Unterbrechung der Ladung über W-LAN Steckdose unbedenklich?

Unterbrechung der Ladung über W-LAN Steckdose unbedenklich?

BKutte
  • Beiträge: 4
  • Registriert: So 14. Apr 2024, 19:18
read
Hallo,
wir wurden gerne unseren gebrauchten Leaf 2 (Bj 2018, 40KWh) mit Überschussstrom der PV vorerst über den standard "Riegel" Lader über Schüko Stecker laden. Für andere verbraucher nutze ich über FHEM gesteuerte Shelly Plug Steckdosen. Da FHEM die Werte der PV ausließt kann ich mit ein wenig logik die Steckdosen nach Verbrauch und Überschuss ein- und ausschalten.
Das würde ich gerne mit der Ladung des Leafs auch machen. Seht ihr darin ein Problem das ich dem Leaf während des Ladens quasi den Stecker aus der Schüko-Steckdose ziehe? Natürlich will ich nicht dauern ein- und ausschalten. Die Funktion in FHEM schaltet erst an wenn für X Minuten genug Strom da ist und erst aus wenn für Y Minuten nicht mehr genug Strom da ist. Und da ich das ganze schon seit einigen Jahren mit anderen Verbrauchern mache weiß ich das es recht zuverlässig funktioniert.
Ich wäre euch für Feedback sehr dankbar.
Mfg BKutte
Anzeige

Re: Unterbrechung der Ladung über W-LAN Steckdose unbedenklich?

USER_AVATAR
  • Johnny
  • Beiträge: 406
  • Registriert: So 3. Dez 2017, 11:29
  • Hat sich bedankt: 83 Mal
  • Danke erhalten: 79 Mal
read
So etwas ähnliches habe ich gerade auch vor.
Bei mir ist es allerdings eine blaue CEE Dose, die ich über einen Schütz schalten will, der wiederum von einer Shelly geschalten wird.

Bisher ist die CEE Dose bei mir über einen Nockenschalter manuell schaltbar. Damit habe ich mal während des Ladevorgangs hart den Strom abgeschalten und auch wieder eingeschalten. Der Leaf hat ohne Probleme wieder den Ladevorgang aufgenommen. Ob es da jetzt Langzeiteffekte gibt, kann ich nicht sagen. Ich gehe erstmal optimistisch nicht davon aus.

Re: Unterbrechung der Ladung über W-LAN Steckdose unbedenklich?

USER_AVATAR
  • c2j2
  • Beiträge: 3829
  • Registriert: Di 17. Apr 2018, 13:26
  • Wohnort: Allensbach/Bodensee
  • Hat sich bedankt: 507 Mal
  • Danke erhalten: 587 Mal
read
Schau mal: https://www.smart-emotion.de/article/86 ... igentlich/

Die Kommunikation geht über das CP-Signal. Wenn dieses ausfällt (und dafür wird der Ladeziegel hoffentlich sofort bei Spannungsabfall sorgen!), dann entspricht das einem Abziehen des Steckers:
Zwar ist das Kabel in der Dose vom Elektroauto und in der Ladesäule verriegelt, sollte es aber dennoch während des Ladevorgangs abgezogen werden, spielt hier nun der kürzere CP-Pin seinen Vorteil aus. Da er als erster den Kontakt zur Ladestation verliert, fehlt das Steuergsignal zwischen Auto und Ladestation. Daraufhin brechen beide sofort den Ladevorgang ab und es liegt keine Ladespannung mehr an den Pins an. Das *klack* von der Säule und das *klack klack* vom Auto ertönt zeitgleich. Auf diese Weise wird die unwahrscheinliche Gefahr durch einen Blitz (Lichtbogen) zwischen Ladestation und Elektroauto verhindert.
Also bei "gutem" Ladeziegel (sofortiger CP-Abbruch) sollte das in Ordnung sein.

Problem aber, dass Deine Schaltsteckdose irgendwann abraucht, weil sie da immerhin 2-3 kW grob unterbricht. Das macht sie nicht unbedingt lange mit. Resultierend Feuergefahr.
Tesla Model 3SR+, Nissan Leaf 2018 Acenta, Lade optimiert zuhause per PV und/oder Tibber. Habe eine App geschrieben für das PV-unterstützte Laden (siehe https://android.chk.digital/).

Re: Unterbrechung der Ladung über W-LAN Steckdose unbedenklich?

USER_AVATAR
  • tm-107
  • Beiträge: 175
  • Registriert: Mi 22. Feb 2023, 19:55
  • Wohnort: nordöstlich von Berlin
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 34 Mal
read
Das mache ich seit einem Monat genau so ... allerdings mit einem Shelly Plus 1PM (der kann 16A). Bisher hat der Leaf da nicht gemeckert. Wäre ja auch blöd, wenn das Auto nach einem Stromausfall defekt ist.
Demnächst kommt dann aber wohl eine Victron EV Station, passend zum PV-Speicher.
Nissan Leaf ZE1 Tekna (MY2022), Outlander PHEV Plus Intro (MY2019), Simson SR50C (MY1987), VW Jetta 19E 2-trg (MY1985)
PV: 8,34 kWp + 14 kWh Speicher

Re: Unterbrechung der Ladung über W-LAN Steckdose unbedenklich?

USER_AVATAR
  • c2j2
  • Beiträge: 3829
  • Registriert: Di 17. Apr 2018, 13:26
  • Wohnort: Allensbach/Bodensee
  • Hat sich bedankt: 507 Mal
  • Danke erhalten: 587 Mal
read
Wie gesagt: eher nicht das Auto, aber die Steckdose.

Halt im Age behalten, das Problem.
Tesla Model 3SR+, Nissan Leaf 2018 Acenta, Lade optimiert zuhause per PV und/oder Tibber. Habe eine App geschrieben für das PV-unterstützte Laden (siehe https://android.chk.digital/).

Re: Unterbrechung der Ladung über W-LAN Steckdose unbedenklich?

USER_AVATAR
  • Johnny
  • Beiträge: 406
  • Registriert: So 3. Dez 2017, 11:29
  • Hat sich bedankt: 83 Mal
  • Danke erhalten: 79 Mal
read
Fairerweise benutze ich genau deshalb ein Schütz, ich schalte aber auch 16A an einer CEE-Dose. Das liegt zwar auch innerhalb der Shelly Specs, ist mir aber dann doch zu wenig Sicherheitsmarge.
Die 10A vom Nissan ICCB sollten aber recht komfortabel innerhalb der 16A vom Plug oder 12A vom Plug S liegen.

Re: Unterbrechung der Ladung über W-LAN Steckdose unbedenklich?

BKutte
  • Beiträge: 4
  • Registriert: So 14. Apr 2024, 19:18
read
Vielen Dank für euer Feedback! Das mit der Steckdose ist mir klar und genau deshalb nutze ich auch keinen Shelly Plug S odern den Shelly Plug der für 3.600 Watt ausgelegt ist. Außerdem ist es natürlich eine Übergangslösung bis wir eine Wallbox haben. Dazu stellt sich mir aktuell die Frage in welchen "Stufen" der Leaf über Typ2 laden kann. Wie fein kann eine Wallbox die Ladung regulieren (gesteuert über die PV Anlage)?

Re: Unterbrechung der Ladung über W-LAN Steckdose unbedenklich?

USER_AVATAR
  • c2j2
  • Beiträge: 3829
  • Registriert: Di 17. Apr 2018, 13:26
  • Wohnort: Allensbach/Bodensee
  • Hat sich bedankt: 507 Mal
  • Danke erhalten: 587 Mal
read
Normal 1 A pro Phase. SmartWB 1/100 A oder so. Dafür keine Phasenlimitierung.

SmartWB daher ideal für 1-Phasenlader, bringt ein paar Prozente mehr PV ins Auto.
Tesla Model 3SR+, Nissan Leaf 2018 Acenta, Lade optimiert zuhause per PV und/oder Tibber. Habe eine App geschrieben für das PV-unterstützte Laden (siehe https://android.chk.digital/).

Re: Unterbrechung der Ladung über W-LAN Steckdose unbedenklich?

USER_AVATAR
read
Den Strom während des Ladevorganges einfach abzuschalten sollte nicht der normale Weg sondern die Ausnahme sein.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Vectrix VX1, 2009; BMW i3s, 2022; Tesla M3 LR AWD, 2023

Re: Unterbrechung der Ladung über W-LAN Steckdose unbedenklich?

USER_AVATAR
  • tm-107
  • Beiträge: 175
  • Registriert: Mi 22. Feb 2023, 19:55
  • Wohnort: nordöstlich von Berlin
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 34 Mal
read
Bei einem vernünftigen Ladegerät sollte das kein Problem sein.
Wie gesagt, den Leaf lade ich seit einem Monat so und unseren Outlander schon über ein Jahr.
Nissan Leaf ZE1 Tekna (MY2022), Outlander PHEV Plus Intro (MY2019), Simson SR50C (MY1987), VW Jetta 19E 2-trg (MY1985)
PV: 8,34 kWp + 14 kWh Speicher
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Leaf ZE1 - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag