Charging e-Niro, der e-Niro Ladethread

Re: Charging e-Niro, der e-Niro Ladethread

menu
tugsi
    Beiträge: 12
    Registriert: Mi 16. Mai 2018, 19:41
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal
folder So 27. Jan 2019, 09:38
Es ist ja auch nicht mit dem Juice Phaser getan.
Wenn man genau hinschaut, dann ist am Kasten auf der einen Seite der CEE-Stecker, aber auf der anderen Seite die Juice-Kupplung.
Weiter unten sieht man dann auch, dass der Juice-Booster2 noch dran muss.
Und der kostet schon rund 1000€ ;)
Anzeige

Re: Charging e-Niro, der e-Niro Ladethread

menu
Benutzeravatar
folder Fr 1. Feb 2019, 11:41
kabu hat geschrieben:Es gibt Ladekabel, die 2 Phasen vereinen, Somit kann man den Hausanschluss mit 2 * 230 V * 16 A belasten und bekommt Auto-seitig 1 * 230 V * 32 A. Wie gut die funktionieren weiß ich leider nicht. Beispiellink

Bei der Reichweite vom e-Niro sollte es aber kein Problem sein, wenn du eine Nacht mal nur 20 kWh und in der nächsten 30 kWh nachladen kannst (weil du dich länger anstecken kannst). Aber ich würde zuerst beim Netzbetreiber anfragen, was eine Erhöhung deiner Anschlussleistung kostet.
Diese Lösung https://www.enercab.at/wallboxen/166-do ... ellange-5m funktioniert einwandfrei. Sonst würde ich das auch nicht verkaufen. Löst für viele das Problem, dass der Anschluss oder die Verkabelung einfach zu schwach sind. Nimmt auf 2 Phasen 13A und schickt ca. 5,6 bis 6,0kW ins Auto. Die Verluste (es ist ein Trafo eingebaut) heben sich mit der höheren Effizienz im Auto wieder auf. Der Lader im Auto hat weniger Verluste bei höherer Leistung.
Kia Soul EV von 03/2016 bis 07/2017 + Renault Zoe Q90 seit 05/2017 + Hyundai Ioniq ab 09/2017
Shop für Ladekabel und Ladestationen sowie individuelle Lösungen und PV-Überschussladen: https://www.enercab.at

Re: Charging e-Niro, der e-Niro Ladethread

menu
Benutzeravatar
folder Fr 1. Feb 2019, 11:42
tugsi hat geschrieben:Es ist ja auch nicht mit dem Juice Phaser getan.
Wenn man genau hinschaut, dann ist am Kasten auf der einen Seite der CEE-Stecker, aber auf der anderen Seite die Juice-Kupplung.
Weiter unten sieht man dann auch, dass der Juice-Booster2 noch dran muss.
Und der kostet schon rund 1000€ ;)
Absolut korrekt, da kommen noch diese Kosten dazu. Damit ist das relativ teuer.
Kia Soul EV von 03/2016 bis 07/2017 + Renault Zoe Q90 seit 05/2017 + Hyundai Ioniq ab 09/2017
Shop für Ladekabel und Ladestationen sowie individuelle Lösungen und PV-Überschussladen: https://www.enercab.at

Re: Charging e-Niro, der e-Niro Ladethread

menu
AgV8DdmU
folder So 3. Feb 2019, 13:05
Könnt ihr mit solchen Diagrammen was anfangen?
Irgendwelche Anregungen bzgl. Format oder Anordnung der Daten?
Welches Diagramm wäre euer Favorit?
Ladeleistung_vs_Ladedauer_eNiro.png

Re: Charging e-Niro, der e-Niro Ladethread

menu
kabu
    Beiträge: 47
    Registriert: Mi 4. Jun 2014, 08:41
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder So 3. Feb 2019, 14:21
Für einen Vergleich zwischen Fahrzeugen und zur Kaufentscheidung finde ich die Diagramme durchaus gut.
Für den täglichen Gebrauch halte ich sie eher für nicht hilfreich, da die Werte die Optimalwerte darstellen und zum Beispiel bei Minusgraden nicht gelten.

An der Darstellung würde ich Folgendes ändern:
* Kreise sollten sich nicht überlappen
* Legende der Kreisgröße ohne einfache Anführungszeichen
* rosa-farbene Ladedauer auf Ganzzahl runden
* Quellenangabe (Hersteller, eigene Messung)
* Fahrzeugangabe (z.B. im Diagrammtitel)

Re: Charging e-Niro, der e-Niro Ladethread

menu
Der-Kieler
    Beiträge: 351
    Registriert: Di 15. Jan 2019, 10:56
    Hat sich bedankt: 130 Mal
    Danke erhalten: 119 Mal
folder Di 5. Feb 2019, 21:13
Ich will mir die Webadto pure installieren lassen. Ist ja unglaublich preiswert im Verhältnis zu anderen Wallboxen. Gibt es bei der Box eigentlich eine Schwäche?

Noch etwas interessantes: Die Stadtwerke haben mir zuerst nur 11KW bewilligt. Mein Installateur hat dann mit denen gesprochen und jetzt bekomme ich 22KW. Ergo: Nachfragen kann sich lohnen.
KIA E-Niro Spirit bestellt Anfang Januar (storniert)
TESLA Model LR RWD seit 04.06.19.
Ich helfe jedem gern, auch per PM.
Referral Code für Tesla-Bestellung für 1500 Km freies Supercharger laden https://ts.la/lorenz75577

Re: Charging e-Niro, der e-Niro Ladethread

menu
kabu
    Beiträge: 47
    Registriert: Mi 4. Jun 2014, 08:41
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Mi 6. Feb 2019, 12:05
Mit 22 kW maximaler Leistung kostet die Webasto Pure etwas mehr als mit 11 kW.

Auf den ersten Blick fehlen ihr jegliche Steuerungsmöglichkeiten wie ein Schalteingang, UDP oder OCPP. Auch hat sie keine RFID-Unterstützung, keinen Zähler und kein Display. Sie ist also wirklich pure und wohl eher für Privat gedacht.

Re: Charging e-Niro, der e-Niro Ladethread

menu
Benutzeravatar
    Jan
    Beiträge: 3000
    Registriert: Di 3. Jun 2014, 07:56
    Hat sich bedankt: 30 Mal
    Danke erhalten: 26 Mal
folder Mi 6. Feb 2019, 12:21
Hier die Ladung des e Niro an unserer 22 KW Wallbox in der Garage. Allerdings blieb das kastrierte Kabel im Kofferraum. :)
Dateianhänge
A73FAC6E-D455-43A8-8586-AABE7E7AFEE9.jpeg
5E2FC853-9CCB-4711-AA96-9A1972877524.jpeg
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)

Re: Charging e-Niro, der e-Niro Ladethread

menu
Toti
    Beiträge: 46
    Registriert: Do 27. Dez 2018, 10:31
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 18 Mal
folder Mi 6. Feb 2019, 13:17
kabu hat geschrieben:
Mi 6. Feb 2019, 12:05
Mit 22 kW maximaler Leistung kostet die Webasto Pure etwas mehr als mit 11 kW.

Auf den ersten Blick fehlen ihr jegliche Steuerungsmöglichkeiten wie ein Schalteingang, UDP oder OCPP. Auch hat sie keine RFID-Unterstützung, keinen Zähler und kein Display. Sie ist also wirklich pure und wohl eher für Privat gedacht.
Habe mich ebenfalls für die Webasto Pure-Wallbox entschieden - ebenfalls in der 22er-Variante. Der Elektromeister wird sie dann beim Energieversorger anmelden, meinte aber schon, dass es damit keine Probleme geben wird. Sie wird in einer abschließbaren Garage installiert. Ich wollte bewusst auf "Schnickschnack" verzichten. Lasse mir dann allerdings noch einen Extra-Zähler installieren. Sehr wichtig in dem Zusammenhang scheint zu sein, dass man ein 5-adriges NYM-Kabel (Feuchtraumstromkabel) mit 10 mm Leitungsquerschnitt benötigt. Kostet dann etwas mehr als ein 6er-Querschnitt, aber wenn man es selbst verlegt, kann man wieder etwas einsparen.
aktuell: Kia Niro Hybrid - Bestellung Kia e-Niro am 27.3.2019 wg. Kia´s Fake-Marketing (Lieferzeit plötzlich 12 Monate + X) storniert

-> Freue mich schon auf mein Tesla Model 3 (bestellt am 12.4.2019: LR - RWD)

Re: Charging e-Niro, der e-Niro Ladethread

menu
kabu
    Beiträge: 47
    Registriert: Mi 4. Jun 2014, 08:41
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Mi 6. Feb 2019, 13:49
Der notwendige Querschnitt bemisst sich nach der maximal zu transportierten Leistung und der Kabellänge. Wenn die Anschlussleitung nicht extra lang ist, reichen normalerweise 6 mm² für 22 kW. Unser Elektriker hat zwei 22-kW-Wallboxen mit je 5x6 mm² und ca. 7 m Länge angeschlossen.

Laut Unterlagen lässt die Anschlussklemme der Webasto Pure max. 10 mm² zu. Mit 10 mm² machst du also nichts falsch, vor allem ist dann die Verlustleistung auf dem Kabel auch schön niedrig.

Übrigens haben die gängigen Typ2-Ladekabel 5 x 6 mm², sind aber auch nur 3-10 m lang.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Kia e-Niro“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag