Alternativen zum E-Niro

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Alternativen zum E-Niro

EEssI129
  • Beiträge: 81
  • Registriert: Mi 8. Nov 2017, 07:33
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
je nach persönlichen Bedingungen und ob KIA in 2020 wirklich alle Wartenden bedienen kann/will, könnten Alternativen sein: Aiways U5, MG ZS EV, Peugeot e2008.
Anzeige

Re: Alternativen zum E-Niro

USER_AVATAR
read
EEssI129 hat geschrieben: je nach persönlichen Bedingungen und ob KIA in 2020 wirklich alle Wartenden bedienen kann/will, könnten Alternativen sein: Aiways U5, MG ZS EV, Peugeot e2008.
Und Model Y!

Außerdem könnte Mazda eine Option sein, auch wenn die ersten Daten noch nicht so viel versprechend sind.


https://www.mazda.de/modelle/der-neue-m ... EwQAvD_BwE
Auf der Suche nach einem Elektroauto

Re: Alternativen zum E-Niro

MB250CH
  • Beiträge: 13
  • Registriert: Do 5. Dez 2019, 11:29
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Für mich gäbe es nur eine Alternativie, lieferbar innerhalb von maximal 6 Monaten ohne Abstriche beim Erwünschten. Das kenne ich jedoch nicht.

Re: Alternativen zum E-Niro

kokosnussrasierer
  • Beiträge: 355
  • Registriert: Di 29. Jan 2019, 23:20
  • Hat sich bedankt: 107 Mal
  • Danke erhalten: 180 Mal
read
Ohne jetzt hier (wieder) eine Diskussion um Tesla bzw. Model 3 usw beginnen zu wollen: der Artikel zeigt, dass es mit dem Model Y tatsächlich schneller gehen kann, als gedacht. In Shanghai rollen bereits Model 3 vom Band...

https://www.electrive.net/2019/12/10/te ... factory-4/
E-Niro Vision SnowWhite 64kWh, bestellt 15.01.2019, zugelassen und abgeholt 06.07.2020 endlich!! :hurra: Nächstes Projekt: Kofferraum umbauen 8-)

Re: Alternativen zum E-Niro

USER_AVATAR
read
Kein Model 3 ?

Aber eine Anhängerkupplung?

Eine mit 1.500 gebremster Anhängelast?

Ein Elektroauto?

Hier:

https://ecomento.de/2019/12/18/volvo-po ... t-1500-kg/
Auf der Suche nach einem Elektroauto

Re: Alternativen zum E-Niro

Helfried
read
Sollte der Preis wirklich in ein paar Jahren auf 40000 Euro sinken, wie in dem Artikel steht, könnte der Polestar ein würdiger Nachfolger für die Asien-Autos bzw. meines Ioniqs werden.
Falls Motorhauben-Autos dann immer noch in sind.

Re: Alternativen zum E-Niro

USER_AVATAR
read
Hallo,

auch auf sie Gefahr hin das ich mich wiederhole,
der XC40 ist günstiger als der Polestar und käme als
Alternative in Betracht. ( Quelle: offizielle Volvo Seite)
"300 kW (408 PS).
0–100 km/h in 4,9 Sek.
1.500 kg Anhängelast.
Emissionsfreies Fahren.
Mit dem neuen Volvo XC40 Recharge Pure Electric müssen Sie keine Kompromisse mehr machen, um nachhaltig zu fahren."

https://www.volvocars.com/de/modelle/xc ... gLo4PD_BwE

Gruss
64er eNiro + 28er Ioniq = 100% Elektrisch
eNiro Spirit , ABT, 3P :prost: 04/20 Zugelassen, Ende einer Odyssee

Re: Alternativen zum E-Niro

BOEHNE_Ioniq
  • Beiträge: 131
  • Registriert: So 24. Mär 2019, 09:59
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 77 Mal
read
Wolpertinger94 hat geschrieben:
"der XC40 ist günstiger als der Polestar und käme als
Alternative in Betracht. ( Quelle: offizielle Volvo Seite)"



Sorry Widerspruch:
der XC40 wird in der Klasse mit 408 PS vom iX3 und höher antreten, auch über AUDI Q4 etron
und preislich mit einer KIA e-Niro üblichen Ausstattung die 60.000 Euro deutlich sprengen.
m.E. damit keine Alternative für 204 PS und Frontantrieb,
jeden falls solange nicht, bis da ein einmotoriges Grundmodell angekündigt wird,
und das kann dauern.
Gruß
KIA e-Niro 64 kWh SPIRIT graphitmet., P4,P5, 3Phasen, zugelassen 04.6.20, bestellt Jan19, Änd. MY20 im Nov19
Wartezeit überbrückt m. Hyundai IONIQ EV PREMIUM Mrz19, nun 65 Tkm, 16,0 kWh/100km Verbrauch (real)

Re: Alternativen zum E-Niro

AndreasJ
  • Beiträge: 111
  • Registriert: Do 7. Jul 2016, 20:31
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 60 Mal
read
Sorry, aber das sind keine Alternativen... die sind aus heutiger Sicht genauso viel Zukunftsmusik wie zb ein Sion. Hätte, Wäre, Sonst was.... das ist das einzigste was man über Volvo und Polestar lesen kann.

Beim Polestar gibt es derzeit nur das größte Modell für 60.000 zum reservieren und NICHT kaufen oder bestellen.

Bitte daher hier auf wirkliche Alternativen beschränken die auch Lieferbar sind im Vergleich zu oben genannten oder unserem gelobten und ebenfalls nicht lieferbaren E Niro.
BMW i3 60 mit Rex 2015 - 2017
Toyota Auris Hybrid 2017 - 2018
Mitsubishi Outlander PHEV seit 2019
KIA E-Niro 64 Spirit seit 2020

Re: Alternativen zum E-Niro

USER_AVATAR
read
Eautofahrer hat geschrieben: Na der Volvo Elektro-XC40 ist eine echte Alternative. Wird eine Hängerkupplung bekommen und hat einen echten Frunk. Nicht so eine schlimme Bastelkiste. Sicher der Preis ist schon recht happig. Aber dafür Akku mit 75Kw netto. Mit dem 150KW Lader DC schneller als der E Niro. Die Verarbeitung habe ich mir mal bei einem Hybrid Modell angesehen. Einfach Klasse. Und da alle so oder so noch länger warten müssen, kann ja noch der Restbetrag zusammen gespart werden.

Zum 150 kW-Lader - die Ladekurve ist das Ausschlaggebende. Die sieht beim e-Niro nicht soo gut aus und ist beim Audi e-tron mustergültig. Wie es beim Volvo aussehen wird steht noch in den Sternen.

Die Akkukapazität ist nicht das Entscheidende - die erzielbare Reichweite zählt. Da steht der e-Niro mit 455 km WLTP aus 64 kWh verdammt gut da. Das muss der Volvo erst einmal schaffen. Meine Vermutung: trotz grösseren Akkus kommt der nicht weiter.

In Sachen Frunk gibt es ja mittlerweile 2 Angebote. Eines davon sieht nicht nach "Bastellösung" aus.

In Sachen AHK wird es wohl auch für den e-Niro in 2020 eine geben. Für den Bruder (Kona) ist in A nun offiziell eine bis 1.300 kg möglich.
Kia e-Niro nach 15 Monaten Wartezeit aus dem Rennen.

Volvo V60 T6 Twin Engine R-Design

ZOE R135 Z.E. 50 Intens (50 kW DC-Lader, 9,3 Zoll Easy Link, MAL, doppelter Ladeboden)

SION reserviert, PV- und Solaranlage
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-Niro - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag