Reifen, Räder, Alu, Stahl, Rollwiderstand, Verbrauch

Reifen, Räder, Alu, Stahl, Rollwiderstand, Verbrauch

esperanda
  • Beiträge: 6
  • Registriert: Di 19. Apr 2022, 23:16
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Hallo Gemeinde,
der Titel sagt ja bereits recht viel.

Gibt es Erfahrungen zwecks bestimmter Felgen und oder Reifen?
Ich war längjähriger Priusfahrer und hatte am Prius 2 serienmäßig Magnesiumfelgen. Die waren zwar richtig hässlich aber federleicht.

Wie schaut es beim Leaf aus, hat jemand die ultimativ-leichte Felge?
Gibt es den "tollen" Energiesparreifen? :-)

Freundliche Grüße
espe
Anzeige

Re: Reifen, Räder, Alu, Stahl, Rollwiderstand, Verbrauch

USER_AVATAR
  • Romulus
  • Beiträge: 758
  • Registriert: Di 27. Okt 2015, 10:44
  • Wohnort: Nähe Lichtstadt, NL
  • Hat sich bedankt: 367 Mal
  • Danke erhalten: 114 Mal
read
Gutes Thema! Meine 2ct: die Werksräder (Tekna 17 Zoller + Dunlop Enasave EC300) sind mit 21 kg je Rad richtig schwer.

Meine Nexen Winterräder auf Alu (ebenfalls 17 Zoll) sind mit 18 kg deutlich leichter, das Auto damit merklich agiler. Ein wenig mehr Widerstand geben die schon, aber nicht dramatisch.Das Abrollgeräusch ist deutlich lauter.
Von 05-19: 60.000+ km im Leaf N-Connecta MY2019 (40 kWh) in Silver Grey
Von 12-15 bis 05-19: 73.362 km im Nissan Leaf Tekna MY2015 (24 kWh) in Dark Metal Grey
Von 03-10 bis 12-15: über 100.000 km im Audi A2 1.4 BBY

Re: Reifen, Räder, Alu, Stahl, Rollwiderstand, Verbrauch

Liza.Hans
  • Beiträge: 300
  • Registriert: Di 11. Mai 2021, 17:47
  • Hat sich bedankt: 73 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
Die Priusfelgen passen vom Lochkreis her auf den Nissan, fraglich ob sie tragfährig genug sind und ob das Mittelloch (Nissan um die 66mm, Toyota 60mm) bei der Magnesiumfelge mittels Zentrierring hergestellt wird.

Wenn Du Strom sparen willst nimm die Blechfelgen für den Sommer und mach 205er 16" Spritsparreifen mit "94V" drauf.

Du kannst aber auch mit den 17" Serienfelgen fahren und 1x pro Jahr mehr zu Kaufland, dann ist der Geldbeutel ausgeglichen.

Re: Reifen, Räder, Alu, Stahl, Rollwiderstand, Verbrauch

USER_AVATAR
read
Mercedes hatte bei einer reihe von Autos Tabellen welchen Mehrverbrauch Alufelgen und Breitere Reifen verursachen. Da waren die Stahlfelgen mit den schmalsten zugelassenen Reifen immer die beste Wahl und Breitreifen mit Sauschweren Alufelgen könnten mehr als 2 Liter Mehrverbrauch verursachen.

mfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 124.500km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 96.500km, E-UP seit 2020, 15.000km, C180TD seit 2019 40.000km , max G30d seit 2020 900km, Sunlight Caravan, Humbauer 1300kg, E-Expert 75kWh 22.000km. Prophete Pedelek 50km

Re: Reifen, Räder, Alu, Stahl, Rollwiderstand, Verbrauch

esperanda
  • Beiträge: 6
  • Registriert: Di 19. Apr 2022, 23:16
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Danke an alle fürs feedback.
Im Priusfreunde-Forum fahren die meisten Leute mit überdruck, 0,5 Bar mehr ist nicht die Seltenheit.
Natürlich reicht eine Komponente alleine nicht für den großen Aha-Effekt.
Aber sparsame Reifen, leichte Räder, etwas überdruck und schon sollte man ein spürbar besseres Ergebnis erzielen.
Romusus's Gewichte sind schon mal klasse als Orientierungswert.
Wäre super, wenn weitere Zahlen folgen.

Liza.Hans,
mit deinem Kaufland-Argument hast du zweifelsfrei Recht. Unterm Strich wird man die Mehrkosten für das Geld neuer und wohl extra teuerer Leichtbaufelgen niemals rausholen, aber das ist so ein bisschen wie beim 100.- Wein, der zu 99% nicht besser wie der vom Aldi schmeckt.
Oder beim Prius das Solardach für 3000.- Euro, welcher am sonnigsten Tag des Jahres keine 10 km bringen soll.
Die Industrie macht es uns ja ständig vor. Auch ein gutes Beispiel, bei Tochters hochgelobtem Start-Stopp System. Nach sechs Jahren war der Anlasser hinüber. Kostenpunkt 668.- Euro, mit Einbau über 800.-Steine. Ich denke, da könnte man ein lebenlang an der Ampel den Motor laufen lassen, auf die 800.- kommt man niemals.

Re: Reifen, Räder, Alu, Stahl, Rollwiderstand, Verbrauch

electic going
  • Beiträge: 2604
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 119 Mal
  • Danke erhalten: 467 Mal
read
Ja ja, das Thema Reifenüberdruck. Da wird das eventuell gesparte dann in früher nötige neue Reifen investiert - oder eben, wie geschrieben, teure Spar-Felgen. Und die Sicherheit leidet sowieso. Aber das ist kein Thema für hier, dazu gibt es bessere Quellen, u.a. ein schönes Video von Bloch auf YT.

Re: Reifen, Räder, Alu, Stahl, Rollwiderstand, Verbrauch

USER_AVATAR
  • etixer
  • Beiträge: 32
  • Registriert: Fr 28. Feb 2020, 22:18
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Fährt jemand original Nissan 18" ET47 Felgen auf dem e+? Kann man die problemlos eintragen? Eintragungsfrei wäre ja nur ET45.

Re: Reifen, Räder, Alu, Stahl, Rollwiderstand, Verbrauch

xjanx
  • Beiträge: 22
  • Registriert: Di 18. Sep 2018, 17:22
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
esperanda hat geschrieben: Danke an alle fürs feedback.
Im Priusfreunde-Forum fahren die meisten Leute mit überdruck, 0,5 Bar mehr ist nicht die Seltenheit.
Natürlich reicht eine Komponente alleine nicht für den großen Aha-Effekt.
Aber sparsame Reifen, leichte Räder, etwas überdruck und schon sollte man ein spürbar besseres Ergebnis erzielen.
Romusus's Gewichte sind schon mal klasse als Orientierungswert.
Wäre super, wenn weitere Zahlen folgen.

Liza.Hans,
mit deinem Kaufland-Argument hast du zweifelsfrei Recht. Unterm Strich wird man die Mehrkosten für das Geld neuer und wohl extra teuerer Leichtbaufelgen niemals rausholen, aber das ist so ein bisschen wie beim 100.- Wein, der zu 99% nicht besser wie der vom Aldi schmeckt.
Oder beim Prius das Solardach für 3000.- Euro, welcher am sonnigsten Tag des Jahres keine 10 km bringen soll.
Die Industrie macht es uns ja ständig vor. Auch ein gutes Beispiel, bei Tochters hochgelobtem Start-Stopp System. Nach sechs Jahren war der Anlasser hinüber. Kostenpunkt 668.- Euro, mit Einbau über 800.-Steine. Ich denke, da könnte man ein lebenlang an der Ampel den Motor laufen lassen, auf die 800.- kommt man niemals.
Genau so siehts aus bzgl start stopp automatik. Dazu kommt, dass durch das ganze starten des Motors die Umwelt verpestet wird. Da entsteht bei einem Start mehr Feinstaub als nach viele Kilometern Fahrt.

Re: Reifen, Räder, Alu, Stahl, Rollwiderstand, Verbrauch

USER_AVATAR
read
Ich hätte aber auch niemals 800€ für die Reparatur eines Anlassers ausgegeben. Überholte Anlasser kosten zwischen 60€ und 200€ es sind ein paar Schrauben und eine halbe Stunde Arbeit. Seit ich Auto mit Start Stop System fahre ist mir aber keiner von den neumodischen Getriebeanlassern mehr verreckt.
War früher Standard die Eisenstange im Kofferraum oder den Hammer für den klebenden Magnetschalter, bis der Winter vorbei war und man wieder Lust auf Autoschrauben hatte.

MfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 124.500km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 96.500km, E-UP seit 2020, 15.000km, C180TD seit 2019 40.000km , max G30d seit 2020 900km, Sunlight Caravan, Humbauer 1300kg, E-Expert 75kWh 22.000km. Prophete Pedelek 50km
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Leaf ZE1 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag