Leaf e+ - Schnellladung größer DC50

Re: Leaf e+ - Schnellladung größer DC50

menu
Benutzeravatar
    p.hase
    Beiträge: 8369
    Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
    Wohnort: Speckgürtel Stuttgart/Lindau - hin- und her über die Alb..
    Hat sich bedankt: 76 Mal
    Danke erhalten: 83 Mal
folder Di 17. Dez 2019, 16:44
gerne guggn ob der stecker überhaupt für >50 zugelassen ist und wie dick das kabel und immer das typenschild posten!
Notladekabel RENAULT 10+14A, 6m TYP2 Kabel für ZOE, LEAF2, KONA, i3, IONIQ, e-Niro. DIE clevere, perfekte WALLBOX, 295€!
Am Lager: 1x LEAF TEKNA 30kWh, 1x i-MiEV 2011 22Tkm, 1x i-MiEV 2013 32Tkm, 1x LEAF e+ MY2020
Anzeige

Re: Leaf e+ - Schnellladung größer DC50

menu
RaimundM
    Beiträge: 55
    Registriert: Mi 24. Okt 2018, 07:54
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 8 Mal
folder Di 17. Dez 2019, 16:47
Ich habe eigentlich bis jetzt nur testweise auswärts geladen. Ich lade sonst ausnahmslos (bis jetzt 6500km) zuhause mit meinem NRGkick auf einer 16A 400V Dose.
In dem Fall mit der 75kW Ladesäule wollte ich nur wissen ob die wirklich schneller lädt als die 50kW. Und lt. Nissan sollte es das Auto ja auch können. Nun bin ich schlauer! :D
Aber ich werde weiter testen. Habe schon eine weitere Ladesäule mit 75kW gefunden an der anscheinend, lt. Ladelogs, die 40kW Leaf mit 50kW laden. Da sehe ich Potenzial für meinen e+! ;)
Grüße
Raimund

NISSAN Leaf 62kWh 3.Zero e+ ; NRGkick 32A Ladekabel mit Bluetooth

Re: Leaf e+ - Schnellladung größer DC50

menu
Benutzeravatar
folder Di 17. Dez 2019, 19:10
RaimundM hat geschrieben:
Di 17. Dez 2019, 16:19
Leider gibt es bei mir in der Nähe keine weitere Säule mit mehr als 50kW. Sonst würde ich das auch noch dort testen.
Der Alpitronic-CHAdeMO auf der A2-Raststation Guntramsdorf ist auch mit 75kW gekennzeichnet....
;)
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna 24 kWh (EZ 03/2015), 113.000 gefahrene Kilometer, und
seit 14.08.2018 Leaf Acenta 30 kWh (EZ 07/2016), 27.000 gefahrene Kilometer
In der Pipeline: Sono Sion 8-)
Sion Referral-Link

Re: Leaf e+ - Schnellladung größer DC50

menu
RaimundM
    Beiträge: 55
    Registriert: Mi 24. Okt 2018, 07:54
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 8 Mal
folder Fr 20. Dez 2019, 12:42
Taxi-Stromer hat geschrieben:
Di 17. Dez 2019, 19:10
RaimundM hat geschrieben:
Di 17. Dez 2019, 16:19
Leider gibt es bei mir in der Nähe keine weitere Säule mit mehr als 50kW. Sonst würde ich das auch noch dort testen.
Der Alpitronic-CHAdeMO auf der A2-Raststation Guntramsdorf ist auch mit 75kW gekennzeichnet....
;)
Genau die habe ich, einen Beitrag über dir, gemeint. Wenn ich mal in der Nähe bin werde ich dort auch noch testen und berichten.
Aber ich glaube dann war es das mit Ladesäulen >50DC in der Umgebung!?
Grüße
Raimund

NISSAN Leaf 62kWh 3.Zero e+ ; NRGkick 32A Ladekabel mit Bluetooth

Re: Leaf e+ - Schnellladung größer DC50

menu
RM8-6
    Beiträge: 66
    Registriert: Mi 31. Jan 2018, 18:35
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 11 Mal
folder Fr 20. Dez 2019, 13:55
Taxi-Stromer hat geschrieben:
Di 17. Dez 2019, 19:10
Der Alpitronic-CHAdeMO auf der A2-Raststation Guntramsdorf ist auch mit 75kW gekennzeichnet....
;)
In Guntramsdorf wurde der 62er-Leaf schon mal getestet und keine höhere Ladeleistung festgestellt, siehe Video ab 12:18:
https://www.youtube.com/watch?v=mgPK2hNIFhY

Wahrscheinlich wieder ein 125A-Stecker.

Re: Leaf e+ - Schnellladung größer DC50

menu
RaimundM
    Beiträge: 55
    Registriert: Mi 24. Okt 2018, 07:54
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 8 Mal
folder Fr 20. Dez 2019, 23:06
RM8-6 hat geschrieben:
Fr 20. Dez 2019, 13:55
Taxi-Stromer hat geschrieben:
Di 17. Dez 2019, 19:10
Der Alpitronic-CHAdeMO auf der A2-Raststation Guntramsdorf ist auch mit 75kW gekennzeichnet....
;)
In Guntramsdorf wurde der 62er-Leaf schon mal getestet und keine höhere Ladeleistung festgestellt, siehe Video ab 12:18:
https://www.youtube.com/watch?v=mgPK2hNIFhY

Wahrscheinlich wieder ein 125A-Stecker.
Danke für den Hinweis! Diese Daten decken zur Gänze meine Erfahrung in St. Pölten. Ist somit unnötig das nochmals zu testen.
Grüße
Raimund

NISSAN Leaf 62kWh 3.Zero e+ ; NRGkick 32A Ladekabel mit Bluetooth

Re: Leaf e+ - Schnellladung größer DC50

menu
Benutzeravatar
folder Sa 28. Dez 2019, 17:45
Ich habe mal an einer 150er Säule mit 60 kW geladen. Laut Betreiber sind die Kabel in Deutschland nicht für höhere Leistungen vorgesehen. Sind nur in Schweden für 150 kW zugelassen.
Nissan Leaf und Nissan e-NV 200 zu günstigen Konditionen bestellen?
http://www.nissan-schaller.de

Re: Leaf e+ - Schnellladung größer DC50

menu
Benutzeravatar
    Lizzard
    Beiträge: 969
    Registriert: Fr 6. Jan 2017, 14:24
    Wohnort: Simmerath
    Hat sich bedankt: 174 Mal
    Danke erhalten: 167 Mal
folder Sa 28. Dez 2019, 23:24
Bei den Säulen muss man auf's Typenschild gucken. Wenn man keins findet dann sind es meist keine 50kW die die liefern.
Wenn beim Leaf das Akku nicht zu warm oder zu kalt ist dann schafft selbst der ZE1 40kW 48kW. Die meisten Säulen liefern aber nur 40-42kW weil die den Strom bei niedrigem Füllstand (niedrige Volt) nicht liefern können. Die Maximalleistung ist immer der theoretische wert der bei der höchsten Voltzahl erreicht werden kann.
Zero FX 6.5, 2016
Leaf ZE.1, 2018
Tesla Modell 3, 2019
Tesla Empfehlungs Link

Re: Leaf e+ - Schnellladung größer DC50

menu
Benutzeravatar
folder Sa 28. Dez 2019, 23:33
Lasst euch nicht von den kW blenden, das bringt nichts und viele Betreiber wissen es nicht besser. Entscheidend ist die Strombegrenzung. Die meisten Ladesäulen, auch HPC, sind bei CHAdeMO auf 125 A limitiert. Das betrifft unter Anderem die Ladestationen von Alpitronic, Delta, Efacec und XCharge.

Es gibt ganz wenige Ladestationen mit 200 A CHAdeMO Steckern, wie z.B. hier an der ABB Terra HP bei HEOS in Chemnitz. Der einzige Standort mit 200 A CHAdeMO Steckern in ganz Sachsen, trotz massig HPC. Nur an diesen Stationen kann der Leaf seinen Geschwindigkeitsvorteil ausspielen und mit mehr als 50 kW laden.

Aber Achtung, nicht alle ABB Terra HP haben die 200 A CHAdeMO Stecker. Der E.ON Ladepark in Geiselwind ist ebenfalls auf 125 A limitiert, Fastned ebenso. Bei den meisten CHAdeMO Steckern steht der maximal zulässige Strom auch direkt auf dem Stecker drauf. Der Rest ist Mathematik.
Dateianhänge
IMG_20191201_140957759_HDR-1280x960.jpg
IMG_20191201_141013479-1280x960.jpg
Zuletzt geändert von PowerTower am So 29. Dez 2019, 00:31, insgesamt 2-mal geändert.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
nextmove Opel Ampera-e von 2018-2019 || nextmove Hyundai IONIQ seit 10/2019

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Leaf e+ - Schnellladung größer DC50

menu
Benutzeravatar
folder So 29. Dez 2019, 00:03
Habe es gerade in meiner Bildersammlung gefunden. Anbei das Beispiel mit dem Efacec HPC: der Stecker ist klar auf 125 A limitiert. Trotzdem sind im GE Verzeichnis einige dieser Stationen mit 100 kW und mehr bei CHAdeMO angegeben, was aber nicht stimmt und die Nutzer nur unnötig irritiert. Bislang spielte das jedoch kaum eine Rolle, da mit Ausnahme des alten Kia Soul EV kein CHAdeMO Fahrzeug mit mehr als 125 A laden konnte. Mit dem neuen Leaf ist nun eins dazu gekommen.

Diese Ladestation ist ein gutes Beispiel dafür, dass das Typenschild nur die halbe Wahrheit erzählt. In dem Fall ist der Stecker der Flaschenhals.
Dateianhänge
IMG_20191222_133306722_HDR-1280x960.jpg
IMG_20191222_133341193-1280x960.jpg
IMG_20191222_133315591_HDR-1280x960.jpg
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
nextmove Opel Ampera-e von 2018-2019 || nextmove Hyundai IONIQ seit 10/2019

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Leaf ZE1 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag