Auf neuen KONA 2020 warten, oder gleich bestellen?

Re: Auf neuen KONA 2020 warten, oder gleich bestellen?

menu
Benutzeravatar
    HWH
    Beiträge: 263
    Registriert: Mo 10. Apr 2017, 13:57
    Wohnort: Dortmund
    Hat sich bedankt: 82 Mal
    Danke erhalten: 21 Mal
folder So 11. Aug 2019, 14:42
Binabik hat geschrieben:
So 11. Aug 2019, 08:59
Kona E 64 hat geschrieben:
So 11. Aug 2019, 07:12
EUR 299,00 klingt super günstig. Wo ist der Haken? Hohe Anzahlung? Hohe Schlusszahlung? Wie lang ist die Laufzeit? Monatsrate zzgl. 19% USt?
Wahrscheinlich ähnlich wie bei mir.
Anzahlung : 10000€
Restzahlung : ca. 20000€
Laufzeit: 4 Jahre
Das sind gesamt 44.352 € plus USt? Halte ich nicht unbedingt für ein Schnäppchen.
Gruß aus Dortmund
Werner
Anzeige

Re: Auf neuen KONA 2020 warten, oder gleich bestellen?

menu
Pirx
    Beiträge: 10
    Registriert: Do 27. Okt 2016, 18:51
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Mo 12. Aug 2019, 06:59
Ich verstehe euch nicht. Ob die Finanzierung teuer oder günstig ist , entscheidet nicht die Monatsrate, sondern ausschließlich der Zinssatz! Dieser beträgt derzeit effektiv 2,79% (für KONA bei Huyndaifinance). Die Aufteilung des Kaufpreises (+Zinses) auf Anzahlung, Monatsraten und Restzahlung ist in einem gewissen Rahmen frei wählbar..... Insofern, wenn dir jemand ein Auto für 299 € im Monat anbietet, dann frage ihn nach dem Zinssatz, ansonsten kann es sich um Augenwischerei handeln.

Re: Auf neuen KONA 2020 warten, oder gleich bestellen?

menu
Binabik
    Beiträge: 12
    Registriert: So 16. Jun 2019, 08:17
folder Mo 12. Aug 2019, 21:04
HWH hat geschrieben:
So 11. Aug 2019, 14:42
Binabik hat geschrieben:
So 11. Aug 2019, 08:59
Kona E 64 hat geschrieben:
So 11. Aug 2019, 07:12
EUR 299,00 klingt super günstig. Wo ist der Haken? Hohe Anzahlung? Hohe Schlusszahlung? Wie lang ist die Laufzeit? Monatsrate zzgl. 19% USt?
Wahrscheinlich ähnlich wie bei mir.
Anzahlung : 10000€
Restzahlung : ca. 20000€
Laufzeit: 4 Jahre
Das sind gesamt 44.352 € plus USt? Halte ich nicht unbedingt für ein Schnäppchen.
inkl. USt
Kona Electric Premium
Bestellt: 02.04.2019

Re: Auf neuen KONA 2020 warten, oder gleich bestellen?

menu
trekki1990
    Beiträge: 349
    Registriert: Mi 12. Okt 2016, 20:12
    Hat sich bedankt: 24 Mal
    Danke erhalten: 23 Mal
folder Di 13. Aug 2019, 10:11
Ich häng mich mal hier mit rein. Bei uns siehts ein wenig anders aus. Wir fahren einen blauen Premium Ioniq28 (EZ 05/2018, ca. 21000km) und wünschen uns natürlich schon einen größeren Akku. Man hat halt mehr Flexibilität. Und unsere Reise an die Ostsee (ca. 3 bis 4 mal im Jahr) wäre auch locker mit einer Akkuladung drin.

Niro wäre es geworden, wenn denn Lieferbar wäre. Tesla ist uns zu kostspielig, weil wenn Tesla dann das Long Range Model aber wie gesagt, zu teuer und auch ein paar andere Dinge die Hyundai besser kann / macht als Tesla.

Nun ist es so, dass der Ioniq28 für um die 27-28Tk € bei mobile gehandelt wird. Aber für den Preis bekomme ich den ja beim Händler niemals los. Laut vorsichtiger Schätzung bei wirkaufendeinauto lande ich bei ca. 24500€. Schon übel.

Habe aber nun auch gesehen, dass es den Kona für unter 40k gibt. Dann noch ein bisschen Rabatt und BAFA und dann komme ich fast an den Preis, den ich damals für den Ioniq bezahlt habe.

Macht das jetzt Sinn den zu verkaufen oder wie schon am Anfang erwähnt auf den FL Kona zu warten? Ich mein der Ioniq ist ein tolles Auto und ich liebe ihn aber der Akku... ich weiß wir kommen damit hin, aber ich habe das Gefühl auf längeren Strecken ständig nur am Kabel zu hängen und das trotz Verbrauch von ca. 13,8 kwh/100km.
Gruß
trekki

Citroen C-Zero (2013) | IONIQ28 Premium Blau (2018) | 4,9 kwp PV + 4,5kwh Fronius Battery

Re: Auf neuen KONA 2020 warten, oder gleich bestellen?

menu
Kona E 64
    Beiträge: 121
    Registriert: Do 20. Dez 2018, 11:55
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 31 Mal
folder Di 13. Aug 2019, 10:26
trekki1990 hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 10:11
Ich häng mich mal hier mit rein. Bei uns siehts ein wenig anders aus. Wir fahren einen blauen Premium Ioniq28 (EZ 05/2018, ca. 21000km) und wünschen uns natürlich schon einen größeren Akku. Man hat halt mehr Flexibilität. Und unsere Reise an die Ostsee (ca. 3 bis 4 mal im Jahr) wäre auch locker mit einer Akkuladung drin.

Niro wäre es geworden, wenn denn Lieferbar wäre. Tesla ist uns zu kostspielig, weil wenn Tesla dann das Long Range Model aber wie gesagt, zu teuer und auch ein paar andere Dinge die Hyundai besser kann / macht als Tesla.

Nun ist es so, dass der Ioniq28 für um die 27-28Tk € bei mobile gehandelt wird. Aber für den Preis bekomme ich den ja beim Händler niemals los. Laut vorsichtiger Schätzung bei wirkaufendeinauto lande ich bei ca. 24500€. Schon übel.

Habe aber nun auch gesehen, dass es den Kona für unter 40k gibt. Dann noch ein bisschen Rabatt und BAFA und dann komme ich fast an den Preis, den ich damals für den Ioniq bezahlt habe.

Macht das jetzt Sinn den zu verkaufen oder wie schon am Anfang erwähnt auf den FL Kona zu warten? Ich mein der Ioniq ist ein tolles Auto und ich liebe ihn aber der Akku... ich weiß wir kommen damit hin, aber ich habe das Gefühl auf längeren Strecken ständig nur am Kabel zu hängen und das trotz Verbrauch von ca. 13,8 kwh/100km.
Das ist eine schwierige Entscheidung. Je länger du wartest, desto mehr wird der Preis für den Ioniq sinken - und zwar kräftig, weil gleichzeitig mehr Fahrzeuge mit größerer Reichweite auf den Markt kommen. Momentan werden die Ioniqs ja noch hoch gehandelt. Aber wenn der Standard bei den Akkus demnächst 400 Km hergibt, dann wird der Ioniq schwer verkäuflich.

Ich würde es davon abhängig machen, wie oft du mehr als 200 Km Reichweite brauchst. Ist das ständig der Fall, dann würde ich jetzt tauschen. Wenn es nur selten vorkommt, würde ich den Ioniq noch viele Jahre weiter fahren und bei weiteren Strecken, dann halt die Ladepausen in Kauf nehmen.

Re: Auf neuen KONA 2020 warten, oder gleich bestellen?

menu
Stromflüsterer
folder Di 13. Aug 2019, 10:30
trekki1990 hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 10:11
Nun ist es so, dass der Ioniq28 für um die 27-28Tk € bei mobile gehandelt wird. Aber für den Preis bekomme ich den ja beim Händler niemals los. Laut vorsichtiger Schätzung bei wirkaufendeinauto lande ich bei ca. 24500€. Schon übel.
Hallo,

ich habe meinen Ioniq über Abracar verkauft. Das ist ein völlig anderes Konzept als wirkaufendeinauto. Schau es dir mal an, da bekommt man deutlich mehr.
Ich würde nicht auf den neuen Kona warten, denn der Mehrwert ist marginal. Der Dreiphasenlader (ich glaube sogar nur optional), das (ebenfalls optionale 10er Display) und die App-Anbindung, bei sicher höheren Preisen wären zwar schön zu haben, machen aber die Sau nciht fett, meiner Meinung nach.
Der Dreiphasenlader bringt ja in der Realität max. 11kW statt 7,2kW (an 22er Säulen; 11er gibt's ja eh kaum noch) und das App-Problem kann man mit dem Nachrüstsatz von EvNotify lösen.

Ich würde also zuschlagen, wenn ein Kona aktuell verfügbar ist, denn wer weiß jetzt schon wie lange die Lieferzeiten für das neue Modell sein werden? Es ist ja noch nicht einmal konfigurierbar.

Re: Auf neuen KONA 2020 warten, oder gleich bestellen?

menu
trekki1990
    Beiträge: 349
    Registriert: Mi 12. Okt 2016, 20:12
    Hat sich bedankt: 24 Mal
    Danke erhalten: 23 Mal
folder Di 13. Aug 2019, 10:37
Danke für eure schnellen Antworten. Das mit der 400km Grenze ist mir auch in den Sinn gekommen...
@Kona E 64: Ja an den Wochenenden kann es schon mal vorkommen, dass wir spontan über 200km machen, da wir gern Familienausflüge unternehmen. Und da ist es mit dem IONIQ schon recht viel Planungsaufwand. Ich habe halt nur Angst das der etwas kleinere Kofferraum des Kona uns nicht ausreichen wird. Gibts für den Kona eine Dachbox?

@Stromflüsterer: EVNotify rüste ich gerade beim IONIQ nach. Brauche nur noch einen Dongle der automatisch aufwacht. Ist mir also vertraut. Navi hatte ich auch schon gehackt, also an der App Anbindung solls nicht liegen. Unterwegs nutze ich auf Langstrecke eh meist nur CCS Lader und AC Lader nur wenn unbedingt nötig und einer in Reichweite ist am Zielort. Nutze die dann als Destination Lader.

Das mit Abracar schau ich mir mal an, danke!
Gruß
trekki

Citroen C-Zero (2013) | IONIQ28 Premium Blau (2018) | 4,9 kwp PV + 4,5kwh Fronius Battery

Re: Auf neuen KONA 2020 warten, oder gleich bestellen?

menu
trekki1990
    Beiträge: 349
    Registriert: Mi 12. Okt 2016, 20:12
    Hat sich bedankt: 24 Mal
    Danke erhalten: 23 Mal
folder Di 13. Aug 2019, 10:48
lol Abracar hat den Vogel abgeschossen: 22.300€
Ich verkaufe die Kiste dann doch lieber privat ;)
Gruß
trekki

Citroen C-Zero (2013) | IONIQ28 Premium Blau (2018) | 4,9 kwp PV + 4,5kwh Fronius Battery

Re: Auf neuen KONA 2020 warten, oder gleich bestellen?

menu
Ilchi
    Beiträge: 773
    Registriert: So 12. Apr 2015, 13:27
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 76 Mal
folder Di 13. Aug 2019, 11:23
Schau Dir den Kona gut an, bevor Du ihn kaufst. Wir sind auch von einem Ioniq auf einen Kona (beides Premium) und bereuen die Entscheidung nicht.
Der Ioniq kann aber einiges deutlich besser als der Kona, zum Beispiel die Fahrruhe auch aufgrund des Radstands, die Memorysitze, der deutlich größere und meines Erachtens nach auch praktischere Kofferraum, die vermutlich unzerstörbaren Zellen, die Belüftung hinten, der kleinere Preis, die wahnsinns gute Effizienz... Ich merke gerade, dass ich durchaus dem Ioniq nachweine, auch wenn ich mit dem Kona sehr zufrieden bin - man kann eben nicht tausend Autos haben :-)

Letztlich ist es eine Abwägung, die nach den persönlichen Schwerpunkten zu fällen ist, da es eigentlich zwei grundverschiedene Autos sind. Aber ja, der Kona hat eine Dachlast und somit funktioniert auch ein Dachkoffer.
Kona seit 04/2019
Ioniq von 04/2017 bis 05/2019

Re: Auf neuen KONA 2020 warten, oder gleich bestellen?

menu
Stromflüsterer
folder Di 13. Aug 2019, 12:32
trekki1990 hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 10:48
lol Abracar hat den Vogel abgeschossen: 22.300€
Ich verkaufe die Kiste dann doch lieber privat ;)

Der angezeigte Preis bei abracar ist im Gegensatz zu wirkaufendeinauto eher die untere Marke und du bekommst mit Sicherheit einen höheren Preis, denn die vermitteln ja an Suchende, die eben genau einen Ioniq möchten und du bist auch nicht verpflichtet zu verkaufen.
Bei wkda.de sind die aufgerufenen Preise ja reine Fantasielockangebote, die die begutachtende Werkstatt null interessieren und logischerweise sind die Preise dann sehr niedrig, weil es ja zu diesem Zeitpunkt keinen Käufer gibt und auch nciht klar ist, wie lange das Auto dann auf Halde steht.

In meinem konkreten Fall war es so:
wkda.de gab einen Lockpreis von 26.000.- an, beim Ortstermin bot mir der Händler dann 22.500.-
Abracar wies eine erste Schätzung von 24.300.- aus und der vermittelte Privatkäufer zahlte dann 27.500.-, davon zahlte ich dann 999.- an abracar.
Ergo 26500.- für mich. Das Gute an abracar ist, dass man kaum Zeitaufwand hat und das Ganze bei Dir zu Hause stattfindet. Es gibt einen Termin zur Bewertung und einen zum Verkauf, vor allem ganz ohne nachverhandeln.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Kona - Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag