Es geht los ... Aktueller Fortschritt/Status der Produktion des e.Go

Re: Es geht los ... Aktueller Fortschritt/Status der Produktion des e.Go

menu
zitic
    Beiträge: 2739
    Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 68 Mal
folder Fr 10. Mai 2019, 22:26
Ich konnte den AB-Artikel jetzt mal überfliegen. Da wird explizit der 60er betrachtet. Es ist von 25.000 € für die FE die Rede und dann wird halt erwähnt, dass bald der neue e-Up und ZOE kommen. Für 25.000 € wird es natürlich wirklich fragwürdig. Verstehe auch nicht so ganz warum man sich nicht auf die kleine Version konzentriert hat. Bei 16.000 € vor Förderung hat man da schon ein Alleinstellungsmerkmal und da versteht jeder, dass man sich da auf das wesentliche konzentriert. Das ist ja auch eigentlich das, was hinter dem ursprünglichen Konzept steht. Da bietet halt keiner was an und es gibt eine größere Special Purpose Nische (Pflege, (Zweiwagen oder auch generelle) Pendler, die nur das absolute Minimum ausgeben wollen etc.), die man bedienen kann, weil man konzeptionell so aufgestellt ist, dass man mit Nischen wirtschaften kann (siehe auch VW Deal für Nische wie Buggy o.ä.).

Die größeren Versionen gehen ja z.T. schon auf Kundenwünsche zurück, weg vom Ursprung. Da finde ich den e.go Life dann auch weniger schlagend, wenn man wirklich mit e.up und Konsorten in Konkurrenz steht. Da mag man vielleicht auch der einzige sein für den das kein Zuschuss ist, weil die anderen einfach über Skalen (mit Verbrennerversion) geht und die Preisschraube drehen, weil der CO2-Haushalt stimmen muss. Davon hat der Kunde aber nichts und das wird den Machern auch bewusst sein.
Anzeige

Re: Es geht los ... Aktueller Fortschritt/Status der Produktion des e.Go

menu
Benutzeravatar
    jennss
    Beiträge: 487
    Registriert: Mo 20. Feb 2017, 12:00
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Sa 11. Mai 2019, 10:54
Es wird immer noch manchmal von 11900 € geschrieben. Dabei kommt der Life 20 doch erst nach Auslauf der Prämie und somit gibt es keine Förderung mehr, wenn... da nicht nochmal etwas beschlossen wird, aber das ist nicht sicher, schon gar nicht, ob es wieder die gleichen Beträge werden.

In AutoBild geht es um die FirstEdition. Die schneidet nicht gut ab. In AMS geht es um das Serienmodell, über das positiv berichtet wird.
j.

Es geht los ... Aktueller Fortschritt/Status der Produktion des e.Go

menu
marcus72
    Beiträge: 206
    Registriert: Mo 12. Okt 2015, 20:49
    Wohnort: Dülmen
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Sa 11. Mai 2019, 10:59
Unterwegs mit einer Zoe Z.E. 40

Re: Es geht los ... Aktueller Fortschritt/Status der Produktion des e.Go

menu
zitic
    Beiträge: 2739
    Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 68 Mal
folder Sa 11. Mai 2019, 11:31
Ohne Prämie für 14.000 € (Herstelleranteil) gibt es aber nunmal auch nicht an jeder Ecke. Das zeigen hier schon die verzweifelten Gebrauchtwagenvergleiche. Warten wir e-Up und Co ab, aber zumindest da hat man trotz allen Nachteilen als Newcomer immer noch eine Nische. Mit den noch üppigeren Firmenprämien ohnehin. Warten wir’s ab.

Re: Es geht los ... Aktueller Fortschritt/Status der Produktion des e.Go

menu
Pitz
    Beiträge: 144
    Registriert: Mi 17. Jan 2018, 13:12
    Hat sich bedankt: 65 Mal
    Danke erhalten: 16 Mal
folder So 12. Mai 2019, 11:12
zitic hat geschrieben:
Sa 11. Mai 2019, 11:31
Ohne Prämie für 14.000 € (Herstelleranteil) gibt es aber nunmal auch nicht an jeder Ecke. Das zeigen hier schon die verzweifelten Gebrauchtwagenvergleiche. Warten wir e-Up und Co ab, aber zumindest da hat man trotz allen Nachteilen als Newcomer immer noch eine Nische. Mit den noch üppigeren Firmenprämien ohnehin. Warten wir’s ab.
Der E - Go kostet aber nun erst einmal 24 000 Euro.
Auf irgendwelche Versprechungen sollte niemand bauen, das geht in die Hose!

Re: Es geht los ... Aktueller Fortschritt/Status der Produktion des e.Go

menu
hansos
    Beiträge: 2
    Registriert: Mo 13. Mai 2019, 22:08
folder Mo 13. Mai 2019, 22:23
Ich lese hier schon eine ganze Zeit lang mit, aber ich musste mich jetzt mal registrieren, um etwas gegen diese Fake-News des Users Pitz zu schreiben. Er dominiert hier als einzelner User diesen Thread mit seinen falschen Angaben. So wie ich das sehe, gibt es die First Version für 22900 Euro. Das stand in der Email. Die reguläre 60kW-Version wird mit 19900 Basispreis angegeben (zwar noch nicht gesicherter Preis, aber die Konfig enthält auch bei weitem nicht die Ausstattung der First Edition, die z.B. Klima, Sitzheizung und Infotainmentsystem enthält. Damit halte ich den Preis für nicht gerade unrealisitisch). Also woher kommen die 24000 Euro? Kritik ist ja schön und gut, aber bitte mit korrekten Zahlen arbeiten und generell ist dieser Strang hier auch glaube ich nicht dafür vorgesehen, das gehört denke ich woanders hin.

Re: Es geht los ... Aktueller Fortschritt/Status der Produktion des e.Go

menu
marcus72
    Beiträge: 206
    Registriert: Mo 12. Okt 2015, 20:49
    Wohnort: Dülmen
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Mo 13. Mai 2019, 22:27
@hansos Ja, ich gebe dir Recht.
Er nervt. Ich ignoriere den Stänkerer.

Don‘t feed the Troll ;-)
Unterwegs mit einer Zoe Z.E. 40

Re: Es geht los ... Aktueller Fortschritt/Status der Produktion des e.Go

menu
Benutzeravatar
    jennss
    Beiträge: 487
    Registriert: Mo 20. Feb 2017, 12:00
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Mo 13. Mai 2019, 22:45
hansos hat geschrieben:
Mo 13. Mai 2019, 22:23
Also woher kommen die 24000 Euro?
In den meisten Berichten in Zeitschriften und so werden 24650 € genannt. Da man aber bis September auf einiges verzichten muss, bekommt der Käufer der First Edition 1750 € Rabatt und zahlt statt 24650 € nur 22900 €.
Beispiel: https://de.motor1.com/news/348970/ego-l ... o-startet/
j.

Re: Es geht los ... Aktueller Fortschritt/Status der Produktion des e.Go

menu
Benutzeravatar
folder Di 14. Mai 2019, 08:16
jennss hat geschrieben:
Mo 13. Mai 2019, 22:45
In den meisten Berichten in Zeitschriften und so werden 24650 € genannt. Da man aber bis September auf einiges verzichten muss, bekommt der Käufer der First Edition 1750 € Rabatt und zahlt statt 24650 € nur 22900 €.
Beispiel: https://de.motor1.com/news/348970/ego-l ... o-startet/
j.
So hat es e.go jedenfalls in der letzten Rundmail kommuniziert. Der reduzierte Preis der First Edition stand allerdings schon vorher fest; Es ist wohl eher ein Marketingtrick, diesen Rabatt jetzt im Nachhinein als "Entschädigung" für die Verzögerungen zu bezeichnen.

Re: Es geht los ... Aktueller Fortschritt/Status der Produktion des e.Go

menu
gemm
    Beiträge: 218
    Registriert: Fr 5. Jan 2018, 11:25
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 8 Mal
folder Di 14. Mai 2019, 09:30
marcus72 hat geschrieben:
Mo 13. Mai 2019, 22:27
@hansos Ja, ich gebe dir Recht.
Er nervt. Ich ignoriere den Stänkerer.

Don‘t feed the Troll ;-)
Stimmt, dafür gibt es die "ignore" Funktion. Ich sehe seine Ausführungen seitdem gar nicht mehr....
hansos hat geschrieben:
Mo 13. Mai 2019, 22:23
Die reguläre 60kW-Version wird mit 19900 Basispreis angegeben ...
Realistisch betrachtet muss in dieser Kalkulation auch noch der 2000 Euro Zwangsrabatt des Herstellers für die E-Mobilitäts Prämie eingepreist sein...zumindest bis Juni. Das ist zwar offiziell nicht so, aber rein betriebswirtschaftlich kann kein Hersteller einfach 2000 Euro aus den Produktionskosten rausschneiden, wenn es vorher nicht als Spielraum drin war. Der e.Go Life 60 Basis muss sich also für knapp 18000 Euro kostendeckend (mit etwas Gewinn) produzieren lassen. Und für den geplanten "Direktvertrieb" muss auch noch was hängenbleiben.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „e.Go Life“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag