauen zu können. Haben die sich 2015 nicht vorstellen können dass man auch ein elektrisches Polo-Equivalent brauchen wird?
Anzeige

Re: Volkswagen MEB Entry Family

menu
hu.ms
    Beiträge: 457
    Registriert: Do 19. Jul 2018, 10:14
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 33 Mal
folder Mi 27. Mär 2019, 20:13
Sie schreiben doch: eine variante der MEB-plattform.
Es kommt für die kleineren pkw mit geringeren radstand (ähnlich T-crozz) ein akku-rahmen für max. 8 packs.
Genauso wie einer mit max.16 packs für den BUZZ kommt.
1 pack derzeit 6,93 kwh. Wenn bessere zellen kommen wird die kapazität steigen.

Allerdings benötigt man dafür natürlich auch genügend käufer.
Hier im forum würden vermutlich viele kaufen - aber redet mal mit den leuten in eurem umfeld uber BEV.
Nachdem die deutschen hersteller - mangels reichweitenkonkurrenzfähiger fahrzeuge - die BEV jahrelang schlechtgeredet haben und das auch bei der breiten masse der bevölkerung funktionert hat, stehen sie nun - nachdem sie langsam lieferfähig werden - vor der schwierigen aufgabe, die leute vom gegenteiligen zu überzeugen. Das dauert und nur entspechend dazu werden die BEV-stückzahlen steigen und langsam die karossiervarianten mehr werden.
Zuletzt geändert von hu.ms am Mi 27. Mär 2019, 20:20, insgesamt 1-mal geändert.
Reservierung Model 3 SR wg. mehrfacher lieferverzögerung, fehlender heckklappe und anzeigen hinterm lenkrad stroniert. Und bis zur endgültigen bestellmöglichkeit des ID.3 03/20 wechsel ich viellicht auf den für mich noch optimaleren Q4 e-tron.

Re: Volkswagen MEB Entry Family

menu
Schaumermal
    Beiträge: 818
    Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
    Hat sich bedankt: 31 Mal
    Danke erhalten: 90 Mal
folder Mi 27. Mär 2019, 20:19
CaptainPicard hat geschrieben:
Mi 27. Mär 2019, 19:47
Irgendwie komisch dass VW den MEB nicht gleich so flexibel gemacht hat um auch kleinere Autos damit bauen zu können. Haben die sich 2015 nicht vorstellen können dass man auch ein elektrisches Polo-Equivalent brauchen wird?
Solche Plattformen skalieren nur in bestimmten Bereichen auf sinnvolle Art und Weise.
Einen Ackerschlepper und ein Mofa wird man kaum auf einer Basis einer gemeinsamen Plattform konstruieren. Geht zwar irgendwie bestimmt aber führt zu abstrusen und suboptimalen Produkten deren Nachteile von den Rationalisierungsvorteilen einer gemeinsamen Plattform nicht aufgewogen werden.
Zuletzt geändert von Schaumermal am Do 28. Mär 2019, 21:11, insgesamt 1-mal geändert.
-----
VW Golf 4, Diesel ..
und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo unter Beobachtung

Re: Volkswagen MEB Entry Family

menu
Nozuka
    Beiträge: 705
    Registriert: Mo 15. Jul 2013, 21:52
    Hat sich bedankt: 32 Mal
    Danke erhalten: 86 Mal
folder Mi 27. Mär 2019, 21:19
Denke hier geht es zu einem grossen Teil auch darum einen Weg zu finden das Fahrzeug günstiger zu machen.
Einfach kürzer machen macht es nicht oder kaum günstiger. Kleinerer Akku macht es zwar günstiger, aber auch die Reichweite kleiner.

Re: Volkswagen MEB Entry Family

menu
hu.ms
    Beiträge: 457
    Registriert: Do 19. Jul 2018, 10:14
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 33 Mal
folder Mi 27. Mär 2019, 23:49
Die spanier schreiben nicht umsonst vom stadtauto = geringe reichweite.
Ein BEV für 20.000 € hat nicht mehr als 5 oder 6 akku-packs und natürlich ist das der basispreis ohne wunschfarbe oder irgendeiner sonderausstattung.

Der duchschnittliche pendler fährt täglich rd. 70 km.
Die können nachts an einer ganz normalen steckdose nachgeladen werden.
Die zielgruppe für solche fahrzeuge sind aus meiner sicht ganz klar zweitwagen.
Wer öfters mehrere hundert km auf der autobahn fährt braucht nicht nur einen größeren akku,
sodern auch mehr komfort im fahrzeug.
Sowas hat dann 12 packs und kostet etwa das doppelte.
500 km wltp für 20.000 € ist völlig unmöglich. 250 km sind da realistisch.
Mehr als 300 km wltp werden in dem kleinen akku-rahmen nicht platz haben.
D.h. mehr reichweite = nächstgrößere fahrzeugklasse = ID.3.
Reservierung Model 3 SR wg. mehrfacher lieferverzögerung, fehlender heckklappe und anzeigen hinterm lenkrad stroniert. Und bis zur endgültigen bestellmöglichkeit des ID.3 03/20 wechsel ich viellicht auf den für mich noch optimaleren Q4 e-tron.

Re: Volkswagen MEB Entry Family

menu
CaptainPicard
    Beiträge: 243
    Registriert: Fr 14. Dez 2018, 09:39
    Danke erhalten: 34 Mal
folder Do 28. Mär 2019, 00:04
Wenn selbst der neue e-Up schon 300 km WLTP haben soll dann muss das in dem MEB Entry Fahrzeug auch möglich sein. Vielleicht nicht die 550 km aber 300 Base und 400 km Long Range sollten möglich sein bei 4 Metern Länge.

Re: Volkswagen MEB Entry Family

menu
hu.ms
    Beiträge: 457
    Registriert: Do 19. Jul 2018, 10:14
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 33 Mal
folder Do 28. Mär 2019, 07:46
Nochmal: sie schreiben von einem "stadtauto".
Die "Basis" (= 5 akku-packs) für 20.000 € kann nicht mehr als 240 km wltp (= stadtauto).
Das hat mit der up-reichweite nichts zu tun.
Max. 8 accu-packs haben im kleinen MEB-rahmen platz. Macht max. 55 kwh = ca. 380 km wltp.
Der kostet aber mind. 4.000 € mehr! Hier schlägt der accu-preis massiv zu.

Ich verstehe nicht, dass die leute alle immer so große reichweiten wollen.
Bei einem zweitwagen - genau das ist die zielgruppe für den kleinen akku - für die fahrt zur arbeit
oder "mutti" zum friseur + tennis reichen doch 150 km am tag schlechterstensfalls im winter.
Reservierung Model 3 SR wg. mehrfacher lieferverzögerung, fehlender heckklappe und anzeigen hinterm lenkrad stroniert. Und bis zur endgültigen bestellmöglichkeit des ID.3 03/20 wechsel ich viellicht auf den für mich noch optimaleren Q4 e-tron.

Re: Volkswagen MEB Entry Family

menu
Funky81
    Beiträge: 325
    Registriert: Do 7. Jul 2016, 09:03
    Hat sich bedankt: 1 Mal
folder Do 28. Mär 2019, 08:47
hu.ms hat geschrieben:
Do 28. Mär 2019, 07:46

Ich verstehe nicht, dass die leute alle immer so große reichweiten wollen.
Bei einem zweitwagen - genau das ist die zielgruppe für den kleinen akku - für die fahrt zur arbeit
oder "mutti" zum friseur + tennis reichen doch 150 km am tag schlechterstensfalls im winter.
Um Reserven zu haben, nun muss man auch sagen 20k für ein Zweitwagen in der Größe ist gerade nicht wenig.

Man nutzt den Wagen ja nicht nur um täglich seine Strecken unter 100km zu fahren, man nimmt ihn ja auch für Strecken wenn man seine Verwandten mal am Wochenende besucht oder um Shoppen zu fahren in anderen Städten.

Da muss man ja nicht extra dafür das große Auto nehmen.
GTE Bild

Re: Volkswagen MEB Entry Family

menu
Carsten77
    Beiträge: 105
    Registriert: So 11. Feb 2018, 17:07
    Hat sich bedankt: 12 Mal
    Danke erhalten: 4 Mal
folder Do 28. Mär 2019, 09:00
Funky81 hat geschrieben:
Do 28. Mär 2019, 08:47
Man nutzt den Wagen ja nicht nur um täglich seine Strecken unter 100km zu fahren, man nimmt ihn ja auch für Strecken wenn man seine Verwandten mal am Wochenende besucht oder um Shoppen zu fahren in anderen Städten.

Da muss man ja nicht extra dafür das große Auto nehmen.
Wozu hat man "das große" Auto denn dann überhaupt, wenn nicht für die genannten Fälle *außerhalb* der täglichen kurzen Strecken? Das widerspricht ja vollkommen dem Ansatz des Zweitautos als kleines Stadtauto.
Golf GTE EZ09/16 (MJ17)
Bild

Re: Volkswagen MEB Entry Family

menu
150kW
    Beiträge: 3281
    Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
    Hat sich bedankt: 15 Mal
    Danke erhalten: 87 Mal
folder Do 28. Mär 2019, 09:11
Da der Entry ja noch etwas in der Zukunft liegt, könnte der aber auch schon die 811 Zellen haben.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „VW ID“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag