Urplötzlicher Reichweitenverlust - Leaf (41kw)

Urplötzlicher Reichweitenverlust - Leaf (41kw)

GThome
  • Beiträge: 1
  • Registriert: Di 7. Apr 2020, 11:33
read
Hallo, bin neu und habe das Forum nach unserem Problem durchsucht und konnte nichts vergleichbares finden. Deswegen hier meine Frage, um Leidengenossen zu finden, die dasselbe Problem mit ihrem Leaf haben. Also wir haben einen Leaf vor 2 Jahren (2018) neu gekauft und benutzen ihn seit dem immer auf genau der gleichen Strecke zur Arbeit . 110km pro Tag nur auf Landstrassen und im Stadtgebiet. Im ersten Jahre hatte er eine Reichweite von 340-370 km (je nach Außentemparatur). Im Spätsommer 2019 - nach einem guten Jahr - reduzierte sich die Reichweite urplötzlich um rund 100 Kilometer. Nichts hatte sich geändert. Die Fahrstrecke war immer noch dieselbe und unsere Nutzung von Klimaanlage und Heizung würde ich als ausgesprochen sparsam bezeichnen. Also nur wenn es nicht andes geht. Erst sind wir weitergefahren weil wir davon ausgegangen sind, dass sich die Situation sich wieder irgendwann bessert. Das war leider nicht der Fall. Daraufhin folgenten zahlreiche Tests bei Nissan. Ein aufwendiger Fahrzyklustest, Suche nach stillen Verbrauchern und Kapazitätstest. Also in Ordnung und keine Auffälligkeiten. Insbesonder die Kapazität der Batterie zeigt ich nach immerhin 55000km Fahrleistung in einem sehr guten Zustand. Wir laden nie an Schnellladestationen sondern nur an einer langsamen Haussteckdose. Um so erstaunlicher, dass Nissan den Fall zu den Akten legen will, weil nichts zu finden ist. Die Begründung ist, dass die HV Batterie wohl nicht mehr volle Kapazität hat. Völlig unverständlich, da Werkstatttests und die Anzeige im Cockpit genau das Gegenteil sagen. Ein Rücksetzen der Reichweitenanzeige auf Werkseinstellung wird seitens Nissan schlicht weg verweigert. Begründung: Das braucht der Kunde nicht. Es war unsere letzte Hoffnung, die Verbrauchanzeige auf Werkseinstellung zurückzusetzen, in der Hoffnung, dass dann die alte Reichweite wieder hergestellt ist.
Gibt es hier Leser, die ein ähnliche Problem mit ihrem Leaf haben? Und wenn ja, was habt ihr unternommen? Hat sich Nissan euch gegenüber auch völlig kundenfeinlich verhalten? (Anmerkung: Mit NISSAN meine ich den Hersteller, unser Werkstatthändler ist sehr kompetent)
Anzeige

Re: Urplötzlicher Reichweitenverlust - Leaf (41kw)

USER_AVATAR
  • kyloe
  • Beiträge: 451
  • Registriert: Fr 29. Dez 2017, 18:34
  • Wohnort: ja
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 23 Mal
read
Nach 1,5 Jahren hab ich im Winter 200km, im Sommer 250km nutzbar (ODO ~31.000km). Bisher ohne Veränderung. Und ja, ich hab auch so schlechte Erfahrung mit der Fa. Nissan, dass ich für mich sagen kann: NIE WIEDER!
...aber der Leaf ist trotz allem ein tolles EV.
Leaf Zero Edition in schwarz | bestellt 28.12.2017 - geleafert 23.10.2018 | 22kW IFEU Ladebox (LAN/WLAN/BT) mit PV-Manager :mrgreen:

Re: Urplötzlicher Reichweitenverlust - Leaf (41kw)

Helfried
read
Versuche mal die einzelnen Zellspannungen zu eruieren, beispielsweise nach 1 Woche Stillstand des Wagens bei Kälte und starker Belastung (während der Fahrt)!
Schadhafte Zellen zeigen sich oft erst ein paar Tage nach dem Laden (also nicht in der Werkstatt), und besonders bei Kälte. Frisch geladen sind sie wie neu, auch unter Belastung, aber nach ein paar Tagen sieht man schon eher Differenzen.

Re: Urplötzlicher Reichweitenverlust - Leaf (41kw)

USER_AVATAR
read
GThome, ich verstehe Deine Reichweitenangabe von 340-370 km nicht: Bezieht sich das auf die angezeigte Restreichweite bei vollem Akku oder die tatsächliche von Dir in der Praxis erzielte Reichweite? Letzteres halte ich für sehr unwahrscheinlich. Habe noch nie gehört, dass jemand mit dem 40er Leaf mit einer Akkuladung so weit gekommen ist.
Kona Elektro MJ20 150 kW Style + Navi Paket + Teilleder in Dark Knight
EZ: 28.05.2020

Ehemals Nissan Leaf 2. ZeroEdition EZ 07/2018
2. Familienauto: Renault ZOE ZE40 in intenserot

Re: Urplötzlicher Reichweitenverlust - Leaf (41kw)

TME
  • Beiträge: 152
  • Registriert: Fr 28. Jun 2019, 20:42
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
der 40 kwh nissan zeigt dir vollgeladen so 270 km an wenn er neu ist, einmal hatte ich 300 km mit eco ^^
370 km halte ich für sehr unwardcheinlich, da fährst du ihn mit unter 10 kwh auf 100 km.

ich hab im winter 60-70 km weniger reichweite als im sommer aufgrund der heizung.

Lade dir die App Leaf Spy, und dann schau mittels OBD2 selber bitte nach was du SOH am Akku hast

Re: Urplötzlicher Reichweitenverlust - Leaf (41kw)

USER_AVATAR
read
GThome hat geschrieben: 110km pro Tag nur auf Landstrassen und im Stadtgebiet. Im ersten Jahre hatte er eine Reichweite von 340-370 km (je nach Außentemparatur). Im Spätsommer 2019 - nach einem guten Jahr - reduzierte sich die Reichweite urplötzlich um rund 100 Kilometer.
Also bei mir waren es bisher auch max. 280 km Reichweite bei 100% SoC im Sommer. Ich denke das die jetzige Anzeige der Realität entspricht und davor ein Fehler vorlag, selbst bei dem von Dir beschriebenen Fahrprofil.

Re: Urplötzlicher Reichweitenverlust - Leaf (41kw)

USER_AVATAR
  • Deef
  • Beiträge: 964
  • Registriert: Mo 29. Jul 2013, 12:12
  • Wohnort: nördlich von Freiburg
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Wir haben zwei davon. Nach Vollladen immer ca. 270km in der Anzeige. Die 305, die er im Laden Neu drauf hatte (scheint standard) haben wir nur einmal erreicht. Deine Angaben scheinen mir nicht ganz korrekt. Selbst bei Landstraße und Schleichfahrt. Das ist aber im täglichen Pendelverkehr schlicht unrealistisch. Kann es sein, dass Du nicht 370 sondern 270 meinst und Dich vertippt hast? Dann käme das im Grunde hin.
2 x 2.Zero - Mr. and Mrs. Black + VW-T4 California

Re: Urplötzlicher Reichweitenverlust - Leaf (41kw)

USER_AVATAR
  • Lizzard
  • Beiträge: 1211
  • Registriert: Fr 6. Jan 2017, 14:24
  • Wohnort: Simmerath
  • Hat sich bedankt: 202 Mal
  • Danke erhalten: 182 Mal
read
Da passt einiges nicht.

Der 40kWh Leaf kann maximal 38kWh nutzen. Netto sind es aber nur 36kWh und davon kann man nach der Zeit nochmal 10% abziehen (== 33kWh)
Damit der damit 350km weit kommt dürfte man kein 10kWh auf 100km verbrauchen. Das ist mit dem Leaf unrealistisch.


@GThome von wo bist Du?
Ich kann den Leaf per LeafSpy auslesen. Da erkennt man defekte Zellen und was das BMS für Werte hält.
Zero FX 6.5, 2016
Leaf ZE.1, 2018
Tesla Modell 3, 2019
Tesla Empfehlungs Link

Re: Urplötzlicher Reichweitenverlust - Leaf (41kw)

TME
  • Beiträge: 152
  • Registriert: Fr 28. Jun 2019, 20:42
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
@ lizzard

dachte der leaf hat ca 37,8 kwh nutzbar?
nach da jahren ist man auf ca 92-93% SOH herunten. Wobei der auch bei neuwagen nicht auf 100% meistens 🤷🏼

Re: Urplötzlicher Reichweitenverlust - Leaf (41kw)

USER_AVATAR
  • p.hase
  • Beiträge: 8845
  • Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
  • Wohnort: Speckgürtel Stuttgart/Lindau - hin- und her über die Alb..
  • Hat sich bedankt: 113 Mal
  • Danke erhalten: 131 Mal
read
der TE verwechselt die werkseinstellung mit den realen bedingungen.

ein 40er kann im schnitt 200km und dann ist schicht im schacht.

es wäre schön, wenn man wie beim ZOE rausfinden könnte wie man die werkseinstellung am LEAF macht.

mein e+ zeigte im laden knapp 500km an, jetzt nur um die 350km oder so.
VERKAUFE: Notladekabel RENAULT 10+14A, 6m TYP2 Kabel für ZOE, Taycan, KONA, i3, IONIQ, e-Niro. DIE clevere, perfekte WALLBOX, 295€!
VERKAUFE günstig: 1x LEAF TEKNA 30kWh, 1x i-MiEV 2011 22Tkm, 1x i-MiEV 2013 32Tkm, 1x LEAF e+ 02/2020
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Leaf ZE1 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag