Wir wollen verbindliche Liefertermine und kein Fake-Marketing, was tun?

Re: Wir wollen verbindliche Liefertermine und kein Fake-Marketing, was tun?

menu
Benutzeravatar
folder Mi 15. Mai 2019, 13:00
Vielen Dank für diesen Artikel.

Zeigt er doch sehr deutlich das grandiose Scheitern von Kia insgesamt

Auch wenn ich lieber endlich davon lesen würde, dass endlich BEV nach D ausgeliefert werden, ist es zumindest eine Genugtuung, dass die Verbrenner Zahlen so schlecht sind.

Zum wiederholten Male kann ich Kia nur dringenst empfehlen, die falsche Strategie schleunigst zu korrigieren.
Anzeige

Re: Wir wollen verbindliche Liefertermine und kein Fake-Marketing, was tun?

menu
Waldfee0815
    Beiträge: 8
    Registriert: So 28. Apr 2019, 20:17
    Danke erhalten: 16 Mal
folder Mi 15. Mai 2019, 18:53
Was für ein dauerndes Gejammere hier...

Habt ihr auch schon die entsprechenden Stellen angeschrieben und dort euer Leid geklagt?
Wettbewerbszentrale, Verbraucherzentrale, Leserbriefe an die Auto-Medien, Kia Deutschland, ...
Hat bei mir nicht viel geholfen, da zu wenige dies anscheinend gemacht haben... ich habe nun fertig und den Kia e-Niro storniert.

Weder der Händler noch Kia Deutschland konnten oder wollten mir diese Woche einen ungefähren Lieferzeitraum nennen.

Als letztes noch die europäischen Zulassungszahlen aus dem Kia/Hyundai Konzern.
Die hier schon vielfach beschriebene Politik von Kia Deutschland ist hier wunderbar wieder zu finden.
Zulassungen_EU_04_2019.png
Das Thema Elektro-Auto ist bei mir erstmal zur Wiedervorlage in 5 Jahren eingestellt - In Erwartung von richtiger Schnellladung ohne Cold- oder Rapidgate und 3-Phasen Onboard-Chargern...

Re: Wir wollen verbindliche Liefertermine und kein Fake-Marketing, was tun?

menu
PapaCarlo
    Beiträge: 904
    Registriert: Di 25. Dez 2018, 23:31
    Hat sich bedankt: 28 Mal
    Danke erhalten: 50 Mal
folder Mi 15. Mai 2019, 19:40
Tesla bietet dir das an.

Und ja, all dies wurde in den 90 Seiten beschrieben. Bei Gelegenheit zurückspülen und alle kontaktierten Artikel und Journalisten finden.

Ich für mich werde KIA verklagen. Was dabei rauskommt, zeigt sich in 1-2 Jahren.

Re: Wir wollen verbindliche Liefertermine und kein Fake-Marketing, was tun?

menu
Benutzeravatar
folder Mi 15. Mai 2019, 19:57
Sehr gut Waldfee0815 und PapaCarlo.

Ich bewundere Eure Haltung und die klaren Konsequenzen, die ihr zieht.

Bei mir ist es leider (noch) nicht so konsequent.

Verklagen geht erst wenn die von mir zu setzende Frist dann im September abgelaufen ist und "Wiedervorlage" kann ich aktuell auch keine setzen, weil ich eigentlich 2016 den Ioniq haben wollte und das hier quasi schon meine dritte Wiedervorlage ist.

Endlich genug Platz für die ganze Familie und endlich genug Reichweite.

Es ist also eine schwierige Grat Wanderung zwischen diesmal Geduld haben, durchhalten und Konsequent sein.

Nachdem ich nun schon zweimal so konsequent war und storniert habe (Ioniq und Leaf IIPlus), weil der erste nicht genug Platz hat und der zweite nicht die eigentlich versprochenen Features wie CCS und TMS hatte, also sprich aktives Akku Temperatur Management, bin ich diesmal geneigt durchzuhalten, zumal es absehbar keine Alternative gibt.

Ich hoffe jedoch, dass Kia es nicht "zu weit" treibt.

Die naheliegendste Alternative ist natürlich das Model 3.

Aber das wäre ein anderer Thread...

Re: Wir wollen verbindliche Liefertermine und kein Fake-Marketing, was tun?

menu
Benutzeravatar
    xado1
    Beiträge: 4299
    Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
    Wohnort: nähe Wien,Österreich
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 18 Mal
folder Do 16. Mai 2019, 00:17
die inserieren überall den e-niro,und schreiben dann übernahme erst im ersten quartal 2020?
sind die nicht ganz dicht?oder was ist der grund dafür?
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann

Re: Wir wollen verbindliche Liefertermine und kein Fake-Marketing, was tun?

menu
Ektus
    Beiträge: 40
    Registriert: Sa 12. Jan 2019, 14:39
    Hat sich bedankt: 14 Mal
    Danke erhalten: 18 Mal
folder Do 16. Mai 2019, 05:26
Eigentlich müßte es doch möglich sein, wenn man den Händler in Verzug gesetzt hat und der nicht liefern will, einen (teureren) e-Niro aus einem der belieferten Märkte (z.B. Österreich) zu beziehen und den Differenzpreis als Schadenersatz erstatten zu lassen. Oder?

Re: Wir wollen verbindliche Liefertermine und kein Fake-Marketing, was tun?

menu
PapaCarlo
    Beiträge: 904
    Registriert: Di 25. Dez 2018, 23:31
    Hat sich bedankt: 28 Mal
    Danke erhalten: 50 Mal
folder Do 16. Mai 2019, 09:01
Ektus hat geschrieben:
Do 16. Mai 2019, 05:26
Eigentlich müßte es doch möglich sein, wenn man den Händler in Verzug gesetzt hat und der nicht liefern will, einen (teureren) e-Niro aus einem der belieferten Märkte (z.B. Österreich) zu beziehen und den Differenzpreis als Schadenersatz erstatten zu lassen. Oder?
Eigentlich ist das die Idee, ob es klappt hängt von den Richtern ab. Ich schätze mal, die werden einer koreanischen Firma etwas unsensibler gegenüberstehen, als wenn es deutsche Hersteller wären (sieht man an den VW Urteilen)

Bis auf den teueren e-Niro, es wird bestimmt was anders! Mal schauen wer mir das beste Angebot macht. Ein Hyundai/Kia kommt für mich nicht mehr in Frage!

Re: Wir wollen verbindliche Liefertermine und kein Fake-Marketing, was tun?

menu
Der-Kieler
    Beiträge: 296
    Registriert: Di 15. Jan 2019, 10:56
    Hat sich bedankt: 125 Mal
    Danke erhalten: 93 Mal
folder Do 16. Mai 2019, 15:09
Bin heute de Tesla Model 3 zu Probe gefahren.
Was soll ich sagen: Ist eine andere Liga. Sehr schönes Auto. Hatte gedacht, dass er schlechter verarbeitet ist.

Er ist gefühlt leiser als der KIA, da man dem Motor nicht hört und der Innenraum scheint mir besser gedämmt. Über 120km/h hört man Windgeräusche wie schon oft geschrieben. Fand ich aber nicht so schlimm (bin aber auch nur 130 gefahren, da nur Landstraße möglich war.
Der SR+ hat nur 55kw Akku (WLTP 40km weniger als der e-Niro).
Der SR+ hat nur 4 Jahre Garantie auf Chassie und Antrieb (ab der Long Range Variante (kostet 10TSD mehr) gibt es 8 Jahre auf den ).
Der Kofferraum ist sehr niedrig, das gefällt mir bei KIA deutlich besser, aber dafür wesentlich tiefer, so dass man mehr Kisten und Sachen nebeneinander rein bekommt. Bei KIA muss man eher stapeln.
KIA hat ein Glasaustelldach, bei TESLA ist das ganze Dach aus Glas, was ein irres Raumgefühl gibt - aber öffnen kann man es dafür wiederum nicht..

Insgesamt ist der Tesla ein modernes e-Auto und der KIA ein umgebauter Verbrenner. Meine Frau ist nicht so technikbegeistert und findet das KIA Konzept besser. Ich das Konzept des Tesla.
Lieferzeit: 6 Wochen.
Noch vergessen: 3phasiges Laden, Anhängerkupplung und App sind vorhanden, aber kein Apple Car Play! Online Funktionen und Stauinformationen over the air mit Anzeige in der Karte gibt es erst ab Long Range.

Wenn der KIA innerhalb der nächsten 3 Monate lieferbar wäre, würde ich den nehmen, so lieber den TESLA. Wahrscheinlich würde ich mich gar nicht
mehr richtig freuen, wenn ich den KIA bekäme (ohne App, Anhängerkupplung und nur 1phasig).
Ich werde jetzt mit meinem Händler reden: Wenn er mich aus dem Vertrag lässt, dann bestelle ich den TESLA, wenn nicht, setze ich ihn in Verzug und bestelle den TESLA erst Ende August und verklage ihn auf die Differenz.

Vielleicht hilft dem ein oder anderen ja der Fakten- und meine subjektiven Vergleiche.
Auf jeden Fall solltet Ihr mal eine Probefahrt im TESLA machen. Probe gefahren wird mit dem Performance Modell und das geht ab wie eine Kanonenkugel -irre!
KIA E-Niro Spirit bestellt Anfang Januar (storniert)
TESLA Model LR RWD seit 04.06.19.
Ich helfe jedem gern, auch per PM.
Referral Code für Tesla-Bestellung für 1500 Km freies Supercharger laden https://ts.la/lorenz75577

Re: Wir wollen verbindliche Liefertermine und kein Fake-Marketing, was tun?

menu
jodi2
    Beiträge: 158
    Registriert: Sa 30. Mär 2019, 22:16
    Hat sich bedankt: 84 Mal
    Danke erhalten: 37 Mal
folder Fr 17. Mai 2019, 00:14
Ich hatte mir für heute Abend einen kleinen "Merker" im Kopf gesetzt bei Dir mal nachzuhaken.
Genauso hab ich mir Deine Eindrücke vorgestellt... ;-)
In einem Satz war das auch unser Eindruck, Tesla ist eine andere Liga und sehr eindrucksvoll und die Kofferraumklappe ein Graus, der Kia eben immer noch auf Verbrennerbasis, deswegen trotzdem ein tolles E-Auto, wenn's ihn denn gäbe...
Vieles in Deiner Schilderung ist nichts neues, konnte man vorher nachlesen und hattest Du sicher auch vorher schon, aber man muss Tesla erstmal selber fahren, um es zu verstehen/zu merken. Umgekehrt haben wir fast jede Woche mal was zu transportieren, was nie in ein Model3 passen würde und dafür jedes mal Anhänger wäre auch mühsam, wer das Problem nie hat oder noch einen anderen PKW dafür, versteht das auch nicht... ;-)
Beim ID.3 erwarte ich bezüglich sagen wir "Modernität/Wow-Feeling" etwas zwischen eNiro und Tesla, nur dieses extreme Plasteimage des Cockpits bisher ist grausig...

Wir sehen aber noch eine weitere Option: Auf Model Y mit AHK warten... Unser alter Stinker würde so lange vermutlich noch mitmachen, aber ob wir so lange noch durchhalten???

Um mal zurück zum Thema zu kommen: Ich fürchte inzwischen, dass der eNiro auch 2020 keine wirkliche Option sein wird. Durch den ID.3 wird das Interesse an BEVs generell steigen und es werden viele (egal aus welchen Gründen) keinen ID.3 wollen und vielleicht lieber den eNiro. Ich schätze, Kia könnte daher 2020 davon eine fünfstellige Stückzahl verkaufen, aber nach dem bisher gezeigten, ist das sicher nicht geplant oder vorbereitet, da kommen vielleicht die Stückzahlen, die man für dieses Jahr versprochen hatte, das reicht vielleicht um die zu versorgen, die bisher bestellt haben, aber nicht die "Abwarter" wie mich, die erst im nächsten Winter oder Frühjahr bestellen würden.
Daumen Drück für alle mit alten Stinkern, die noch bis 2021 oder 22 halten müssen!

Re: Wir wollen verbindliche Liefertermine und kein Fake-Marketing, was tun?

menu
Pitz
    Beiträge: 150
    Registriert: Mi 17. Jan 2018, 13:12
    Hat sich bedankt: 65 Mal
    Danke erhalten: 18 Mal
folder Fr 17. Mai 2019, 01:13
JohnF hat geschrieben:
Do 7. Mär 2019, 07:54
Und ich wiederhole mal meine Frage aus dem anderen Thread: "Ist es ein Kia Problem? Oder ist das Problem größer? Was sind die Hintergründe? Und was veranlasst Kia so zu handeln?" Kia könnte doch einfach 2000 ... 3000 Euro mehr verlangen für jeden e-Niro (ich hätte ihn trotzdem gekauft), dann gäbe es keinen Grund für das bevorzugte Bedienen attraktiverer Märkte (wie Norwegen)?

Die Hintergründe sind einfach.
Jeder Hersteller zahlt beim Verkauf dieser Autos drauf.
Würde es keinen Druck von der Politik geben und diverse "5 Jahres Pläne" der EU" , hätte kein Hersteller diese Autos im Angebot.

Was passiert also? Der Hersteller produziert so wenig wie möglich und geht flottenbedingt auf die Märkte, wo er am wenigsten Verluste zu erwarten hat, also die mit den höchsten Subventionen.

Es ist im Grunde wie in der DDR, das war auch ein rein planwirtschaftliches System.
Das Zentralkomitee hat dann eine Preisliste erstellt, eine Kokosnuss kostet 2 Ostmark.

Toll, oder?
Blöderweise gab es selten Kokosnüsse, und wenn dann nur in kleinen Mengen, und die meisten gingen dann eben unter der Hand weg zu viel höheren Preisen.
Beschweren hat da nichts gebracht, warum soll ein Kaufmann ohne Gewinn verkaufen? Was hat er davon?
Nun sind aber EVs nicht wie Südfrüchte in der DDR, die meisten Kunden wollen die gar nicht, und die Hersteller verdienen nichts dran.

Warum also gross stressen? Ihr könnt jammern oder euch beschweren, aber es wird nicht viel bringen, beschwert Euch bei den Politikern.
Sagt denen, ihr habt keine Bock auf EUdssr - Planwirtschaft und sondern auf echten Wettbewerb!
Oder kauft einen Tesla, dass sind eben die einzigen Hersteller, die ein Interesse am Verkauf von EVs haben.
Alle anderen haben es nicht, da kann Diess noch so forsche Sprüche klopfen...
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Kia e-Niro“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag