Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

Elektroautomieter
  • Beiträge: 658
  • Registriert: Mi 24. Jul 2019, 08:50
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 179 Mal
read
@fluegelfischer Das scheint auch ein Problem in Aachen zu sein, dass man irgendwelche Zukunftsideen hat, die aber nicht zeitnah umsetzbar sind oder aber für einen Großteil der Käufer nicht relevant sind. Dazu gehört auch autonomes Parken. Ich feier das zwar, aber viele nutzen und das nie und selbst im 105.000€ Audi E-Tron fehlt das, obwohl das bereits VW Tourans von 2008 konnten.
Bei einem E-Auto zählen Reichweite, Ladegeschwindigkeit und der Preis. Dazu kommt 2020 noch eine Klimaanlage und eine Servolenkung. Bei der Reichweite und bei der Ladegeschwindigkeit könnte man ja unterschiedliche Varianten anbieten und ich glaube vielen ja auch, dass sie den e.Go. nur als Drittwagen oder seltenen Zweitwagen nutzen, aber es sollte die Möglichkeit geben, dass es einen größeren Akku gib und eine DC-Ladefähigkeit.
Ich lasse die Umfrage auch nach meiner Abschlussarbeit weiter offen. Wenn wer die Daten haben möchte: PN an mich.
Nutzerverhalten an Ladestationen
https://www.umfrageonline.com/s/015ab48
Anzeige

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

USER_AVATAR
read
Elektroautomieter hat geschrieben: Dazu gehört auch autonomes Parken. Ich feier das zwar, aber viele nutzen und das nie
Kommt ja immer drauf an, wo Du wohnst. Mein Focus kann das und in der Großstadt haben wir das auch ständig benutzt, aber seitdem wir im Umland wohnen, hatte ich da nie mehr die Notwendigkeit. In meiner Straße gibt es zwar Parkflächen, aber für maximal 2 Autos hintereinander. Die Funktion, die den Wagen in der Mitte zwischen zwei anderen parkt, ist damit überflüssig.
Die Sensoren rundum sind dagegen super.
Elektroautomieter hat geschrieben: Bei einem E-Auto zählen Reichweite, Ladegeschwindigkeit und der Preis. Dazu
Na, Du musst schon zwischen Erst- und Zweitwagen unterscheiden.
Bei einem Zweitwagen akzeptiere ich auch durchaus noch 40kW Ladeleistung (zB e-Up).
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus.

Ist nur meine Meinung, ihr dürft gerne eine andere haben.

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

USER_AVATAR
read
fluegelfischer hat geschrieben: Smart mit 60kW oder e.Go Life mit 80kW zu vergleichbarem Preis - da ist die Kaufentscheidung vorprogramiert.
Waere mir voellig egal. In meinem Yaris brauche ich selten mehr als 25kW. Da sind mir andere Dinge wie vernuenftige Bedienbarkeit, einstellbare Reku, Ladelimits, effiziente Ladung zu Hause, mechanische und technische Haltbarkeit, Faecherduesen fuer Scheibenwischer, ... deutlich wichtiger.
Ioniq FL: seit 04/21
e-Golf 300: seit 11/19

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

Elektroautomieter
  • Beiträge: 658
  • Registriert: Mi 24. Jul 2019, 08:50
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 179 Mal
read
Es ist ein Kleinwagen, der selten auf der Autobahn bewegt wird und ob der jetzt einen 45 kW, 30 kW, 60kW oder 80 kW Motor hat. Für den Stadtverkehr reichen alle aus.
Ich lasse die Umfrage auch nach meiner Abschlussarbeit weiter offen. Wenn wer die Daten haben möchte: PN an mich.
Nutzerverhalten an Ladestationen
https://www.umfrageonline.com/s/015ab48

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

fluegelfischer
  • Beiträge: 760
  • Registriert: Do 26. Sep 2019, 10:09
  • Hat sich bedankt: 198 Mal
  • Danke erhalten: 337 Mal
read
Fu Kin Fast hat geschrieben: Waere mir voellig egal. In meinem Yaris brauche ich selten mehr als 25kW. Da sind mir andere Dinge wie vernuenftige Bedienbarkeit, einstellbare Reku, Ladelimits, effiziente Ladung zu Hause, mechanische und technische Haltbarkeit, Faecherduesen fuer Scheibenwischer, ... deutlich wichtiger.
Hat der e.Go schon alles...v.a. bei Thema Haltbarkeit kann es deutlich punkten mit seiner Alu/Plastikkarosse. Einstellbare Reku läuft über das Bremspedal wie beim e-Up.

Mit "autonomem Parken" meinte ich nicht die bereits existierenden Hilfssysteme, die am Lenkrad drehen. Autonames Parken bedeutet an der Einfahrt zum Parkhaus auszusteigen und der Wagen sucht alleine seinen Parkplatz. Das Gleiche rückwärts und man steigt an der Ausfahrt wieder ein. Das war es, was e.Go Mobile entwickelt hatte. Soweit ich mich erinnere, wurde das am Campusparkhaus bereits getestet.

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

USER_AVATAR
read
Deine Haltbarkeit ist rein theoretischer Natur. Es geht da auch bspw. um Dimensionierung von Fahrwerksteilen. Wenn die Reku am Schalthebel zwischen Segeln und B-Modus einstellbar ist wie am e-Up, dann ist das prima, waere mir allerdings voellig neu beim Life. Wird wohl eine mittlere, nicht einstellbare Reku sein, beim Druck auf die Bremse wird zusaetzlich rekuperiert - wie bei vielen einfach gehaltenen e-Autos.
Ioniq FL: seit 04/21
e-Golf 300: seit 11/19

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

eComm
  • Beiträge: 177
  • Registriert: Di 15. Jan 2019, 20:33
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
fluegelfischer hat geschrieben: Preis 10% runter
Mit ein bißchen Fantasie ist das machbar wenn man CO2-Zertifikate verkauft, und den Erlös dann teilweise in eine Preissenkung einbringt.
fluegelfischer hat geschrieben: Leistung auf 80kW rauf....fertig ist der e.Go Life (neu).
Gibt's ja schon als "seriennahes Konzeptfahrzeug", heißt "e.GO Life Sport" --
und hat sogar einen 30KWh Akku....

Außerdem hatte man im Frühjahr (vor Corona...) bereits mit der Homologierung eines ein 11KW-3phasen-Laders als optionales Feature begonnen.

Zusammen gäbe das einen "Life 60+" :-)
- 30 KWh Akku
- 11KW Lader 3-phasig
- Motor 60KW (oder 80KW wer's braucht)

Für den von Dir vorgeschlagenen (oder selbst für den derzeitigen Preis) würde sich das Auto verkaufen wie geschnitten Brot.....
Es muß nur bald kommen und wirklich in Stückzahlen produziert und ausgeliefert werden!!

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

USER_AVATAR
read
Und nicht nur im Raum Aachen. Es sind nicht viele Leute, die 20+ km fahren, um einen Kleinstwagen probefahren oder gar kaufen zu koennen.
Ioniq FL: seit 04/21
e-Golf 300: seit 11/19

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

USER_AVATAR
read
" Es sind nicht viele Leute, die 20+ km fahren, um einen Kleinstwagen probefahren oder gar kaufen zu koennen."

Das weiß ich nicht, darüber würde ich mir auch nicht unbedingt ein Urteil aus dem hohlen Bauch anmaßen - die deutliche Herablassung dieses Urteils über Interessenten an "Kleinstwagen" deutet auf ein ziemlich hohes Roß hin, auf dem der Autor sich da platziert hat.

Ich jedenfalls bin glatte 250km angereist, um den e.GO life probezufahren und auch zu kaufen. Und so "kleinst" ist der gar nicht, mir ist er eigentlich sogar eher eine Nummer zu groß !

Aber Leute wie ich haben sich ja inzwischen aus diesem Forum zurückgezogen, da diskutieren ja fast nur noch Genies, denen es ein gutes Gefühl zu verschaffen scheint, dem e.GO zu erklären, warum er nichts taugt und niemand ihn kaufen wird.

Könnte interessant sein, ein solches Verhalten mal psychologisch zu hinterfragen ....

Warten wir's ab !

Re: Zukunft des e.GO life - rosig oder schon vorbei?

USER_AVATAR
read
Nix hohes Ross, sondern Erfahrung. Bei uns im Ort gibt es einen Mitsubishi-Haendler, weshalb auch relativ viele Spacestar rumfahren. Schau einen Ort weiter und dort sieht man schon fast keine mehr, weiter weg praktisch gar keine mehr. Die Mehrheit der Kaeufer schauen einfach, was der Haendler im Ort/in der Naehe hat, die fahren nicht sonderlich weit, um auch noch einen Exoten nur Probezufahren. So sieht es in der Realitaet ausserhalb der Oeko-Nerd-Blase aus.
Ioniq FL: seit 04/21
e-Golf 300: seit 11/19
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e.Go Life“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag