Kona Electric & AHK möglich?

Re: Kona Electric & AHK möglich?

De Hitzi
  • Beiträge: 512
  • Registriert: Di 7. Mai 2019, 09:25
  • Hat sich bedankt: 88 Mal
  • Danke erhalten: 115 Mal
read
Ok, wenn Du die AHK für den Fahrradträger montiert hast, ist an der Aufnahme der Kugelstange ein Blech angeschweißt, welches die Montage einer normalen Kugelstange verhindert.

Entweder Blech entfernen oder an der normalen Kugelstange den entsprechenden Querbolzen um 2mm kürzen. Solltest Du jedoch das Blech entfernen, dann wird jeder blinder Prüfer das sehen und die ABE ist futsch (kompletter Wechsel notwendig).
bis 02/2020: MB C-Klasse T-Modell, Diesel, EURO 6 mit Ad-Blue und Schummelsoftware
ab 02/2020: KONA Elektro MJ 2020, Premium, Dark Knight
aktuell 12.200km - Gesamtdurchschnittsverbrauch ab 1.Km = 15,4 kWh
Anzeige

Re: Kona Electric & AHK möglich?

USER_AVATAR
  • Brunyev
  • Beiträge: 438
  • Registriert: Do 4. Aug 2016, 14:35
  • Wohnort: Delbrück
  • Hat sich bedankt: 181 Mal
  • Danke erhalten: 91 Mal
read
... wenn ich welche AHK für den F-Träger montiert habe? Die mit dem Käfig? ... klar, da passt nur der Atera ... die ohne Käfig die man bei MVG ordern kann erlaubt eine größere Auswahl an Fahrradträgern oder verstehe ich da was falsch?
Wenn ihr über Aufnahme & Blech usw. schreibt meint ihr einen Anhänger, oder? Den will ich ja nicht nutzen aber man könnte mit der von MVG, oder?
Kia Soul EV Play Bj. July 2017/30kWh
KONA 64kWh MY2020 CZ Premium/Chalk White/Dach schwarz/Sitzpaket/19.02.20 bestellt/03.07.20 ausgeliefert/zugelassen
PV-Anlage 21,96 kWp mit 15,84 kWh-Speicher

Re: Kona Electric & AHK möglich?

Murmelinchen
  • Beiträge: 8
  • Registriert: Do 16. Jul 2020, 08:27
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
@all oder ggf Zaunkönig ? wie sieht das aus, ist es auch möglich, für den Kona elektrisch mit 136 PS die AHK mit Anhängelast eintragen zu lassen? Lg

Re: Kona Electric & AHK möglich?

max.himself
  • Beiträge: 74
  • Registriert: Fr 16. Aug 2019, 09:13
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 17 Mal
read
Brunyev hat geschrieben: Wenn ihr über Aufnahme & Blech usw. schreibt meint ihr einen Anhänger, oder? Den will ich ja nicht nutzen aber man könnte mit der von MVG, oder?
Der MVG-Kugelkopf ohne Käfig sieht zwar fast identisch zu dem mit Käfig aus, er passt aber schlicht nicht in die Aufnahme am Auto, weil ein Querbolzen zu lang ist. Der stößt an ein Blech an der Aufnahme am Auto.

Re: Kona Electric & AHK möglich?

USER_AVATAR
  • Brunyev
  • Beiträge: 438
  • Registriert: Do 4. Aug 2016, 14:35
  • Wohnort: Delbrück
  • Hat sich bedankt: 181 Mal
  • Danke erhalten: 91 Mal
read
Danke, ... habe wieder abbestellt!
Kia Soul EV Play Bj. July 2017/30kWh
KONA 64kWh MY2020 CZ Premium/Chalk White/Dach schwarz/Sitzpaket/19.02.20 bestellt/03.07.20 ausgeliefert/zugelassen
PV-Anlage 21,96 kWp mit 15,84 kWh-Speicher

Re: Kona Electric & AHK möglich?

elChris
  • Beiträge: 363
  • Registriert: Di 19. Feb 2019, 11:45
  • Hat sich bedankt: 101 Mal
  • Danke erhalten: 95 Mal
read
Hier sind beide Kugelstangen mit dem Querbolzen zu sehen:
AHK Kupplung.jpg
Die linke (originale mit Käfig) passt an meinen IONIQ, die rechte (die ohne Kähig) ist 2mm zu breit, die passt nicht weil links am Träger ein Blech angeschweißt ist welches stört.

Hinweis: Die zwei Kugelstangen sehen auf dem Bild verschieden aus weil ich die rechte Kugelstange um 180° gedreht habe um die Querbolzen besser vergleichen zu können. Auch wenns jetzt nicht so aussieht, bis auf den Querbolzen und den Käfig sind die Stangen identisch.
IONIQ Style 38kWh seit 12/2019 | e-flat.com ZOE R90 41kWh seit 10/2019 | ZOE Q90 41kWh 12/2018 - 10/2019

Re: Kona Electric & AHK möglich?

brandmann24
  • Beiträge: 6
  • Registriert: Fr 20. Mär 2015, 21:09
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Ich fahre aktuell einen Ampera-e und überlege wegen AHK mir einen Kona 150 kw zu kaufen.
Möglicherweise gibt es für den Kona ja eine Lösung, siehe:
https://www.sk-handels-gmbh.de/shop/ver ... tro/167734
wurde hier bereits diskutiert.
viewtopic.php?t=53563
Habe aber keine Ahnung, ob dies wegen der Werksgarantie Probleme geben könnte?
Dem Anbieter habe ich nun mal eine Anfrage per E-Mail gesendet...
Dateianhänge
Anfrage AHK.jpg

Re: Kona Electric & AHK möglich?

USER_AVATAR
  • Volker M.
  • Beiträge: 468
  • Registriert: Do 12. Okt 2017, 19:58
  • Wohnort: 74855 Haßmersheim
  • Hat sich bedankt: 24 Mal
  • Danke erhalten: 49 Mal
read
Hallo Heinz,

das mit den Kosten wurde vor 7 Tagen auf Seite 54 von Tobi schon beantwortet,
das "Alleinstellungsmerkmal" lassen die sich fürstlich bezahlen: :shock:
SunDance_879 hat geschrieben: S.K. Handels GmbH in Aicha vorm Wald.
Rund 1.850€ inkl. Gutachten auf 1.300kg und Eintragung.
Das mit der Hersteller Garantie wird wohl dein Problem/Risiko bleiben,
SK wird sich da raushalten, wobei Hyundai jetzt schon eine AHK Last
von 300kg bei manchen neuen Kona eingetragen hat,
da kommen die im Garantie Fall nicht mehr so einfach weg,
nach dem Motto: Da ist gar kein Anhänger erlaubt.
Klar hat man 1t mehr dran als von Hyundai freigegeben.
Ganz ohne Risiko wird es momentan nicht gehen.

Auch ich habe einen Kona deswegen bestellt,
mal sehen ob es die richtige Entscheidung war... :roll:

Viele Grüße,
Volker
06.04.17 bis 17.03.19, 12.300km Fahrspass mit Renault Twizy EZ 04/14
12.02.18 (10.01.19) bis 08.09.20 2014er Fiat 500e eSport
25.05.18: 2015er Fiat 500e
04.09.20: Hyundai Kona Premium

Re: Kona Electric & AHK möglich?

USER_AVATAR
  • petera
  • Beiträge: 122
  • Registriert: Mo 16. Nov 2015, 08:04
  • Wohnort: Kreis Wolfenbüttel
  • Danke erhalten: 19 Mal
read
Nach einem längeren Gespräch mit Jürgen Sangl habe ich derzeit die Hoffnung aufgegeben, das für unseren Kona mit der Original-AHK(Fahrradträger) eine Zuglast von Hyundai in nächster Zeit bzw. wenn überhaupt, freigegeben wird. Allerhöchstens wenn für Hyundai der Druck durch Konkurrenzmodelle zu groß wird. Anscheinend hat Hyundai Angst bzgl. der Garantie.

Eine Anhängelast von 750kg wäre mir ausreichend. Große Anhänger will ich ja auch gar nicht ziehen.
von Sangl ab 19,12,2018 in Tangerine Comet unterwegs

Re: Kona Electric & AHK möglich?

USER_AVATAR
  • aruff
  • Beiträge: 403
  • Registriert: Do 20. Feb 2020, 21:42
  • Hat sich bedankt: 39 Mal
  • Danke erhalten: 50 Mal
read
Möglicherweise liegt es ja daran, dass durch den Akku als tragendes Teil, eine höhere Zuglast technisch gar nicht möglich ist.
Möglicherweise halten es die Antriebswellen gar nicht aus, usw. usf.
Der KONA als BEV ist halt für etwas anderes gemacht.
Ich wusste das vorher und habe nicht auf eine AHK spekuliert.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Kona - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag