Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

USER_AVATAR
read
Eberhard hat geschrieben: Der e.Go ist vergleichbar mit dem Think und geht nun dessen Weg.
Eine gute Idee schlecht und mutlos umgesetzt ohne echte Innovationen.
Schön, dass du diesen Vergleich bringst. Der schwirrt mir auch die ganze Zeit im Kopf herum. Die Innovationen sehe ich beim Think durchaus. Als der damals 1998 heraus kam, hatte er eine ganze Menge pfiffige Eigenschaften. Eine Kunststoffkarosserie, die der des e.GO Life in Sachen Robustheit noch einmal deutlich überlegen ist. 1-2 cm Materialstärke und keine glatten Oberflächen, sondern rau und strukturiert. Glänzt halt nicht so schön, erfüllt aber seinen Zweck umso besser. Die Karosserie bestand zu Teilen aus Stahl und Aluminium. Zum verwechseln ähnlich mit dem Gerät aus Aachen.

Alle funktionsrelevanten Komponenten - Motor, Umrichter, DC/DC Wandler und Akku - waren wassergekühlt. Der DC/DC Wandler war intelligent, hat eine sich leerende 12 V Batterie erkannt und entsprechend aus dem HV Speicher nachgeladen. Das können viele modernen Autos nicht und entsprechend oft liest man hier von diesbezüglichen Problemen. Außerdem hatte er eine programmierbare elektrische Standheizung (!) die auch ohne Ladekabel funktioniert hat und Frontscheibenheizung. Das war für diese Zeit schon außergewöhnlich. Jeder, der das Auto heute noch fährt, baut sich bei Bedarf ordentliche Akkus ein und hat wieder viele Jahre Spaß an seinem Wägelchen.

Das ist nun 22 Jahre her. Vor 12 Jahren kam der Think in überarbeiteter Version mit einem 22 kWh Akku auf den Markt. Der e.GO Life ist eigentlich nichts anderes als ein Think A306 in schön, modern und etwas günstiger. Aber im Prinzip reicht auch an vielen Stellen genau das aus. Nur ist der Preis eben immer noch zu hoch, um mit den gebotenen Eigenschaften wirklich eine Alternative für viele Menschen zu sein. Hätte es seinerzeit einen 11 kW Lader im Think gegeben, ich hätte ihn genommen. Ach halt, ich hatte ja zeitweise einen drin. :D Und das hat das Leben mit dem Auto deutlich erleichtert und den Aktionsradios immens vergrößert. Wir haben es sogar geschafft mit dieser Möhre morgens nach Berlin zu fahren, Formel E zu schauen und abends wieder zurück. Wäre sonst nicht denkbar gewesen. Daher hatte ich mich sehr über die Nachricht gefreut, dass der e.GO Life mit 11 kW Lader kommen soll. Wer ihn als Drittwagen nutzt, dem wird das egal sein. Als einziges Fahrzeug im Haushalt sieht die Sache schon anders aus.

Ich wünsche allen e.GO Fahrern gute Fahrt und ein langes Autoleben. :) Hoffentlich hat Aachen genug Ersatzteile produziert.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
nextmove Fahrzeuge 2018-2020 || ab 04/2021: unterwegs im Renault Twingo Electric Vibes

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Anzeige

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

USER_AVATAR
read
PowerTower hat geschrieben: Wer ihn als Drittwagen nutzt, dem wird das egal sein. Als einziges Fahrzeug im Haushalt sieht die Sache schon anders aus.
Der Schluss lässt sich nicht so einfach ziehen. Nur weil mehrere Fahrzeuge im Haushalt sind, heißt das nicht, dass auch immer ein anderes zur Verfügung steht. Das gilt zwar in der Regel für die längeren Fahrten, aber nicht im Alltag.
Die fehlende Schnellladung ist eine enorme und vor allem völlig überflüssige Einschränkung des Kundenkreises.

[OT entfernt]
clemens42 hat geschrieben: Kein Mensch schreibt Karlsson vor, dass er kein Auto mit Schnelladung kaufen darf.

E.GO schreibt allen Interessenten vor, keinen e.GO mit auch nur halbwegs schneller Ladung zu kaufen und reduziert damit den Kundenkreis enorm.
clemens42 hat geschrieben: Vielfalt ist entscheidend. Zwischen e.Go und Tesla ist doch für jeden was dabei.
Die Vielfalt bietet e.GO ja eben nicht, da es bessere Lademöglichkeiten noch nicht mal gegen Aufpreis gibt und durch ihr handeln bald überhaupt keinen e.GO mehr.
clemens42 hat geschrieben: Wieso soll deswegen der e.Go nicht Erfolg haben dürfen?
Natürlich soll e.GO Erfolg haben, das wünsche ich ihnen von Herzen! Und deswegen ärgert es mich ja auch so sehr, dass sie den Karren so vor die Wand fahren.
clemens42 hat geschrieben: Aus meiner Sicht hat es eher an der mangelnden Verfügbarkeit in der Breite gelegen, als an bestimmten fehlenden Eigenschaften des Autos. Kaufen wollten ihn viele - nur bekommen haben sie ihn nicht.
Und wenn sie nicht daran noch schneller kaputt gehen, wäre es dann später der zu kleine Kundenkreis wegen den Einschränkungen gewesen. Und da geht es halt um Einschränkungen, die überhaupt nicht nötig sind und nicht um irgendwelche Raketentechnik.
clemens42 hat geschrieben: Ich denke nicht nur ich würde den e.Go vermissen, wenn es das jetzt wiklich gewesen sein sollte.
Natürlich, ich finde es ebenfalls extrem schade, darum kritisiere ich ja die falschen Entscheidungen. Wenn Dir was an e.GO liegt, solltest Du das eigentlich verstehen.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus.

Ist nur meine Meinung, ihr dürft gerne eine andere haben.

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

umali
read
Na ja - zwischen Drittwagen und einzigem Fahrzeug gibt es halt noch das entscheidende Zweitfahrzeug, was häufig als reines Pendlerfahrzeug fungiert. Und genau dort passt für den Marktstart auch die Schnarchladung over night. Mit dem Teil fährst Du halt nicht von DD nach Berlin zur Formel E.

Aber ist egal. Am Lader stirbt der e.Go sicher nicht, eher am Klappern ähnlichen Dingen, die noch nicht langzeitgetestet sind. Außerdem muss sich erst mal ein Investor finden und die Befürchtung ist groß, dass dies misslingt.

btw
Optik ist das A und O für den Fahrzeugkauf. Frauen machen das dann zusätzlich noch an der Farbe fest :lol:.

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

USER_AVATAR
read
umali hat geschrieben: Na ja - zwischen Drittwagen und einzigem Fahrzeug gibt es halt noch das entscheidende Zweitfahrzeug, was häufig als reines Pendlerfahrzeug fungiert.
Richtig. Und was auch hin und wieder mal unerwartete Abstecher machen muss und wo die Masse bei einer solchen Investition nicht diese Einschränkungen hinnimmt.
Und das einfach für ALLE Kunden als nichtig abzutun ist eine Arroganz, die (neben anderen Fehlern) nun bestraft wird.


[OT entfernt]
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus.

Ist nur meine Meinung, ihr dürft gerne eine andere haben.

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

USER_AVATAR
read
Ich wünsche allen eine angenehme Diskussion, bleibt bitte sachlich und akzeptiert, daß andere Leute auch andere Meinungen haben.

Grüazi, MaXx

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

clemens42
  • Beiträge: 154
  • Registriert: Di 5. Nov 2019, 11:12
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 80 Mal
read
Interessante News aus der facebook gruppe:
FB hat geschrieben: Service klappt auch trotz runtergefahrener Produktion weiter. Gestern hat sich mein e.GO aufgehängt (Zentralverriegelung) und konnte nicht gestartet werden. Außerdem lies sich Ladekabel nicht mehr lösen. Anruf bei e.GO heute morgen 10 Uhr, 12:30 Uhr war Mitarbeiterin da und hat Software aktualisiert. Alles wieder OK. e.GO ist optimistisch, im August wieder im vollen Betrieb weiterzumachen. Drücken wir die Daumen. Das Wägelchen hat es verdient. In 6 Monaten und knapp 3000 km zweimal ein Problem plus Auffahrunfall - und alles in allem jeweils gut geklappt.
Ist natürlich gut möglich, dass die e.Go Service Mitarbeiterin nur Zweckoptimismus verbreitet hat - schauen wir mal.
Wenn e.Go tatsächlich insolvent bleibt, droht natürlich Totalverlust für uns Käufer. Ich will gar nicht mal davon sprechen, dass man das Auto eigentlich gar nicht mehr verkaufen können wird. Aber wenn es keinerlei Support mehr gibt ist auch bald Ende. Ohne Softwareupdates und mit irgendwann versiegendem Nachschub für defekte Bauteile wird er als nicht fahrbarer Elektroschrott vor sich hin altern...

Ob wir nächsten Monat wirklich schlauer sind? Oder erfolgt die nächste Hängepartie? Ich drücke die Daumen, obwohl ich nicht abstreiten kann, dass eine gewisse Melancholie sich meiner bemächtigt hat.

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

Elektroautomieter
  • Beiträge: 658
  • Registriert: Mi 24. Jul 2019, 08:50
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 179 Mal
read
Seit drei Wochen keine Nachrichten mehr zum E.Go? War es das nun oder wird noch ausgeliefert?
Ich lasse die Umfrage auch nach meiner Abschlussarbeit weiter offen. Wenn wer die Daten haben möchte: PN an mich.
Nutzerverhalten an Ladestationen
https://www.umfrageonline.com/s/015ab48

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

USER_AVATAR
read
Ich habe in letzter zeit zwei eGos bei uns rumfahren gesehen.
Wäre am Ende schade, wenn es nicht funktionieren würde...
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

red-fox
  • Beiträge: 333
  • Registriert: Mi 9. Mai 2018, 09:00
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 77 Mal
read
Es wird noch ausgeliefert, falls noch was da ist, da kenne ich den genauen Stand nicht. Produktion steht aber noch still solange das Insolvenz-Verfahren nicht abgeschlossen wurde. Das wurde zuletzt bis Ende August verlängert, es zeichnen sich mögliche Ausgänge ab und es wird bereits gemunkelt, dass ein Investor gefunden sei. Alles vorbehaltlich.
Ich denke man wird bis Ende August warten müssen, was letztlich bei rauskommt, und wie es weiter geht.

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

USER_AVATAR
read
Am Ende hilft die hohe Bafa e.go über den Berg. Ein investor sieht das Stromer boomen....und verbrenner siechen.
ExKonsul leaf blau 60.000 km Spannung mit Netto 15 kWh Akku ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit...EV6 AWD LR 800V booked
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e.Go Life“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag