Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

USER_AVATAR
read
Alles Argumente für die SUVs. Was waren damals beim Smart die Minus punkte? Vielleicht sollte es für den Urbanen Bereich mal Sicherheitskonzepte Kleinwagen/Fahrrad/Fußgänger geben.

Wie ist eigentlich der Bremsweg? 100 auf 0?
ExKonsul leaf blau 60.000 km Spannung mit Netto 15 kWh Akku ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit...EV6 AWD LR 800V booked
Anzeige

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

USER_AVATAR
read
Hab jetzt einen Life im echten Leben gesehen, bin sehr gespannt. Versuche für nächste Woche mal eine Probefahrt zu vereinbaren.
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

nuuj
  • Beiträge: 170
  • Registriert: So 22. Jul 2018, 19:19
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
Gesichtspunkte:
mußte letze Woche in die Stadt (AC), verschiedene Dinge erledigen. Wohne so ca. 12 km vom Zentrum in der Voreifel. Mit hin und her, zu den Ärzten und nach Würselen kamen so 80 km im Laufe des Tages zustande. Dann 2 heftige Staus in der Wilhelmstraße und am Europaring. Was für ein CO² Ausstoß! Wären alles E-autos hätte man keinen CO² Ausstoß. Der Ärger über die verlorene Zeit im Stau wäre aber derselbe. Die im Kopf bestehende Automatik E-auto macht alles gut, wurde ausgehebelt. Na gut. Nehme ich die hier zitierten Amis und Mia´s, dann hätte ich an dem Tag ein Problem mit diesen.. Eine Reserve von ca. 45 km muss immer da sein für Notfallfahrten zum Klinikum. Und das trat auch wirklich ein wegen eines ausgefallenen Inlays musst dort die notärztliche Zahnstation aufgesucht werden. Mit einem E-go wäre das gerade noch gegangen. Jetzt bilde ich mir ein; ein E-go braucht genaue Fahrstrukturen. Hin und Rück zur Arbeit; mehr nicht. Oder für Kurierdienste mit mehreren Fahrzeugen mit einem ausgeklügeltem Ladesystem. Ist im Prinzip machbar. E-go könnte man hier am Wochenende brauchen für Ausflüge nach Maastricht, Lüttich oder in die Eifel. Nach Köln oder Düsseldorf reicht es zu Hinfahrt . Es bedarf eines Planes. Wenn es passt, dann scheint mir der E-go im Moment in einfacher Ausfertigung gut brauchbar. Tendiere selbst aber mehr zu einem Hybrid. Das gibt Sicherheit. Und wenn ein E-auto erst nach ca. 30000 km CO² neutral fährt, dann kann ich meinenGolf mit 21500 km nach 11 Jahren beruhigt weiter fahren. Das Ganze ist irgendwie ziemlich schwammig. E-go ist ein kleiner Beitrag, der sicherlich Sinn macht. Von daher wäre es schön, wenn man mehr in der Stadt sehen würde.
Bild

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

Casamatteo
  • Beiträge: 817
  • Registriert: Mo 12. Mär 2018, 00:57
  • Hat sich bedankt: 201 Mal
  • Danke erhalten: 163 Mal
read
Ja, durch das Fehlen von CCS-Schnelladung und auch von 22 kW AC wie bei Smart/Zoe ist der e.Go Life unnötig ladekastriert und daher unflexibel. Habe ich denen vor zweieinhalb Jahren an der Uni in Aachen versucht zu erklären, kurz nachdem ich einen 22kW-Smart gekauft hatte weil ein Schnarchlader-Smart nichts für mich ist.
Wer auf CCS verzichtet verzichtet auf Millionen mögliche Kunden.
Eigentlich sollte der Staat so jedem Scharchlader-Krüppelkarren das E-Kennzeichen und die Förderung verweigern, weil es quasi nur ein vierrädriges Pedelec ohne Pedale ist, und kein Kraftfahrzeug zur Personenbeförderung.
einziges Auto: Smart ED3 EZ2013 53000km zweiter 22-kW-Lader
6 Liter Diesel brauchen keine 42 kWh als Strom sondern 12 kWh als 1,2 Liter Ölverbrauch in der Raffinerie. Der Herr A. B. hat offenbar US-Gallonen und Liter verwechselt.

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

wilbert
  • Beiträge: 236
  • Registriert: Do 14. Mär 2013, 06:42
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 49 Mal
read
Das ist aber sehr einseitig betrachtet. Mein ed3 ist seit 7 Jahren auf dem Weg zur Arbeit im Einsatz und hat zu 70% pv Strom geladen und den Rest über eine Ökostromvertrag. Genau deswegen habe ich bewusst keinen Schnellader geordert. Gefördert wurde das Fahrzeug übrigens wirklich bis auf die Steuerbefreiung nicht. Ich fahre auch mit dem e-bike, wenn es passt. Aber wenn du im Winter im Dunkeln mit dem (E-)Bike über die Landstraße fährst, kannst du den Unterschied zu einem Smart ed3 deutlich an deiner Lebenserwartungsanzeige ablesen.

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

eComm
  • Beiträge: 177
  • Registriert: Di 15. Jan 2019, 20:33
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
Blue shadow hat geschrieben: Wenn erst mal die Flotte der citroen AMIs ausrollt. [...]
Dann wird auch die Caritas merken, das der usecase noch billiger zu haben ist.
Die Vergleiche mit dem AMI hinken:
- kastrierte Höchstgeschwindigkeit (auf jeder Umgehungsstraße ein Verkehrsrisiko)
- keine Crashresistenz
- Reichweite 75km (im Sommer:)
- keine Heizung (!!)

Der letzte Punkt ist seinerzeit beim Streetscooter so nachhaltig kritisiert worden daß Streetscooter ziemlich schnell eine Heizung nachreichen mußte.....

Bitte nicht falsch verstehen:
ich möchte nicht den AMI kritisieren, aber er ist für ein noch wesentlicher beschränktes Einsatzgebiet gedacht als der e.Go und eignet sich nur begrenzt für Vergleiche.

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

USER_AVATAR
read
Ob bei einem eGo die Grenze bei deutlich 30.000km liegt, der hat ja einen noch kleineren Akku. Die Grenze mit den km ist sowiso schwachsinnig, was ist wenn einer vom Q7 auf einen eGo umsteiger oder einer vom Polo auf den eGo.

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

USER_AVATAR
read
Schon klar. Es sollte darstellen...es geht noch preiswerter...noch eingeschränkter. Dafür aber ab 15 und etwas sicherer als auf 2 Räder.

Ich erwarte aber beim e.go auch nur mässige Wintereigenschaften. Wenn der mal angefangen hat zu drehen...kaum wieder einzufangen.
ExKonsul leaf blau 60.000 km Spannung mit Netto 15 kWh Akku ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit...EV6 AWD LR 800V booked

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

USER_AVATAR
read
Ami hat schon eine Heizung. Nur an und aus zwar, aber immerhin. @eComm
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

clemens42
  • Beiträge: 154
  • Registriert: Di 5. Nov 2019, 11:12
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 80 Mal
read
SimonTobias hat geschrieben: Ob bei einem eGo die Grenze bei deutlich 30.000km liegt, der hat ja einen noch kleineren Akku. Die Grenze mit den km ist sowiso schwachsinnig, was ist wenn einer vom Q7 auf einen eGo umsteiger oder einer vom Polo auf den eGo.
Die Worte hör ich wohl. Allein, mir fehlt der Sinn.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e.Go Life“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag