Diskussion: Das Sono-Punkte-System - Chance oder Risiko?

Re: Diskussion: Das Sono-Punkte-System - Chance oder Risiko?

menu
Benutzeravatar
    AbRiNgOi
    Beiträge: 6448
    Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
    Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
    Hat sich bedankt: 237 Mal
    Danke erhalten: 834 Mal
folder Mo 16. Dez 2019, 15:17
nextECar hat geschrieben:
Mo 16. Dez 2019, 15:13


Ich habe mir keine weiteren Unterlagen von Sono dazu angeschaut, weil dieses System eigentlich gegen die ursprüngliche Idee spricht. Damals gab es einen Rabatt für Frühreservierer. Das war klar und verständlich. Das Punktesystem passt irgendwie so gar nicht.
Es steht deutlich da, dass diese Punkte nur dann zu Geld werden wenn die Gründungsmitglieder verkaufen würden. Wenn das nie ist, steigt zwar der Wert, aber ohne Auszahlung. Es steht auch, das damit nicht gehandelt werden darf. D.h. der Punkt liegt beim Reservierer, bis der stirbt.

Solange also die Gründer ihre Anteile behalten, haben wir nix von den Punkten. Eher nur so etwas für die Wand im Wohnzimmer.
ZOE Live Q210 6/2013 * Ladegerät @60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor @71.250km
40kWh Batterie 12.03.2019 @85100
Aktuell: 100.000 km
Bild
Anzeige

Re: Diskussion: Das Sono-Punkte-System - Chance oder Risiko?

menu
barfußelektrisch
    Beiträge: 628
    Registriert: Mo 11. Jun 2018, 18:41
    Hat sich bedankt: 474 Mal
    Danke erhalten: 201 Mal
folder Mo 16. Dez 2019, 15:19
Wer Sono als Super-Invest ansieht, ist so oder so auf der falschen Spur. Es geht um Unterstützer des Projektes.
Ob es klappt oder schief geht, ist die Frage - aber die ist schon umfassend diskutiert.

Ihr seid ein wenig wie meine Ex, die stundenlang auch immer das Gleiche diskutieren wollte..
Hatte ich aber keinen Bock drauf.
e-Golf seit 01/2020

Re: Diskussion: Das Sono-Punkte-System - Chance oder Risiko?

menu
nextECar
    Beiträge: 343
    Registriert: Di 21. Aug 2018, 09:09
    Hat sich bedankt: 43 Mal
    Danke erhalten: 65 Mal
folder Mo 16. Dez 2019, 15:49
AbRiNgOi hat geschrieben:
Mo 16. Dez 2019, 15:17

Es steht deutlich da, dass diese Punkte nur dann zu Geld werden wenn die Gründungsmitglieder verkaufen würden. Wenn das nie ist, steigt zwar der Wert, aber ohne Auszahlung. Es steht auch, das damit nicht gehandelt werden darf. D.h. der Punkt liegt beim Reservierer, bis der stirbt.

Solange also die Gründer ihre Anteile behalten, haben wir nix von den Punkten. Eher nur so etwas für die Wand im Wohnzimmer.
Dann werde ich mich mal weiterbilden und doch lesen.
Bleibt die Frage, wie das zukünftige VC Geber sehen. Ist das nun ein potentielles Hemmnis oder nicht (das Punktesystem)?

Re: Diskussion: Das Sono-Punkte-System - Chance oder Risiko?

menu
nextECar
    Beiträge: 343
    Registriert: Di 21. Aug 2018, 09:09
    Hat sich bedankt: 43 Mal
    Danke erhalten: 65 Mal
folder Mo 16. Dez 2019, 15:52
barfußelektrisch hat geschrieben:
Mo 16. Dez 2019, 15:19
Wer Sono als Super-Invest ansieht, ist so oder so auf der falschen Spur. Es geht um Unterstützer des Projektes.
Ob es klappt oder schief geht, ist die Frage - aber die ist schon umfassend diskutiert.

Ihr seid ein wenig wie meine Ex, die stundenlang auch immer das Gleiche diskutieren wollte..
Hatte ich aber keinen Bock drauf.
Ad 1: Ich glaube nicht dass es hier um den Super-Invest geht, sondern die Frage was das Punktesystem eigentlich soll, ob es relevant bzw hilfreich und wofür ist.
Ad 2: Gehst Du dann auch immer noch regelmäßig zu Deiner Ex und sagst Ihr dass Du keinen Bock mehr auf sie hast :-) ?
(darf wegen OT gelöscht werden).

Re: Diskussion: Das Sono-Punkte-System - Chance oder Risiko?

menu
Benutzeravatar
    AbRiNgOi
    Beiträge: 6448
    Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
    Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
    Hat sich bedankt: 237 Mal
    Danke erhalten: 834 Mal
folder Mo 16. Dez 2019, 15:55
nextECar hat geschrieben:
Mo 16. Dez 2019, 15:49
AbRiNgOi hat geschrieben:
Mo 16. Dez 2019, 15:17

Es steht deutlich da, dass diese Punkte nur dann zu Geld werden wenn die Gründungsmitglieder verkaufen würden. Wenn das nie ist, steigt zwar der Wert, aber ohne Auszahlung. Es steht auch, das damit nicht gehandelt werden darf. D.h. der Punkt liegt beim Reservierer, bis der stirbt.

Solange also die Gründer ihre Anteile behalten, haben wir nix von den Punkten. Eher nur so etwas für die Wand im Wohnzimmer.
Dann werde ich mich mal weiterbilden und doch lesen.
Bleibt die Frage, wie das zukünftige VC Geber sehen. Ist das nun ein potentielles Hemmnis oder nicht (das Punktesystem)?
Ich habe es so verstanden, das wenn das Geld von dem nicht näher genannten kommt, die Beteiligung der Gründer genau so weg ist und daher hier Personen mit reden dürfen. Es scheint schon so zu sein, das es für die weiteren Gelder egal ist, wer auf diesen Anteilen von SonoMotors sitzen. Wenn wir es sind, haben die Gründer weiterhin das Sagen, wen wir es nicht sind der Chinesische Investor. Egal wie, die Anteile sind weg, das kann für weitere Gelder keinen Unterschied machen. (Anders rum hätte ich sorge, dass die Geldgeber des Produktionstartes abspringen wenn es zu einer Produktion in China kommt, das ist aber nicht mein Problem sondern das der Chinesen. Auch würden alle Reservierer aussteigen, weil ein Sion in China für maich als Reservierer nur sehr wenig Sinn macht....)

Es ist aber acuh, um wieder OT zu werden, etwas von Dividende geschrieben. Das würde ich jetzt aber nicht überbewerten. Davon werden wir in der Pension nicht eben können.
ZOE Live Q210 6/2013 * Ladegerät @60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor @71.250km
40kWh Batterie 12.03.2019 @85100
Aktuell: 100.000 km
Bild

Re: Diskussion: Das Sono-Punkte-System - Chance oder Risiko?

menu
BauProfi
    Beiträge: 47
    Registriert: Do 5. Mai 2016, 19:57
    Hat sich bedankt: 20 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Mo 16. Dez 2019, 15:56
nextECar hat geschrieben:
Mo 16. Dez 2019, 15:49
AbRiNgOi hat geschrieben:
Mo 16. Dez 2019, 15:17

Es steht deutlich da, dass diese Punkte nur dann zu Geld werden wenn die Gründungsmitglieder verkaufen würden. Wenn das nie ist, steigt zwar der Wert, aber ohne Auszahlung. Es steht auch, das damit nicht gehandelt werden darf. D.h. der Punkt liegt beim Reservierer, bis der stirbt.

Solange also die Gründer ihre Anteile behalten, haben wir nix von den Punkten. Eher nur so etwas für die Wand im Wohnzimmer.
Dann werde ich mich mal weiterbilden und doch lesen.
Bleibt die Frage, wie das zukünftige VC Geber sehen. Ist das nun ein potentielles Hemmnis oder nicht (das Punktesystem)?
So stehts in der E-Mail: Kurz: Unsere Gründer haben alle ihre Gewinnbezugsrechte in Höhe von aktuell 64,07% in einen Community Pool gegeben. Der Community Pool entspricht einem theoretischen Wert von aktuell etwa 70 Millionen Euro. Konkret bedeutet das, dass alle bestehenden und zukünftigen Reservierer eines Sion an den zukünftigen Gewinnen (Dividenden, Börsengang oder Verkauf) von Sono Motors beteiligt werden, sofern unsere Community-Funding Kampagne erfolgreich ist.

Re: Diskussion: Das Sono-Punkte-System - Chance oder Risiko?

menu
barfußelektrisch
    Beiträge: 628
    Registriert: Mo 11. Jun 2018, 18:41
    Hat sich bedankt: 474 Mal
    Danke erhalten: 201 Mal
folder Mo 16. Dez 2019, 16:07
nextECar hat geschrieben:
Mo 16. Dez 2019, 15:52
Ad 2: Gehst Du dann auch immer noch regelmäßig zu Deiner Ex und sagst Ihr dass Du keinen Bock mehr auf sie hast :-) ?
Nein, sie macht das so nicht mehr. Jetzt gibt es zwischen uns ganz vernünftige Gespräche und wir verstehen uns ganz gut...
e-Golf seit 01/2020

Re: Diskussion: Das Sono-Punkte-System - Chance oder Risiko?

menu
Benutzeravatar
folder Mo 16. Dez 2019, 17:06
In China gibt es eine Menge Firmen , aber bestimmt keinen der an dieser IDEE Sion interessiert ist U Geld zu verbrennen , das ist ja heute schon veraltet u viel zu teuer.
i 3 BEV 3/15 66600 km Solarorange,11,9 kWh ;3/2019 i3s BEV 120 Ah Imperialblau >25000 km,Juicebooster 2 ,MATE Bike,

Re: Diskussion: Das Sono-Punkte-System - Chance oder Risiko?

menu
Benutzeravatar
folder Mo 16. Dez 2019, 19:47
Lindum Thalia hat geschrieben:
Mo 16. Dez 2019, 17:06
In China gibt es eine Menge Firmen , aber bestimmt keinen der an dieser IDEE Sion interessiert ist U Geld zu verbrennen , das ist ja heute schon veraltet u viel zu teuer.
Bitte kurze Erklärung was das mit den Punkten zu tun hat.

Re: Diskussion: Das Sono-Punkte-System - Chance oder Risiko?

menu
Benutzeravatar
    Volt
    Beiträge: 721
    Registriert: Do 11. Jun 2015, 12:56
    Hat sich bedankt: 47 Mal
    Danke erhalten: 100 Mal
folder Mo 16. Dez 2019, 19:54
BauProfi hat geschrieben:
Mo 16. Dez 2019, 15:56
Unsere Gründer haben alle ihre Gewinnbezugsrechte in Höhe von aktuell 64,07% in einen Community Pool gegeben. Der Community Pool entspricht einem theoretischen Wert von aktuell etwa 70 Millionen Euro. ......
Irgendwie erinnern mich die Gründer an Hütchenspieler. Die Kalkulation der 70 Millionen möchte ich gerne Mal sehen.
Bin gespannt was nächste Woche aus dem Hut gezaubert wird.
Stefan
Sono Motors GmbH, ich lach mich schlapp.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Sono Motors Sion“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag