Diskussion: Das Sono-Punkte-System - Chance oder Risiko?

Diskussion: Das Sono-Punkte-System - Chance oder Risiko?

menu
Benutzeravatar
folder So 15. Dez 2019, 14:42
https://www.youtube.com/watch?v=VgZCvSuhD_M
Our Profits are Your Profits, Sono Motors

Ist das lediglich eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für die nächsten zwei Jahre auf Kosten der Community?

Oder eine Chance auf zukünftigen Gewinn mit wenig Risiko?

Freue mich auf eine rege Diskussion!

Gruß
Robbi
Anzeige

Re: Diskussion: Das Sono-Punkte-System - Chance oder Risiko?

menu
Benutzeravatar
folder So 15. Dez 2019, 16:21
Die Punkte sind der Speck, mit dem man (manche) Mäuse fängt! :lol:

Wenn man mit den Punkten dabei ist, wenn Sono Motors mit dem Sion *vielleicht* einmal einen kleinen Profit erwirtschaften sollte, dann wäre das fein!
Wenn nicht - so what?

Meine Aufstockungszusage hat alleine den Zweck, den Sion vielleicht doch mit zu ermöglichen, und nicht um Punkte für eventuelle Kapitalausschüttungen zu sammeln.
Wenn ich das Geld statt in den Sion in irgendwelche Aktien investiere, dann könnte ich möglicherweise damit Gewinn machen. Aber genauso gut könnte es auch in einem schmerzhaften Verlust enden, so wie es mir mit deutschen Solaraktien schon passiert ist.
Bei Sono Motors könnte das Geld auch weg sein, aber es besteht auch die Chance daß ich mit dem Sion ein Fahrzeug bekomme, das genau meinen Vorstellungen entspricht, naja, jedenfalls fast.... ;)
Daß der Sion keinen Sport-, Geländewagen- oder Langstrecken-Fan vom Hocker reisst ist klar, aber wenn man ein durch und durch vernünftiges, praktisches Fahrzeug für den "everyday use" sucht, dann passt er wie die Faust aufs Auge! :)
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna 24 kWh (EZ 03/2015), 112.000 gefahrene Kilometer, und
seit 14.08.2018 Leaf Acenta 30 kWh (EZ 07/2016), 26.000 gefahrene Kilometer
In der Pipeline: Sono Sion 8-)
Sion Referral-Link

Re: Diskussion: Das Sono-Punkte-System - Chance oder Risiko?

menu
Macman1010
folder So 15. Dez 2019, 16:28
Ich weise dich noch mal darauf hin: Du hast mit deinen Solaraktien ein unausgewogenes Investment getätigt und bist damit baden gegangen. Du tust es gerade wieder.

Wenn du das Geld in einen breit gestreuten ETF stecken würdest, sind die Chancen ungleich höher, dass du nach 10 Jahren mit Gewinn da rausgehst. Natürlich ist dort ein Totalverlust auch nicht ausgeschlossen.

Normal gilt: Je Risiko desto Zins.
Sono setzt das schon mächtig außer Kraft...
Tesla Model 3 LR AWD
http://www.eniktric.de - go-eCharger sofort lieferbar und für GoingElectric-Mitglieder nochmal 15 EUR günstiger (mit Gutscheincode: "GeschenkFürGE")

Re: Diskussion: Das Sono-Punkte-System - Chance oder Risiko?

menu
Benutzeravatar
folder So 15. Dez 2019, 16:38
Vielen Dank für die Warnung, aber ich glaube daß ich voll geschäftsfähig bin.... :P

Und die Solaraktien waren auch kein unausgewogenes Investment, der Verlust daraus ist durch (noch nicht realisierte) Gewinne aus anderen, langfristigen Positionen mehr als ausgeglichen.... ;)
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna 24 kWh (EZ 03/2015), 112.000 gefahrene Kilometer, und
seit 14.08.2018 Leaf Acenta 30 kWh (EZ 07/2016), 26.000 gefahrene Kilometer
In der Pipeline: Sono Sion 8-)
Sion Referral-Link

Re: Diskussion: Das Sono-Punkte-System - Chance oder Risiko?

menu
Benutzeravatar
folder So 15. Dez 2019, 16:42
Ich kann den Sinn bzw. die Rendite zum eingesetzten Kapital in diesem Punkte-System nicht genau beurteilen. Das System wird ja ständig durch die Erhöhung der Gesamtpunkteanzahl "verwässert" und damit meine Rendite unkalkulierbar geschmälert.

Von welcher Rendite kann ich denn nun minimal ausgehen?

Re: Diskussion: Das Sono-Punkte-System - Chance oder Risiko?

menu
Rockatanski
    Beiträge: 648
    Registriert: Di 29. Mai 2018, 09:41
    Danke erhalten: 60 Mal
folder So 15. Dez 2019, 16:51
Eigentlich ist das eher ein alternatives NullrenditeModell mit Sowjetcharakter.

Links blinken, dann rechts abbiegen klappt eben im Reallife leider nicht.

Re: Diskussion: Das Sono-Punkte-System - Chance oder Risiko?

menu
Benutzeravatar
folder So 15. Dez 2019, 17:07
Robbi hat geschrieben:
So 15. Dez 2019, 16:42
Ich kann den Sinn bzw. die Rendite zum eingesetzten Kapital in diesem Punkte-System nicht genau beurteilen. Das System wird ja ständig durch die Erhöhung der Gesamtpunkteanzahl "verwässert" und damit meine Rendite unkalkulierbar geschmälert.

Von welcher Rendite kann ich denn nun minimal ausgehen?
Die minimale Rendite ist exakt Null, bzw. -100% wenn du es auf dein eingesetztes Kapital beziehst :D
Alles andere ist Tagträumerei.
Aber interessant dass gerade das Sonopunktefieber ausgebrochen ist und der Ticker auf über 12 Mio. gesprungen ist.
Die Aussicht auf Gewinn macht wohl manchen blind....(ist aber nichts Neues :D )
Peugeot Ion Active, EZ 16.12.2016
PV 9,86 Kwp, 34 Module, 9 Ost, 8 Süd, 17 West
Favoriten für das nächste E-Auto:
Seat mii, skoda citigo, VW e-up und id3 8-)

Re: Diskussion: Das Sono-Punkte-System - Chance oder Risiko?

menu
TeeKay
folder So 15. Dez 2019, 22:23
Warum hats das Punktemodell nicht in die AGB geschafft? Warum ist das Punktemodell exponentiell und nicht linear aufgebaut? Für 25400 Euro Anzahlung gibts zwei Punkte, für 25500 Euro gibts 4 Punkte.

Re: Diskussion: Das Sono-Punkte-System - Chance oder Risiko?

menu
Benutzeravatar
    BigT
    Beiträge: 124
    Registriert: Fr 23. Mär 2018, 14:03
    Wohnort: Zürich
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 24 Mal
folder Mo 16. Dez 2019, 01:42
Macman1010 hat geschrieben:
So 15. Dez 2019, 16:28
Ich weise dich noch mal darauf hin: Du hast mit deinen Solaraktien ein unausgewogenes Investment getätigt und bist damit baden gegangen. Du tust es gerade wieder.

Wenn du das Geld in einen breit gestreuten ETF stecken würdest, sind die Chancen ungleich höher, dass du nach 10 Jahren mit Gewinn da rausgehst. Natürlich ist dort ein Totalverlust auch nicht ausgeschlossen.

Normal gilt: Je Risiko desto Zins.
Sono setzt das schon mächtig außer Kraft...
Ich hatte vor Kurzem noch ETF auf Risikostufe 60% und bin damit fünf Jahre mehr oder weniger nur "seitwärts" gefahren (nun steckt das Geld im i8 und macht dort wenigsten Spass).
Aber du hast m.E. Recht, wenn du das Sion Investment demgegenüber abgrenzt, denn das ist dort definitiv 100% Risikokapital, so wie das jetzt aussieht.
Und selbst da ich könnte, tu ich's trotzdem nicht. Einfach weil mir vieles nicht gefällt das jetzt läuft. Plötzlich kann es nicht genug Informationen geben die man sich anschauen soll, nachdem drei Jahre so gut wie nichts kommuniziert wurde. Und auch der Blick in die Geschäftsräume von Sono Motors in dem einen Video hat mir nicht gefallen. Da stehen z.B. Stühle rum, die ziemlich teuer sind bzw. zu teuer für ein mehrheitlich Crowd-finanziertes Unternehmen. Allein deswegen können die ihre Punkte gerne behalten. Möge die Macht mit ihnen sein, aber ich zweifle (zu sehr).
i3 60Ah REX - 12/2014 - 38'000km / i8 Coupe - 09/2014 - 109'000km

Re: Diskussion: Das Sono-Punkte-System - Chance oder Risiko?

menu
Skeptizist
    Beiträge: 450
    Registriert: So 20. Okt 2019, 08:31
    Hat sich bedankt: 24 Mal
    Danke erhalten: 102 Mal
folder Mo 16. Dez 2019, 08:27
Robbi hat geschrieben:
So 15. Dez 2019, 14:42
https://www.youtube.com/watch?v=VgZCvSuhD_M
Our Profits are Your Profits, Sono Motors

Ist das lediglich eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für die nächsten zwei Jahre auf Kosten der Community?

Oder eine Chance auf zukünftigen Gewinn mit wenig Risiko?

Freue mich auf eine rege Diskussion!

Gruß
Robbi
Selbst wenn der Sion in Serie gefertigt werden sollte, ist es fraglich, ob das Unternehmen jemals Gewinne schreibt und nicht nach ein paar Tausend verkauften Fahrzeugen pleite geht. Da würde ich eher noch in Tesla investieren, aber auch das wäre eine riskante Wette.
Hybride aller Art sind die Zukunft, reine Batterie-Autos für die Masse sind für mich eine ökonomische und ökologische Sackgasse.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Sono Motors Sion“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag