Habe bestellt - Neueste Infos

Re: Habe bestellt - Neueste Infos

menu
PapaCarlo
    Beiträge: 904
    Registriert: Di 25. Dez 2018, 23:31
    Hat sich bedankt: 28 Mal
    Danke erhalten: 50 Mal
folder Mi 22. Mai 2019, 09:00
TorSta hat geschrieben:
Mi 22. Mai 2019, 06:13
@taxipionier: Im Fall von VW ging es um Sachmängelhaftung. Eine rechtlich komplett andere Geschichte.
Im Fall von VW ging es um Betrug! Und zwar Betrug, bei dem der Konzern sogar die Schuld in USA zugegeben hat und mehrfach verurteilt wurde. Und trotzdem haben einige Richter gegen die Kläger entschieden. Zeigt also, wie objektiv einige Richter entscheiden...
Anzeige

Re: Habe bestellt - Neueste Infos

menu
Benutzeravatar
    daabm
    Beiträge: 80
    Registriert: Do 24. Jan 2019, 23:27
    Wohnort: Ba-Wü, D
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 21 Mal
folder Mi 22. Mai 2019, 09:20
Ich hol mir mal Popcorn 😂

Re: Habe bestellt - Neueste Infos

menu
TorSta
    Beiträge: 204
    Registriert: Sa 4. Mai 2019, 08:33
    Hat sich bedankt: 65 Mal
    Danke erhalten: 103 Mal
folder Mi 22. Mai 2019, 10:50
@papa carlo: Emotionen sind kein ausreichender Ersatz für Nichtwissen.

Re: Habe bestellt - Neueste Infos

menu
Benutzeravatar
folder Mi 22. Mai 2019, 11:42
Unterschied zum Model 3 ist kein Schaden, da Du vor einem Gericht sicher keinen Anspruch auf ein Elektroauto geltend machen kannst. Du bist immer verpflichtet, den Schaden zu minimieren. Und die einfachste Schadensminimierung ist es, sein bisheriges Fahrzeug weiterzufahren. Wenn das nicht geht, z.B. Rückgabe wegen Leasing, dann hast Du möglicherweise Anspruch darauf, ein Auto vergleichbarer Größe zu mieten (aber vermutlich nicht ein Elektroauto) und Dir diese Kosten ersetzen zu lassen. Unterschied der Kosten zwischen Strom und Benzin sind auch ein Schaden. Gegengerechnet wird dann der nicht anfallende Wertverlust des noch nicht gelieferten Fahrzeugs.

Re: Habe bestellt - Neueste Infos

menu
Nobse
    Beiträge: 63
    Registriert: Di 23. Apr 2019, 20:47
    Hat sich bedankt: 8 Mal
    Danke erhalten: 26 Mal
folder Mi 22. Mai 2019, 11:59
PapaCarlo hat geschrieben:
Di 21. Mai 2019, 21:56
Nobse hat geschrieben:
Di 21. Mai 2019, 21:35
Nochmal: Wenn es mal so einfach wäre ! Zwischen "Ich kenne die Gesetzeslage" und dem juristischen Sieg in einer komplexen Schadensersatz Sache klaffen leider Welten. Wenn Dir ein RA eine Erfolgsgarantie gibt für Deine Klage, vergiss nicht Dir diese schriftlich bestätigen zu lassen. -:) Sprech ihn mal drauf an. Wenn er s macht, her mit der Kanzlei.
Na, so dumm ist doch kein Anwalt, oder? Wie soll er wissen, wie ein Richter das entscheidet. Du hast dich von dem "blabla" Niveau gewundert und da kommst du mit so einem sinnlosen Kommentar rüber. Ciao.
Mein Gott ! Meinen Smiley hast Du gesehen und Ironie verstehst Du auch ? Wer einen sachfundierten Kommentar, der zumindest mal die Fakten darlegt und nicht von "Meinen, Glauben und Hoffen" lebt, als blabla abtut, deutet an, dass er die Gesetzeslage u n d ihre juristische Umsetzung bei Gericht eben nicht kennt. Du bringst doch jetzt die Sache selbst auf den Punkt: In einem Prozess ist Deine "Kenntnis der Gesetzelage" wohl kaum der entscheidende Faktor.

Re: Habe bestellt - Neueste Infos

menu
Nobse
    Beiträge: 63
    Registriert: Di 23. Apr 2019, 20:47
    Hat sich bedankt: 8 Mal
    Danke erhalten: 26 Mal
folder Mi 22. Mai 2019, 12:17
taxipionier hat geschrieben:
Mi 22. Mai 2019, 01:21
@TorSta
Nur weil man Ahnung von Jura hat, muss man nicht Recht haben. Recht ist eine ziemlich komplexe Angelegenheit. Wenn die Rechtslage immer so eindeutig wäre, wie du sie darstellst, dann wären alle Richter arbeitslos.

Ich glaube nicht, dass der Verfasser DAS nicht weiß, Sinn seines Kommentares war es sicherlich auch, genau darauf hinzuweisen.

Mein Schwerpunkt wird nicht sein, mich hier weiter in juristische Spezialdiskussionen verwickeln zu lassen.

Mein nächster Ansprechpartner wird die Schwerpunktstaatsanwaltschaft in Frankfurt für Wirtschaftskriminalität sein.

Wieder eine solche dunkle Andeutung. Tu das ! Um Gehör zu finden, solltest Du Dich dann allerdings mal damit auseinandersetzen, was "Wirtschaftskriminalität" ist. Das geht allerdings nicht ohne sich mit kriminalistischen und juristischen Spezialthemen zu befassen.

Darüber werde ich im Thread "Wir wollen verbindliche Liefertermine und kein Fake-Marketing" berichten und nicht in diesem Thread...

Wir hatten diese Trennung schon mal, deshalb habe ich den anderen Thread damals aufgemacht, weil hier es mehr um Bestellinfos gehen sollte....

Danke für den Hinweis, aber der Thread ist genauso überladen mit Drohungen, Frust und Ankündigungen.


Du schreibst:

"EIN denkbarer Weg einen Wirkungstreffer zu erzielen, wäre aus meiner Sicht allenfalls eine quasi "öffentliche Kampagne", die das Verhalten KIAS in dieser Sache anprangert. Entweder über interessierte Medien, oder durch Zusammenschluss (Unterschriftenliste ??) einer Vielzahl von Kunden/Bestellern an KIA Deutschland, oder beides. Dieser Weg ist ein Organisations- und Strukturierungsproblem, das bewältigt sein will. Die Grundlage könnte ein solches Forum durchaus bieten."

Um diese Themem bemühen wir uns dort nebenan im Fake-Marketing-Thread seit mehr als 100 Seiten...

Ist das so ? Wo werden Aktivitäten zusammengefasst und gebündelt ? Prüfung einer Sammelklage, falls überhaupt möglich ??



Das Ziel kann nur heißen die KMD -Führung zu stürzen.

...... Jetzt ernsthaft ? Weil Du (und meinetwegen auch hunderte andere) ein Auto nicht oder deutlich später bekommst(en), dass Du bestellt hast ??


Steffen Cost gehört in den Knast...

Zum Tatbestand des Betruges wurde hinreichend Stellung genommen, Du kannst es in Deinem "gesunden Rechtsempfinden" drehen und wenden wie Du willst, dazu reicht es nicht. Wenn Du diesen Ansatz allerdings ernsthaft weiter verfolgst, wirst Du gehörig vor eine Pumpe rennen, wie man so schön sagt. Hier stimmt die Ursache - Wirkung - Folge Relation schon lange nich mehr und ist rein frustdiktiert. Du steigerst Dich da in was hinein, was bei sachlicher und pragmatischer Bewertung einer anderen Lösung zugeführt werden müsste, wenn man ernsthaft den Versuch unternehmen wollte, etwas zu erreichen.

Im Prinzip kann ich Dir auf diese Forderung "St. C. gehört in den Knast" nur mit Deinen eigenen Worten antworten "Wir sind nicht in Rußland" - richtig !

Re: Habe bestellt - Neueste Infos

menu
Benutzeravatar
folder Mi 22. Mai 2019, 13:57
@Nobse

Du schriebst am 03.05.2019 in deinem zweiten Posting:

"Hallo,
ich nehme an, schon bekannt, aber auf der Kia-Homepage ist folgender Text unter "Info zu Lieferfristen" zu lesen:

Beim neuen Kia e-Niro übertrifft die europaweite Nachfrage unserer Kunden deutlich die Erwartungen und die aktuellen Kapazitäten im Bereich Batterieproduktion. Folglich kommt es auch in Deutschland zu deutlich verlängerten Lieferzeiten. Aus heutiger Perspektive muss daher bei Neuaufträgen mit mindestens 12 Monaten Lieferzeit gerechnet werden....

Mir fällt auf,dass hier von "Neuverträgen" die Rede ist, o h n e konkretes Datum. Der Hinweis, dass alle bisherigen Bestellungen davon betroffen sind, fehlt. Hat jemand Informationen, wie diese Passage konkret zu verstehen ist und ab wann "Neuverträge" definiert ist ?
Die Formulierung könnte auch andeuten, dass Bestellungen bis zu einem Datum xxxx "termingerecht" erfüllt werden."


Damals hattest du dich nicht gut eingelesen (du hast dich am 23.04.2019 registriert) und wusstest nicht, was alle hier wussten, nämlich dass KMD 2018 einen Fake-Verkauf geplant und diesen vom 02.01.2019 bis 20.02.2019 durchgeführt hat.
2018 war von den Herren Cost und Jahnke beschlossen worden, auf Grund der Kürzung der weltweiten Jahresproduktion von 21.000 auf 10.000 Fahrzeuge und der damit verbundenen Verringerung des deutschen Kontingentes auf ca. 500 Wagen im Jahre 2019 ausschließlich Marketing-Fahrzeuge auszuliefern (Vorführer, Vermietungsfahrzeuge, Pressefahrzeuge + ein paar Vorkonfigurierte zur Tarnung des Plans).
Dies hätte zu einem Abbruch der bisherigen Kommunikationsstrategie sowie der Verschiebung von Verkauf und Markteinführung führen müssen.
KundInnen und Anleger hätten über den Sachverhalt aufgeklärt werden müssen.
Statt dessen behielt man die ursprünglich angelegten ca. 1.000 Bestellcodes inklusive Produktions- und Lieferwoche bei, führte den Fake-Verkauf durch und beendete diesen am 20.02.2019 mit der Aussage, man sei von der Nachfrage überrascht und bekomme keine weiteren Batterien.
Die Bestellcodes wurden deaktiviert, sprich gecancelt. Die BestellerInnen vom 02.01 bis zum 20.02. werden seither behandelt wie diejenigen, die nach dem 06.04. bestellt haben. Der 06.04. war der Tag der "Markteinführung". Das Bestellsystem wurde ab diesem Tag neu justiert - und zwar für das Modell des Jahrgangs 2020. Alle befinden sich im gleichen Topf, völlig egal, ob du am 07.04. oder 02.01. bestellt hast.
Wäre es nicht so, hätte es für KMD keinen Anlass gegeben, dies zu verschweigen. Dann hätte man kommuniziert, in welcher Art und Weise man die Januar- und Februar-BestellerInnen bedienen will. Genau dazu hört man aber von KMD keinen Ton. Eben weil es diese wie auch immer geartete Bedienung der FrühbestellerInnen auch gar nicht gibt.
Motivation der KMD-Riege für dieses kriminelle Verhalten war, die Ruhe vor dem VW-Sturm für das eigene Marketing zu nutzen und trotz der Nicht-Lieferung des 19er-Modells in Deutschland am aufwändigen Kommunikationskonzept festzuhalten.

Diesen Sachverhalt kommentierst du in deinem obigen Posting mit den Worten:

"Das Ziel kann nur heißen die KMD -Führung zu stürzen.

...... Jetzt ernsthaft ? Weil Du (und meinetwegen auch hunderte andere) ein Auto nicht oder deutlich später bekommst(en), dass Du bestellt hast ??
"

Nein, nicht wegen deinem WEIL, sondern wegen meinem WEIL.....

Verniedliche ruhig weiter, aus welcher Motivation auch immer.

Alle, die hier so schlau Juristerei betreiben, können gerne ihre Kenntnisse zum Thema Lieferverzug zum besten geben. Es nützt nur nichts, weil es nicht um einen Lieferverzug geht.
Der von Steffen Cost und anderen KMD'lern organisierte Fake-Verkauf im Januar und Februar ist meines Wissens in der Autobranche in Deutschland ohne jegliches vergleicgbares Beispiel. Also kann es auch keine Präzedenzfälle dazu geben.
Gerne könnt ihr eure juristischen Kenntnisse dazu nutzen, um zumindest etwas Erhellendes zu den wettbewerbsrechtlichen Sanktionen beizutragen, die KMD blühen oder blühnen müssten, wenn die Wettbewerbszentrale aktiv ermitteln würde oder eine Staatsanwaltschaft selbsttätig zu ermitteln begänne.

Ich bezweifle allerdings eh, ob die Aufklärung eure Motivation ist. Es scheint mir nach dem Rückzug von @der Kieler durch seinen Tesla-Kauf nun eine zweite Welle nach John F in Gang zu kommen, um für KMD gewisse unschöne Umstände zu beseitigen. Wenn dem so wäre, dann steckte dieses Mal nicht HAVAS dahinter, sondern direkt die Rechtsabteilung von KMD.
Toyota Prius 2 - 540.000 km (ab 03/19 mit neuem gebrauchten Verbrenner) - Mitsubishi Outlander PHEV 260.000 km (ab 05/19 mit neuer Batterie) - ab Baujahr 2019 bleiben die neuen Verbrenner auf der Halde, genug ist genug

Re: Habe bestellt - Neueste Infos

menu
Benutzeravatar
folder Mi 22. Mai 2019, 14:04
Einer Sammelklage stünde ich aufgeschlossen gegenüber. Befürworter davon, bitte im Nachbar.-Thread einen Vorschlag dazu machen!
Toyota Prius 2 - 540.000 km (ab 03/19 mit neuem gebrauchten Verbrenner) - Mitsubishi Outlander PHEV 260.000 km (ab 05/19 mit neuer Batterie) - ab Baujahr 2019 bleiben die neuen Verbrenner auf der Halde, genug ist genug

Re: Habe bestellt - Neueste Infos

menu
PapaCarlo
    Beiträge: 904
    Registriert: Di 25. Dez 2018, 23:31
    Hat sich bedankt: 28 Mal
    Danke erhalten: 50 Mal
folder Mi 22. Mai 2019, 19:43
Nobse hat geschrieben:
Mi 22. Mai 2019, 11:59



Mein Gott ! Meinen Smiley hast Du gesehen und Ironie verstehst Du auch ?
Die Frage ist, ob due Ironie verstehst? Sonst hättest du den Satz, in dieser Form, ja so gar nicht formulieren dürfen, denn es war sinnlos.

Re: Habe bestellt - Neueste Infos

menu
PapaCarlo
    Beiträge: 904
    Registriert: Di 25. Dez 2018, 23:31
    Hat sich bedankt: 28 Mal
    Danke erhalten: 50 Mal
folder Mi 22. Mai 2019, 19:48
Langsam aber stetig hat geschrieben:
Mi 22. Mai 2019, 11:42
Unterschied zum Model 3 ist kein Schaden, da Du vor einem Gericht sicher keinen Anspruch auf ein Elektroauto geltend machen kannst.
Doch kann ich. Zumal ja auch der Staat und die Stadt die CO2-Werte zu minimieren versuchen. Da will ich gerne beipflichten. Zusätzlich habe ich Förderungszusagen, diese würden entfallen. Dazu Steuernachteil usw. Lies alles nach was ich gesagt habe.
Langsam aber stetig hat geschrieben:
Mi 22. Mai 2019, 11:42
Du bist immer verpflichtet, den Schaden zu minimieren. Und die einfachste Schadensminimierung ist es, sein bisheriges Fahrzeug weiterzufahren.
Geht nicht, kein anderes Fahrzeug.
Langsam aber stetig hat geschrieben:
Mi 22. Mai 2019, 11:42
Wenn das nicht geht, z.B. Rückgabe wegen Leasing, dann hast Du möglicherweise Anspruch darauf, ein Auto vergleichbarer Größe zu mieten (aber vermutlich nicht ein Elektroauto) und Dir diese Kosten ersetzen zu lassen.
Genau, das steht mir. Aber das würde die Kosten noch sprengen, anstatt diese zu verkürzen, denn 12 Monate ein Auto zu leasen ist doch keine Schadensminimierung.

Eine Schadensminimierung ist ein vergleichbares Auto zu bestellen und die Differenz ausbezahlt zu bekommen. 5-10% laut AGBs.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Kia e-Niro“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag