Kona und die Ladekabel

Re: Kona und die Ladekabel

menu
Benutzeravatar
    Brunyev
    Beiträge: 288
    Registriert: Do 4. Aug 2016, 14:35
    Wohnort: Delbrück
    Hat sich bedankt: 80 Mal
    Danke erhalten: 49 Mal
folder Fr 20. Dez 2019, 16:44
Peter: ... das ist nicht schlecht, es erzeugt lediglich eine Schieflast. Was das ist bitte googeln! Für den Kona ist es immer noch "gesundes AC-Laden" ob 2 oder 7 kWh ist alles in Ordnung. Mehr oder Schneller kann der Kona eh nicht über Wechselstrom (AC) ... nur über Gleichstrom (DC) kann der Kona dreiphasig über einen CCS-Stecker an einer Schnellladestation bis zu rund 75 kWh laden was aber nicht so gesund für den Akku ist zumindest dann wenn man das ausschließlich tut.
Das Facelift des Kona EV (Model 2020) wird 3-phasig bis zu 11 kWh AC Laden können. Nötig ist dies meiner Meinung nach nicht. Nice to have.
Ich lade auch meist über ein schweres, dickes 3-phasiges Ladekabel immer so um die 7 kWh in meinen Kona. Wenn das nicht geht nehme ich das orangene Spiralkabel (1-phasig) und lade nur bis zu 4 ... alles gut ;)
Kia Soul EV Play Bj. July 2017/30kWh
Hyundai KONA 64kWh Premium/12.11.18 bestellt/am 30.04.19 ausgeliefert ... Hyundai KONA 64kWh MY2020 Premium am 19.02.20 bestellt / Lieferzeit bis 6 Monate
PV-Anlage 21,96 kWp mit 15,84 kWh-Speicher
Anzeige

Re: Kona und die Ladekabel

menu
Benutzeravatar
    PeterWenz
    Beiträge: 23
    Registriert: So 22. Sep 2019, 07:48
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Fr 20. Dez 2019, 17:41
OK - danke, jetzt bin ich im Klarem.
Ich hab schon Angst gehabt, dass was kaputt gehen kann.

Es ist schon schön.
Gestern war ich mit einem Freund beim unserem LieblingsItaliener.
3,5 Stunden - 24,5 kWh geladen (auch noch kostenlos) ist doch alles im Butter!!
Seit 17.10.2019 Kona 64 kWh Premium

Re: Kona und die Ladekabel

menu
Benutzeravatar
folder Fr 20. Dez 2019, 18:08
Nein, es geht nichts kaputt. Beim einphasigen Laden braucht man aber nur drei Adern, beim dreiphasigen fünf. Da Dein Kona nur eine Phase nutzt, bleiben zwei Adern ungenutzt. Daher ist das Kabel nur etwas schwerer und unhandlicher als nötig. Ansonsten gibt es keinen Nachteil.

Das schnellere Laden hättest Du auch mit einem auf 32 A codierten einphasigen Ladekabel haben können. Das wäre etwas handlicher.

Der Vorteil Deines Kabels ist, dass Du es in Zukunft auch mit einem Auto mit 22 kW nutzen kannst.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Kona und die Ladekabel

menu
Pfälzer68
    Beiträge: 321
    Registriert: Do 8. Sep 2016, 12:00
    Wohnort: DüW
    Hat sich bedankt: 61 Mal
    Danke erhalten: 68 Mal
folder So 22. Dez 2019, 00:45
Brunyev hat geschrieben:
Fr 20. Dez 2019, 16:44
nur über Gleichstrom (DC) kann der Kona dreiphasig über einen CCS-Stecker an einer Schnellladestation bis zu rund 75 kWh laden
Hi.

Ähem.. nope, datt is so nicht richtig!

Wie der Name schon sagt läd der Kona über CCS Gleichstrom (DC), und zwar über die beiden dicken Kontakte im unteren Teil des CCS-Systems. Der Typ2 AC-Teil ist Stromlos bis auf die Steuerkontakte, da wird nichts "3-Phasig" geladen.
Ausserdem läd selbst der große Kona nur bis 64kWh (Ladeverluste nicht berücksichtigt), das aber bei entsprechender Säule mit bis zu 75kW...

Re: Kona und die Ladekabel

menu
Benutzeravatar
    Brunyev
    Beiträge: 288
    Registriert: Do 4. Aug 2016, 14:35
    Wohnort: Delbrück
    Hat sich bedankt: 80 Mal
    Danke erhalten: 49 Mal
folder So 22. Dez 2019, 09:35
... das mag sein, danke ... so genau wollte/konnte ich das Peter nicht antun ;)
Kia Soul EV Play Bj. July 2017/30kWh
Hyundai KONA 64kWh Premium/12.11.18 bestellt/am 30.04.19 ausgeliefert ... Hyundai KONA 64kWh MY2020 Premium am 19.02.20 bestellt / Lieferzeit bis 6 Monate
PV-Anlage 21,96 kWp mit 15,84 kWh-Speicher

Re: Kona und die Ladekabel

menu
Benutzeravatar
    PeterWenz
    Beiträge: 23
    Registriert: So 22. Sep 2019, 07:48
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder So 22. Dez 2019, 10:30
Danke für eure Antworten / Erklärungen, mir wurde geholfen und die Angst genommen.
Mich freut es, dass nichts kaputt gehen kann und vor allem, dass ich bei den kleinen Säulen (22 kWh) bisschen schneller laden kann.
Die gibt es bei uns in Regensburg wie Sand am Meer und viele davon sind auch noch kostenfrei.
Ich finde nach 3500 km die E-Mobilität SEHR GEIL!
Seit 17.10.2019 Kona 64 kWh Premium

Re: Kona und die Ladekabel

menu
Gearsen
    Beiträge: 568
    Registriert: So 11. Mär 2018, 10:35
    Hat sich bedankt: 144 Mal
    Danke erhalten: 186 Mal
folder So 22. Dez 2019, 18:46
Pfälzer68 hat geschrieben:
So 22. Dez 2019, 00:45
...
Ausserdem läd selbst der große Kona nur bis 64kWh (Ladeverluste nicht berücksichtigt), das aber bei entsprechender Säule mit bis zu 75kW...
Genau genommen ist diese Suche nach den höchsten kW Ladegeschwindigkeit Blödsinn. Der Kona lädt mit max. 200 Ampere, wenn die Batterietemperatur und der SOC im richtigen Bereich sind. Die Kilowatt ergeben sich aus der Batteriespannung in Abhängigkeit zu den 200 Ampere, also wenn unter 53% SOC und Temperaturen von 15°C - 35°C knapp die 400 Volt erreicht werden sind das mal 200 Ampere genau 80 Kilowatt. Hat die Batterie nur 380 Volt erreicht sind es halt nur 76kW. (380V x 200A = 76.000W)

Könnt ihr an dem Display der Ionity-Säulen hervorragend ablesen und nachvollziehen. ;)
Hier 378Vx199A=75.222W gerundet also 75kW:
Kona-an-Ionity.jpg
Kona-an-Ionity.jpg (11.18 KiB) 314 mal betrachtet
LG
Gearsen
06.2017: 18650 10Wh statt King Size (Verbrenner im Gesicht durch MTL und DL abgelöst)
07.2018: Ninebot One E+ 320Wh
11.2018: Kona Elektro Premium 64kWh in Dark-Knight Metallic (Ritter der Ladesäulen)
09.2019: The Urban #HMBRG V3 StVO 374Wh
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Kona - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag