Zero S 2020 mit Charge Tank lädt nicht an den "kleinen" Ladesäulen

Zero S 2020 mit Charge Tank lädt nicht an den "kleinen" Ladesäulen

USER_AVATAR
  • FlowBow
  • Beiträge: 24
  • Registriert: So 21. Jun 2020, 22:21
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Hallo zusammen,

Ich habe seit letzter Woche meine Zero S 2020 mit 6KW Charge Tank und bin grundsätzlich ganz zufrieden.

Ein Problem habe ich dann aber doch. Wenn ich das Moped an einer "kleineren" Ladesäule ohne festem Typ 2 Kabel mit dem mitgelieferten Typ2 auf Typ 1 Zero Kabel laden möchte, verriegelt zwar die Ladesäule, aber am Motorrad kommt nichts an. An den Innogy 2 Port 22 KW Säulen geht ganz kurz für eine Sekunde die gründe Ladelampe an und das wars, mehr passiert nicht.

Wenn ich an einer "großen" Ladesäule von Allegro oder Kaufland &Co mit einem festen Typ 2 Kabel dran und dem Typ2 auf Typ 1 Adapter von Cablesoolutions lade funktioniert alles einwandfrei.
Hier der Link zum Adapter https://www.cablesoolutions.shop/de/typ ... belad.html

Jetzt wird es noch lustiger... Wir haben in der Firma 4 Ladesäulen von einem Ladesäulenbauer aufgestellt bekommen (Da steckt kein Betreiber hinter, das läuft über unsere Stromleitung). An diesen Säulen ist auch kein Kabel dran, aber hier funktioniert das Zero Kabel (Bei einem ersten Test kamen nur 4,3KW raus, aber immerhin mehr als nix).

Aktuell vermute ich, das es etwas mit der Vehicle Detection über den "CP"Pin zutun hat und die Säulen bei uns in der Firma das einfach ignorieren und die "kleinen" Ladesäulen der Betreiber das Checken. Mich wundert nur , dass das Laden an den "großen" Säulen mit festem Kabel funktioniert, da bei dem Cablesoolution Adapter der "PP" Pin für den 220ohm Wiederstand gar nicht drin ist und der "CP" Pin einfach an den Typ 1 Teil weiter geleitet wird.

Weis jemand, ob der Zero Charge Tank mittlerweile Vehicle Detection kann?

Hat jemand ne Idee wie ich das umgehen kann?
Ich habe von Cruisen ne PDF bekommen in der die Lösung mit dem Schalter der Diode und dem 880Ohm Wiederstand am "CP" Pin beschrieben ist. Soweit ich das verstanden habe, ist das dann quasi die Vehicle Detection. Hier Frage ich mich aber, ob der Charge Tank einfach so anfängt zu laden wenn er Strom auf den L1 Pin bekommt, oder ob da vorher im Charge Tank noch was aktiviert werden muss.

Fragen über Fragen und ich hoffe mir kann da jemand helfen. War jetzt im Bergischen Land unterwegs und da gibt es fast nur diese kleinen 2 Port 22KW Lade Stationen von den lokalen Energieversorgern und die kann ich aktuell alle nicht benutzen :-(

Danke für Eure Hilfe

Florian
Zero S + ChargeTank
Tags: Charge-Tank Vehicle-Detection Zero Zero-S
Anzeige

Re: Zero S 2020 mit Charge Tank lädt nicht an den "kleinen" Ladesäulen

USER_AVATAR
read
In der Adapterbeschreibung steht: "Sie können diesen Adapter in Kombination mit jedem geeigneten Ladepunkt mit einem festen Typ-2-Kabel verwenden. "

Ich vermute dass der Adapter die benötigte Kommunikation mit der Ladesäule unterbricht oder den Widerstand erhöht. Und nur Ladesäulen, die "unempfindlicher" bzgl der Kommunikationsspezifikation sind erlauben es trotzdem (Genaugenommen widerspricht das dann aber der Spezifikation). Man müsste die Widerstände bzw. die Spannungen am Stecker nachmessen um zu wissen ob sich die Kommunikation noch im Rahmen der Toleranzen bewegt.

Man kann die Kommunikation auch direkt in den Typ2 Stecker einbauen (so wie das Cruisen im PDF beschrieben hat).
Meine Zero SR 2014
Mein Blog
Meine Facebook Seite

Ökostrom von Naturstrom (26,75 ct/kWh + 8,90 Euro)

Bild

Re: Zero S 2020 mit Charge Tank lädt nicht an den "kleinen" Ladesäulen

USER_AVATAR
  • FlowBow
  • Beiträge: 24
  • Registriert: So 21. Jun 2020, 22:21
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Hallo Christian,

vielen Dank für deine Antwort. Startet der Chargetank denn einfach wenn ich ihm Strom auf die L1 gebe durch das aktivieren im Typ 2 Stecker?

Gruß
Florian
Zero S + ChargeTank

Re: Zero S 2020 mit Charge Tank lädt nicht an den "kleinen" Ladesäulen

USER_AVATAR
read
Wenn sich Zero an die Spezifikation hält sollte das so sein.

Hier die Norm (SAE J1772), die Zero bzw. Typ1 Fahrzeuge erfüllen. Da ist auch die Signalisierung beschrieben.
https://de.wikipedia.org/wiki/SAE_J1772


Die Signalisierung ist für Typ2 m.W. identisch (IEC 62196)
Meine Zero SR 2014
Mein Blog
Meine Facebook Seite

Ökostrom von Naturstrom (26,75 ct/kWh + 8,90 Euro)

Bild

Re: Zero S 2020 mit Charge Tank lädt nicht an den "kleinen" Ladesäulen

USER_AVATAR
read
Seit ich in meinen Typ2 Stecker das CPP Modul von Evbalbo eingebaut habe, sperrt der Adapter alle AC Säulen auf. Auch die Tripplecharger von Innogy. Und auch Wallboxen.

https://www.evalbo.de/shop/ladetechnik/
Nova eGrace 45 km/h
Zero DSR 2016
Nissan Leaf2 (40kWh)
Skoda Citigo iV (36kWh)

Re: Zero S 2020 mit Charge Tank lädt nicht an den "kleinen" Ladesäulen

USER_AVATAR
  • otten.l
  • Beiträge: 213
  • Registriert: So 19. Mär 2017, 11:45
  • Wohnort: Meppen
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 65 Mal
read
Wenn das Laden an den Säulen in der Firma funktioniert, dann ist das Kabel offensichtlich in Ordnung und der ChargeController des ChargeTanks arbeitet mit korrekter Signalisierung. Das dort nur 4,3 kW kamen ist nicht verwunderlich, das entspricht der üblichen 20A Einstellung - der ChargeTank lädt ja nur einphasig.

Aufgrund eben dieser Einphasigkeit gibt es vermutlich auch das Problem mit der Innogy-Säule - die kicken dich raus weil du die maximale Schieflast von max. 20A/4,6 kW nicht einhälst. Das ist der große Nachteil des ChargeTanks und auch der Grund warum er auf dem europäischen Markt in der jetzigen Form eigentlich nichts zu suchen hat.

Ich würde mich an deiner Stelle also an Zero wenden und um einen Lösungsvorschlag bitten.
Michael4Strom hat geschrieben: Seit ich in meinen Typ2 Stecker das CPP Modul von Evbalbo eingebaut habe, sperrt der Adapter alle AC Säulen auf. Auch die Tripplecharger von Innogy. Und auch Wallboxen.
Die CPP Platine ist in der Tat Gold wert, da hat Roland ganze Arbeit geleistet. Unsere Messungen mit Oszilloskop und Multimeter an zahlreichen Säulen im gesamten Bundesgebiet zur Optimierung der Schaltung möchte ich aber auch nicht unerwähnt lassen ;-) Entscheidend ist hier, dass alle Zustände nacheinander sauber signalisiert werden und die Umschaltzeiten passen - und das alles auch noch ohne externe Spannungsversorgung ohne dabei widerrum das Signal zu verfälschen.
Energica Ribelle / Zero SR/S / Tesla M3 RWD / VW e-Up
Vertragshändler für Energica, Zero, NIU, Super SOCO, KSR Moto
Kostenlose Ladesäule am Betrieb, gespeist aus 85 kWp PV
http://www.otten.de

Re: Zero S 2020 mit Charge Tank lädt nicht an den "kleinen" Ladesäulen

USER_AVATAR
read
otten.l hat geschrieben: Die CPP Platine ist in der Tat Gold wert, da hat Roland ganze Arbeit geleistet. Unsere Messungen mit Oszilloskop und Multimeter an zahlreichen Säulen im gesamten Bundesgebiet zur Optimierung der Schaltung möchte ich aber auch nicht unerwähnt lassen ;-)
Die verwende ich natürlich auch - es gibt m.E. im Moment nichts besseres/robusteres auf dem Markt!
Meine Zero SR 2014
Mein Blog
Meine Facebook Seite

Ökostrom von Naturstrom (26,75 ct/kWh + 8,90 Euro)

Bild

Re: Zero S 2020 mit Charge Tank lädt nicht an den "kleinen" Ladesäulen

USER_AVATAR
read
otten.l hat geschrieben: Die CPP Platine ist in der Tat Gold wert, da hat Roland ganze Arbeit geleistet. Unsere Messungen mit Oszilloskop und Multimeter an zahlreichen Säulen im gesamten Bundesgebiet zur Optimierung der Schaltung möchte ich aber auch nicht unerwähnt lassen ;-) Entscheidend ist hier, dass alle Zustände nacheinander sauber signalisiert werden und die Umschaltzeiten passen - und das alles auch noch ohne externe Spannungsversorgung ohne dabei widerrum das Signal zu verfälschen.
Hätte es die Platine schon vor zwei Jahren gegeben hätte ich sie bestimmt auch verbaut. Ich nutze die einfache Wiederstandsschaltung. Die hat mich auch noch an keiner Ladesäule im Stich gelassen. Selbst an den sensieblen Tesla Ladern funktioniert es mit Einhaltung einer Reihenfolge.

Re: Zero S 2020 mit Charge Tank lädt nicht an den "kleinen" Ladesäulen

USER_AVATAR
  • FlowBow
  • Beiträge: 24
  • Registriert: So 21. Jun 2020, 22:21
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Oh Man!

Vielen Dank für Eure ganzen Nachrichten, ich muss Euch leider aber mitteilen das es ein Layer 8 Fehler war.
Der originale Zero Typ 1 Stecker hat einen Haken der oben mit seiner Nase in den Tank einrastet und dort und auch im Stecker einen Taster betätigt.
Das Problem bei mir war, der ist zwar ein Stück eingerastet, aber nicht so weit das beide Schalter betätigt wurden. Grund hierfür war, das in der Buchse des Charge-Tanks oben ein kleines Steinchen lag, das verhindert hat, das der Stecker ganz rein geht. Da ich bei den Ladesäulen mit Kabel den Adapter genutzt habe, hat dieser komplett die Kommunikation übernommen und somit war das Steinchen egal. Den Test mit der Ladesäule in der Firma hatte ich am selben Tag gemacht, wo ich das Motorrad auch bekommen hatte, daher war das Steinchen wohl noch nicht drin. Da kommt doch keiner drauf :?

Meine Güte ist das peinlich :roll:

Ich denke ich werde mir das Modul aber trotzdem holen und einbauen.
Ich kann übrigens jetzt überall bis 98% mit 5,8KW laden :)

Vielen Dank nochmal an alle!

Floh
Zero S + ChargeTank
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Zero Motorcycles“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag