Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

USER_AVATAR
read
iAndi hat geschrieben: @X.BP: Ein Bekannter von mir hat bis vor kurzem bei eGo gearbeitet. Es ist eine absolute Schuh Show. Auch in der Entwicklung.
Das ist kein Widerspruch zu den Leuten die ich kenne; Ich kann das nur nicht so schön beschreiben...
Ich versuche es mal anders zu formulieren: Manager verkaufen gerne die Ideen ihrer Mitarbeiter als ihre eigenen und Mitarbeiter wissen, wie sie die Manager "füttern" müssen, damit diese die Entscheidungen für ihre Eigenen halten. Inception is real :D
BMW i3s 120Ah || Tesla Model 3 LR AWD
Anzeige

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

USER_AVATAR
read
Da es im e.GO Bereich noch mehr als nur diesen Thread gibt, verschoben.

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

KannNixRichtig
  • Beiträge: 105
  • Registriert: Mi 13. Jun 2018, 16:26
  • Wohnort: Rheinhessen (Das ist so um Mainz rum)
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Heute ereilte mich eine Mail, die mir mitteilte, dass
Als neue Gesellschaft Next.e.GO Mobile SE haben wir die notwendigen Anlagen der bisherigen e.GO Mobile AG übernommen, um bald die Fahrzeugproduktion wieder aufnehmen zu können. Bestehende Bestellungen bei der e.GO Mobile AG haben wir nicht übernommen.
Danke für diese Aussage; immerhin herrscht jetzt wenigstens in diesem Punkt Klarheit!
Es wäre wohl zu vermessen anzunehmen, dass es e.GO (bzw. dem Insolvenzverwalter) in den Sinn hätte kommen können, den Bestellern diesen Umstand selbstständig mitzuteilen.
Vielleicht sollten wir für einen Kurs an der VolksHochSchule sammeln..Thema: Corporate Governance

Wie auch immer...ich bin gespannt, wie es mit Next.eGO (und meiner Stornierung) weitergehen wird... :? :roll:
Die Summe allen Übels ist konstant! ;)

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

Franzl
  • Beiträge: 18
  • Registriert: So 30. Aug 2020, 10:20
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Mooriemer hat geschrieben:
Elektroautomieter hat geschrieben: Schafft es e.GO nicht ein Fahrzeug auf den Markt zu bringen, was mindestens genauso schnell laden kann, wie ein Dacia wird das nichts. Ohne CCS ist das Fahrzeug als Zweitwagen nicht geeignet, denn wer hat schon Lust sich Stundenlang an eine AC-Säule zu stellen? Bleibt also nur das Oberschichtsspielzeug als Drittfahrzeug, aber da ist genug Kapital vorhanden für andere Fahrzeuge. Wir drehen uns im Kreis, aber auch in Aachen sollte man merken, dass es ohne CCS nicht geht und hier würden ja bereits 20 kW ausreichen.
Tut mir leid, aber das ist totaler Quatsch.

Ihr müsst hier alle aus eurer Blase rauskommen. Das Auto ist ein Zweitwagen für Leute im Speckgürtel und Eigenheim. Dafür gibt es alleine in Deutschland Millionen Anwender.
Kein Mensch außerhalb des Forums will so ein Auto als Erstwagen inkl. Langstrecke nutzen. Das gleiche gilt für alle Kleinstwagen wie Smart, Fiat500, eUp usw.
Externe sind nicht so leidensfähig weil sie nicht in den 80ern CityEl gefahren sind und sich nicht 2013 einen klapprigen Renault gekauft haben.

Der e.GO ist genau richtig. Er braucht nicht mehr Leistung, keinen größeren Akku und auch keinen Schnelllader. Wenn jemand meint, er bräuchte dies muss er ein anderes Auto nehmen. Auswahl gibt es ja mittlerweile genug. Aber er passt genau zu der geplannten Käuferschicht. Die ist aber nicht wirklich hier im Forum vertreten. Wenn die liefern können und der Preis passt (finde den viel zu hoch) wird er sich verkaufen wie geschnitten Brot. Auch wenn es hier keinen passt und man lieber rumweint das sie ja den ganzen Umsatz verpassen von 1000 Idealisten die den als Erstwagen haben wollen.
Nein, gibt es nicht.

Komm mal wieder runter...
Die Corona - Hysterie wird zu einer gigantischen Pleitewelle führen, das wird auch und vor allen deine Haushalte im Speckgürtel treffen.

Statt 20 000 Euro für so ein unausgereiftes Wägelchen mit der Reichweite eines Elektroscooters wird man dann eher für 3000 Euro einen gebrauchten Twingo kaufen, mit etwas Pflege fährt der immer noch seine Kurzstrecken wenn die Batterie vom E - Go schon längst in den Binsen ist...

Was Leute wie Du auch NIE bedenken:
Im Speckgürtel hat nicht jeder ein Eigenheim, und wer eines hat der hat fast nie zwei Garagen!
Wo soll dann also das elektrische Zweitauto laden, wenn das Hauptauto schon elektrisch fährt?

Der E - Go war in einer wirtschaftlichen Boom - Phase trotz gigantischer Subventions - Milliarden ein Flop.
Nun liegt die Wirtschaft am Boden, der Staat ist nach der Bundestagswahl pleite ( das Orchester auf der Titanic spielt noch mal auf und betreibt eine beispiellose Insolvenzverschleppung) , und da soll nun der E - Go groß durchstarten?

Dazu kommt dass immer mehr Leute aufwachen und Dinge hinterfragen, vor allem wenn es die "Regierung" anordnet...

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

Franzl
  • Beiträge: 18
  • Registriert: So 30. Aug 2020, 10:20
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Michael_Ohl hat geschrieben: VW beweist ja zumindest mit dem bestell Stopp der Drillinge, das es eine große Nachfrage nach kleinen Autos gibt, und Smart beweist, das man die auch etwas verhaltener oberhalb von Ramschpreisen verkaufen kann. Wenn Professor Schuh keinen großen Erfolg mit dem e.go hat könnte das am Auto, am Werkstattnetz oder an Erfahrungen die sehr viele Postler mit anderen Fahrzeugen des Professors gemacht haben und durch viele täglich Kontakte weitergetragen haben, liegen. Dem gutem Mann geht halt nicht unbedingt in der E-Auto Welt ein Ruf wie Gottlieb Daimler oder Ferdinand Porsche in der Verbrenner Welt voraus. Die hatten natürlich beide das Glück, in Zeiten ohne Internet zu leben und mussten sich so nicht ständig öffentlich mit einer verdrehten Meinung ins Abseits stellen.

mfG
Michael
Leute, lasst Euch doch keinen Bären aufbinden.

VW pfeift doch in Wahrheit aus dem letzten Loch.
Warum gibt es diesen ominösen "Bestell Stopp" beim VW - UP?

Weil der so erfolgreich war und VW aus den Händen gerissen wurde?
Soll ich mal Lachen?
Warum hat man dann massenhaft an Leasingnehmer verscherbelt zu Dumpingpreisen?

Die Wahrheit ist doch ganz einfach:
Mit Fahrzeugen wie dem E - UP macht VW keinerlei Gewinne, sie legen sogar drauf....
Das ganze war eine Mischkalkulation: Um weiterhin die gewinnbringenden Verbrenner - SUVs verkaufen zu können, plante man mit einer bestimmten Anzahl E - Ups. Verluste nahm man dabei in Kauf, Hauptsache keine Strafzahlungen...

Nun ist aber der Markt bei den Verbrennern total zusammengebrochen. Hauptgrund dafür ist eine gigantische Wirtschaftskrise, welche die meisten Leute bisher noch gar nicht wahrhaben wollen. Dazu natürlich noch andere, hausgemachte Probleme der Autobauer...
Wer keine Verbrenner mehr verkauft, der braucht auch keine E - Autos mehr zu verschenken, so einfach ist die Rechnung.

Jetzt stoppt also VW die E - Up die Bestellungen, anstatt einfach die Produktion zu erhöhen...
Komisch, einfach mal die Zulassungszahlen dieses Modelles anschauen in der Statistik, noch nie wurde so wenige VW - Ups zugelassen wie 2020.

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

150kW
  • Beiträge: 5276
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 153 Mal
  • Danke erhalten: 563 Mal
read
Einfach so die Produktion zu erhöhen ist nur in bestimmten Grenzen möglich, immerhin benötigt man Material und Logistik. Und gerade was Zellen angeht, dürfte die Planung recht fest sein.

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

Franzl
  • Beiträge: 18
  • Registriert: So 30. Aug 2020, 10:20
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Elektroautomieter hat geschrieben: Kaum einer wird den Dacia kaufen, weil das Fahrzeug so viel Spaß machen wird oder weil der so gut auf der Straße liegt. Der Dacia schließt die Lücke für viele, die z.B. 7 km zur Arbeit haben und diesen Weg gewöhnlich mit dem E-Bike fahren. Aber im Winter bei Minusgraden auf dem Fahrrad? Klar viele wollen nachhaltig leben, aber ganz auf Komfort verzichten? Irgendwo hat jeder seine Grenze und da bietet sich der Dacia an. Oder nach der Arbeit ist man noch verabredet und die Strecke ist zu weit. Dafür reicht der Dacia aus und wenn es doch mal weiter weg geht, dann klappt das mit dem CCS zur Not auch.

Dafür kann man auch jedes mal Taxi fahren, kommt billiger.
Oder man kauft sich einen Clio für 2000 Euro mit neuem TÜV, der hält dann auch noch mal 10 Jahre, zu einem Zeitpunkt an dem der Akku des Spring längst aus der Garantie ist.

Der Spring wird auch ein Flop werden.

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

Ostbayer
  • Beiträge: 11
  • Registriert: Mi 3. Feb 2021, 23:20
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
KannNixRichtig hat geschrieben: Heute ereilte mich eine Mail, die mir mitteilte, dass
Als neue Gesellschaft Next.e.GO Mobile SE haben wir die notwendigen Anlagen der bisherigen e.GO Mobile AG übernommen, um bald die Fahrzeugproduktion wieder aufnehmen zu können. Bestehende Bestellungen bei der e.GO Mobile AG haben wir nicht übernommen.
Danke für diese Aussage; immerhin herrscht jetzt wenigstens in diesem Punkt Klarheit!
Es wäre wohl zu vermessen anzunehmen, dass es e.GO (bzw. dem Insolvenzverwalter) in den Sinn hätte kommen können, den Bestellern diesen Umstand selbstständig mitzuteilen.
Vielleicht sollten wir für einen Kurs an der VolksHochSchule sammeln..Thema: Corporate Governance

Wie auch immer...ich bin gespannt, wie es mit Next.eGO (und meiner Stornierung) weitergehen wird... :? :roll:
Genau das habe ich gemeint mit meinem Fazit aus dem Beitrag, der jetzt in einem anderen Thread zu finden ist: --> Wenn sich bei e.Go nicht massiv was tut bzgl. Verbesserung in der Kommunkation mit Kunden UND Verbesserung der Fahrzeug-Qualität, wird das nix. Mir wurde z.B. gar nicht mitgeteilt, daß platzierte Bestellungen NICHT übernommen werden. Ich bin inzwischen so froh, keinen zu haben, wenn ich in anderen sozialen Medien lese, was für gravierende Macken die Kiste hat. So KANN das Unternehmen und das Produkt keine Zukunft haben.

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

USER_AVATAR
read
Der Thread hier dreht sich um den e.GO und um (next) e.GO mobile und nicht um den UP oder Spring etc., daher bleibt beim Thema.

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

KannNixRichtig
  • Beiträge: 105
  • Registriert: Mi 13. Jun 2018, 16:26
  • Wohnort: Rheinhessen (Das ist so um Mainz rum)
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Eine Frage hätte ich schon:
Womit kann man eigentlich mehr Geld verdienen...mit der Herstellung und dem Verkauf von eAutos oder mit der Nicht-Herstellung und dem Ankauf von CO²? :roll:
Die Summe allen Übels ist konstant! ;)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e.Go Life“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag