Niro im Ausland kaufen?

Niro im Ausland kaufen?

menu
greath
    Beiträge: 290
    Registriert: Mi 9. Jan 2019, 12:43
    Hat sich bedankt: 53 Mal
    Danke erhalten: 52 Mal
folder Mo 25. Mär 2019, 12:37
Ich überlege mir den Niro im Ausland zu kaufen.
Wo ist er verfügbar und wie teuer?
Hat vielleicht jemand Erfahrung?
Anzeige

Re: Niro im Ausland kaufen?

menu
SWERNER
    Beiträge: 326
    Registriert: Do 19. Feb 2015, 15:37
    Hat sich bedankt: 13 Mal
    Danke erhalten: 21 Mal
folder Mo 25. Mär 2019, 13:53
greath hat geschrieben:
Mo 25. Mär 2019, 12:37
Ich überlege mir den Niro im Ausland zu kaufen.
Wo ist er verfügbar und wie teuer?
Hat vielleicht jemand Erfahrung?
In den üblichen Portalen (Autoscout, ...) ist nichts zu finden.
Die Rabatte + Förderung (4000€) würden dann ja auch wegfallen - ob sich das lohnt.

Der e-Niro ist toll, aber wegen einem Auto solche Klimmzüge zu unternehmen halte ich für nicht sinnvoll.
ZOE Zen seit 02.2013 / i3 94Ah bis 04.2019 / Kia e-Niro seit 01.2019
Hauskraftwerk E3DC S10 / Batteriespeicher 9,2 KWh / PV Anlage 8,67 KW

Re: Niro im Ausland kaufen?

menu
greath
    Beiträge: 290
    Registriert: Mi 9. Jan 2019, 12:43
    Hat sich bedankt: 53 Mal
    Danke erhalten: 52 Mal
folder Mo 25. Mär 2019, 14:12
Leider gibt es im Moment keine Alternative und das Model 3 würde meinen Finanziellen Rahmen zu schmerzhaft strapazieren.
Spätestens Anfang nächsten Jahres brauche ich ein neues Auto, da läuft der TÜV ab und unsere klein zwei Türige klein Wagen sind als Familie unpraktisch.
Alternativ Vorschläge sind auch willkommen. Wenigstens hab ich bald eine Wallbox :(

Re: Niro im Ausland kaufen?

menu
Heavendenied
    Beiträge: 1521
    Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16
    Hat sich bedankt: 17 Mal
    Danke erhalten: 200 Mal
folder Mo 25. Mär 2019, 15:33
Ganz ehrlich: Bevor ich dann überteuert im Ausland kaufe würde ich eher für ein paar Wochen/Monate nen Mietwagen nehmen...
Alternativen gibt es leider je nach Anforderungsprofil eben nicht, deshalb beißen wohl die meisten Kia Niro Interessenten in den sauren Apfel und nehmen die lange und unbestimmte Wartezeit hin.
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Hyundai Ioniq)

Re: Niro im Ausland kaufen?

menu
greath
    Beiträge: 290
    Registriert: Mi 9. Jan 2019, 12:43
    Hat sich bedankt: 53 Mal
    Danke erhalten: 52 Mal
folder Mo 25. Mär 2019, 16:03
Ich befürchte eher das es nochmal auf einen Verbrenner rausläuft. Mietwagen über eine solange zeit sind rausgeschmissen Geld. Ich werde 2020 keinen Niro mehr nehmen auch, wenn keine Alternativen gibt. So ein Verhalten unterstüze ich nicht, davon ab sollen nächstes Jahr die meisten Autos schneller laden ☹️

Re: Niro im Ausland kaufen?

menu
AxelSchweiss
    Beiträge: 20
    Registriert: Sa 9. Feb 2019, 13:48
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 4 Mal
folder Mo 25. Mär 2019, 17:25
Ein Auto im Ausland zu kaufen ist z.B. in Frankreich nichts Besonderes mehr. Was den e-Niro betrifft scheint Belgien wohl das Land zu sein, wo die Franzosen
bevorzugt einkaufen (wg. Sprache). Dies geht soweit, dass man nur die Bescheinigung (vom Finanzamt) über die zu entrichtende Mehrwertsteuer zum Händler nach B schickt - der besorgt dann auch die franz. Carte Grise (vergl. mit unserem Fahrzeugschein I + II). Man bekommt dann natürlich auch den Bonus ( = 6.000 Euro) - wenn es sich um eine Erstzulassung handelt (Ausfuhrkennzeichen gelten nicht als Zulassung sondern stellen lediglch eine Transportgenehmigung dar).

Da es sich hierbei um europäische Import Vereinbarungen handelt, kann ich mir nicht vorstellen, dass bei einem Import eines z.B. e-Niro der Umweltbonus in D entfällt, ich weiss deshalb auch nicht weshalb SWERNER der Meinung ist, dass der Umweltbonus nicht gezahlt wird. Wichtig ist natürlich, dass bei einem Import nach D auf der Rechnung ein KIA Konzessionär steht - und nicht etwa ein Importunternehmen. Kurz: das Geld fürs Auto muss direkt an den KIA Autohändler gezahlt werden.
Sonst ists Essig mit dem Umweltbonus.

Ich kenne ein paar Beispiele von Einkäufen eines e-Niro in Spanien, dort kostet der e-Niro in der besten Ausstattung ~ 40 kEuro. Aaaaber - man muss wissen, dass die Ausstattungen von vielen Neufahrzeugen unterschiedliche, länderspezifische Eigenschaften haben. So ist in Spanien z.B. keine Wärmepumpe vorhanden; in
Frankreich sind die Premium Modelle noch weiter abgespeckt (keine Wärmepumpe, keine Sitzbelüftung, Rücksitze nicht beheizbar, kein Memory für die Sitzposition etc etc). Nicht viel verkehrt machen kann man m.E. in Belgien, Holland, und Skandinavien. Falls man dort in diesem Jahr überhaupt noch einen e-Niro bekommt.....

Grundsätzlich ist aber der Import eines Autos innerhalb der europäischen Gemeinschaft inzwischen problemlos möglich. Ich werde, sobald der e-Niro wieder in D
verfügbar ist, dieses Auto nach Frankreich importieren.

Re: Niro im Ausland kaufen?

menu
SWERNER
    Beiträge: 326
    Registriert: Do 19. Feb 2015, 15:37
    Hat sich bedankt: 13 Mal
    Danke erhalten: 21 Mal
folder Mo 25. Mär 2019, 20:19
greath hat geschrieben:Ich befürchte eher das es nochmal auf einen Verbrenner rausläuft. Mietwagen über eine solange zeit sind rausgeschmissen Geld. Bild
Oder mal über einen Gebrauchten nachdenken.
Bei mir wäre ein Verbrenner rausgeworfenes Geld.
Wir fahren viel zu oft und in Summe 30-50 T Km pro Jahr - das wären Unsummen an Benzin und sonstigen Verbrenner Kosten.
Der Niro lohnt sich bei hoher Pendel Strecke oder wenn man öfter beruflich weiter fahren muss. Wenn man alle Urlaube auf E-Auto umstellen kann (keine Flüge/ Hotels) dann macht das finanziell Sinn.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
ZOE Zen seit 02.2013 / i3 94Ah bis 04.2019 / Kia e-Niro seit 01.2019
Hauskraftwerk E3DC S10 / Batteriespeicher 9,2 KWh / PV Anlage 8,67 KW

Re: Niro im Ausland kaufen?

menu
greath
    Beiträge: 290
    Registriert: Mi 9. Jan 2019, 12:43
    Hat sich bedankt: 53 Mal
    Danke erhalten: 52 Mal
folder Di 26. Mär 2019, 06:48
Der Niro sollte der erst Wagen werden, gegen einen Gebrauchten hätte ich nichts aber meinst du gebrauchten Verbrenner oder Elektro?
Den ich wüsste nicht welcher da Ersatz wäre (außer ein gebrauchter Tesla).
Wenigsten 200km auch im Winter mit gealterten Akku sollte der Wagen schaffen und die Möglichkeit haben auf Langstrecken schnell zu laden mit 50kW.
Da fallen iMiev, Smart, Leaf, ZOE und i3 raus sollte es noch einen geben den ich vergessen habe?

Re: Niro im Ausland kaufen?

menu
greath
    Beiträge: 290
    Registriert: Mi 9. Jan 2019, 12:43
    Hat sich bedankt: 53 Mal
    Danke erhalten: 52 Mal
folder Di 26. Mär 2019, 06:52
Danke AxelSchweiss, hast du Erfahrung damit? Aber wenn ich das lese kann man echt nur die belgische Variante als alternative in Betracht ziehen, aber die werden sicher auch schon 12 Monate warten dürfen. Bis April nächsten Jahres kann ich noch warten und notfalls ein paar Wochen ohne Ersatz leben. Aber dann stört mich das die neuen alle 3Phasig und mit höheren DC Leistungen laden können gegenüber den Niro.

Re: Niro im Ausland kaufen?

menu
Schmid
    Beiträge: 80
    Registriert: Sa 24. Feb 2018, 10:36
    Wohnort: Baden-Baden
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 5 Mal
folder Di 26. Mär 2019, 07:44
greath hat geschrieben:
Di 26. Mär 2019, 06:48
Der Niro sollte der erst Wagen werden, gegen einen Gebrauchten hätte ich nichts aber meinst du gebrauchten Verbrenner oder Elektro?
Den ich wüsste nicht welcher da Ersatz wäre (außer ein gebrauchter Tesla).
Wenigsten 200km auch im Winter mit gealterten Akku sollte der Wagen schaffen und die Möglichkeit haben auf Langstrecken schnell zu laden mit 50kW.
Da fallen iMiev, Smart, Leaf, ZOE und i3 raus sollte es noch einen geben den ich vergessen habe?
Also ich habe mir spontan einen Ampera-e gekauft, zwei Jahre alt und ein Vorführer. Ausser dem fehlenden Schiebedach passt er bestens zu meinem Fahrprofil. Gruß Martin
Opel Ampera-e, 03/19
Nissan Leaf, 09/18 bis 03/19
Citroen c-zero, 12/17 bis 09/18
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Kia e-Niro“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag