Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Skepsis: Wie weit hat der Sion noch bis zur Serienreife?

USER_AVATAR
read
barfußelektrisch hat geschrieben: Ich lach mich schlapp! Voll lustiger Einwand!
Das sind Kommentare, die keiner braucht und ein peinliches Bild auf den Schreiber selbst werfen.

Selbst wenn Sono scheitert und den Sion nicht, schlecht oder zu spät bringt, haben sie versucht, ein gutes Projekt zu realisieren.

Ich weiß nicht, ob der Sion mal mein Auto wird aber solche überheblichen, herablassenden Kommentare haben die Sonos nicht verdient.
Stellt Eure genialen Leistungen wenigstens mal gegenüber, damit man vergleichen kann. Nobellpreis oder so, vielleicht?
Ich frage mich ehrlich gesagt, was dieses Level von persönlichem Angehen anderer bezwecken soll. Vergleichen wir jetzt alle unsere Lebenswerke?
Ganz ehrlich: Hab ich eigentlich nicht nötig. Und eine Produktidee an unbedarfte Anleger zu verkaufen ist auch keine Erfindung von Sono Motors. So etwas erinnert das alles an "des Kaisers neue Kleider".
Hier dürften einige im Forum unterwegs sein, die genau wissen welche Summen Sono Motors da bewegen muss und wie viel (bzw. wie wenig) das Crowdfunding und andere Investments am Ende wert sind.

Butter bei die Fische: Die Marketing-Tour mit den umgebastelten i3 hat ziemlich sicher die ~850.000€ aufgefressen, schätzungsweise 500-600k€ allein für den Aufbau der Design-Prototypen/Technikträger.

Das Problem ist: Ein Verkäufer ist kein Entwickler und umgekehrt. Beide Typen brauchen einander. Der eine wird ohne den anderen keinen Erfolg haben. Das Problem ist nur: Einen "Entwickler" hat Sono nicht. Und mit den "Experten", die man sich ins Unternehmen geholt hat, hat Sono letztes Jahr quasi schlagartig seine Tonalität massiv verändert. Sono krankt doch an allen Enden: Keine Fach-Expertise, kein Geld und das falsche Produkt zur falschen Zeit.
Die Produktidee ist vermutlich gar nicht so verkehrt: Bauen wir Solarpaneele auf Autos. Leider ist den beiden nichts besseres eingefallen, als gleich das ganze Auto zu bauen, anstatt den Kreisel-Weg zu gehen und Umbauten anzubieten. Offensichtlich wissen sie, wie sie das anstellen sollen und haben gute Ideen für die Integration. Am besten noch mit einem Nutzfahrzeug-Hersteller (Streetscooter?) kooperieren und das als Paket anbieten, einen Fuß nach dem nächsten in die Branche stellen und für einen Cashflow sorgen, der die Kerninnovation voran treibt: Ins Design integrierte/Integrierbare Solarpanels - Verbesserung der Technologie für die Fertigung etc. und man hat am Ende einen Zulieferer mit einem Kernprodukt, welches tatsächlich quer über die Industrie eingesetzt werden kann. Ähnliches mit dem Moos zur Filterung.

Aber auch etwas anderes stößt mir sauer auf, nachdem ich jetzt recherchiert habe: Man spricht davon, dass man Mobilitätsanbieter sein will. Aber auch hier: Braucht es dafür ein eigenes Auto, und zwar von der ersten bis zur letzten Schraube? Oder hätte es da nicht das Derivat eines bereits existierenden Fahrzeugs als "Sono Edition" auch getan? Und vor allem: Man kauft sich in eine Plattform nach der nächsten ein - wo ist der Aspekt des "Mobilitätsanbieters"? Nach dem Motto: "Ich biete ein Auto an, damit wirst du mobil"? Wie gesagt: Nehmt das unsägliche BluCar und baut es auf Solar-Unterstützt um, spart euch die Entwicklung der Basis und setzt es im "Mobilitätskonzept der Zukunft" ein.
BMW i3s 120Ah || Tesla Model 3 LR AWD
Anzeige

Re: Skepsis: Wie weit hat der Sion noch bis zur Serienreife?

Ovi
  • Beiträge: 50
  • Registriert: Di 11. Sep 2018, 16:12
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
B.XP hat geschrieben: schätzungsweise 500-600k€ allein für den Aufbau der Design-Prototypen/Technikträger.
Das brauchst' nicht zu schätzen. Die Größenordnung des wahren Wertes hat Laurin längst erzählt.
Wie auch im weiteren Verlauf des Nichtzitierten zu lesen, hören Du und die Meisten nicht zu.

Re: Skepsis: Wie weit hat der Sion noch bis zur Serienreife?

TomEk
  • Beiträge: 660
  • Registriert: Sa 9. Sep 2017, 13:46
  • Hat sich bedankt: 95 Mal
  • Danke erhalten: 160 Mal
read
"Gedacht heißt nicht immer gesagt,/ gesagt heißt nicht immer richtig gehört,/ gehört heißt nicht immer richtig verstanden,/ verstanden heißt nicht immer einverstanden,/ einverstanden heißt nicht immer angewendet,/ angewendet heißt noch lange nicht beibehalten.

Konrad Lorenz (1903-89), östr. Verhaltensforscher, 1973 Nobelpr."

Ein großes Manko unserer Gesellschaft , des täglichen Lebens, der Beziehung zwischen 2 Menschen: Du versuchst ständig die andere Seite zu ändern, in Wirklichkeit die einzige Person die Du ändern kannst bist Du's selbst...

Die Sono-Kernidee: ein Paradebeispiel dazu...
https://youtu.be/6XP-f7wPM0A

Re: Skepsis: Wie weit hat der Sion noch bis zur Serienreife?

Peterelektro
  • Beiträge: 128
  • Registriert: Fr 21. Dez 2018, 23:16
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 141 Mal
read
Sono Motors hat unhaltbare Aussagen von sich gegeben. Das ist ein Fakt. Sie wollen im ersten Halbjahr 2020 die ersten seriennäheren Prototypen bauen und vorstellen. Das wären dann überhaupt die erste Prototypen. Die beiden zusammen gebastelten ehemaligen BMW i3 ohne Straßenzulassung haben mit dem eigentlichen Sion so gut wie nichts gemein (Größe anders, Van-Form, Frontantrieb, E-Motoren etc.). Es wäre schon eine super Leistung innerhalb von knappen 1,5 Jahren (ich rechne grob ab Bekanntgabe der VAN-Form) einen Prototypen mit Straßenzulassung hinzukriegen. Aber Sono Motors will in der zweiten Hälfte 2020 auch noch produzieren und ausliefern. Klare Ansage von mir: Das funktioniert nicht. Das wäre ein Rekord in der Automobilproduktion, wie es ihn noch nie vorher gegeben hat. Und das soll ausgerechnet ein Start Up schaffen, dass dadurch aufgefallen ist, dass es kein Kapital hat, kein Know How hat, und Zusagen nicht eingehalten hat? Tut mir leid, das ist in meinen Augen schon der versuch die Interessanten für Dumm zu verkaufen. Wenn man so was in die Welt setzt, muss man dazu auch harten Fakten mitliefern. Ein Blick auf e.go reicht, um zu sehen, mit welchen Problemen sich ein Start up rumschlagen muss. E.go hat weiterhin Probleme in die Produktion zu kommen. Dabei hat e.go vieles was Sono Motors nicht hat, nämlich Kapital, Know How, eine eigene Produktionsstätte etc. Und Sono Motors will zeitlich E.go einholen?????? Bzw. andere etablierte Hersteller??? Die viel berühmtne Alleinstellungsmerkmale (die ich eher anzweifele bzw. kritisch sehe) helfen nicht bei der Entwicklung eines E-Autos. Wir werden mal gespannt erleben dürfen, was im Dezember 2019 passieren wird. Wie viele von den Vorbestellern werden stornieren? Und durch die jetzt kommen Angeboten von neuen E-Autos die eben 2020 auf dem Markt kommen werden, ist jetzt ein Konkurrenzdruck da, den ein Start up ohne irgendwas nicht aushalten wird. Ich glaube nicht, dass der Sion je gebaut wird.

Re: Skepsis: Wie weit hat der Sion noch bis zur Serienreife?

umali
  • Beiträge: 5082
  • Registriert: Mi 16. Nov 2016, 16:32
  • Hat sich bedankt: 258 Mal
  • Danke erhalten: 516 Mal
read
Zum Glück löst sich das Thema für die meisten Involvierten von allein. Entweder sie springen ab oder hoffen weiter (Manche sind an sowas auch schon verstorben :mrgreen: .).

Einige der Hardcore-Enthusiasten haben hier im thread allerdings ein Problem mit der Faktenlage - anders kann ich mir "Ausbrüche" wie hier
viewtopic.php?f=123&t=34526&start=760&p ... w#p1081260
nicht erklären.
Wenn man Risikokapital investiert, muss man auch mental stark sein. Da fehlt manchen scheinbar die Erfahrung.

Nun denn - schaun mer mal, was Sono noch hervorzaubert. Mir tun nur die Leute leid, die noch gar kein EV fahren und auf einen echten Sion setzen. Vielleicht führt das ja zu den Gefühlsschwankungen.

VG und Weltfrieden
U x I
* Mitentwickler v. https://openwb.de/main/ - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Mitentwickler v. https://www.evse-wifi.de/ - Makes your wallbox smart and open source!

Re: Sion-Referralprogramm

MySion
  • Beiträge: 36
  • Registriert: Mo 22. Apr 2019, 20:44
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Kabelsalat hat geschrieben: Die Chancen dass der Sion auf den Markt kommt sind jetzt höher als damals in der Zeit, als die meisten Reservierungen gezeichnet wurden.
Finde ich auch. Viele Hürden hat Sono seither schon genommen. Wir machen uns hier mit der ständigen Schwarzmalerei nur selbst verrückt. Beeinflussen können wir den Gang der Dinge eh nicht. Mein Credo ist: abwarten und mir die Vorfreude auf den Sion bewahren.
#4626

Re: Skepsis: Wie weit hat der Sion noch bis zur Serienreife?

dingsvomdach
  • Beiträge: 270
  • Registriert: So 22. Jul 2018, 22:32
  • Hat sich bedankt: 157 Mal
  • Danke erhalten: 147 Mal
read
umali hat geschrieben:
Mir tun nur die Leute leid, die noch gar kein EV fahren und auf einen echten Sion setzen. Vielleicht führt das ja zu den Gefühlsschwankungen.
Da gebe ich dir aus eigener Erfahrung recht! Fahre noch nen Benziner und nen Twizy, möchte aber beide gegen "was taugliches" Elektrisches tauschen. Leider gibt es nur wenige bis keine wirklichen Alternativen für mich und ich kann auch nicht jetzt schon auf BEV XY umsteigen und wenn der Sion kommen sollte, wieder tauschen....hab keinen Goldesel im Keller.
Ich gebe Sono bis Ostern 2020 Zeit mich zu überzeugen, das alles wie versprochen klappt und ich Ostern 2021 (denke mal, das sollte bei meiner Reservierungsnummer passen) meinen Sion abholen kann. Wenn sie es nicht schaffen mich zu überzeugen, wirds was anderes, zur Not nen gebrauchter I3...
Sonniges Spätsommerwochenende an alle! :)
Weiterhin StaySono / 43xx / Der Sion kommt nicht zu spät, er kommt zu früh!
Aktuell ignorierte Mitglieder: 0

Re: Skepsis: Wie weit hat der Sion noch bis zur Serienreife?

umali
  • Beiträge: 5082
  • Registriert: Mi 16. Nov 2016, 16:32
  • Hat sich bedankt: 258 Mal
  • Danke erhalten: 516 Mal
read
zur Not 'nen i3?
Nun da kann ich Dir wiederum aus eigener Erfahrung sagen, das das nichts mit Not zu tun hat. Gerade jetzt fallen die 60Ah sogar mit Rex deutlich unter 20k. Vor 2 Jahren, wo ich meinen - natürlich gebraucht - geholt habe, waren das noch 25...27k.

Es gibt auch schon das erste 120Ah-upgrade, so dass die Kiste noch länger leben kann. Wird noch richtig nachhaltig das Teil ;-).
viewtopic.php?f=71&t=51220
* Mitentwickler v. https://openwb.de/main/ - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Mitentwickler v. https://www.evse-wifi.de/ - Makes your wallbox smart and open source!

Re: Sion-Referralprogramm

Fu Kin Fast
read
MySion hat geschrieben:
Kabelsalat hat geschrieben: Die Chancen dass der Sion auf den Markt kommt sind jetzt höher als damals in der Zeit, als die meisten Reservierungen gezeichnet wurden.
Finde ich auch. Viele Hürden hat Sono seither schon genommen.
Welche Hürden denn genau? Du sprachst von vielen, also sollten es mehr als 3 sein.
e-Golf 300 (als Familienerstwagen): seit 11/19

Re: Skepsis: Wie weit hat der Sion noch bis zur Serienreife?

Think_City
  • Beiträge: 103
  • Registriert: Di 18. Dez 2018, 00:07
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Ich hab' jetzt nicht die alle Forenbeiträge durchgelesen und vielleicht ist das Thema ja schon durch aber bezugnehmend auf den Titel:
Sono baut ab. Ich habe heute einen relativ neuen Beitrag zum Prototypen gesehen und war beigeistert über die 3 getrennt umklappbaren Rücksitze und den völlig flach umklappbaren Beifahrersitz. Eine 2.6 m lange flache Ebene bringt nicht mal mein Espace-Bus hin. Das Solarzellendach mit dem durscheinenenden Licht hat mich schon beim ersten Review überhaupt begeistert, genau so wie die im täglichen Betrieb 'echte 250km Reichweite'.

Tja und da stehen wir nun:
Das Dach wird konventionell zu sein und im Sion ist's gleich dunkel wie in jeder anderen Karre. Die 3 Rücksitze mussten einer konventionellen Rückbank mit 2/3 1/3 Teilung weichen. Ob sich der Vordersitz noch umklappen lässt, weiss ich nicht. Sicher ist jedoch, dass die 250 'echte Reichweite' nun nur noch 255 km nach WLTP-Norm sind. Ich fahre ein BEV mit 31kWh-Akku: im Winter sind da vielleicht grad so 110km drin ... also mit 10% mehr Akku rund 120 km und weil der Sion moderner und effizienter sein wird, gebe ich noch 30km drauf.

Der Sion sollte alle meine Fahrzeuge ablösen: den Bus für die Transporte, mein BEV ohne Schnelllader für das tägliche Pendeln und meinen Audi A2 für lange Strecken.

Aber mit diesem Akku macht Sono Motors das ganze Konzept kaputt. Schaut Euch um: wenn der Sion auf den Markt kommt wird das wohl der kleinste erhältliche Akku sein. Selbst der E-Honda, welcher explizit als Stadtauto angepriesen wird, hat einen 35kWh Akku.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Sono Motors Sion“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag