Die erste Alpentour mit der Zero SR/S

Re: Die erste Alpentour mit der Zero SR/S

ms_smart
  • Beiträge: 30
  • Registriert: Fr 17. Nov 2017, 14:44
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
@Thorsten_17 : Vielen Dank für denTipp mit TomTom. Der Support hat mir die POI Liste freigeschaltet. Funktioniert super!!
Anzeige

Re: Die erste Alpentour mit der Zero SR/S

USER_AVATAR
read
Ich plane meine Touren mit Ladungen am PC meist mit ABRP (a better route planer) und sende die Strecke an das wasserdichte Händi am Motorrad. In ABRP kann man jetzt auch die Zero als Fahrzeug mit individuellem Verbrauch, die Ladezuständen, die Gegenwind, die Temperatur etc. eingeben.

Leider sucht er immer die schnellste und nicht kurvenreichste Strecke. Also muss man viele Zwischenziele eingeben um Schnellstraße zu meiden.

Ansonsten gibt es bei den Bezahlapps auch meist Navigation zur Säule. Ich würde in den Ort fahren und dann zur Bezahlapps mit Navigation wechseln.

Ich denke Google Maps wird das mal komplett übernehmen. (Hoffe ich zumindest, weil da schon ein paar Ladesäulen drin sind)
Nova eGrace 45 km/h
Zero DSR 2016
Nissan Leaf2 (40kWh)

Re: Die erste Alpentour mit der Zero SR/S

USER_AVATAR
  • ChrisBGL
  • Beiträge: 34
  • Registriert: Mi 18. Mär 2020, 07:44
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Also für kurvenreiche Routen ist Calimoto das nonplusultra. Ich habe damit so geniale Rundkurse in meiner Umgebung erzeugt wie ich sie mir nicht vorstellen konnte.

In der aktuellen Computerbild gibt es eine Jahreslizenz für unter 5€ (statt 40€), aber auch die Free-Version ist super.
ZERO SR/F Premium BJ 2020

Re: Die erste Alpentour mit der Zero SR/S

USER_AVATAR
read
Stimmt und die Routen kann man ja auch ins Navi übertragen. Ich mach das seit neustem mit einem Elebest Rider A6. Funktioniert sehr gut. Zum Planen von Touren mit Ladestopps kann man auch sehr gut Kurviger.de nutzen. Vorteil hier ist das man Ladestationen importieren kann. Sie werden dann direkt in der Karte angezeigt und können als Zwischenziele ausgewählt werden. Nachteilig ist das man nur eine begrenzte Menge importieren kann sonst schaft Kurviger das nicht zu verarbeiten.

Re: Die erste Alpentour mit der Zero SR/S

USER_AVATAR
  • tom9404
  • Beiträge: 488
  • Registriert: Do 12. Apr 2018, 09:05
  • Wohnort: 8050
  • Hat sich bedankt: 65 Mal
  • Danke erhalten: 95 Mal
read
"Der einzige Wehrmutstropfen ist die harte Sitzbank. Bei langen Touren wird es schmerzhaft" Geht mir auch so, habe mir für dieses WE eine SR/S ausgeliehen. Auch diese kann mit 12 kW geladen werden, völlig problemlos am Triplecharger geladen. Was mir aber überhaupt nicht zusagt sind die Bremsen, irgendwie fehlt mir der "Biss". Naja, im normalen Betrieb wird zu meist elektrisch gebremst.
Werde dann bei Gelehenheit aber dennoch nicht umhin kommen mich mit den Energica- Modellen zu beschäftigen. CCS mit bis zu 22 kW sind schon nicht zu unterschätzen. Preislich liegen die sehr dicht bei einander. Aber das ist schon wieder OT.
seit 09.04.2019 Model 3 LR AWD / Alternative: Honda GL 1800 f6c
Wirklich tolles Auto, das Model 3. Aber leider sind die "Assistenzsysteme" z.T. unbrauchbar bis gefährlich.

Re: Die erste Alpentour mit der Zero SR/S

USER_AVATAR
read
Ja auf jeden Fall mal die Energica testen. Denke für lange Strecken ist die mit dem CCS und dem grösserem Akku derzeit vorne. Berichte mal über den Testvergleich. Insbesondere über das höhere Gewicht.

In den Motorradzeitungen wird immer seeehr Oberflächlich geschrieben. Man hat fast den Eindruck die Schreiben die jeweiligen Pressemitteilungen nur ein wenig um. Keiner dieser Schreiberlinge will es sich halt aus Kostengründen mit niemand verscherzen. Der letzte Test zwischen der Energica Eva und der Livewire in der Motorradnews fällt unter diese Kategorie.
Nova eGrace 45 km/h
Zero DSR 2016
Nissan Leaf2 (40kWh)

Re: Die erste Alpentour mit der Zero SR/S

USER_AVATAR
  • most
  • Beiträge: 842
  • Registriert: Sa 21. Nov 2015, 09:47
  • Wohnort: Hannover
  • Hat sich bedankt: 40 Mal
  • Danke erhalten: 47 Mal
read
Ein wenig mehr steht hier: https://www.elektroroller-forum.de/viewforum.php?f=80
Besser, aber aufgrund Englisch evtl. nicht für jedermann: https://www.electricmotorcycleforum.co ... board=37.0

Re: Die erste Alpentour mit der Zero SR/S

Panpeter
  • Beiträge: 1
  • Registriert: Mo 24. Sep 2018, 10:47
  • Wohnort: Bergisch Gladbach
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Guter Bericht, aber von hier aus leider ein bisschen weit für eine Tagestour. Dafür haben wir hier im Nordwesten mit dem Bergische Land, der Eifel und dem Westerwald auch schöne und interessante Motorrad-Strecken. Habe es in 20 Monaten auf 11k km mit meiner Zero Black Forest (7,3 kW Lader) "geschafft". Wäre sicher noch lange so weitergegangen, wenn nicht mein Händler mir an einem sonnigen Vormittag ein SR/F Vorführmodell bereit gestellt hätte. Wie heißt es so schön; das Bessere ist der Feind des Guten. Ich genieße jetzt die Ausfahrten aus einer 3-4 cm niedrigeren Position und wie schon erwähnt, leider auch auf eine härteren Sitzbank einer SR/S. Geht wahrscheinlich kein Weg an einem Corbin Sitz vorbei. Da war die Black Forest schon bequemer.
Mit ihrem ca.12 kW Lader ist die SR/S nun auch sicher kein "Schnarchlader" und es wundert schon, wie schnell einem das Handy beim Laden den voreingestellten 90% SOC mitteilt.
Wünsche allen e-Motorradfreunden und denen, die es noch werden wollen weiterhin gute und verletzungsfreie Fahrt und das uns technische Defekte verschonen, wo doch der Hersteller Zero nicht mal eben um die Ecke ist.

Re: Die erste Alpentour mit der Zero SR/S

Kraichgauner
  • Beiträge: 6
  • Registriert: Mo 6. Aug 2018, 17:06
read
Michael4Strom hat geschrieben: ... Der letzte Test zwischen der Energica Eva und der Livewire in der Motorradnews ...
Jetzt wo Du's sagst, fällt mir auf, daß im Tourenfahrer (wo im Heft Juni 2020 eine Livewire gegen eine Zero SR/S angetreten ist), obwohl es demzufolge erst drei Livewires in Deutschland gibt und obwohl die beiden Zeitschriften neuerdings zusammengehören, es eine andere Livewire war.

Re: Die erste Alpentour mit der Zero SR/S

USER_AVATAR
  • tom9404
  • Beiträge: 488
  • Registriert: Do 12. Apr 2018, 09:05
  • Wohnort: 8050
  • Hat sich bedankt: 65 Mal
  • Danke erhalten: 95 Mal
read
@Michael4Strom
OT:
Heute hatte ich die Gelegenheit eine etwas aufgehübschte Esseesse zu fahren. Aufgefallen sind mir eine z.T. hervorrgande Verarbeitung, hochwertige Materielien mit einer gewissen Detailverliebtheit, gefräste Anbauteile.
Technisch betrachtet halte ich die Energica´s für ausgereifter als Zero. Zumindest wenn man sich die Daten und Fakten anschaut.
Preislich mit ein wenig Zubehör und grossem Akku(21,5kWh!) lande ich bei abartigen knapp 28tCHF, damit sogar ein wenig "günstiger" als eine SR/F, oder SR/S. Cool, bei der Masse, die Möglichkeit des rückwärts rangierens.
Aber für mich ein ziemliches no go, die ja schon fast schmerzhafte akkustische Auffälligkeit. Das muss man mögen wollen. Da dreht sich eigentlich schon fast jeder nach der Zero beim flotten Beschleunigen um. Auch eine Kette ist nicht so meins. Mal schauen ob sich so ein Gerät für ein, zwei Tage mieten lässt.
SS9.png
seit 09.04.2019 Model 3 LR AWD / Alternative: Honda GL 1800 f6c
Wirklich tolles Auto, das Model 3. Aber leider sind die "Assistenzsysteme" z.T. unbrauchbar bis gefährlich.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Zero Motorcycles“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag