Kona Electric & AHK möglich?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Kona Electric & AHK möglich?

De Hitzi
  • Beiträge: 503
  • Registriert: Di 7. Mai 2019, 09:25
  • Hat sich bedankt: 87 Mal
  • Danke erhalten: 115 Mal
read
Ich hole mal wieder das Thema nach oben.

Verstehe ich es richtig, dass bei der Original Hyundai AHK der Haken so umgearbeitet ist, dass kein normaler AHK-Aufnahme daran passt?
Wenn ja, gibt es im Zubehör einen passenden „normalen“ Haken?

Würde gerne für die vorrangige Montage des Fahrradträgers eine AHK montieren, aber für den WorstCase für den 2 km entfernten Recyclinghof die Möglichkeit der Montage eines normales Anhängers haben.
bis 02/2020: MB C-Klasse T-Modell, Diesel, EURO 6 mit Ad-Blue und Schummelsoftware
ab 02/2020: KONA Elektro MJ 2020, Premium, Dark Knight
aktuell 12.200km - Gesamtdurchschnittsverbrauch ab 1.Km = 15,4 kWh
Anzeige

Re: Kona Electric & AHK möglich?

USER_AVATAR
read
Nochmal: der Kona hat keine Anhängelast eingetragen. Du betreibst dann ein Anhänger am Fahrzeug ohne die entsprechende Zulassung am Fahrzeug.

Kurz: lass es!

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: Kona Electric & AHK möglich?

Manfredo52
  • Beiträge: 100
  • Registriert: Di 24. Sep 2019, 04:12
  • Wohnort: 24629 Kisdorf
  • Hat sich bedankt: 19 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
De Hitzi hat geschrieben: Ich hole mal wieder das Thema nach oben.

Verstehe ich es richtig, dass bei der Original Hyundai AHK der Haken so umgearbeitet ist, dass kein normaler AHK-Aufnahme daran passt?
Wenn ja, gibt es im Zubehör einen passenden „normalen“ Haken?

Würde gerne für die vorrangige Montage des Fahrradträgers eine AHK montieren, aber für den WorstCase für den 2 km entfernten Recyclinghof die Möglichkeit der Montage eines normales Anhängers haben.
Wenn du bei hyundaizubehör.de schaust, dann findest du das passende Teile mit Bild. Daran kann man keinen Hänger anhängen. Brink soll "normale" im Angebot haben, oder jedenfalls erscheinen da welche bei der Onlinesuche, aber dann ... Was ist dann mit der Garantie für das Fahrzeug, Zulassung etc. Das Thema wurde zigmal durchgekaut und einige machens (Nerven aus Stahl), andere lassen die FInder davon.

Re: Kona Electric & AHK möglich?

De Hitzi
  • Beiträge: 503
  • Registriert: Di 7. Mai 2019, 09:25
  • Hat sich bedankt: 87 Mal
  • Danke erhalten: 115 Mal
read
Ich gehe mal davon aus, das Hyundai die AHK nicht selber herstellt, sondern sich eines Großserienherstellers bedient, z.B. Westfalia, Brink, Oris etc.
Welchen Hersteller verbaut Hyundai? Müsste in der ABE stehen, oder?

Zu den Bedenken/Hinweisen:
Ja, es ist nicht legal. Es geht auch nicht darum, einen Wohnwagen mit 800kg oder mehr zu ziehen, sondern einen ungebremsten Anhänger mit ggf. 100kg Gartenabfällen - aber nur, wenn ich diesen Gartenabfall nicht im Kona transportieren kann.

Und wer hat in der Jugend noch nie an Autos etwas an- oder eingebaut, was keine TÜV Zulassung hatte? In meiner Jugend gab es Sportluftfilter und -auspufftöpfe, Glühlampen mit blauem Lichtspektrum etc. Heute verbauten Leute LED Kennzeichenleuchten oder LED-Standlämpchen etc.
Es ist wie immer im Leben: Nicht erwischen lassen.

Und dass durch eine 2km Fahrt der Motor einen Defekt erleidet oder der Akku einen Schlag weg bekommt halte ich für unwahrscheinlich.
bis 02/2020: MB C-Klasse T-Modell, Diesel, EURO 6 mit Ad-Blue und Schummelsoftware
ab 02/2020: KONA Elektro MJ 2020, Premium, Dark Knight
aktuell 12.200km - Gesamtdurchschnittsverbrauch ab 1.Km = 15,4 kWh

Re: Kona Electric & AHK möglich?

Ronny89
  • Beiträge: 397
  • Registriert: Sa 1. Feb 2020, 13:43
  • Hat sich bedankt: 124 Mal
  • Danke erhalten: 50 Mal
read
Wir wissen was du meinst ;)
Wollten nur sensibilisieren, habe am i3 schon mal so eine ausgerissene Aufnahme gesehen... Unschön :D aber der verbrenner Hyundai kann es ja auch, der wird denke stabiler sein

Der Westfalia Kugelkopf sollte passen, notfalls weiß aber den hersteller definitiv Hyundai ;)

Re: Kona Electric & AHK möglich?

De Hitzi
  • Beiträge: 503
  • Registriert: Di 7. Mai 2019, 09:25
  • Hat sich bedankt: 87 Mal
  • Danke erhalten: 115 Mal
read
Ausgerissene Aufnahme beim i3? Wow, da waren dann aber gewaltige Kräfte am Arbeiten. Du schreibst es: Die Grundlage des Elektro ist der Benziner. Und da beim Benziner eine AHK möglich ist, ist es von Hyundai aufgrund des Elektroantriebes nicht vorgesehen und nicht wegen der Befestigungsmöglichkeit.

Evtl. kann uns ja das Forumsmitglied Sachse weiterhelfen, wenn er seinen Kona mit AHK hat und die Papiere für die AHK vorliegen hat.
bis 02/2020: MB C-Klasse T-Modell, Diesel, EURO 6 mit Ad-Blue und Schummelsoftware
ab 02/2020: KONA Elektro MJ 2020, Premium, Dark Knight
aktuell 12.200km - Gesamtdurchschnittsverbrauch ab 1.Km = 15,4 kWh

Re: Kona Electric & AHK möglich?

Pfälzer68
  • Beiträge: 402
  • Registriert: Do 8. Sep 2016, 12:00
  • Wohnort: DüW
  • Hat sich bedankt: 116 Mal
  • Danke erhalten: 102 Mal
read
Moin.

Der mit den "Nerven aus Stahl" bin ich... :mrgreen:

Die Frage von De Hitzi war aber imho ob er den bei der originalen, abnehmbaren Hyundai-Kupplung beiliegenden Haken der ja einen Blechkragen um die Kugel hat gegen einen anderen tauschen kann. Dazu müsste man wissen wer das Ding für Hyundai baut und ob da die Aufnahmen für den Haken alle gleich sind und es die Dinger auch einzeln in der passenden Form/Größe gibt.

Imho sprich schon deshalb nichts für das überteuerte Originalteil (was ja auch "nur" 2.Anbieterware ist und nicht ab Werk verbaut wird, sondern vom Händler...), sondern einfach eine passende von Rameder o.ä., die ist dann genauso legal für die Heckträger wie das "Original" auch. Und man braucht keinen 2. Haken.

Btw., die Karosserie ist mitnichten die gleiche wie beim Verbrenner, gerade im Unterbodenbereich ist das alles völlig anders, nur der Teil hinter der Achse ist identisch, sonst würde die Kupplung ja auch nicht 1:1 passen.

Wie das mit der Krafteinleitung wg. des Frontantriebs ist wissen nur die (Hyundai)-Götter, das scheint mir eher der "Knackpunkt" seitens der verwehrten Zuglast zu sein. Das der Antrieb an sich das nicht packt ist imho nonsens, der muss ja auch mit deutlich mehr Drehmoment als die Verbrenner oder Hybriden zurechtkommen. Radträger sind auch wieder gleich... Aber ich werds ja irgendwann merken... :mrgreen: 8-) :roll:

Re: Kona Electric & AHK möglich?

Ronny89
  • Beiträge: 397
  • Registriert: Sa 1. Feb 2020, 13:43
  • Hat sich bedankt: 124 Mal
  • Danke erhalten: 50 Mal
read
De Hitzi hat geschrieben: Ausgerissene Aufnahme beim i3? Wow, da waren dann aber gewaltige Kräfte am Arbeiten. Du schreibst es: Die Grundlage des Elektro ist der Benziner. Und da beim Benziner eine AHK möglich ist, ist es von Hyundai aufgrund des Elektroantriebes nicht vorgesehen und nicht wegen der Befestigungsmöglichkeit.

Evtl. kann uns ja das Forumsmitglied Sachse weiterhelfen, wenn er seinen Kona mit AHK hat und die Papiere für die AHK vorliegen hat.
Pferdeanhänger laut Kunde... Da tut sich normal ein x5 schon schwer... "nur ein Dorf weiter" hieß es... Naaaaaa ja

Re: Kona Electric & AHK möglich?

USER_AVATAR
read
Ich habe mir eine AHK für den Kona Ev vom AHK Preisbrecher (in der Nähe von Leer) installieren lassen. Diese ist nicht eingeschränkt und deutlich günstiger als die Hyundai Variante. Perfekt für Fahrradträger (80 KG Stützlast) - wir sind damit nun schon häufig unterwegs gewesen. Klare Empfehlung.
Nissan Leaf Acenta 24 (2015) & Hyundai Kona Trend 64 (2019)

Re: Kona Electric & AHK möglich?

Manfredo52
  • Beiträge: 100
  • Registriert: Di 24. Sep 2019, 04:12
  • Wohnort: 24629 Kisdorf
  • Hat sich bedankt: 19 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
Leaf-2015-03 hat geschrieben: Ich habe mir eine AHK für den Kona Ev vom AHK Preisbrecher (in der Nähe von Leer) installieren lassen. Diese ist nicht eingeschränkt und deutlich günstiger als die Hyundai Variante. Perfekt für Fahrradträger (80 KG Stützlast) - wir sind damit nun schon häufig unterwegs gewesen. Klare Empfehlung.
Das hört sich doch gut an. Ist das Teil vom BRINK ? Wie lang hat er Einbau dort gedauert ? Und hat das Teil auch eine ABE dabei ? Wir würden von Hamburg dort hinfahren und dann warten oder spazieren gehen ...

Danke für Feedback

Gruss Manfred
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Kona - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag