367 Tage Vorfreude auf den neuen Kona

367 Tage Vorfreude auf den neuen Kona

menu
Benutzeravatar
    Zumi
    Beiträge: 343
    Registriert: So 18. Feb 2018, 14:55
    Hat sich bedankt: 9 Mal
    Danke erhalten: 19 Mal
folder Mi 30. Jan 2019, 18:55
Jetzt ist es bald über ein Jahr her das wir den Kona beim Händler reserviert haben.
Am 13.02.2019 werden wir den Kona nun endlich in LL abholen.

Die Fahrzeugpapiere sind seit 2 Tagen zuhause angekommen.
Die EVB Nummer der Versicherung liegt vor und das Wunschkennzeichen ist auch reserviert.

Das es bei uns ein weisser Kona mit Schiebedach wird und wir den Kona unbedingt mit dem schwarzen Dach in Phantomblack haben wollten, wird jetzt das Dach foliert und die Spiegel lackiert.
Originalfotos wollte Herr Sangl mir die Tage zusenden.

Anbei einige Ansichten aus dem Felgenkonfigurator der Fa. CMS aus dem Internet.
So sollte unser Kona dann hoffentlich aussehen.
Es werden jetzt die Felgen von CMS diamant schwarz matt in 18 Zoll
Die 18 Zöller von Hyundai haben für den Elektrokona leider keine Freigabe.
Als Bereifung verwenden wir die Michelin Ganzjahresreifen.

Da ja einige von Euch auch sehnsüchtig auf Ihre erstes Elektroauto warten werde ich ein paar Erfahrungen mit Euch teilen.

Morgen geben wir aber erst mal unsere Leih Zoe bei E-Flat in Bielefeld ab.
Mehr dazu und anderes in den nächsten Tagen...

Angefangen hatte bei uns alles mit einen VW Golf Schummeldiesel :(
Dateianhänge
Kona #80.gif
08/2018 VW Schummeldiesel Offline
02/2019 Kona Elektro 64 kW
10/2019 7,7kWp Heckert Solar Nemo Black 320 +Kostal Plenticore Plus 5,5+BYD 11,5
MENNEKES AMTRON® Xtra 22 C2
Anzeige

Re: 367 Tage Vorfreude auf den neuen Kona

menu
Benutzeravatar
    ZOEduard
    Beiträge: 53
    Registriert: Mi 12. Mär 2014, 20:18
    Wohnort: Villach/Landskron
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 21 Mal
folder Mi 30. Jan 2019, 20:32
Du wirst in lieben ....
Renault ZOE ZEN (Q210) von 4/2014 bis 1/2019
Seit 26. 01. 2019 Hyundai KONA Elektro in Pulse Red

Re: 367 Tage Vorfreude auf den neuen Kona

menu
Benutzeravatar
    Zumi
    Beiträge: 343
    Registriert: So 18. Feb 2018, 14:55
    Hat sich bedankt: 9 Mal
    Danke erhalten: 19 Mal
folder Do 31. Jan 2019, 18:56
Schnieff... unsere kleine Leihzoe haben wir heute leider abgeben müssen.
4090 km hat Sie uns die Zeit bis zur Auslieferung unseres neuen Kona gut überbrückt.

Nachdem... dank unseren ADAC Rechtschutz das Thema Schummeldiesel erledigt war ...galt es einen Ersatzwagen zu suchen.

Hyundai bzw. Herr Sangl hatte leider nichts bezahlbares im Angebot, so dass das Angebot von e-flat gerade recht kam.

279,00 EUR Leihgebühr im Monat bei 10.000km/Jahr ohne Breitstellungsgebühr waren optimal für uns.
Übergabe und Abgabe waren problemlos.

Wenn wir die Tage noch die 500,00 EUR Kaution zurückerhalten umso besser :)
So konnten wir schon mal elektrisch fahren üben.

Anbei ein Foto vom letzten kostenlosen Aufladen :D
Dateianhänge
Zoe Tschüss.gif
08/2018 VW Schummeldiesel Offline
02/2019 Kona Elektro 64 kW
10/2019 7,7kWp Heckert Solar Nemo Black 320 +Kostal Plenticore Plus 5,5+BYD 11,5
MENNEKES AMTRON® Xtra 22 C2

Re: 367 Tage Vorfreude auf den neuen Kona

menu
Benutzeravatar
    Zumi
    Beiträge: 343
    Registriert: So 18. Feb 2018, 14:55
    Hat sich bedankt: 9 Mal
    Danke erhalten: 19 Mal
folder Fr 1. Feb 2019, 19:46
Nur noch 12 Tage bis zum neuen Kona Elektro.

Das Forum hat uns bei vielen Fragen rund und bei unseren Entscheidungen rund um das Elektroauto geholfen.
Einige Erfahrungen werde ich einfach mal bis zur Auslieferung mit Euch teilen.

Ende 2017 war es noch gar nicht klar das wir uns ein Elektroauto zulegen.

Für unseren VW Golf Diesel war zwar klar, dass wir eine saubere Alternative suchen wollten, aber was es für ein Verbrenner werden sollte war nicht klar?

Schon gar nicht das es ein Hyundai wird. Bisher war VW bei uns gesetzt gewesen.

Ich bin auf einer Firmenveranstaltung schon mal den BMW I3 gefahren…wow…da fährst Du den ganzen Tag beim Fahrsicherheit Training Verbrenner vom M1 bis zum M5 und ein so kleines Elektroauto macht so viel Fun.

Dann surfst Du privat in einen Elektroauto Forum und liest von einen Hyundai Ioniq….Du hörst von einen Arbeitskollegen der einen Leaf 1 ohne Probleme fährt.
Dann liest Du von einen kleinen SUV Kona der Elektrisch in 2018 angekündigt wird.
Ok den Verbrenner hatten wir uns schon mal angeschaut…der gefiel auch schon.

Aber der Hyundai Händler vor Ort hatte, konnte und wollte auch nichts zu Elektroautos sagen.
Der Nissian Händler wollte sich melden wenn der Leaf 2 raus kommt (hat er nicht getan).
Der Toyota Händler hatte eine schicken C-HR vor Ort…Hybrid…aber der Motor und das Fahrgefühl war grottenschlecht.
Achja VW Golf Elektro…NEIN ROTE KARTE von meiner Frau wegen Diesel Skandal.
Unser VW Händler wollte den Golf in Nordafrika bei Kauf eines E-Golf verkaufen.
BMW i3 war damals noch zu Teuer und auch die Reichweite stimmte nicht.

Wir lesen im Forum von einen Autohändler in LL mit Elektro im Blut.
Frau hast Du Lust nach einen Ausflug nach Bayern mit Deiner ersten Probefahrt im Elektroauto?

Abgemacht und Ende 2017 für 02/2018 eine Probefahrt in LL per Telefon aus dem Winterurlaub gebucht.
Parallel beim Nissan Händler in LL der auch im Forum seit Jahren unterwegs ist.

Beide Händler top empfehlenswert.
Freundlich und Kompetent.
Probefahrt im Leaf 1 (Leaf 2 war leider noch nicht vor Ort)
Probefahrt im IONIQ.

Dann beim Händler Sangl nach der Probefahrt im Schauraum gelben Kona gesessen…der sieht ja in Gelb echt klasse aus….
Fazit meiner Frau…macht super viel Spass mit beiden Autos zu fahren…der IONIQ war natürlich gegenüber dem Leaf 1 wertiger.

OK wir schlafen im Hotel eine Nacht drüber….Leaf 2 oder Kona??
Kona hat Schiebedach…hoch sitzen und CCS Laden (kein Chademo), grosser Akku

Am nächsten Tag beim Hyundai Händler #82 reserviert und 1000,00 EUR angezahlt

Anfang März 2018 haben wir dann noch einen Kurztrip nach Genf unternommen, wo der Elektro Kona das erste Mal präsentiert wurde.
Hier hatten wir den Leaf und den Kona miteinander nochmal verglichen.
Siehe Fotos

Wenn es den Kona nicht gegeben hätte wäre es bei uns der Leaf in Weiss mit schwarzen Dach geworden.
Aber der Kona gefiel uns einfach besser. Auf der Messe stand er in allen Farben.
Wobei es uns der weiße und der gelbe es gleich angetan hatte.

Jetzt hieß es weiter warten…wann er ausgeliefert wird…
Und wie sieht es mit einer Lademöglichkeit aus…zuhause…auf der Arbeit??
Dateianhänge
Genf 1.JPG
Autoshow Genf...wir sind nicht alleine...
Genf2.JPG
Auch nicht schlecht...
Genf3.JPG
Der sieht doch ganz gut aus...
08/2018 VW Schummeldiesel Offline
02/2019 Kona Elektro 64 kW
10/2019 7,7kWp Heckert Solar Nemo Black 320 +Kostal Plenticore Plus 5,5+BYD 11,5
MENNEKES AMTRON® Xtra 22 C2

Re: 367 Tage Vorfreude auf den neuen Kona

menu
Benutzeravatar
    Zumi
    Beiträge: 343
    Registriert: So 18. Feb 2018, 14:55
    Hat sich bedankt: 9 Mal
    Danke erhalten: 19 Mal
folder So 3. Feb 2019, 13:55
Das erste Elektroauto in unserer Familie war nun reserviert.

Aber wo wollen wir es laden?
In der Garage ist zwar eine Steckdose vorhanden…eigentlich doch positiv hat schon nicht jeder.
Welcher Querschnitt…war damals für uns nicht relevant….egal für Licht und andere Kleinverbraucher hat es immer gereicht.

Beim Laden eines Elektroauto aber enorm wichtig.
Die Hoffnung das der Elektriker vielleicht 2,5qm verlegt hatte erfüllte sich leider nicht.
So hätte man eventuell noch eine 3,7kW Wallbox ohne großen Aufwand setzen können.

Da unsere Garage gut 2 Meter vom Haus entfernt steht waren jetzt leider Erdarbeiten fällig.

Welche Wallbox legt man sich aber zu?
Die vom Netzbetreiber für günstige 698,00 EUR oder die teure 2000,00 EUR Investition vom aktuellen ADAC Testsieger Mennekes.
Erst sollte die 11kW Wallbox reichen, aber nach Beiträgen von Forumsmitgliedern (danke) das der Kona nur einphasig laden kann, wurde es die 22kW Wallbox.
So ist es wenigsten über 7kWh zu laden anstatt 4,6kWh.

Sobald weitere Elektroautos in der Familie folgen wird sich der Mehrpreis von 200 EUR auszahlen.
Wir beim Handy zuhause…wo es mit einen Handy angefangen hat.
Unsere Leihzoe war an der heimischen Ladebox sehr schnell beim laden…der Kona blockiert hier schon mal länger die Wallbox.

Das werden auch die Arbeitskollegen meiner Frau in 2 Wochen merken, dass der Kona hier beim Laden gemütlicher ist.
Aber unter Elektroautofahren hat sich mittlerweile schon eine Telefonkette gebildet…wie lange lädst Du noch.
😊


Zuhause haben wir uns für eine Mennekes Box entschieden, weil diese einmal alle wichtigen Schutzgeräte wie FI Typ B und Leitungsschutzschalter etc. betreits eingebaut hat. Spart Platz im Zählerschrank.
Wichtig war mir auch die integrierte Kabelaufhängung der Wallbox siehe Photo.

Es muss praktisch sein…Kona fährt vor Garage vor…Kabel mit ein zwei griffen anstecken und morgen mit großen Kabelradien wieder überhängen.

Auch die integrierte WLAN Anbindung ist praktisch da der Kona keine Lade App hat.
So sieht man per Handy ob der Kona lädt bzw. schon fertig geladen. Auch kann man den Start und Stopp Vorgang manuell starten.

Als Querschnitt der Anschlussleitung haben wir dann den max. von 10 Quadrat genommen.
Der Mehrpreis von ein paar Euro ist bei der niedrigen Verlustleistung den dickeren Kabel schnell wieder eingeholt.
Der Kabelring bei uns im Keller siehe Foto ist noch ein Netzwerkkabel für den optionalen Netzwerkanschluss der Wallbox (derzeit WLAN).

Laut einigen Fachquellen soll ein vollladen des Kona von max. 70-80% optimal sein.
Außerdem mit genügend Zeit mit 50-75% der max. Ladeleistung und nie unter 20%.

Am uneffektivsten soll das Laden an 230V Steckdose sein.
Beispiel Angabe Verbrauch Smart Laden an Steckdose und 22kW Wallbox (Verbrauchsangaben 14,5kWh zu 20,1 kWh auf 100km)
Macht über 5,7kWh auf 100 Kilometer.

In unserer Wallbox ist auch ein geeichter Energiezähler integriert.
Hier werde ich mal testen wie sich die Ladeverluste bei unterschiedlichen Ladeströme auswirken.

Quelle (Zeitung Elektroautomobil) Ausgabe 12/2018
Übrigens Fachzeitschrift…Mein Zeitungshändler reserviert mir jetzt immer diese Zeitung.
Erste Ausgabe gekauft…muss sagen super interessant…
Artikel über Batterierecycling von Akkus, Schwungmassenspeichern Ladestationen…Testbericht Hyundai Kona (Kona kann´s)


Nach Recherche im Netz las ich von einer Förderung von 1000 EUR von Wallboxen die mit Ökostrom betrieben werden.
Voraussetzung das der Auftrag zum Bau und Installation der Wallbox noch nicht erfolgt war.

Abgekürzt:
Angebote Handwerker eingeholt
Netzbetreiber angefragt inklusive des einphasigen Lagen bei 32A
Förderung in NRW beantragt
Erdarbeiten und Installation im Sommer durchgeführt
Förderung mittlerweile erhalten.

3.gif
Austritt der Zuleitung Wallbox im Keller
2.gif
Einfach praktisch..Kabel vom Kona 1-2 rüberhängen...fertig.
app.gif
Übersicht App Kontrolle und Steuerung Laden Kona zuhause

Und wie versichern wir den Kona?
08/2018 VW Schummeldiesel Offline
02/2019 Kona Elektro 64 kW
10/2019 7,7kWp Heckert Solar Nemo Black 320 +Kostal Plenticore Plus 5,5+BYD 11,5
MENNEKES AMTRON® Xtra 22 C2

Re: 367 Tage Vorfreude auf den neuen Kona

menu
Benutzeravatar
    Zumi
    Beiträge: 343
    Registriert: So 18. Feb 2018, 14:55
    Hat sich bedankt: 9 Mal
    Danke erhalten: 19 Mal
folder Mi 6. Feb 2019, 17:12
Noch 7 Tage dann werden wir unseren neuen Kona in LL abholen.
Herr Sangl hat uns schon mal ein Vorabbild zugesendet siehe anbei.

Meine Frau hat auch heute den Kona mit Ihren Wunschkennzeichen zugelassen.
Ich war nicht dabei…aber laut meiner Frau hat Sie mit der Anmeldung des Kona das Zulassungsamt wohl alleine beschäftigt.

Irgendwie haben Sie Probleme gehabt mit dem Einbuchen der WLTP Werte.
Es gibt anscheinend nur Verbrennersoftware😊

Laut meiner Frau haben Sie jetzt irgendwas gebucht, wo es noch interne Rückfragen vom KBA geben kann.
Die Dame beim Nummernschild war auch an unseren Elektroauto interessiert…Wo und wie man ein Elektroauto laden kann...wie etc?
Ich glaube wir haben das erste Elektroauto auf dem Land.

Versichert ist der Kona jetzt bei der Bayrischen Pangaea (TARIF LIFE E-DRIVE PRESTIGE).
Bei unserer Leihzoe habe ich ja noch gedacht Vollkasko ist Volkasko.

Aber beim Versichern des Elektroauto kommt es auf den Akku an.
Was passiert wenn ich den 10.000 EUR Akku auf die Kante fahre bzw. aufsetze?
Da gibt es wahnsinnige Unterschiede und jede Versicherung kocht hier noch Ihr eigenes Süppchen.

Egal das erste Jahr gehen wir erstmal auf Nummer sicher.

Ansonsten wünsche ich Euch allen Kona Interessierten eine schöne VORFREUDE…hoffentlich nicht so lange wir unsere.

Nächste Woche melde ich mich dann noch mal abschließend mit einen Abholbericht inclusive ein paar Fotos.
Dateianhänge
IMG_8661.JPG
Hoffentlich friert er nicht...
08/2018 VW Schummeldiesel Offline
02/2019 Kona Elektro 64 kW
10/2019 7,7kWp Heckert Solar Nemo Black 320 +Kostal Plenticore Plus 5,5+BYD 11,5
MENNEKES AMTRON® Xtra 22 C2

Re: 367 Tage Vorfreude auf den neuen Kona

menu
Benutzeravatar
    eikel
    Beiträge: 97
    Registriert: Mo 23. Okt 2017, 21:51
    Hat sich bedankt: 11 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Mi 6. Feb 2019, 21:32
Zumi hat geschrieben:
Mi 6. Feb 2019, 17:12
Noch 7 Tage dann werden wir unseren neuen Kona in LL abholen.
Herr Sangl hat uns schon mal ein Vorabbild zugesendet siehe anbei.

Meine Frau hat auch heute den Kona mit Ihren Wunschkennzeichen zugelassen.
Ich war nicht dabei…aber laut meiner Frau hat Sie mit der Anmeldung des Kona das Zulassungsamt wohl alleine beschäftigt.

Irgendwie haben Sie Probleme gehabt mit dem Einbuchen der WLTP Werte.
Es gibt anscheinend nur Verbrennersoftware😊

Laut meiner Frau haben Sie jetzt irgendwas gebucht, wo es noch interne Rückfragen vom KBA geben kann.
Die Dame beim Nummernschild war auch an unseren Elektroauto interessiert…Wo und wie man ein Elektroauto laden kann...wie etc?
Ich glaube wir haben das erste Elektroauto auf dem Land.

Versichert ist der Kona jetzt bei der Bayrischen Pangaea (TARIF LIFE E-DRIVE PRESTIGE).
Bei unserer Leihzoe habe ich ja noch gedacht Vollkasko ist Volkasko.

Aber beim Versichern des Elektroauto kommt es auf den Akku an.
Was passiert wenn ich den 10.000 EUR Akku auf die Kante fahre bzw. aufsetze?
Da gibt es wahnsinnige Unterschiede und jede Versicherung kocht hier noch Ihr eigenes Süppchen.

Egal das erste Jahr gehen wir erstmal auf Nummer sicher.

Ansonsten wünsche ich Euch allen Kona Interessierten eine schöne VORFREUDE…hoffentlich nicht so lange wir unsere.

Nächste Woche melde ich mich dann noch mal abschließend mit einen Abholbericht inclusive ein paar Fotos.
Viel Spaß mit dem Auto - sieht toll aus. Da ich dasselbe Auto mit dergleichen Farbe auch Ende Februar beim selben Autohaus abholen werde, würden mich die Felgen interessieren :-). Sind das 18" Felgen und welche Reifen hast du gewählt (Winter/Sommer/Ganzjahres)? Die Felgen habe ich nämlich auch schon im Internet gesehen. Vielleicht kannst du mir noch den Preis mitteilen. Wenn du möchtest gerne auch per PN :-). Danke im Voraus!
Kona 64 kWh Premium seit 03/2019
BMW i3 von 03/2018 bis 03/2019

Re: 367 Tage Vorfreude auf den neuen Kona

menu
Benutzeravatar
    Zumi
    Beiträge: 343
    Registriert: So 18. Feb 2018, 14:55
    Hat sich bedankt: 9 Mal
    Danke erhalten: 19 Mal
folder Do 7. Feb 2019, 07:31
Glückwunsch zur Kona Entscheidung.
Geht doch nichts über die Reichweite :)

Da die Serien 18 vom Verbrenner keine ABE für den Elektro Kona haben sind die CMS C12 eine gute Alternative.
Herr Sangl hat das Aufpimpen unseres Kona auch super unterstützt.

Hast eine PN
08/2018 VW Schummeldiesel Offline
02/2019 Kona Elektro 64 kW
10/2019 7,7kWp Heckert Solar Nemo Black 320 +Kostal Plenticore Plus 5,5+BYD 11,5
MENNEKES AMTRON® Xtra 22 C2

Re: 367 Tage Vorfreude auf den neuen Kona

menu
i3fahrer
folder Do 7. Feb 2019, 08:21
Zumi hat geschrieben:
Mi 6. Feb 2019, 17:12
Herr Sangl hat uns schon mal ein Vorabbild zugesendet siehe anbei.
Schöne Farbe, passt gut zu Schnee ;)
BMW i3 Fluid Black / 60 Ah / ECO Pro+

Bild

Re: 367 Tage Vorfreude auf den neuen Kona

menu
gemike
    Beiträge: 60
    Registriert: Di 13. Mär 2018, 14:06
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Do 7. Feb 2019, 09:42
Zumi hat geschrieben:
Do 31. Jan 2019, 18:56

279,00 EUR Leihgebühr im Monat bei 10.000km/Jahr ohne Breitstellungsgebühr waren optimal für uns.
Übergabe und Abgabe waren problemlos.
Ich würde mehr als 10.000 km im Jahr vereinbaren (die Leasingrate steigt dabei nur unwesentlich). Glaub mir, du wirst das brauchen. Viel Spaß mit deinem neuen Kona.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Kona - Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag