BEV als mobile Stromversorgung für 230V-Netzgeräte

alle weiteren Komponenten für Elektroautos

Re: BEV als mobile Stromversorgung für 230V-Netzgeräte

menu
Benutzeravatar
    1lukas1
    Beiträge: 513
    Registriert: Do 27. Okt 2016, 10:00
    Wohnort: 2340 Mödling
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 18 Mal
folder Mi 27. Feb 2019, 15:35
Hallo, danach würde ich auch suchen.

Currentways bietet zwar 6,6kW bi-direktionale Ladegeräte an jedoch kosten diese Unsummen an Geld. Kennt jemand kleine Wechselrichter die 360 DC auf 230 AC unterstützen? Es muss ja kein bi-direktionales Ladegerät sein.
---VW erWin & VCDS HEX-V2 User---
---VW e-Up Battery upgrade in process -> 43 kwh Brutto---
Anzeige

Re: BEV als mobile Stromversorgung für 230V-Netzgeräte

menu
Benutzeravatar
    AbRiNgOi
    Beiträge: 5434
    Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
    Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
    Hat sich bedankt: 157 Mal
    Danke erhalten: 434 Mal
folder Mi 27. Feb 2019, 16:44
Du hast keine Chance an die 360V ran zu kommen, da wird sofort auf Isolationsfehler erkannt und die Schütze fallen. Wenn über DC Spannung abgenommen werden soll, dann nur über integrierte Protokolle wie Chademo oder CCS. Wobei das Entnehmen von Energie bei der CCS Norm nur optional umgesetzt werden muss und auch nicht vollständig fertig definiert ist, bei Chademo funktioniert alles einwandfrei. :)
Dazu hier mehr, wir werden wohl auf 2025 warten müssen:
2019-02-27_16h47_31.png
https://www.bolidenforum.de/artikel/ene ... d-bis-2025
ZOE Live Q210 6/2013 * Ladegerät @60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor @71.250km
40kWh Batterie 12.03.2019 @85100
Aktuell: 86.000 km
Bild

Re: BEV als mobile Stromversorgung für 230V-Netzgeräte

menu
Hell
    Beiträge: 282
    Registriert: Fr 15. Jun 2018, 20:08
    Hat sich bedankt: 9 Mal
    Danke erhalten: 7 Mal
folder Fr 26. Apr 2019, 08:49
orinoco hat geschrieben:
Mi 13. Feb 2019, 21:45
So ich habe jetzt meinen 230V-Anschluß im e-Golf realisiert.
Liegen die 230V Dosen oben dauerhaft offen? Wie wird der Inverter gegen Spritzwasser (oder mehr) dauerhaft geschützt?

Re: BEV als mobile Stromversorgung für 230V-Netzgeräte

menu
orinoco
    Beiträge: 183
    Registriert: So 28. Feb 2016, 22:28
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 4 Mal
folder Sa 27. Apr 2019, 22:42
Hell hat geschrieben:
Fr 26. Apr 2019, 08:49
orinoco hat geschrieben:
Mi 13. Feb 2019, 21:45
So ich habe jetzt meinen 230V-Anschluß im e-Golf realisiert.
Liegen die 230V Dosen oben dauerhaft offen? Wie wird der Inverter gegen Spritzwasser (oder mehr) dauerhaft geschützt?
Derzeit ist noch alles offen bzw. nur durch die "Motor"haube geschützt. Aber eine gute Anregung ein Art Kappe zu konstruieren. Ergänze ich auf der Webseite, wenn mir was dazu eingefallen ist.

Re: BEV als mobile Stromversorgung für 230V-Netzgeräte

menu
Benutzeravatar
    bm3
    Beiträge: 9758
    Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06
    Hat sich bedankt: 25 Mal
    Danke erhalten: 385 Mal
folder Sa 27. Apr 2019, 23:22
Schön dass es beim E-Golf auch funktioniert, für Modelle andere Hersteller wurde das ja so schon aufgezeigt hier im Forum. Mehr Ansprüche stellt allerdings der Anschluss eines Wr an den HV-Zwischenkreis und das wäre auch die bessere Lösung. Aber fürs Camping und die 230V-Versorgung im Wald sicher ein guter und einfach begehbarer Weg.

Re: BEV als mobile Stromversorgung für 230V-Netzgeräte

menu
arnolde
    Beiträge: 3
    Registriert: Mi 11. Sep 2019, 15:41
folder Mi 11. Sep 2019, 16:10
AbRiNgOi hat geschrieben:
Mi 27. Feb 2019, 16:44
Du hast keine Chance an die 360V ran zu kommen, da wird sofort auf Isolationsfehler erkannt und die Schütze fallen.
Und wenn man vor dem Schütz die Batterie anzapft...?
Ich bin seit neuestem Ion-Fahrer und arbeite öfters mal mit Elektrowerkzeugen etwas weiter weg von Steckdosen, und würde auch sehr gerne einen 350VDC-->230VAC Inverter einbauen (der dann auch mal 2kW oder mehr leistet). Eine 12V Lösung ist da völlig indiskutabel. Ich könnte mir aber vorstellen einen günstigen (>2000W) 12V-Inverter aufzumachen und den 350V-Zwischenkreis (der normalerweise aus 12V hochgewandelt wird vor dem Wechselrichten) direkt zu speisen... wäre vielleicht eine Möglichkeit?
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „andere Komponenten“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag