Hintergrund & Gedanken zur "Vorgabe": 1mal im Monat von 20-100% laden

Hintergrund & Gedanken zur "Vorgabe": 1mal im Monat von 20-100% laden

IoniqFelix
  • Beiträge: 45
  • Registriert: Mi 24. Okt 2018, 16:55
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
Laut Handbuch sollte man den Kona ein mal pro Monat von 20% - 100 % aufladen. Dazu habe ich einige Fragezeichen:

1. Ist wohl mind. von 20% bis 100% gemeint. Nur warum gerade 20% ?
2. Ist damit ausschließlich durchgehendes aufladen gemeint? (also z.B. öffentlich von 20 bis 90 und den Rest dann Zuhause zählt nicht dazu)
3. Genannt wird dabei nicht, welche Art der Aufladung. Sprich ob von 20 bis 100 AC oder DC ist egal?
4. Hat nichts direkt mit dem Handbuchhinweis zu tun, aber wenn man dieses 1 mal im Monat nicht an einer DC sondern AC Säule macht würde das
mindestens mehr als 4,5 Stunden dauern und so sowohl bei Maingau und auch bald bei ENBW nur mit "Blockierungsgebühr" möglich sein was diese noch mals als absurdum aufzeigt.
5. Wer dem aus dem Weg geht und zu Hause nur eine Steckdose hat müsste rund 22 Stunden laden ?

Wie seht Ihr das?
Seit Juli 2020 Kona 64KW BJ 2020
Anzeige

Re: Hintergrund & Gedanken zur "Vorgabe": 1mal im Monat von 20-100% laden

Gearsen
  • Beiträge: 1046
  • Registriert: So 11. Mär 2018, 10:35
  • Hat sich bedankt: 316 Mal
  • Danke erhalten: 376 Mal
read
Völlig unnötig. Ich lade im Hochsommer auf 70% auf und sonst bis 80%. Die 100% hat meiner bei 50000km in 22 Monaten erst ca. 5 Mal gesehen (immer nur wegen geplanter Langstrecke und unnötiger Reichweitenangst...). Der Drift von der am höchsten geladenen Zelle bis zur am niedrigsten geladenen Zelle aller 98 Stück ist nie höher als 0,02 Volt und das ist das Minimum, was er aus den ODB2-Daten überhaupt ausgeben kann. Mach dich nicht verrückt. Hyundai hat das BMS, also die Batterieverwaltung so sicher eingestellt. Der wird nie nich in 8 Jahren unter 80% SOH (State Of Health) fallen! Und wenn du ihn auch hauptsächlich bis 80% lädst, wird er vermutlich in 8 Jahren nicht mal unter 90% SOH fallen. Ich habe noch 100% SOH nach 50000km!

Außerdem gab es gerade vor ein paar Monaten ein BMS-Update, da hat Hyundai alle historischen Daten resettet. Somit "denkt" das BMS, die Batterie wäre neu. Ich habe null Reichweitenverlust seit Kauf!

LG
Gearsen
06.2017: 18650 10Wh statt King Size (E-ZigaRettenLeben)
07.2018: Ninebot One E+ 320Wh
11.2018: Kona Elektro Premium 64kWh in Dark-Knight Metallic (Ritter der Ladesäulen)
09.2019: The Urban #HMBRG V3 StVO 374Wh
08.2020: SuperSoco TC 1,8kWh

Re: Hintergrund & Gedanken zur "Vorgabe": 1mal im Monat von 20-100% laden

IoniqFelix
  • Beiträge: 45
  • Registriert: Mi 24. Okt 2018, 16:55
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
@Gearsen Danke vorab. Aber mache mir keine Sorge. Mir ging es eben um die allgemeine Sinnhaftigkeit und der Einschätzung warum die Angabe 20% bis .... Irgend einen Grund wird es da geben sonst hätte man ja wie beim Ioniq nur den Hinweis geben brauchen 1* pro Monat auf 100% egal von wo aus. Und ehrlich gesagt ging mir dabei die "Blockierungsgebühr" als erstes durch den Kopf, welche ich für vollkommen falsch finde , vor allem wenn es eben solche "Vorgabe" gibt und das auf Menschen trifft welche nicht zu Hause laden können.
Seit Juli 2020 Kona 64KW BJ 2020

Re: Hintergrund & Gedanken zur "Vorgabe": 1mal im Monat von 20-100% laden

Gearsen
  • Beiträge: 1046
  • Registriert: So 11. Mär 2018, 10:35
  • Hat sich bedankt: 316 Mal
  • Danke erhalten: 376 Mal
read
Ich kann auch nicht zuhause laden, bzw. ich will nicht über Schuko laden. Und ich lade zu 95% am 50kW-Lader.

Vergiss die Vorgabe. Irgendwann fährst du ihn zufällig mal unter 10%, dann weiß das BMS, dass er kurz vor Ende ist. Und irgendwann lädst du bis 100%, dann weiß das BMS die 100%. Soweit mir bekannt, bzw. was ich feststelle ist, dass alle Zellen immer in Balance sind.
06.2017: 18650 10Wh statt King Size (E-ZigaRettenLeben)
07.2018: Ninebot One E+ 320Wh
11.2018: Kona Elektro Premium 64kWh in Dark-Knight Metallic (Ritter der Ladesäulen)
09.2019: The Urban #HMBRG V3 StVO 374Wh
08.2020: SuperSoco TC 1,8kWh

Re: Hintergrund & Gedanken zur "Vorgabe": 1mal im Monat von 20-100% laden

USER_AVATAR
  • kaltuna
  • Beiträge: 120
  • Registriert: Mi 18. Sep 2019, 06:42
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Zur Frage ob AC oder DC: Im gleichen Absatz steht „...wird das Laden mit Wechselstrom empfohlen“.
Warum wird eine solche Ladung ab unter 20% soc empfohlen ? Damit neben den vielen Zwischenladungen immer mal wieder eine ist, die mindestens 80% der Kapazität in einem Rutsch auflädt. Dadurch kann das BMS wohl noch besser die Zellen „verstehen“ und entsprechend später balancieren. Viele Zwischenladungen verschieben dieses „Bild“ der Zellen immer leicht.
Seit Okt/2019: Hyundai Kona Style, 39 kWh

Re: Hintergrund & Gedanken zur "Vorgabe": 1mal im Monat von 20-100% laden

USER_AVATAR
read
Es geht vermutlich nicht um das Balancieren, sondern um eine Kalibrierung. Wenn man lange nicht voll lädt bzw. leer fährt, kann der SoC irgendwann ein paar Prozent daneben liegen.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Hintergrund & Gedanken zur "Vorgabe": 1mal im Monat von 20-100% laden

De Hitzi
  • Beiträge: 571
  • Registriert: Di 7. Mai 2019, 09:25
  • Hat sich bedankt: 95 Mal
  • Danke erhalten: 130 Mal
read
Lade zu 95% am Schuko-Ziegel und bin bei rund 13.000km noch nicht liegen geblieben-alles machbar mit etwas Planung. Lade auf die 100% nur bei der Reichweiten-Challenge, da ich keine Lust habe, den 80% Wert auf 100% hochzurechnen.
Manchmal ist man zu Kopflastig und will alles verstehen oder richtig machen. Hyundai ist beim BMS so konservativ, da werden wir Fahrer*innen den Kona nicht „klein“ kriegen. Vor einem Defekt ist keiner sicher, egal ob immer AC oder DC Ladung, ob bis 80% oder immer 100% (die in Wirklichkeit wahrscheinlich 96-97% sind).
bis 02/2020: MB C-Klasse T-Modell, Diesel, EURO 6 mit Ad-Blue und Schummelsoftware
ab 02/2020: KONA Elektro MJ 2020, Premium, Dark Knight
aktuell 13.500km - Gesamtdurchschnittsverbrauch ab 1.Km = 15,4 kWh

Re: Hintergrund & Gedanken zur "Vorgabe": 1mal im Monat von 20-100% laden

Ronny89
  • Beiträge: 497
  • Registriert: Sa 1. Feb 2020, 13:43
  • Hat sich bedankt: 176 Mal
  • Danke erhalten: 82 Mal
read
Würde auch immer noch 5€ wetten das die Kalendarische Alterung dem Akku definitiv eher den Garaus machen wird als das wie Lade ich das ganze ;) beim Otto normal 15-20tsd km im jahr Fahrer natürlich.

Wir werden in der Garantie Zeit und Paar Jahre danach denke keine großen Probleme fest stellen...

Die Vorgabe wird einfach von Hyundai gemacht wurden sein damit nicht Leute permanent nur mit 50-60% rum fahren und sagen die Reichweite stimmt nicht mehr... ;)

Re: Hintergrund & Gedanken zur "Vorgabe": 1mal im Monat von 20-100% laden

USER_AVATAR
read
Ronny89 hat geschrieben: Würde auch immer noch 5€ wetten das die Kalendarische Alterung dem Akku definitiv eher den Garaus machen wird als das wie Lade ich das ganze
Aber die kalendarische Alterung hängt doch gerade davon ab, wie man lädt...
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Hintergrund & Gedanken zur "Vorgabe": 1mal im Monat von 20-100% laden

Ronny89
  • Beiträge: 497
  • Registriert: Sa 1. Feb 2020, 13:43
  • Hat sich bedankt: 176 Mal
  • Danke erhalten: 82 Mal
read
Meinst du beim konservativen Batteriemanagement seitens Hyundai wird das wirklich so viel aus machen?

Nur wenn man unter 10% oder über 90% (gerundet) permanent unterwegs ist läuft man Gefahr die Alterung zu beschleunigen... Meine Meinung.

An meinem quad (ja ich weiß kein Vergleich) hängt eine 12ah li-ion Batterie seit 2012...Laut tester Restkapazität 87% (schwankt immer bisschen)... Auch die wird immer pfleglich behandelt (nie tiefenentladen, im Winter auch mal wieder nachladen)

Warum sollte es sich beim Auto wirklich groß anders verhalten? Die hersteller müssen das ganze ja so entwickeln das sogar der dümmste/unwissendste Nutzer die Kiste nicht in 8 Jahren klein kriegt... Die Empfehlung rührt vllt auch daher das man natürlich die Leute auch erziehen möchte
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Kona - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag