Das „Nissan Kundenversprechen“ ist keinen Heller wert

Das „Nissan Kundenversprechen“ ist keinen Heller wert

menu
Benutzeravatar
    AndreR
    Beiträge: 952
    Registriert: Fr 6. Apr 2018, 16:24
    Wohnort: Crailsheim
    Hat sich bedankt: 24 Mal
    Danke erhalten: 25 Mal
folder Mo 17. Jun 2019, 20:58
Hallo zusammen,

wir mussten beim letzten Werkstattbesuch leider die Erfahrung machen, dass das massiv beworbene Nissan Kundenversprechen offenbar absolut unverbindlich ist. Laut Nissan steht einem Privatkunden, dessen Wagen länger als eine Stunde in der Werkstatt steht (ausgeschlossen Unfallreparatur, Lack- und Karrosseriearbeiten) ein kostenloser Ersatzwagen für 100 km zur Verfügung, auf Wunsch sogar ein E-Fahrzeug. Lediglich den Sprit müsse man bezahlen und der Händler dürfe eine Versicherungegebühr verlangen.

Soweit die Theorie. Vorletzte Woche waren wir bei unserem Händler und haben einen Termin ausgemacht wegen erneutem Tausch unseres Türkontaktschalters (wieder defekt), eines Geräusches beim Anfahren (an der Antriebswelle war eine Schraube lose) und wegen nicht richtig funktionierender Klimaanlage/Heizung (laut Fehlerspeicher Sonnenstandssensor und Innenraumtemperaturfühler defekt). Als wir den Termin ausgemacht haben, haben wir direkt nach einem Ersatzwagen gefragt. Dort wurde uns sofort gesagt, dass das 20 € kosten würde. Wohl gemerkt: Alles weder Unfallschaden, noch Karrosserie- oder Lackarbeiten, sondern alles Garantiereparaturen.

Zu Hause habe ich dann nochmals nachgelesen und bin auf das Nissan Kundenversprechen gestoßen und habe sogleich die Hotline angerufen. Dort wurde zunächst darauf aufmerksam gemacht, dass der Händler eine Versicherungspauschale nehmen dürfte; wir sollte da doch bitte nachfragen, ob das dafür sei. Telefonisch wurde dies ausdrücklich verneint: Die Kosten seien für den Werkstattersatzwagen, nicht für die Versicherung. Wieder in der Nissan-Hotline wurde unser Fall dann an einen Sachbearbeiter weitergegeben.

Dieser rief dann zwei Tage später bei uns an und hat sich nochmals bei uns kundig gemacht, worum es ginge. Dann kam der Hammer: Zwar würde das Nissan Kundenversprechen zwar bei allen Händlern gelten, jedoch ist Nissan bekannt, dass einige Händler dies nicht umsetzen würden. Nissan habe jedoch, da die Händler als freie Kaufleute agieren würden, keinerlei Handhabe und wohl auch keine Möglichkeit, die Nichteinhaltung in irgend einer Form zu sanktionieren.

Das ist doch der Hammer, oder? Da wirbt man groß mit kostenlosem Ersatzwagen und sonstigem Zeug, aber am Ende ist es alles nur eine dreiste Werbelüge!

Ich habe mich jetzt jedenfalls dazu entschlossen, eine Vorstandsbeschwerde einzureichen. Damals bei Renault mit meinem Montagsauto (Megane) hat das Wunder gewirkt und ich hatte sogar das Vergnügen eines kurzen Telefonats mit dem Vorstandsvorsitzenden. Gleichwohl will ich mich juristisch informieren, inwieweit man hier rechtlich vorgehen kann wegen unlauterem Wettbewerb o. Ä.

Ich wollte Euch jedenfalls informieren, wie das abgelaufen ist.
Besuche JelectricA auf YouTube

Unser Fuhrpark: Nissan Leaf ZE1 Zero Edition (*18) + Mégane 4 GT 165 PS 1.6 Diesel (*17)
Sonst so gefahren: Hyundai i30; Smart Fortwo; Renault Mégane III; Mégane 4 BOSE Edition EDC
Anzeige

Re: Das „Nissan Kundenversprechen“ ist keinen Heller wert

menu
Benutzeravatar
folder Mo 17. Jun 2019, 21:10
Ich würde den Händler wechseln.

Bei Henneberger habe ich problemlos einen kostenlosen Werkstattwagen erhalten als unser iOn wegen einem Rückruf in der Werkstatt war und das obwohl wir den iOn gar nicht dort gekauft hatten.

Re: Das „Nissan Kundenversprechen“ ist keinen Heller wert

menu
Benutzeravatar
    AndreR
    Beiträge: 952
    Registriert: Fr 6. Apr 2018, 16:24
    Wohnort: Crailsheim
    Hat sich bedankt: 24 Mal
    Danke erhalten: 25 Mal
folder Mo 17. Jun 2019, 23:19
Ich kenne das von meinem Renault-Händler eigentlich auch so. Nissan hingegen wirbt sogar offensiv damit, hält sich dann aber nicht dran – und das finde ich frech.
Besuche JelectricA auf YouTube

Unser Fuhrpark: Nissan Leaf ZE1 Zero Edition (*18) + Mégane 4 GT 165 PS 1.6 Diesel (*17)
Sonst so gefahren: Hyundai i30; Smart Fortwo; Renault Mégane III; Mégane 4 BOSE Edition EDC

Re: Das „Nissan Kundenversprechen“ ist keinen Heller wert

menu
Benutzeravatar
    Lizzard
    Beiträge: 671
    Registriert: Fr 6. Jan 2017, 14:24
    Wohnort: Simmerath
    Hat sich bedankt: 97 Mal
    Danke erhalten: 127 Mal
folder Di 18. Jun 2019, 15:19
Ja, leider ist das so das sich die Händler nicht an die vorgaben von Nissan halten müssen.

Es sogar noch ominöser. In meinem Verkaufsprospekt (Herbst 2017) steht das man in den ersten 2 Jahren 3 Updates (Karten usw.) kostenlos bekommt.
Der Leaf wurde Sommer 2018 mit alten Karten (2016) ausgeliefert und es wurde mir versichert das diese sobald verfügbar aktualisiert würden. Jetzt haben wir Sommer 2019 und es gibt immer noch nichts neues.
Nissan wird so lange nichts neues frei geben bis das die 2 Jahre um sind. Für ältere Autos von Nissan gibt es Updates. Um sich dann die Updates teuer bezahlen zu lassen. Da kann der Händler nichts dran ändern.

Die wissen schon wie man Leute über den Tisch zieht. :mrgreen:
Zero FX 6.5, 2015
Leaf ZE.1, 2018
Tesla Modell 3, 2019
Tesla Empfehlungs Link

Re: Das „Nissan Kundenversprechen“ ist keinen Heller wert

menu
Benutzeravatar
    kyloe
    Beiträge: 372
    Registriert: Fr 29. Dez 2017, 18:34
    Wohnort: ja
    Hat sich bedankt: 16 Mal
    Danke erhalten: 11 Mal
folder Di 18. Jun 2019, 16:16
Dank der arroganten Art und Weise von Nissan (nicht der Händler), null Unterstützung bei wirklichen Problemen (ok, das BMS-Update ist mir schriftlich zugesagt worden) und Ankündigungen die nur laue Luft sind, ist das mein erster und garantiert mein letzter Nissan.
Der Wagen ist top, aber den Service kenne ich von anderen Marken in deutlich besserer Qualität.
Leaf Zero Edition in schwarz | bestellt 28.12.2017 - geleafert 23.10.2018 | 22kW IFEU Ladebox (LAN/WLAN/BT) mit PV-Manager :mrgreen:

Re: Das „Nissan Kundenversprechen“ ist keinen Heller wert

menu
radiostar
    Beiträge: 19
    Registriert: Fr 23. Feb 2018, 17:36
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Mi 31. Jul 2019, 19:47
Ich hatte heute Kontakt mit dem Nissan Kundencenter: Auch ich hatte mich diese Woche wegen des "Kundenversprechens" an Nissan gewandt, weil gleich 2 Händler, die ich kontaktiert habe, die Ersatzwagen nur vermmieten wollten. Heute wurde ich dann von einem Kundenbetreuer angerufen. Auf das Kundenversprechen angesprochen wurde der zuerst unwirsch, als ich (ich geb's ja zu...) stur blieb dann immer barscher und zuletzt so unverschämt, daß ich letztendlich unvermittelt aufgelegt habe.

2 Dinge habe ich heute gelernt: 1. Das Kundenversprechen ist Keines und 2. Im Kundenservice arbeiten wohl keine belastbaren Leute.

Ich werde natürlich noch eine schriftliche Beschwerde formulieren, aber anrufen lasse ich mich von denen nicht mehr, davon habe ich genug :-(
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Leaf ZE1 - Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag