Kosten nach 100.000km für Zero SR von 2014

Re: Kosten nach 100.000km für Zero SR von 2014

menu
hardy5
    Beiträge: 97
    Registriert: Sa 24. Dez 2016, 09:14
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 6 Mal
folder
m. E. ist diese Zero gar nicht verkäuflich, als Ersatzteillager vielleicht.

Gruß Hardy


PS: Ich stehe auch vor dem Problem und will meine Zero verkaufen. Es ist aber schier unmöglich. Gewährleistung abgelaufen, die Garantie des Akkus geht auch dem Ende zu. Ich hatte noch nie Probleme, nur im Sommer gefahren, nicht mal im Regen, sie steht da wie neu.
Tags: TCO Zero-Motorcycles
Anzeige

Re: Kosten nach 100.000km für Zero SR von 2014

menu
USER_AVATAR
folder
Michael4Strom hat geschrieben: Was ist denn realistisch für so ein Bike? 5000?
Vorsicht: wir kommen vom Thema ab - sonst glaubt noch jemand ich würde mein Bike (mit 105k Kilometern) verkaufen ;-)
Für das Angebot gibt es einen eigenen Thread.

Aber, ich würde sagen 6-8 tausend. Kommt auch auf das Zubehör und den Zustand an.Das Lässt sich aus der Ferne schlecht beurteilen.
Grundsätzlich aber gilt: Wenn es jemand bereit ist zu zahlen, dann ist es auch den Preis wert gewesen ;-)
Bei so wenigen Bikes auf dem Markt kann man ja praktisch jedes einzelne mit Preis kennen.
Zuletzt geändert von Christian J am Sa 5. Okt 2019, 14:37, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Zero SR 2014
Mein Blog
Meine Facebook Seite

Ökostrom von Naturstrom (26,75 ct/kWh + 8,90 Euro)

Bild

Re: Kosten nach 100.000km für Zero SR von 2014

menu
USER_AVATAR
folder
Hubermayer hat geschrieben: Du hättest nur früher klar stellen müssen das ein Elektromotorrad alles andere als günstig ist.
Bei einem Verkauf wird es sogar zu einem super Gau. :lol:
Das stimmt allerdings. Ich bin auch der Meinung, dass man so ein Bike nicht verkaufen sollte.
Ich bin grundsätzlich der Meinung man sollte teure Anschaffungen nicht verkaufen solange man sie nutzt.

Ich werde deshalb auch mein Bike - das ja in der Anschaffung an 2. Stelle nach meinem Haus steht - so lange wie irgend möglich fahren.

Ob ein e-Motorrad im TCO günstig oder teuer ist möchte ich für mich noch nicht abschließend beurteilen.
Tatsächlich will ich das erst sagen wenn der "Ownership" abgeschlossen ist.

Zumindest gibt es Zero-Fahrer, die beim TCO von Elektromotorrädern deutlich günstiger fahren als bei anderen Maschinen. Das Gegenteil ist aber auch wahr.

Was klar ist: in 3 Jahren wird eine Zero sicherlich nicht günstiger sein als ein Benziner. 3 Jahre ist die übliche Laufzeit mit der Firmen in ihrem Fuhrpark rechnen. Insofern sind die Maschinen zu teuer um wirtschaftlich zu sein.

Aber da die meisten Fahrer in Deutschland - anders als ich - das Motorrad als Spaßobjekt begreifen spielt das eher eine untergeordnete Rolle.

Hier wieder der Hinweis: Ich habe in der Hinsicht andere Anforderungen und Bedürfnisse als die meisten Motorradfahrer.
Für mich ist die Zero perfekt - auch wenn ich zugebe, dass ich womöglich 2 Jahre zu früh eingestiegen bin :-D
(Deswegen empfehle ich auch keine Modelle vor 2016)
Meine Zero SR 2014
Mein Blog
Meine Facebook Seite

Ökostrom von Naturstrom (26,75 ct/kWh + 8,90 Euro)

Bild

Re: Kosten nach 100.000km für Zero SR von 2014

menu
USER_AVATAR
folder
Kleiner Nachtrag:

ich habe gerade in der MOTORRAD deren Dauertest (50.000 km) der kleinen BMW G310 R gelesen.
Nur mal als Vergleich (bis 50.000 km):

Betriebskosten BMW: 5960,43 EUR
Betriebskosten meiner Zero: 3716,88 EUR
Oder anders ausgedrückt: Für die 5960 EUR der BMW bin ich über 75000 km gefahren.

Unter Betriebskosten fallen:
- Wartung & Inspektion
- Alle Reparaturen (z.B. auch bei eigenem Verschulden)
- Betriebsstoffe (Öl, DOT4, Benzin bzw. Strom)

Nicht enthalten sind Anschaffungskosten bzw. Wertverlust. Das wäre auch unfair, weil die BMW gerade einmal 5000 EUR kostet.

Selbst die kleinste BMW ist bei der Laufleistung teurer gewesen. Jedes größere Fahrzeug wäre entsprechend teurer - bis 50.000 km geht einfach nicht viel kaputt. Das teuerste sind Inspektionen (die ich bis dahin auch noch regelmäßig habe machen lassen). Und bei der BMW der Treibstoff.

Ich denke das relativiert auch die "hohen" Kosten etwas. Und es zeigt dass man eine alte Zero nach 50-75 Tkm vielleicht abstoßen sollte.
Das sind natürlich nur meine Erfahrungen (YMMV)
Meine Zero SR 2014
Mein Blog
Meine Facebook Seite

Ökostrom von Naturstrom (26,75 ct/kWh + 8,90 Euro)

Bild

Re: Kosten nach 100.000km für Zero SR von 2014

menu
Hubermayer
    Beiträge: 459
    Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:53
    Hat sich bedankt: 11 Mal
    Danke erhalten: 15 Mal
folder
Was hast du den von einem Indischen-Motorrad das für einen solchen Markt entwickelt wurde aber ein BMW Logo trägt erwartet?

Ich halte es vom BMW-Vertrieb für sehr fragwürdig ein solches Modell in Europa anzubieten!!!

Aber auch der Urheber des Vergleichs ist erste Sahne. Ein 5K Motorrad aus Indien mit einer Zero zu vergleichen die dreimal so viel kostet ist m.E. sehr Interessent.

Weiter so!

Re: Kosten nach 100.000km für Zero SR von 2014

menu
USER_AVATAR
folder
Hubermayer hat geschrieben: Aber auch der Urheber des Vergleichs ist erste Sahne. Ein 5K Motorrad aus Indien mit einer Zero zu vergleichen die dreimal so viel kostet ist m.E. sehr Interessent.
Kannst ja ein teureres Motorrad von BMW mit Zero vergleichen wenn du glaubst dass das für den Betriebskostenvergleich relevant ist.
Bin sicher die Betriebskosten sehen bei teuren BMWs anders aus als bei der kleinsten BMW. Soll sogar einen 50.000 km Test von Motorrad mit der BMW 1200 GS geben - die wäre dann vom Anschaffungspreis in der Gegend von Zero.
Meine Zero SR 2014
Mein Blog
Meine Facebook Seite

Ökostrom von Naturstrom (26,75 ct/kWh + 8,90 Euro)

Bild

Re: Kosten nach 100.000km für Zero SR von 2014

menu
Hubermayer
    Beiträge: 459
    Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:53
    Hat sich bedankt: 11 Mal
    Danke erhalten: 15 Mal
folder
Dann viel Spaß beim Rechnen. Hab ja die Africa Twin schon gegengerechnet!

Beim Spritverbrauch würde ich aber 30% abziehen weil herkömmliche Motorradfahrer nicht so langsam unterwegs sind wie die Zero -Fahrer.

Re: Kosten nach 100.000km für Zero SR von 2014

menu
USER_AVATAR
    Lizzard
    Beiträge: 1036
    Registriert: Fr 6. Jan 2017, 14:24
    Wohnort: Simmerath
    Hat sich bedankt: 199 Mal
    Danke erhalten: 177 Mal
folder
Hubermayer hat geschrieben: Beim Spritverbrauch würde ich aber 30% abziehen weil herkömmliche Motorradfahrer nicht so langsam unterwegs sind wie die Zero -Fahrer.
ROTFL!

kannst ja mal versuchen, bei den Ausflügen rund um den Rursee dran zu bleiben. Du kannst zwar mit dem Krachmacher länger fahren (wenn die Rennleitung Dich wegen Lärmbelästigung nicht raus zieht) aber selbst die "Knieschleifefraktion" kann einer FX, wenn man sich an die Regeln hält, nicht folgen.

Vom Gelände, wo ich mich meiste legal aufhalte, will ich gar nichts schreiben. 1. darfst Du das nicht fahren und 2. fährst Du Dich mit einem Dickschiff hoffnungslos fest.

Kannst es ja mal zu Fuß versuchen :mrgreen:
Zero FX 6.5, 2016
Leaf ZE.1, 2018
Tesla Modell 3, 2019
Tesla Empfehlungs Link

Re: Kosten nach 100.000km für Zero SR von 2014

menu
Hubermayer
    Beiträge: 459
    Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:53
    Hat sich bedankt: 11 Mal
    Danke erhalten: 15 Mal
folder
Lizzard hat geschrieben: ROTFL!

kannst ja mal versuchen, bei den Ausflügen rund um den Rursee dran zu bleiben. Du kannst zwar mit dem Krachmacher länger fahren (wenn die Rennleitung Dich wegen Lärmbelästigung nicht raus zieht) aber selbst die "Knieschleifefraktion" kann einer FX, wenn man sich an die Regeln hält, nicht folgen.

Vom Gelände, wo ich mich meiste legal aufhalte, will ich gar nichts schreiben. 1. darfst Du das nicht fahren und 2. fährst Du Dich mit einem Dickschiff hoffnungslos fest.

Kannst es ja mal zu Fuß versuchen :mrgreen:

Mir ist die Natur dafür viel zu wichtig deswegen werde ich auf keinen Fall so wie du durch die Gegend fahren. Die Rückzugsorte des Wilds werden immer kleiner und dann kommen noch so hochbegabte Zero Fahrer mit dazu.

Leider stelle ich immer mehr bei den Fahrradtouren fest dass es solche Leute gibt. ;)

Für mich bist du genauso geistreich wie die Motorradfahrer die ohne dB-Killer durch die Gegend fahren.

Re: Kosten nach 100.000km für Zero SR von 2014

menu
USER_AVATAR
    Lizzard
    Beiträge: 1036
    Registriert: Fr 6. Jan 2017, 14:24
    Wohnort: Simmerath
    Hat sich bedankt: 199 Mal
    Danke erhalten: 177 Mal
folder
Hubermayer hat geschrieben:
Mir ist die Natur dafür viel zu wichtig deswegen werde ich auf keinen Fall so wie du durch die Gegend fahren. Die Rückzugsorte des Wilds werden immer kleiner und dann kommen noch so hochbegabte Zero Fahrer mit dazu.

Leider stelle ich immer mehr bei den Fahrradtouren fest dass es solche Leute gibt. ;)

Für mich bist du genauso geistreich wie die Motorradfahrer die ohne dB-Killer durch die Gegend fahren.
Mir ist die Natur auch sehr wichtig. Ich lebe in einem Nationalpark.
Meist sammle ich den Müll, den die Fahrradfahrer hinterlassen, ein. Fahrradfahrer müssen Nahrung zu sich nehmen weil sie sonst die Berge nicht schaffen. Den Abfall lassen sie zurück - und nicht immer in den vorgesehenen Behälter. :(


Das Wild wird nicht gestört. Wir haben ausgewiesene Wege wo sich das Wild tagsüber nicht aufhält.

Es werden aber mittlerweile auch die stinkenden Verbrenner raus gezogen die mit original Auspuffanlage zu laut sind.
Ein stinkendes Motorrad ist halt immer laut. :(

Bist Du Förderer von Silent Rider?
Zero FX 6.5, 2016
Leaf ZE.1, 2018
Tesla Modell 3, 2019
Tesla Empfehlungs Link
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Zero Motorcycles“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag