e.Go Life First Edition

Re: e.Go Life First Edition

menu
Benutzeravatar
folder Fr 3. Mai 2019, 20:53
red-fox hat geschrieben:
Fr 3. Mai 2019, 20:46
Aber du vermischt die Angaben. Er wird mit Reku je nach Betrachtung ~4 kWh weniger verbrauchen. Also von den ~20kwh dann die "offiziellen" derzeit noch simulierten ~16kwh.
Nein, er hat nichts vermischt. Der derzeit maßgeblich genannte WLTP-Wert ist 24,2 kWh/100 km. Die niedrigeren Werte ("City", "ohne Ladeverlust") sind belanglos.
Seit 27 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3).
Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.
Anzeige

Re: e.Go Life First Edition

menu
Benutzeravatar
    jennss
    Beiträge: 486
    Registriert: Mo 20. Feb 2017, 12:00
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Fr 3. Mai 2019, 22:14
Danke! Das wird dann schon was. Bin gespannt auf die ersten Berichte hier.
Kann es sein, dass das Update auch deutlich vor September kommen wird? Je früher das Update kommt, desto mehr Fahrkosten spart man :).
Ich könnte mir vorstellen, dass es intern da heftige Diskussionen gegeben haben könnte, ob man das Auto so ausliefern sollte. Marketingstrategisch ist es sicher ganz übel. Die ersten Autotests bleiben am Modell ewig hängen. Die ergooglen Interessenten auch noch Jahre nach der ersten Auslieferung.

Ja, die 24,2 kWh sind der Wert für Vergleiche. Ein iPace hat z.B. 22 kWh.
j.

Re: e.Go Life First Edition

menu
Benutzeravatar
    Blue shadow
    Beiträge: 6973
    Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
    Wohnort: Im wald von waldbröl
    Hat sich bedankt: 48 Mal
    Danke erhalten: 62 Mal
folder Sa 4. Mai 2019, 10:22
Der Zeitplan wurde über den Haufen geschmissen als der 48v Antrieb aufgegeben wurde. Wer ist der ESP zulieferer...auch Bosch?

Noch hat der e.go ca 1,5 Jahre vorsprung bei der billig Version , in dem Bereich 25000€ finde ich jetzt schon vollwertigere Mobile...zwar gebraucht, aber bewährt
ExKonsul leaf blau winterpack ca 49000 km Spannung und Spass mit Akku und....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 62 kwh in der Unendlichkeit....akkurex in Plannung muxsan.com...ewölfchen arrived...Konzertsaal auf Rädern

Re: e.Go Life First Edition

menu
Pitz
    Beiträge: 138
    Registriert: Mi 17. Jan 2018, 13:12
    Hat sich bedankt: 65 Mal
    Danke erhalten: 16 Mal
folder Sa 4. Mai 2019, 10:25
red-fox hat geschrieben:
Fr 3. Mai 2019, 20:46
Aber man muss auch e.go den Vorwurf machen es zwar mit voller Transparenz mitgeteilt zu haben, aber ungeschickt in der Darstellung. Man liest da schnell drüber, dass es nur temporär ist und stürzt sich auf die unterirdischen Daten. Das stand auch nur in der Mail für die FE Vorgemerkten. Unglücklich gelaufen würd ich sagen.
Ob es überhaupt jemals kommt kann keiner von uns sagen-
Vielleicht weiss es Schuh nicht einmal selber?

Die Begründung, es würde am Zulieferer liegen. halte ich für vorgeschoben.
Beim Streetscooter wurde auch jahrelang getrickst, es gab keine Zulassung und damit wahrscheinlich auch keinen Crashtest.
Eigentlich eine Zumutung den Mitarbeitern gegenüber.
Jetzt glaubt man wohl, man könne beim E-go, den man an echte Kunden verkauft und nicht nur an sich selber, die gleiche Nummer noch einmal durchziehen?

Re: e.Go Life First Edition

menu
DefLep
    Beiträge: 134
    Registriert: Mi 31. Okt 2018, 20:40
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 9 Mal
folder Sa 4. Mai 2019, 12:09
Ich könnte mir vorstellen, dass es intern da heftige Diskussionen gegeben haben könnte, ob man das Auto so ausliefern sollte.
Das glaube ich auch. Gerade das Rekuperieren ist ja schon ein zentrales Moment beim elektrischen Fahren und hat gerade für ein erklärtes Stadtfahrzeug wie den Life entscheidende Auswirkungen auf Reichweite und natürlich Fahrgefühl. Die ganze Geschichte mit der Kleinserie könnte sich als strategischer Fehler herausstellen. Da ein Ansatz ja durchaus der konkurrenzlose Preis war, hätte man den Markteintritt im Zweifelsfall mit dem 20er durchziehen sollen.

Ich bin jedenfalls gespannt auf die ersten Fahrberichte von Endnutzern. Zuletzt hörte man bei den Besuchern von einem Maifest, bei dem auf der Life zu bewundern war, auch wieder Kritisches zur Material- und Verarbeitungsqualität.

Re: e.Go Life First Edition

menu
Benutzeravatar
    jennss
    Beiträge: 486
    Registriert: Mo 20. Feb 2017, 12:00
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Sa 4. Mai 2019, 15:20
Es ist schwer, für einen ganz neuen Hersteller im Auto-Business Fuß zu fassen. Der Loremo hat es nie geschafft. Es ist zu hoffen, dass es nun gut weitergeht mit dem e.Go und dass das Update im September tatsächlich kommt und er einen erfolgreichen Crashtest absolviert.

VW macht den Einstieg beim neuen E-Auto viel professioneller (ID.3-Teaser: https://youtu.be/yu97jARBS6w ). Die würden nie so eine halbfertige/unattraktive Variante rausbringen.

Die Frage ist aber, womit e.Go mehr Vertrauen verspielen würde: Noch länger warten lassen oder eben die Version jetzt mit dem Monsterverbrauch ausliefern.
j.

Re: e.Go Life First Edition

menu
Benutzeravatar
folder Di 14. Mai 2019, 21:20
jennss hat geschrieben:
Sa 4. Mai 2019, 15:20
Die würden nie so eine halbfertige/unattraktive Variante rausbringen.
Naja, die bringen einen Golf 8 mit eingeschränkter Elektrik, weil sie die nicht vor 2020 fertig bringen und das Auto die dann erforderlichen Crashtests nicht erfüllt...das passiert also auch den Großen.
https://www.auto-motor-und-sport.de/ver ... arktstart/

Beim E.Go hakt aber m.E. eher an der Darstellung der Fakten als an den Fakten selber. Das hätte man besser erklären müssen.

Wobei ich ehrlich immer noch an der 20 kW-Version zweifle. Wenn ich mit meiner Zoe mal mit etwas unter 30 kW beschleunige (die Zoe ist schwerer) denke ich "wenn das alles ist, würde ich dafür keine 20000 Euro ausgeben".
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild

Re: e.Go Life First Edition

menu
iks77
    Beiträge: 270
    Registriert: Di 10. Jan 2017, 10:09
    Wohnort: Meerbusch
    Danke erhalten: 4 Mal
folder Mi 15. Mai 2019, 12:10
jennss hat geschrieben:
Fr 3. Mai 2019, 17:19
Bringt Rekuperation wirklich so viel, dass der Verbrauch von 24,2 auf 16 kWh sinkt?
bei meinem C-Zero kann man sich die genauen Werte per OBD anschauen. Bei Stadtfahrten liegt die durch Rekuperation zurückgewonnene Energiemenge so zwischen 15% und 20%. Ich kann jetzt natürlich nicht die Effektivität vom C-Zero gegenüber dem eGo vergleichen, daher nur mal so als Ansatz

Re: e.Go Life First Edition

menu
gemm
    Beiträge: 203
    Registriert: Fr 5. Jan 2018, 11:25
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 8 Mal
folder Mi 15. Mai 2019, 13:33
iks77 hat geschrieben:
Mi 15. Mai 2019, 12:10
jennss hat geschrieben:
Fr 3. Mai 2019, 17:19
Bringt Rekuperation wirklich so viel, dass der Verbrauch von 24,2 auf 16 kWh sinkt?
bei meinem C-Zero kann man sich die genauen Werte per OBD anschauen. Bei Stadtfahrten liegt die durch Rekuperation zurückgewonnene Energiemenge so zwischen 15% und 20%. Ich kann jetzt natürlich nicht die Effektivität vom C-Zero gegenüber dem eGo vergleichen, daher nur mal so als Ansatz
Der e.Go Life hat den identischen Motor wie der Fiat 500e. Auch das 1-stufige Getriebe dürfte identisch sein, denn Bosch entwickelt das nicht zweimal. Bei der Elektronik könnt sich noch ein Unterschied ergeben (evtl. eine Evolutionsstufe moderner beim e.Go Life) und natürlich bei den per Software eingestellten Eckdaten. Die beim Fiat abrufbare Leistung ist z.B. höher...e.Go Mobile ist da anfangs sehr konservativ. Ich halte es daher für wenig wahrscheinlich, dass die Verbrauchswerte des e.Go Life 60 (mit Rekuperation) oberhalb des Fiat500e liegen. Das dürften so im Schnitt 18kWh/100km sein (grobe Schatzung auf Basis der Daten bei "Spritmonitor.de"). Langstrecke Landstrassentempo hat kaum Potenzial für Rekuperation, daher könnte der Verbrauch im Jahresmittel durchaus an die 20kWh/100km gehen. In der Stadt mit max. 50-60km/h und vielen Geschwindigkeitswechseln hat Rekuperation natürlich einen größeren Einfluß. Da dürfte der Verbrauch geringer ausfallen. Ich glaube nicht, dass wir da eine große Überraschung beim e.Go Life erleben werden - positiv als auch negativ.

Re: e.Go Life First Edition

menu
eComm
    Beiträge: 46
    Registriert: Di 15. Jan 2019, 20:33
    Hat sich bedankt: 6 Mal
    Danke erhalten: 4 Mal
folder Mi 15. Mai 2019, 14:35
jennss hat geschrieben:
Fr 3. Mai 2019, 17:19
Bringt Rekuperation wirklich so viel, dass der Verbrauch von 24,2 auf 16 kWh sinkt?

Interessant bei Vergleichen mit anderen Herstellern ist die Frage, nach welcher Norm denn nun gemessen wird -
da gibt's im Moment ein ziemliches Durcheinander. Beispiel eines anderen, ebenfalls *kleinen* "Stadtautos":

"Stromverbrauch Honda e kombiniert (kWh/100 km): 20 - 18; CO2- Emissionen kombiniert: 0 g/km."

Mit der Erklärung im Kleingedruckten:

"Seit 1. September 2018 werden alle neuen Fahrzeuge nach einem weltweit harmonisierten Prüfverfahren zugelassen (WLTP).
[...]
Bei den hier abgedruckten Werten handelt es sich mithin nur um zur Vergleichbarkeit auf NEFZ zurückgerechnete Werte,
die auf Basis von WLTP-Werten ermittelt wurden, weil die Novellierung der Pkw-EnVKV noch auf sich warten lässt."

Alles klar?

Messung nach WLTP
Rückgerechnet auf NEFZ
==> 20 KWh / 100km

Ich glaube daß einige Autos die im Moment günstiger aussehen als der e.Go
z.T. nach anderen Verfahren vermessen/umgerechnet sind.
Wenn (wieder) alle nach gleichen Verfahren gemessen werden (WLTP ohne Rückrechnen auf NEFZ),
und beim e.Go die Reku aktiviert ist, dann wird der e.Go bei Vergleichen ganz ordentlich dastehen.....

Das ist aber im Moment nicht trivial zu vermitteln.


Quelle:
https://www.honda.de/cars/new/coming-so ... gn=honda_e
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „e.Go Life“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag