Die erste Alpentour mit der Zero SR/S

Die erste Alpentour mit der Zero SR/S

ms_smart
  • Beiträge: 30
  • Registriert: Fr 17. Nov 2017, 14:44
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Gestern bin ich bei bestem Ausflugswetter zu meiner ersten Tagestour in die Alpen gefahren. Insgesamt 250km über Fischbachau, Sudelfeld, Tatzelwurm nach Österreich und zurück über den Chiemsee und Wasserburg.

Die Strecke bin ich mit dem Verbrenner schon oft gefahren. TomTom errechnet 4:45 Fahrzeit (TomTom spannende Route). Mit Pause brauchte ich mit der BMW ca. 5 Stunden da ich etwas schneller fahre als TomTom berechnet. Gestern war ich 6 Stunden unterwegs bei gleicher Fahrweise.
Ich habe etwas länger Pause gemacht (70 Minuten statt 30 Minuten) und 20 Minuten verloren durch überflüssige Ladevorgänge bzw. Ladesäulensuche. Leider hält TomTom an einem Wegpunkt nicht an sondern fährt einfach weiter. So bin ich an zwei Säulen vorbeigefahren und musste umdrehen. Zukünftig trage ich die Ladestationen als POI ein. Dann sehe ich auf der Karte einen Stern und fahre hoffentlich nicht mehr vorbei😊 Die Tour war wie immer phänomenal. Chiemsee, Alpen, viele Kurven.

Der Verbrauch auf der Strecke war 8,2 kWh/100km. Ich habe insgesamt 7 Ladestationen angefahren. Die Ladesäule in Fischbachau war belegt (beide Ports). Bei den anderen 6 Lokationen konnte ich problemlos laden.

Die Zero SR/S mit dem 12KW Lader ist definitiv keine Ladezicke wie von anderen geschrieben. An allen Ladesäulen habe ich volle Ladeleistung bekommen (An 22KW Säulen 11,5kw, an 11KW Säulen 9,4kw). Die Ladeleistung bleibt bis ca 95% und bricht erst dann ein.

An 2 Ladesäulen habe ich nur kurz angeschlossen und getestet ob alles geht. An 4 Stationen habe ich „richtig“ geladen (9 Min, 34 Min, 16 Min, 14 Min) - 73 Minuten Ladezeit und gut 12kWh aufgenommene Energie.

Mittagspause hatte ich in der Bröselalm am unteren Sudelfeld bei schönem Bergblick. Das angeschlossene Hotel Sudelfeld hat zwar einige Tesla Destination Charger, an denen aber nur Teslas laden können. Ich konnte aber an einen Drehstromanschluss, der mir volle 9.4KW geliefert hat.

Am Chiemsee war ich am Yachthotel Chiemsee, die eine 11KW Typ 2 Säule haben, die aber belegt war. Ich konnte aber auch hier einen CEE16 Anschluss nutzen, der sich am Clubhäuschen direkt am Wasser befand. Perfekte Aussicht auf den See und einen schnellen Kaffee auf der Seeterrasse.

Auch die Ladesäule in Wasserburg ist sehr schön. Mitten in der Innenstadt und auch direkt an der Isar wo ich mich kurz auf eine Bank setzte.

Alle die behaupten mit einem Elektromotorrad gehen keine Tagestouren irren. Das geht wunderbar. Du musst allerding gut planen, jedenfalls bei den ersten Fahrten. Die Gesamtdauer der Tagestour ist etwas länger als mit dem Verbrenner, aber bei guter Planung lädst du bei perfekten Pausestellen.

Für mich hat es sich bewährt neben dem Typ2 Kabel noch ein CEE16 Kabel mitzunehmen. Gerade bei den Gasthöfen kommst du damit groß raus. CEE16 ist praktisch immer frei. Bei Typ2 hängt gerade bei den Hotels oft ein Tesla dran.

Der einzige Wehrmutstropfen ist die harte Sitzbank. Bei langen Touren wird es schmerzhaft☹ Evtl. ordere ich mir die von Chris gefundene Corbin Bank.
Anzeige

Re: Die erste Alpentour mit der Zero SR/S

Thorsten_17
  • Beiträge: 60
  • Registriert: Fr 6. Okt 2017, 19:26
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Schöner Bericht, danke dir.
TomTom bietet übrigends mittlerweile die Pois Ladestationen direkt für die Navis an. Ich nehme an, du hast einen TomTom Raider. Wenn du das nicht angeboten bekommst, schreibe bitte den TomTom Support an, und bestehe drauf, das du die Pois bekommst. Ich mußte denen auch erst klarmachen, das es auch Elektromotorräder gibt, und das nicht nur für Autos angeboten wird.
Gruß,
Thorsten
seit 08/2017 Zero S 13KWH 11KW
seit 01/2019 Tesla Model S

Re: Die erste Alpentour mit der Zero SR/S

ms_smart
  • Beiträge: 30
  • Registriert: Fr 17. Nov 2017, 14:44
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Hi Thorsten,

wie genau geht das mit den POIs? Ich sehe die Ladestationen am PC wenn ich als Suchbegriff "ev" eingebe. das ist praktisch für die Planung. Aber auf dem Motorrad sehe ich nur die vorprogrammierten POIs. Ich habe mir eine eigene POI Liste erstellt (Import von GoingElectric), aber die sehe ich nicht während der Fahrt.

Re: Die erste Alpentour mit der Zero SR/S

USER_AVATAR
  • TS8E
  • Beiträge: 59
  • Registriert: Do 19. Dez 2019, 08:41
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Vielen Dank für den schönen Bericht.
Ich hätte da eine Frage zu den Tesla Destination Charger. Waren das welche nur für Tesla (Rotes Schild) oder waren auch welche die für alle EV freigeben sind?
Hattest du versucht zu laden?
Ich habe mit meinem Typ2 Stecker mit Evalbo CPP Elektronik und langem CP PIN schon an zwei Tesla Destination Charger geladen, eben welche die freigeben sind, an dem nur für Tesla geht das natürlich nicht. Mit der SR/F Standard 3kW hat es nicht funktioniert. Ein Renault ZOE konnte laden, ein anderer mit ZOE konnte auch nicht laden.
VG Thomas
Zero S ZF13 2017, Kumpan 1953 45km/h
Wer will, sucht Wege. Wer nicht will, sucht Gründe.

Re: Die erste Alpentour mit der Zero SR/S

USER_AVATAR
read
250 km ist doch eine ganz normale Tagestour. Mit Sozia und meiner DSR ZF13 reicht mir da ein Stopp zum Laden. Allerdings dann durch die Eifel und bis jetzt noch nicht in den Alpen. Da wir mit Verbrenner Motorrädern unterwegs sind legen wir das Laden in die Mittagspause. Die dauert dann meist länger wie das Nachladen. Planung ist da natürlich Pflicht. Vorteil ist das dort die Steckdose dann auch frei ist.

Re: Die erste Alpentour mit der Zero SR/S

Thorsten_17
  • Beiträge: 60
  • Registriert: Fr 6. Okt 2017, 19:26
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Du nutzt ja normalerweise TomTom Mydrive Connect für die Aktualisierungen des Gerätes. Und genau bei diesen Updates sollte auch der Punkt "Ladestationen" mit dabei sein, den siehst du dann im Gerät unter "Meine Orte" --> "Ladestationen", sowie in der Karte an den Steckersymbolen.
Gruß,
Thorsten
seit 08/2017 Zero S 13KWH 11KW
seit 01/2019 Tesla Model S

Re: Die erste Alpentour mit der Zero SR/S

ms_smart
  • Beiträge: 30
  • Registriert: Fr 17. Nov 2017, 14:44
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Thomas, die Destination Charger habe ich nicht ausprobiert, weil der Wirt gemeint hat die gehen für mich nicht. Ich habe das nicht überprüft. Die CEE Dose ist mir genau so recht.

Cruisen, mit einmal laden komme ich zwar theoretisch hin, aber dann müsste die Mittagspause genau nach 120-130km seien. Das muss man erst mal so hinbekommen. Wenn der schöne Gasthof erst nach 180km kommt oder schon nach 90km geht sich das nicht aus. Aber das ist ja auch egal ob ich einmal oder drei mal lade. Entscheidend ist die gesamte Ladedauer und die ist ja immer gleich. Vier mal oder gar sechs mal ist sicher unnötig. Aber wie geschrieben: Ich wollte verschiedene Säulen ausprobieren.

Re: Die erste Alpentour mit der Zero SR/S

USER_AVATAR
  • ChrisBGL
  • Beiträge: 34
  • Registriert: Mi 18. Mär 2020, 07:44
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Kannst du ein Foto von deinem Tankfach machen? Mich interessiert wie viel Stauraum bei der 12KW Variante noch übrig bleibt und was man da noch rein bekommt.
ZERO SR/F Premium BJ 2020

Re: Die erste Alpentour mit der Zero SR/S

ms_smart
  • Beiträge: 30
  • Registriert: Fr 17. Nov 2017, 14:44
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Hi Chris, den Stauraum kannst du vergessen.
20200615_095731.jpg
Da passt ein Handy rein. Der Stauraum unter der Sitzbank ist größer. Ich fahre zur Zeit immer mit den Koffern (Shad). Schöner wäre ein Tankrucksack, aber aufgrund der "Tankform" wird das nicht einfach. Wenn da jemand eine Idee hat: Immer her damit:) Ich bräuchte eine Lösung die meine beiden Ladekabel aufnehmen kann. Eine Hecktasche finde ich nicht so gut, weil dann keine Sozia mehr passt...

Re: Die erste Alpentour mit der Zero SR/S

USER_AVATAR
  • ChrisBGL
  • Beiträge: 34
  • Registriert: Mi 18. Mär 2020, 07:44
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Da bleibt ja wirklich nichts mehr übrig. Schade, hätte nicht gedacht, dass das Ladegerät den kompletten Platz verbraucht.

Bzgl. Taschen bin ich selbst noch in der Findungsphase, allerdings für die SR/F.
ZERO SR/F Premium BJ 2020
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Zero Motorcycles“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag