Hyundai e-niro in der Presse / Mainzer Allgemeine Zeitung

Hyundai e-niro in der Presse / Mainzer Allgemeine Zeitung

menu
DABTF
    Beiträge: 32
    Registriert: Do 3. Jan 2019, 20:28
    Hat sich bedankt: 1 Mal
folder Do 3. Okt 2019, 08:01
https://stories.vrm.de/reportagen/elekt ... h-holland/

Ich bin dankbar um diesen Artikel - der erstaunlich "tiefgehend" ist, und ein schoenes Mittel sein kann den "Fussgänger" zum Thema eMobilität mental zu bewegen.

Ich bin ausserdem dankbar für den Schmunzler:
Dateianhänge
Hyundai_e_niro.JPG
Anzeige

Re: Hyundai e-niro in der Presse / Mainzer Allgemeine Zeitung

menu
sloth
    Beiträge: 175
    Registriert: So 15. Jan 2017, 09:47
    Hat sich bedankt: 36 Mal
    Danke erhalten: 34 Mal
folder Do 3. Okt 2019, 08:47
"Im Internet erfahren wir, dass wir ab Entriegelung des Autos 15 Sekunden Zeit haben, das Kabel aus der Buchse zu ziehen. Wenn das so weitergeht, sind wir am Ende dieses Trips Hochleistungssportler." :lol:

"Wir haben eine Woche vor unserem Test die Strecke mit einem Benziner abgefahren, um zu schauen, wie es so aussieht mit Ladestationen und Infrastruktur in der Nähe."

Man möchte meinen, der Artikel ist von 1999. Andererseits ist der e-Niro von "Hyundai" ja jetzt noch gar nicht auf dem Markt. Hmm ...

Als "Fußgänger" werde ich dann doch lieber erst mal Radfahrer :mrgreen:
Ioniq 28 Style 08/2019

Re: Hyundai e-niro in der Presse / Mainzer Allgemeine Zeitung

menu
harlem24
    Beiträge: 6339
    Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
    Hat sich bedankt: 93 Mal
    Danke erhalten: 246 Mal
folder Do 3. Okt 2019, 08:59
Aber schön, dass die noch nicht mal die Markenembleme auf dem Fahrzeug lesen können...
Gruß

CHris, unterwegs mit e-flat.com Zoe ZE40

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog

Re: Hyundai e-niro in der Presse / Mainzer Allgemeine Zeitung

menu
Kona E 64
    Beiträge: 161
    Registriert: Do 20. Dez 2018, 11:55
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 67 Mal
folder Do 3. Okt 2019, 09:02
Wer es als besonders sportliche Leistung ansieht, innerhalb von 15 Sekunden nach dem Öffnen des Fahrzeugs das Ladekabel abzuziehen, dem wünsche ich viel Glück, wenn er zum Anschlusszug den Bahnsteig wechseln muss. Hier hat ein zuvor uninformierter Mensch die typischen Anfängerfehler gemacht und lastet die sich daraus ergebenden Probleme der Elektromobilität an. Ich finde, dass der Artikel eine Menge Desinformation enthält, die den Verbrennerfahrer in seinen Vorbehalten nur bestätigt. Das ist nicht ungewöhnlich, sondern bei selbsternannten Testfahrern eher verbreitet.

Re: Hyundai e-niro in der Presse / Mainzer Allgemeine Zeitung

menu
Benutzeravatar
folder Do 3. Okt 2019, 09:18
Mehrere Anfängerfehler gemacht, die ich sogar als Anfänger erkenne.

1. Das mitgelieferte 20-A-Kabel genutzt. Beim 64-kWh-Akku ist das natürlich nicht ausreichend, um über Nacht oder in den Stunden über Tag vollzuladen.

2. In Düsseldorf mit 85% losgefahren und nach ca. 75 km Hamminkeln am normalen Triple geladen. Warum?
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Hyundai e-niro in der Presse / Mainzer Allgemeine Zeitung

menu
Addur
    Beiträge: 139
    Registriert: Di 22. Jan 2019, 22:17
    Hat sich bedankt: 17 Mal
    Danke erhalten: 35 Mal
folder Do 3. Okt 2019, 11:38
Man hat das Gefühl, in der Presse sind nur Amateure unterwegs, egal zu welchen Themengebieten. Es war ganz klar die Reichweiten-Angst mit an Bord. Ansonsten würde man nie auf so dämliche Ideen kommen, über 80% SOC am Schnelllader zu laden mit einem 64KWh-Akku. Und nachts eine unnötige Ladepause, statt mal das Tempo leicht zu verringern, wenn man sich unsicher ist. Und das ganze zudem im Flachland. Wenn mein Ioniq 55KWh (würde sehr grob 64 beim E-Niro gleichen)hätte...was wäre das ein brutaler Luxus. Man könnte ohne große Planung in See stechen und den Focus nur auf mehrfach verfügbare HPCs richten.
Solche Berichte schrecken viele weitere Leistungssportler ab. Da gibt es einige YouTuber, die das so viel besser rüberbringen können...

P.s.: Wenn er sich so akribisch vorbereitet hätte, wie @Köln Bonner auf seine Ioniq-Abholung, wäre das ein schöner Selbstläufer geworden. Aber so, kommt dann so ein Misst-Artikel bei raus..

Re: Hyundai e-niro in der Presse / Mainzer Allgemeine Zeitung

menu
Ferfi
    Beiträge: 261
    Registriert: So 24. Jul 2016, 15:02
    Hat sich bedankt: 8 Mal
    Danke erhalten: 43 Mal
folder Do 3. Okt 2019, 12:34
Köln Bonner hat geschrieben: ....
2. In Düsseldorf mit 85% losgefahren und nach ca. 75 km Hamminkeln am normalen Triple geladen. Warum?
Die Björn Nyland Regel: ABC - Always Be Charging

Re: Hyundai e-niro in der Presse / Mainzer Allgemeine Zeitung

menu
Benutzeravatar
folder Do 3. Okt 2019, 12:36
Schien mir aber ein geplanter Stopp zu sein. Im den Niederlanden hätte es am geeigneter Stelle einen Fastned-Schnelllader gegeben, wo man im besseren SOC-Bereich deutlich schneller geladen hätte.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Hyundai e-niro in der Presse / Mainzer Allgemeine Zeitung

menu
Benutzeravatar
folder Do 3. Okt 2019, 17:51
...und warum ist das jetzt im IONIQ Forum gelandet :?:
Outlander PHEV Plus/Intro MY19, seit 10/18
IONIQ Premium MY19, seit 08/19

Re: Hyundai e-niro in der Presse / Mainzer Allgemeine Zeitung

menu
Benutzeravatar
    bm3
    Beiträge: 10746
    Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06
    Hat sich bedankt: 53 Mal
    Danke erhalten: 726 Mal
folder Do 3. Okt 2019, 19:24
Thema verschoben
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Kia e-Niro“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag