e.Go Life First Edition

Re: e.Go Life First Edition

menu
eComm
    Beiträge: 51
    Registriert: Di 15. Jan 2019, 20:33
    Hat sich bedankt: 8 Mal
    Danke erhalten: 5 Mal
folder Do 2. Mai 2019, 13:42
mweisEl hat geschrieben:
Do 2. Mai 2019, 13:30
eComm hat geschrieben:
Do 2. Mai 2019, 13:15
So steht es inzwischen auch auf der Website von e.Go (gestern stand noch bei beiden Werten "incl. Ladeverluste")
Link, bitte! Auf der Hauptseite steht e.Go 16,2 kWh/100 km.
In den eMail-Zitaten fand sich immer "... abgeschaltete Rekuperation, was zu einem Verbrauch von 20,3 kWh/100 km (WLTP City inkl. Ladeverluste) führt"

WLTP ist immer inkl. Ladeverluste (also meist ein Aufschlag zu BC-Anzeige) anzugeben (war bei NEFZ natürlich auch so). Umgekehrt ist eine Angabe "Reichweite inkl. Ladeverluste" unsinnig. Man fühlt sich an diverse Professoren aus Bayern erinnert...

https://firstedition.e-go-mobile.com/technische-daten
Verbrauch/ 100 km (WLTP City)
Verbrauch/ 100 km (WLTP Combined) 16,7 kWh
19,9 kWh
Verbrauch/ 100 km inkl. Ladeverluste (WLTP City)
Verbrauch/ 100 km inkl. Ladeverluste (WLTP Combined) 20,3 kWh
24,2 kWh

Gilt aber nur für die speziell eingebremste/abgeregelte "First Edition" (ohne Reku....)
Anzeige

Re: e.Go Life First Edition

menu
eComm
    Beiträge: 51
    Registriert: Di 15. Jan 2019, 20:33
    Hat sich bedankt: 8 Mal
    Danke erhalten: 5 Mal
folder Do 2. Mai 2019, 14:02
Blue shadow hat geschrieben:
Do 2. Mai 2019, 12:22
Ein up! liegt bei 12 kWh auf 100 km.

Wahrscheinlich noch nach NEFZ gemessen, also nur bedingt vergleichbar.
(anderes Geschwindigkeitsprofil, andere Randbedingungen....)

Die derzeit diskutierten Werte 19.9 / 24.2 gelten nur für die speziell abgeregelte First Edition (ohne Reku....)
und erscheinen etwas provisorisch und *sehr* konservativ.

Die Life60 Serienversion steht in den technischen Daten mit WLTP 16.2 KWh/100km.
Wie mweisEl richtig geschrieben hat sollte WLTP immer incl. Ladeverluste sein
(nach der Testfahrt wird im Kabel gemessen welche Energie ins Auto fließt bis der Akku wieder voll ist).

Rechnet man aus den 16.2 KWh/100km jetzt die Ladeverluste heraus (ca. 20%, siehe First Edition)
ergibt sich ein Netto-Verbrauch von 13.3 KWh/100km.
Die müssen dann aus der Netto-Kapazität der Batterie (FE: 21.5 KWh, Serienversion: 23.5 / 23.9 KWh) alimentiert werden.
Das ergibt dann rechnerische Reichweiten von 160..180km. Selbst wenn das zu optimistisch sein sollte,
die für die Serienversion prognostizierten 145km sollten wirklich drin sein.

Ich sehe keinen technischen Grund warum ein e.Go eine schlechtere Reichweite haben sollte als ein Zoe mit 22KWh Akku.
Welche Werte auch immer in den Tabellen stehen (NEFZ / WLTP / mit X / ohne Y / ...).

Re: e.Go Life First Edition

menu
red-fox
    Beiträge: 173
    Registriert: Mi 9. Mai 2018, 09:00
    Danke erhalten: 10 Mal
folder Do 2. Mai 2019, 14:23
+1

Ganz genau. Da merkt man e.go die Abstammung der RWTH an, da werden Daten kommuniziert, die bald schon wieder Geschichte sind und alle stürzen sich drauf, weils sie es nicht zu Ende lesen (siehe Kommentare: https://ecomento.de/2019/05/02/e-go-lif ... /#comments)

Das hätte man anders machen sollen. ala "Die FirstEdition ist erstmal langsamer und hat weniger Reichweite, aber dafür können wir sie jetzt endlich auf die Strasse bringen. Ab Herbst schalten wir dann alles frei."

Da kann man sich bei Sono Motors Marketing was abschauen. Da werden immer 255 km Reichweite rausgehauen, obwohl die niemals nimmer nicht erreicht werden werden. Ehrlich währt am Längsten? Beim Marketing kann man das durchaus bezweifeln.

Re: e.Go Life First Edition

menu
Maido
    Beiträge: 168
    Registriert: Mi 5. Dez 2018, 22:13
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 11 Mal
folder Do 2. Mai 2019, 16:52
eComm hat geschrieben:
Do 2. Mai 2019, 14:02
Blue shadow hat geschrieben:
Do 2. Mai 2019, 12:22
Ein up! liegt bei 12 kWh auf 100 km.

Wahrscheinlich noch nach NEFZ gemessen, also nur bedingt vergleichbar.
(anderes Geschwindigkeitsprofil, andere Randbedingungen....)

Die derzeit diskutierten Werte 19.9 / 24.2 gelten nur für die speziell abgeregelte First Edition (ohne Reku....)
und erscheinen etwas provisorisch und *sehr* konservativ.

Die Life60 Serienversion steht in den technischen Daten mit WLTP 16.2 KWh/100km.
Wie mweisEl richtig geschrieben hat sollte WLTP immer incl. Ladeverluste sein
(nach der Testfahrt wird im Kabel gemessen welche Energie ins Auto fließt bis der Akku wieder voll ist).

Rechnet man aus den 16.2 KWh/100km jetzt die Ladeverluste heraus (ca. 20%, siehe First Edition)
ergibt sich ein Netto-Verbrauch von 13.3 KWh/100km.
Die müssen dann aus der Netto-Kapazität der Batterie (FE: 21.5 KWh, Serienversion: 23.5 / 23.9 KWh) alimentiert werden.
Das ergibt dann rechnerische Reichweiten von 160..180km. Selbst wenn das zu optimistisch sein sollte,
die für die Serienversion prognostizierten 145km sollten wirklich drin sein.

Ich sehe keinen technischen Grund warum ein e.Go eine schlechtere Reichweite haben sollte als ein Zoe mit 22KWh Akku.
Welche Werte auch immer in den Tabellen stehen (NEFZ / WLTP / mit X / ohne Y / ...).
Der e-up! verbraucht nach WLTP 14,3 kWh/100km:

https://www.adac.de/infotestrat/autodat ... ng=vw-e-up!

Re: e.Go Life First Edition

menu
zitic
    Beiträge: 2759
    Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 75 Mal
folder Do 2. Mai 2019, 17:11
eComm hat geschrieben:
Do 2. Mai 2019, 14:02
Die Life60 Serienversion steht in den technischen Daten mit WLTP 16.2 KWh/100km.
Wie mweisEl richtig geschrieben hat sollte WLTP immer incl. Ladeverluste sein
Dass sind dann natürlich schon krasse Unterschiede, wenn man das mit den FE-Werten ohne Reku vergleicht. Von 24,2 auf 16,2 kWh... Die dortige Reichweite ergibt sich auch aus diesem Wert. Wäre dann also auch ein Wert WLTP combined inkl. Ladeverlust für die Reichweite. Während ich die Angabe inkl. Ladeverlust beim Verbrauch sehr sinnvoll finde, erschließt sich mir das bei der Reichweite nicht. Vorallem gibt man da ausschließlich diesen Wert an, während beim Verbrauch auch der Wert ohne Verluste angegeben wird.

Habe jetzt noch mal versucht auf den offiziellen Seiten etwas von den neuen Wagen(= richtige WLTP-Werte) zu finden. Da wird das überhaupt nicht so transparent gemacht. Der e-Niro bringt es z.B. auf 15,9 kWh. Der Wert passt schon mal nicht zur Reichweitenangabe von bis zu 455 km. Sind die 15,9 kWh inkl. Ladeverlust, haben wir hier nur 1,9 kWh/100 km Ladeverlust. Da sieht der e.go life schon sehr schlecht aus.

@Maido: der ADAC errechnet sich diese WLTP-Werte anscheinend selbst. Die haben, soweit ich das gerade überschauen konnte, einfach für jeden Wagen einen WLTP-Wert. VW selbst gibt noch die NEFZ-Werte an.

Re: e.Go Life First Edition

menu
harlem24
    Beiträge: 5747
    Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
    Hat sich bedankt: 12 Mal
    Danke erhalten: 114 Mal
folder Do 2. Mai 2019, 17:43
Wenn man sich jetzt anschaut, dass eventuell Morgen ein Skoda Citigo e für 16k€ Einstiegspreis mit 37kWh vorgestellt wird, dann kann Herr Schuh froh sein, dass er den MEB Deal, hoffentlich, in trockenen Tüchern hat...
Gruß

CHris, unterwegs mit e-flat.com Zoe ZE40

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog

Re: e.Go Life First Edition

menu
Benutzeravatar
    bm3
    Beiträge: 9615
    Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06
    Hat sich bedankt: 24 Mal
    Danke erhalten: 342 Mal
folder Do 2. Mai 2019, 18:55
Entscheidend ist nicht wann der vorgestellt wird, im Besonderen nicht beim VW-Konzern, sondern wann er kaufbar ist. Der WLTP-Verbrauch enthält immer auch die Ladeverluste.

Re: e.Go Life First Edition

menu
Benutzeravatar
folder Fr 3. Mai 2019, 10:39
eComm hat geschrieben:
Do 2. Mai 2019, 11:19
dazu meine Rechnung: 21,5 KWh / 24,2 KWh/100km ==> 89 km
Frage: Warum wird hier die "Netto"-Batteriekapazität angesetzt, und dann offensichtlich durch den Verbrauch "incl. Ladeverluste" geteilt?
"Netto"-Kapazität sollte doch gerade das sein, was nach Abzug der Ladeverluste im Akku hängen geblieben ist....
Du hast völlig recht. Die WLTP-Reichweiteangebe scheint aus dieser kruden Rechnung zu stammen und müsste höher sein. Weil beim WLTP-Verfahren E-Verbrauch und E-Reichweite aber mit separeten Messungen bestimmt werden, kann man nicht einfach die 19,9 kWh/100 km (ohne Ladeverluste) als Basis verwenden.
zitic hat geschrieben:
Do 2. Mai 2019, 17:11
Während ich die Angabe inkl. Ladeverlust beim Verbrauch sehr sinnvoll finde, erschließt sich mir das bei der Reichweite nicht. Vorallem gibt man da ausschließlich diesen Wert an
Ich kann es nur noch so deuten, dass sie die 2. WLTP-Messung für die Reichweite noch nicht durchgeführt haben, aber die technischen Daten jetzt veröffentlichen wollten. Daher werden sie bis auf weiteres die i.Allg. völlig sinnlose Reichweitenaussage "inkl. Ladeverluste" kommunizieren. Bei dieser Wertangabe können sie zumindest sicher sein, nicht "zu viel" zu versprechen.
Seit 27 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3).
Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: e.Go Life First Edition

menu
Benutzeravatar
    jennss
    Beiträge: 499
    Registriert: Mo 20. Feb 2017, 12:00
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Fr 3. Mai 2019, 17:19
Ein paar Fragen...
Bringt Rekuperation wirklich so viel, dass der Verbrauch von 24,2 auf 16 kWh sinkt? Das hätte ich jedenfalls nicht gedacht. Warum ist die Rekuperation zunächst ausgeschaltet? Das hat mit dem ESP-Zulieferer zu tun? Die Hardware (ESP) ist bereits in der FE komplett, richtig?

Warum fehlt in Newsmeldungen der Hinweis, dass alles noch per Update im September nachgereicht wird? Wurde das nur in der Email an die Vorbesteller geschrieben? Wenn Vorbesteller das Auto nicht nehmen wollen, verlieren sie dann eine Anzahlung oder nichts?
j.

Re: e.Go Life First Edition

menu
red-fox
    Beiträge: 173
    Registriert: Mi 9. Mai 2018, 09:00
    Danke erhalten: 10 Mal
folder Fr 3. Mai 2019, 20:46
Ich probiers mal.
Ja, Reku bringt viel, insbesondere bei einem Fahrzyklus bei dem häufig beschleunigt und gebremst bzw. rekuperiert wird. Aber du vermischt die Angaben. Er wird mit Reku je nach Betrachtung ~4 kWh weniger verbrauchen. Also von den ~20kwh dann die "offiziellen" derzeit noch simulierten ~16kwh. Den exakten Wert bekommt er dann nach der Freigabe und der dann erfolgten Homologation mit ESP und Reku an.
Ja das hat mit dem ESP Zulieferer zu tun und ja die Software, mehr isses ja nicht, ist schon an Bord und deaktiviert. Ebenso die Reku. Aber da das ESP drauf reagieren muss, z.b. wenn bei glätte zu stark rekuperiert wird, ist das auch erstmal aus.

Was die Meldungen angeht, weiß ich nicht warum das nicht stärker heraus gestellt wurde. Entweder es wurde nicht genau gelesen, oder man wollte es extra durch den Kakao ziehen. So wie ich die Reaktionen darauf lese, bringen die Artikel mehr Klicks wenn man es als Verriss darstellt. Aber man muss auch e.go den Vorwurf machen es zwar mit voller Transparenz mitgeteilt zu haben, aber ungeschickt in der Darstellung. Man liest da schnell drüber, dass es nur temporär ist und stürzt sich auf die unterirdischen Daten. Das stand auch nur in der Mail für die FE Vorgemerkten. Unglücklich gelaufen würd ich sagen.
Und nein niemand verliert was, jeder Vorbesteller konnte in der Vergangenheit und kann nachwie vor von der Reservierung zurücktreten und erhält seine 1000€ zurück.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „e.Go Life“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag