In welchem Jahr muss Kia/Hyu. Stückzahlen liefern wegen Flottenverbauch?

Re: In welchem Jahr muss Kia/Hyu. Stückzahlen liefern wegen Flottenverbauch?

menu
Benutzeravatar
    daabm
    Beiträge: 162
    Registriert: Do 24. Jan 2019, 23:27
    Wohnort: Ba-Wü, D
    Hat sich bedankt: 14 Mal
    Danke erhalten: 56 Mal
folder Mi 11. Sep 2019, 21:37
ar12 hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 20:43
deswegen auch die sittenwidrigen listenpreise+lieferunwilligkeit :oops:
Wenn mein Blitzcheck das grad richtig erkannt hat: Beim Ioniq kostet der PHEV 6k mehr als der HEV - bei nahezu identischer Ausstattung (bis auf ein paar Kleinigkeiten). 4k BAFA-bereinigt könnten die 2k Aufpreis realistisch sein, der Rest wäre dann "wir kassieren die Förderung gerne komplett". Ich lasse mich aber gerne korrigieren - und ein entsprechender Vergleich beim Niro wäre auch mal interessant.
Anzeige

Re: In welchem Jahr muss Kia/Hyu. Stückzahlen liefern wegen Flottenverbauch?

menu
ar12
    Beiträge: 1869
    Registriert: Do 5. Jul 2018, 16:56
    Hat sich bedankt: 427 Mal
    Danke erhalten: 150 Mal
folder Mi 11. Sep 2019, 21:41
daabm hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 21:37
"wir kassieren die Förderung gerne komplett".
wie ich schon woanders sagte, jegliche förderung ist ungerecht,es gibt immer jemand, der sich mehr einsteckt!...imo...
Ich habe heute bei meinem zuständigen Ordnungsamt,den Bauantrag für eine fossile Tankstelle abgegeben,er wurde prompt abgelehnt,also wurde es wieder eine Solartankstelle Ausbaustufe19,5kWp=Stromproduktion bisher ca.15,5x Erdumrundung :mrgreen:

Re: In welchem Jahr muss Kia/Hyu. Stückzahlen liefern wegen Flottenverbauch?

menu
kokosnussrasierer
    Beiträge: 276
    Registriert: Di 29. Jan 2019, 23:20
    Hat sich bedankt: 70 Mal
    Danke erhalten: 131 Mal
folder Do 12. Sep 2019, 00:22
Klar streichen die Hersteller die Prämie indirekt komplett ein. Wer etwas anderes dachte, hat das Prinzip nicht verstanden ;-)
Da schaut man mit der Preispolitik schon, dass es auch mit der Marge gut passt. Beim Niro sieht man es ja deutlich: wo mehr Förderung da auch der angepasste Preis.
Und bevorzugte Lieferung.
In D ist es nicht ganz so sinnhaft für die Hersteller dank nicht durchdachter Politik unserer CSU Möchtegern Verkehrsminister...
E-Niro Vision SnowWhite 64kWh, bestellt 15.01.2019, noch nicht geliefert :lol:

Re: In welchem Jahr muss Kia/Hyu. Stückzahlen liefern wegen Flottenverbauch?

menu
Benutzeravatar
folder So 15. Sep 2019, 20:27
Mit anderen Worten zu der Frage:

"In welchem Jahr muss Kia/Hyundai Stückzahlen liefern, wegen Flottenverbrauch?"

In 2020 - Einige Europaweit

In 2021 - etwas mehr

Und in 2022 dann vermutlich die "richtigen" Stückzahlen.

Politisch gewollt?

Man munkelt: Ja.
Auf der Suche nach einem Elektroauto

Re: In welchem Jahr muss Kia/Hyu. Stückzahlen liefern wegen Flottenverbauch?

menu
Niroianer
    Beiträge: 293
    Registriert: So 6. Jan 2019, 22:21
    Wohnort: Raum Stuttgart
    Hat sich bedankt: 44 Mal
    Danke erhalten: 88 Mal
folder Mo 30. Sep 2019, 21:11
Artikel von heute:

https://www.electrive.net/2019/09/30/ki ... chen-ceed/

"Für dieses Jahr schätzt Herrera den E-Absatz auf 16.000 Fahrzeuge in Europa – 12.000 Exemplare des e-Niro und 4.000 e-Soul."

"Allein im Jahr 2020 müsste Kia dazu in Europa 40.000 Elektroautos absetzen."

Re: In welchem Jahr muss Kia/Hyu. Stückzahlen liefern wegen Flottenverbauch?

menu
Benutzeravatar
folder Mo 30. Sep 2019, 21:19
Vielen Dank für den Artikel.

Na dann soll Kia Mal richtig Strom geben 👍👍

Bin echt gespannt wann es (endlich) losgeht.

Warte schon seit Januar 2019.
Auf der Suche nach einem Elektroauto

Re: In welchem Jahr muss Kia/Hyu. Stückzahlen liefern wegen Flottenverbauch?

menu
Benutzeravatar
folder Mi 29. Jan 2020, 10:13
Niroianer hat geschrieben:
Mo 30. Sep 2019, 21:11
Artikel von heute:

https://www.electrive.net/2019/09/30/ki ... chen-ceed/

"Für dieses Jahr schätzt Herrera den E-Absatz auf 16.000 Fahrzeuge in Europa – 12.000 Exemplare des e-Niro und 4.000 e-Soul."

"Allein im Jahr 2020 müsste Kia dazu in Europa 40.000 Elektroautos absetzen."
Kia hat wohl eine Punktlandung für 2019 hinbekommen.

Es wurden cirka 10.000 e-Niro und 6.000 e-Soul zugelassen.

https://1.bp.blogspot.com/-gbzBC7uJviA/ ... 00/EUR.jpg

Auf Basis der geplanten Absatzzahlen für 2020 von 40.000 Elektrofahrzeugen ergibt sich (vorausgesetzt gleiche Aufteilung) für Europa:

24.000 E-Niro und 16.000 E-Soul.

Das wären also 14.000 E-Niro mehr wie in 2019.

Wie wir alle wissen, wurden in Deutschland im Jahr 2019 rund 450 E-Niro ausgeliefert.

https://www.goingelectric.de/zulassungs ... a-niro-ev/

Wenn man dann auch wieder den Dreisatz verwendet, kommt man auf gut 1.000 Fahrzeuge(E-Niro), die Deutschland in 2020 erhält, vorausgesetzt die Aufteilung bleibt in etwa gleich.

Um die Strafen zu vermeiden wird das locker ausreichen und ist ganz sicher mehrfach geprüft und berechnet worden von Kia, genauso wie von allen anderen Herstellern auch.

Im besten Fall, bekommen also die frühen Vorbesteller aus Januar und Februar 2019 ihr Fahrzeug dieses Jahr geliefert und wie immer werden ganz vereinzelt Vorführwagen auch kurzfristig abgegeben, so das der ein oder andere auch schon früher sein Fahrzeug bekommt.

Interessant wird es dann zum Jahresende 2020 wenn intern nachgerechnet wird, ob Strafzahlungen drohen, oder nicht.

Da wird man dann sicher einige E-Niro in petto haben, die man dann eben noch im Dezember oder eben dann erst im Januar 2021 zulässt genauso wie man einige Sorento hin und her schieben kann um eine exakte Punktlandung mit den Flottenverbräuchen hinzubekommen.
Auf der Suche nach einem Elektroauto

Re: In welchem Jahr muss Kia/Hyu. Stückzahlen liefern wegen Flottenverbauch?

menu
Benutzeravatar
folder Mi 29. Jan 2020, 10:50
@stefanelectric:
Soweit zur Strategie von Kia.
Doch die Konkurrenten schlafen nicht.
Meine Kaufstrategie ist/war, bis Mai 2020 abzuwarten, um zu bestellen.
Ich lasse mich da durch künstlich geschaffene Lieferengpässe nicht irritieren, zumal ich bereits drei Stromer im Haushalt habe und mir Zeit lassen kann.
Mein bisheriger Favorit war/ist der e-Niro, aber wenn Kia halt absolut nicht verkaufen will?
Mit Kompromissen bei der Fahrzeugausstattung muss man ohnehin leben (ob 60 oder 64 kWh, oder 420 statt 455 WLTP-Reichweite, oder, oder).
Die Zeit verrinnt zugunsten des VW ID.3, der jetzt auch bald beim Händler stehen wird und dann sicher keine 12 bis 16 Monate Lieferzeit haben dürfte (ich klammere den Dieselskandal mal bewusst aus und sehe dafür eine beabsichtigte klimaneutrale Herstellung, kurze Lieferwege und andere Kleinigkeiten im Vordergrund). Und weitere Hersteller haben mittlerweile auch genug Pfeile im Köcher.
1.) 31.07.2013: Zoe intens, Black-Pearl-Schwarz, 2.) 05.04.2014: Zoe intens, azurblau, 3.) 09.08.2018: Smart ed 453 Fortwo / drei PV-Anlagen: 1.) aus 2004 = 7,6 kWp, 2.) aus 2007 = 7,5 kWp und 3.) aus 2012 = 4,4 kWp

Re: In welchem Jahr muss Kia/Hyu. Stückzahlen liefern wegen Flottenverbauch?

menu
ar12
    Beiträge: 1869
    Registriert: Do 5. Jul 2018, 16:56
    Hat sich bedankt: 427 Mal
    Danke erhalten: 150 Mal
folder Mi 29. Jan 2020, 11:31
jungs findet ihr das sabbern nach diesem niro nicht peinlich....kein sch.... dürfte den mehr kaufen...
Ich habe heute bei meinem zuständigen Ordnungsamt,den Bauantrag für eine fossile Tankstelle abgegeben,er wurde prompt abgelehnt,also wurde es wieder eine Solartankstelle Ausbaustufe19,5kWp=Stromproduktion bisher ca.15,5x Erdumrundung :mrgreen:

Re: In welchem Jahr muss Kia/Hyu. Stückzahlen liefern wegen Flottenverbauch?

menu
hasoebbes
    Beiträge: 62
    Registriert: Di 5. Feb 2019, 12:54
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 26 Mal
folder Mi 29. Jan 2020, 11:45
ar12, zu deinem Kommentar fällt mir einiges unter der Gürtellinie ein. Kannst einfach lassen.

Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk

Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Kia e-Niro“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag