Zero SR/F - Ladekabel/station

Zero SR/F - Ladekabel/station

menu
ZeroPower
    Beiträge: 1
    Registriert: Mi 16. Okt 2019, 10:22
folder
Ich überlege mir eine Zero SR/F zu kaufen. Hierzu habe ich einige Fragen und würde mich über eure Hilfe freuen:
  1. Als zusätzliche Option wird ein Ladekabel mit einem Stecker Typ F für die normale Haushaltssteckdose angeboten. Dieses kostet über 500,- Euro. Bei Amazon habe ich das Ladekabel Morec Typ 2 -> Typ F für 250,- Euro gefunden. Kann dieses zum Laden verwendet werden oder muss ich das Original-Kabel kaufen?
  2. Gibt es ein Schloss zur Sicherung des Ladekabels bzw. des Steckers?
Anzeige

Re: Zero SR/F - Ladekabel/station

menu
USER_AVATAR
folder
Genau das hab ich mich auch gefragt. Will nun meine 7-monate alte Zero SR (Bj 03/19, kein Kratzer, nicht einmal im Regen gefahren + aufgepimpt) verkaufen und eine SR/F Standard für 20.500 Euro kaufen. Ich finde auch eine Frechheit, dass man für 560 Euro ein Ladekabel kaufen muss. Also für zu Hause brauch man zumindest Typ 2 auf Schuko. Aber wie die genaue Bezeichnung ist (16 A oder 32 A, Mode 3, 2-phasig...) weiß ich auch nicht.
Bei Ebay hab ich diese 2 gefunden (eins für zur Hause und eins für unterwegs, um an einer Ladestation anzudocken). Wenn es soweit ist und ich meine SR verkauft habe, werde ich den Zero-Verkäufer wohl noch einmal fragen müssen, ob diese hier gehen würden. Macht zusammen 210 + 140 Euro = 350 Euro.
https://www.ebay.de/itm/362778509347
https://www.ebay.de/itm/183843022350
Oder hast Du schon eine Lösung?
Gruß Medizinmann

Re: Zero SR/F - Ladekabel/station

menu
muenchenlaim
    Beiträge: 36
    Registriert: Fr 18. Mai 2018, 18:11
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 6 Mal
folder
Hallo,

schaut mal hier (drittes Produkt von oben): https://www.evalbo.de/shop/ladekabel/
Ich kann diesen Lieferanten sehr empfehlen. Hat schon an einige Zero-Kunden, auch hier im Forum, verkauft.

Er liefert a) in der Länge, die für euch am praktischsten ist und b) montiert auf Wunsch den Stecker auf Motorradseite, den ihr braucht (so dass kein weiter Adapter notwendig ist). Bei Model S, DS und Co ist das ein Kaltgerätestecker. Keine Ahnung, wie es bei der SR/F ist. Frag einfach nach - netter Kontakt.

Diebstahlsicherung braucht es nicht unbedingt. Der Typ2-Stecker ist verriegelt, wenn du die Säule mit einer Ladekarte freischaltest. Da kann keiner einfach "ausstecken". Auf der Fahrzeugseite ist das möglich (wieder bei DS und Co.), was allerdings nur bewirkt, dass der Ladevorgang unterbrochen wird. Mitnehmen kann man das Kabel trotzdem nicht, da es ja immer noch durch denn Typ2-Stecker mit der Läule verbunden ist. Erst wenn du erneut die Ladekarte an die Säule hältst wird der Stecker freigegeben.
ZERO DS / 2018 / 11 kW + UNU / 2015 / 2 kW

Re: Zero SR/F - Ladekabel/station

menu
USER_AVATAR
folder
Ja, danke für die schnelle Antwort. Auf dieser evalbo-Seite war ich natürlich auch schon. Da ich aber nicht weiß, was für eine Konfiguration erforderlich ist (Phase, Mode, Ampere?), hat mich das nicht weitergebracht. Von der Herstellerseite ist zu erkennen, dass am Motorrad ein Typ 2 Stecker verbaut wurde (female?male?). Die SR/F Standard hat je einen 3 kw internen Lader (SR nur 1 Kw) und soll damit nach 4,5 Stunden voll sein. Das würde mir schon reichen.
Damit ich zu Hause in der Garage an der normalen Schuko-Steckdose laden kann (wie bisher mit meiner Zero SR), bräuchte ich auf jedenfall Typ 2 zu Schuko. Dann für unterwegs Typ 2 auf Typ 2 Ladesäule (male auf female oder umgekehrt). Der Zero-Verkäufer (meiner SR und zukünftigen SR/F) hat mir schon signalisiert, dass er mir da nicht weiterhelfen kann. Also rufe ich vielleicht mal dort bei evalbo an. Ich kann noch nicht einmal im www das original Ladekabel finden. Das würde die Sache schon vereinfachen.
Gruß Medizinmann

Re: Zero SR/F - Ladekabel/station

menu
Kona E 64
    Beiträge: 167
    Registriert: Do 20. Dez 2018, 11:55
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 69 Mal
folder
üblich ist an der Fahrzeugseite female und an der Säulenseite (sofern nicht festverkabelt) male. Wenn die SR/F mit 3 kW laden kann, brauchst du für zu Hause ein mobiles China-Ladegerät 16 Ampere. Das kannst du am besten mit blauem Campingstecker an deine Hausverkabelung anschließen. Schuko ist für 3 kW dauerhaft nicht so gut geeignet, weil u.U. die Steckdose zu heiß wird. Achte darauf, dass die Haus-Zuleitung möglichst nicht noch zusätzlich von anderen Verbrauchern, die viel Strom ziehen, belegt ist. Unterwegs brauchst du dann, um an den AC-Ladesäulen laden zu können, ein übliches Typ 2 Kabel bzw. an den Triple-Ladern gar kein Kabel, weil dort Typ 2 female fest installiert ist.

Re: Zero SR/F - Ladekabel/station

menu
USER_AVATAR
folder
Danke für die Erklärung und Tipps! :danke:

Re: Zero SR/F - Ladekabel/station

USER_AVATAR
folder
Warum bin ich nicht gleich drauf gekommen. Hab einfach online in das Handbuch der Zero SR/F geschaut -und siehe da, alles erklärt.
Für Europa:
Es wird ein Ladestecker des IEC 62196-Typs 2 (auch als Mennekes bezeichnet) verwendet.
Modus 2 Erfordert ein tragbares EVSE-Ladekabel, das an eine normale Wandsteckdose angeschlossen ist Stromkreis mit 230 V AC und 10 A (typisch).
Modus 3 Der Anschluss erfolgt über eine wandmontierte Ladestation mit einem dedizierten elektrischen Stromkreis bei sich zuhause oder über eine öffentliche EV-Ladestation.Stromkreis mit 230 V AC, 16 oder 32 A Anforderungen an die Ladestation:
Eine Phase für Standard SR/F (ein 3-kW-Ladegerät)
Drei Phasen für Premium SR/F (zur Nutzung des zweiten 3-kW-Ladegeräts)
**Das 3-kW-Ladegerät des Premium SR/F nutzt den Strom, der über den für einen Dreiphasen-Ladepunkt spezifischen Stift bereitgestellt wird.
Gruß Medizinmann
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Zero Motorcycles“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag