Model 3 günstiger und besser als e-Niro?

Re: Model 3 günstiger und besser als e-Niro?

menu
Popeye
    Beiträge: 44
    Registriert: Mi 1. Apr 2015, 16:49
folder Mi 15. Mai 2019, 05:06
Die angegebenen Verbrauchswerte für den Kia stimmen für mich nicht.
Ich fahre meinen E-Niro mit ca. 14.5 KWh/100km. Und das nicht auf dem Prüfstand, sondern im Mischbetrieb mit Klimaanlage, Drivemode "Normal", Landstraße, Stadtverkehr und Autobahn.
Anzeige

Re: Model 3 günstiger und besser als e-Niro?

menu
greath
    Beiträge: 87
    Registriert: Mi 9. Jan 2019, 12:43
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Mi 15. Mai 2019, 07:50
Tesla Model 3 als RWD kostet mit dem Basis Autopiloten nur 600€ weniger als das AWD Model wurde mir zumindest erst letzte Woche von Tesla mitgeteilt, weil ich nachgefragt habe. Oder haben sich die Preise wieder komplett geändert? Würde mich nicht wundern Tesla ist wie Aktien kaufen. :(

Das SR+ soll aber nur 7,2 kw laden können also 2 Phasig
Den Auto Piloten sollte man aber nicht Überbewerten, zumindest bei meiner Probefahrt war gerne mal bockig und einparken war Glückssache.

Der Niro mit der Technik des Tesla wäre Ideal für mich

Re: Model 3 günstiger und besser als e-Niro?

menu
Benutzeravatar
folder Mi 15. Mai 2019, 08:49
greath hat geschrieben:
Mi 15. Mai 2019, 07:50
Oder haben sich die Preise wieder komplett geändert?
Ja, zuletzt wurde der LR RWD im Preis angehoben. Ein markanter Preisunterschied zwischen austattungsbereinigtem LR RWD und dem LR AWD ist nun nicht mehr gegeben. :cry:
AMP+-ERA-e seit 02/2018
Bild (gemäß OBD-II LastCharge) 67 tkm
Zoe Q210 08/2016 - 02/2018 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853)
▒ 20.2 kWh/100km (ab Ladeanschluß) 54 tkm
(Diesel 07/2017 verkauft)

Re: Model 3 günstiger und besser als e-Niro?

menu
midget77
    Beiträge: 1046
    Registriert: Do 6. Mär 2014, 10:20
    Wohnort: DC Ladewüste
    Hat sich bedankt: 10 Mal
    Danke erhalten: 7 Mal
folder Mi 15. Mai 2019, 11:59
beemercroft hat geschrieben:
Di 14. Mai 2019, 20:22
midget77 hat geschrieben:
Di 14. Mai 2019, 19:14
- keine einstellbare Rekuperation
Natürlich kann man das einstellen beim Model 3.
Mit Wippen am Lenkrad- in mehreren Stufen? Sicher nicht!
Meinst du Chill od. Standard Modus?
Kompliziert einzustellen und kein Vergleich!

Ich bin objektiv, weder Kia/Hyundai- noch Teslajünger
Zuletzt geändert von midget77 am Mi 15. Mai 2019, 12:26, insgesamt 1-mal geändert.
In der DC-Ladewüste :roll: gilt: 3 phasiger AC-Lader = P f l i c h t in jedem E-Auto!
1phasiges "Schnarchladen" = bei Serienfahrzeugen (hoffentlich) bald Schnee von gestern...

Re: Model 3 günstiger und besser als e-Niro?

menu
midget77
    Beiträge: 1046
    Registriert: Do 6. Mär 2014, 10:20
    Wohnort: DC Ladewüste
    Hat sich bedankt: 10 Mal
    Danke erhalten: 7 Mal
folder Mi 15. Mai 2019, 12:02
greath hat geschrieben:
Mi 15. Mai 2019, 07:50
...Das SR+ soll aber nur 7,2 kw laden können also 2 Phasig
...
Das weiß nicht 'mal Tesla genau - mir wurde 11kW gesagt (wollte man mir jedoch schriftlich nicht bestätigen...!)
In der DC-Ladewüste :roll: gilt: 3 phasiger AC-Lader = P f l i c h t in jedem E-Auto!
1phasiges "Schnarchladen" = bei Serienfahrzeugen (hoffentlich) bald Schnee von gestern...

Re: Model 3 günstiger und besser als e-Niro?

menu
midget77
    Beiträge: 1046
    Registriert: Do 6. Mär 2014, 10:20
    Wohnort: DC Ladewüste
    Hat sich bedankt: 10 Mal
    Danke erhalten: 7 Mal
folder Mi 15. Mai 2019, 12:24
Twizyflu hat geschrieben:
Mi 15. Mai 2019, 00:25
midget77 hat geschrieben:
Di 14. Mai 2019, 19:14
...
...- die 55 kWh sind effizient genutzt den 64 kWh sehr ähnlich und an der Schnellladesäule wars das dann für den Asiaten
Teslabjörn fuhr mit dem 64er Kona (vergleichbar mit dem eNiro) unter ähnlichen Bedingungen in etwa gleich weit wie mit dem 75er M3 LR... (somit 11kWh mehr)
Bin gespannt, wie sich das SR+ schlägt mit ca. 20kWh kleinerem Akku (im Vergleich zu M3 LR)
Man darf gespannt sein
In der DC-Ladewüste :roll: gilt: 3 phasiger AC-Lader = P f l i c h t in jedem E-Auto!
1phasiges "Schnarchladen" = bei Serienfahrzeugen (hoffentlich) bald Schnee von gestern...

Re: Model 3 günstiger und besser als e-Niro?

menu
PapaCarlo
    Beiträge: 904
    Registriert: Di 25. Dez 2018, 23:31
    Hat sich bedankt: 28 Mal
    Danke erhalten: 50 Mal
folder Mi 15. Mai 2019, 17:21
midget77 hat geschrieben:
Mi 15. Mai 2019, 12:24
Teslabjörn fuhr mit dem 64er Kona (vergleichbar mit dem eNiro) unter ähnlichen Bedingungen in etwa gleich weit wie mit dem 75er M3 LR... (somit 11kWh mehr)
Bin gespannt, wie sich das SR+ schlägt mit ca. 20kWh kleinerem Akku (im Vergleich zu M3 LR)
Man darf gespannt sein
Ja, auf der Bundesautobahn in Norwegen mit 90km/h und mit 19 Zoll AWD. Das fährt hier keiner auf 500km und RWD ist deutlich sparsamer, 10%+. Auf der Autobahn ist der Unterschied gewaltig - über 500km sind 1 Stunde und mehr Unterschied zwischen Kona und M3 durch den besseren cw-Wert und schnelleres laden.

Der SR+ bringt keine großen Vorteile in Bezug auf den Verbrauch, sind ja nur 100kg weniger Gewicht. Unterschied wird im 0.xx Bereich sein.

An M3 kommt kein Elektroauto dran, das ist die Realität. Ist nicht perfekt -Kofferraum etwas eingeschränkt und keine Reku-wippen aber ansonsten nichts zu meckern. Und auch lieferbar.

Re: Model 3 günstiger und besser als e-Niro?

menu
Benutzeravatar
folder Do 16. Mai 2019, 09:08
midget77 hat geschrieben:
Mi 15. Mai 2019, 11:59
Mit Wippen am Lenkrad- in mehreren Stufen? Sicher nicht!
Natürlich nicht. Das ist auch nicht etwas, was man dauernd einzustellen hat. Bei Teslas läuft das mit dem Fahren anders. Es hat einen Hebel am Lenkrad zum aktivieren des Autopiloten. D.h. häufig fährt man dann nicht mit One Pedal, sondern mit Zero Pedal Feeling. Der Rest ist dann entweder mit One Pedal Feeling oder mit mässiger Rekuperation, je nach Einstellung.

Also quasi 3 Stufen.
- „Zero Pedal“
- “One Pedal“
- „Two Pedal“
"Tesla is predator, not prey." | Tesla Model X 75D, BMW i3 REX 21 KWh

Re: Model 3 günstiger und besser als e-Niro?

menu
midget77
    Beiträge: 1046
    Registriert: Do 6. Mär 2014, 10:20
    Wohnort: DC Ladewüste
    Hat sich bedankt: 10 Mal
    Danke erhalten: 7 Mal
folder Do 16. Mai 2019, 18:29
@beemercroft
Bei Kia (Hyundai) kann der Fahrer jederzeit - und ganz einfach - die Rekuperation an die jeweilige Situation anpassen :thumb:
In mehreren Stufen vom Segeln bis zu starkem Rekuperieren.
Bei Tesla entweder mittlere o d e r schwache Rekuperation- einzustellen v o r der Fahrt ...
Somit kann der Fahrer selbst n i c h t auf die ständig wechselnden Gegebenheiten reagieren.
Ist für mich eine Form der Bevormundung, andere sehen darin eine Erleichterung

—-—―

Frage an wirklich Wissende:
Stimmt es tatsächlich, dass jeder Tesla n u r rekuperiert wenn man vom "Gas" geht - aber n i c h t wenn man das Bremspedal betätigt?
Wenn das so ist, weshalb nutzt man nicht die Bremsenergie...?
In der DC-Ladewüste :roll: gilt: 3 phasiger AC-Lader = P f l i c h t in jedem E-Auto!
1phasiges "Schnarchladen" = bei Serienfahrzeugen (hoffentlich) bald Schnee von gestern...

Re: Model 3 günstiger und besser als e-Niro?

menu
GrauerMausling
    Beiträge: 62
    Registriert: So 29. Jan 2017, 20:07
folder Do 16. Mai 2019, 21:24
midget77 hat geschrieben:
Do 16. Mai 2019, 18:29


Frage an wirklich Wissende:
Stimmt es tatsächlich, dass jeder Tesla n u r rekuperiert wenn man vom "Gas" geht - aber n i c h t wenn man das Bremspedal betätigt?
Wenn das so ist, weshalb nutzt man nicht die Bremsenergie...?
Das wäre auch meine Frage, wobei ich mir sehr sicher bin das es so ist. Bei der Model S Probefahrt war es definitiv so. Und das ist ehrlich gesagt für mich der größte Schwachpunkt bei Tesla. Ich liebe das Segeln mit dem Ioniq und das er dann rekuperiert wenn ich bremsen muss. Für mich ist das der Hauptgrund noch an der E-Niro Bestellung festzuhalten.
Ich gehe davon aus das es technisch / sicherheitstechnisch alles andere als trivial ist das einzubauen. Eigentlich sollen die mechanischen Bremsen ja unter allen Umständen funktionieren und beim rekuperieren werden sie ja erst einmal 'ausgeschaltet' und nur bei vollen Druck auf das Bremspedal greifen sie dann wirklich. Ich kann mir gut vorstellen das sich das Tesla gespart hat und daher nur die eingestellte Rekuperation ohne Bremspedal oder das Abbremsen über den Autopiloten nutzt.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Kia e-Niro“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag