Öffentliche Ladestationen für die Zero S (normaler Stecker)?

Öffentliche Ladestationen für die Zero S (normaler Stecker)?

afzeipv
  • Beiträge: 19
  • Registriert: Mi 29. Apr 2020, 19:26
read
Ich will mir evtl eine Zero S 11 kW 7.2. kaufen. Mit dabei ist ein "normaler" 230 V Stecker den ich zu Hause in eine normale Steckdose stecken kann. Ist zu Hause auch ok für mich. Aber wie sieht es unterwegs aus? Bietet denn überhaupt jede öffentliche Ladestation eine Möglichkeit für mich zu laden? Falls nicht jede, wie groß ist die Chance dass ich auf eine treffe?
Tags: Ladekabel Ladestation Reichweite
Anzeige

Re: Öffentliche Ladestationen für die Zero S (normaler Stecker)?

USER_AVATAR
read
An normalen Typ2 Ladesäulen kannst du mit Schuko nicht Laden ohne einen Adapter zu nutzen. Wenn man nur Schuko laden kann empfiehlt sich eher Ladestationen für E-Bikes zu nutzen. Bei der langsamen Ladegeschwindigkeit über den original Lader dauert das aber ja sehr lange. Wenn man doch mal dringend unterwegs Strom braucht kann man auch in Restaurants fragen ob man mal eine Steckdose nutzen kann.

Re: Öffentliche Ladestationen für die Zero S (normaler Stecker)?

USER_AVATAR
read
Da brauchst Du sowas:

https://www.evalbo.de/shop/ladekabel/

Typ 2 auf Schuko für 134,-Euro

Aber es dauert dann halt 6 bis 7 Stunden für die FX. Und einen Vertrag (z. B mobility+) , der nach kWh abrechnet ohne Minutengebühr. Ist nichts für unterwegs. Dafür gibt es Schnellader der Firma Otten.
Nova eGrace 45 km/h
Zero DSR 2016
Nissan Leaf2 (40kWh)
Skoda Citigo iV (36kWh)

Re: Öffentliche Ladestationen für die Zero S (normaler Stecker)?

USER_AVATAR
  • UW4E
  • Beiträge: 251
  • Registriert: Do 14. Jul 2016, 22:27
  • Wohnort: Raum Stuttgart
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
afzeipv hat geschrieben: Aber wie sieht es unterwegs aus? Bietet denn überhaupt jede öffentliche Ladestation eine Möglichkeit für mich zu laden?
So sähe eine Maximallösung aus, die fast alles unterwegs abdeckt (im Thread runterscrollen, da kommt noch mehr auch auf der "Seite 4" (12 m Schukovariante) und das was "caruso56" für sich eindrucksvolles zusammen gestellt hat):
viewtopic.php?p=741851#p741851

Bild

Ein kleines Problem gab es in Island: Ich hätte zweimal an einem CEE rot 64 A laden können, so ein Riesenteil hatte ich aber nicht dabei... :mrgreen:

Viele Grüße
Uwe
Mit dem Elektromotorrad nach Island - Juni 2018:
http://www.uw4e.de

Bild
Zero S 2015, 61.000 km seit Juli 2016 (Stand Juli '20)

Re: Öffentliche Ladestationen für die Zero S (normaler Stecker)?

afzeipv
  • Beiträge: 19
  • Registriert: Mi 29. Apr 2020, 19:26
read
Was kostet eigentlich dieser schnelllader von otten inklusive Einbau ? Und mit wieviel kW lädt der dann an so einer öffentlichen Säule?

Re: Öffentliche Ladestationen für die Zero S (normaler Stecker)?

USER_AVATAR
  • hybrid
  • Beiträge: 71
  • Registriert: Do 19. Mär 2020, 09:05
  • Wohnort: bei Stuttgart
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
Einen Typ 2 auf Schuko-Adapter gibts schon für bezahlbares Geld: https://de.aliexpress.com/item/40001824 ... 9260a37a51
Mitsubishi Outlander PHEV 2017

Re: Öffentliche Ladestationen für die Zero S (normaler Stecker)?

USER_AVATAR
  • most
  • Beiträge: 850
  • Registriert: Sa 21. Nov 2015, 09:47
  • Wohnort: Hannover
  • Hat sich bedankt: 41 Mal
  • Danke erhalten: 48 Mal
read
afzeipv hat geschrieben: Was kostet eigentlich dieser schnelllader von otten inklusive Einbau ? Und mit wieviel kW lädt der dann an so einer öffentlichen Säule?
Da musst du bei Otten selbst nachfragen. Ich denke, die werden ohne Einbau noch bei etwa 1900€ liegen. Kann man aber auch durchaus selbst installieren, sorgfältiges Arbeiten vorausgesetzt. De facto sind es zwei jeweils einphasige 3,3kW Ladegeräte, die zusammen mit dem eingebauten 1,3kW-Ladegerät auf der dritten Phase im Falle der DS/DSR/S/SR 7,9kW ergeben. Und die sieht man auch an Typ2 Ladesäulen.

Re: Öffentliche Ladestationen für die Zero S (normaler Stecker)?

USER_AVATAR
read
Oder Lennart Otten baut auch einen externen TC 3,3 kW Lader mit Schukostecker und einen XB75 Stecker für die externe Ladebuchse zum Mitnehmen im Koffer. So für 900,- Euro. Zusammen mit dem 1,1 internen Lader dann zusammen 4,4 kW Damit könntest die FX in 1 Stunde sicher mehr als 60% laden. Im Nachhinein hätte mir das vermutlich gereicht.
Nova eGrace 45 km/h
Zero DSR 2016
Nissan Leaf2 (40kWh)
Skoda Citigo iV (36kWh)

Re: Öffentliche Ladestationen für die Zero S (normaler Stecker)?

USER_AVATAR
read
UW4E hat geschrieben:
afzeipv hat geschrieben: Aber wie sieht es unterwegs aus? Bietet denn überhaupt jede öffentliche Ladestation eine Möglichkeit für mich zu laden?
So sähe eine Maximallösung aus, die fast alles unterwegs abdeckt (im Thread runterscrollen, da kommt noch mehr auch auf der "Seite 4" (12 m Schukovariante) und das was "caruso56" für sich eindrucksvolles zusammen gestellt hat):
viewtopic.php?p=741851#p741851

Bild

Ein kleines Problem gab es in Island: Ich hätte zweimal an einem CEE rot 64 A laden können, so ein Riesenteil hatte ich aber nicht dabei... :mrgreen:

Viele Grüße
Uwe
Den ganzen Kram kann man mit nehmen, muss man aber nicht. Also mir reichen zwei Kabel die in einen Minnitankrucksack passen. Bei mir ist es mein Typ2 auf CEE16 Adapter und ein 8 m Schuko auf Kaltgeräte Kabel.

Re: Öffentliche Ladestationen für die Zero S (normaler Stecker)?

ZeroSMuc
  • Beiträge: 15
  • Registriert: So 26. Apr 2020, 20:19
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
read
hybrid hat geschrieben: Einen Typ 2 auf Schuko-Adapter gibts schon für bezahlbares Geld: https://de.aliexpress.com/item/40001824 ... 9260a37a51
Sind diese Adapter, trotz Kauf auf Aliexpress auch qualitativ hochwertig? Kann ich die ohne Sorge nutzen?

LG
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Zero Motorcycles“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag