Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
read
Meine letzte Kritik an der Moderation diesbezüglich mit Hinweis auf die SPAM-Beiträge von flechtlicht wurde jedenfalls kommentarlos gelöscht von der Moderation. Es wird also selektiv aufgeräumt.
BMW I3 120Ah
Anzeige

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
read
flechtlicht hat geschrieben: Die aktuellen Prototypen sind die Visitenkarten für eine existentielle Finanzierungsrunde, ...
Ja, das trägt sicher zum "Herzklopfen" bei vielen bei, die schon hunderte /tausende Euro Sono Motors anvertraut haben. ;)
Aber "Genießen wie es weitergeht" ?!?

flechtlicht hat geschrieben: ... vorhandene oder nicht vorhandene Serienwerkzeuge, Polymerentwicklung und Moos-Recycling werden vermutlich kaum über den Ausgang entscheiden, viel eher der letzte Schliff der Vorzeigefahrzeuge. Optisch wie fahrtechnisch inclusive Solarladung.
:ironie: Warum sollte es potentielle Investoren auch interessieren, ob Materialien, Technologien, Werkzeuge und Maschinen für das beworbene /angepriesene Produkt schon vorhanden /entwickelt sind oder nicht!
Viel wichtiger ist es für ernsthafte Investoren, die handgefertigte Oberfläche des handgefertigten Prototypen richtig zu polieren!

Ich gebe einmal meine Zukunfts-Vorschau ab:
- Kein großer FInanzinvestor gibt Sono Motors das benötigte Risikokapital für eine Serienfertigung
- Ein evtl. Börsengang in den USA erscheint mir kaum sinnvoll, da die Produktidee nicht (mehr) überzeugend ist (bspw. Akkugröße). Außerdem ist m.M.n. in den USA das Interesse an einem "ökologischen Solar-Elektroauto" geringer als hierzulande.
- Neue "Vorreservierer" /kleine Geldgeber wird "Sono Motors auch kaum noch wie früher gewinnen können (auch nicht mehr mit "Probe-Werbefahrt-Touren"), da ja immer mehr E-Autos im Markt real verfügbar sind die die wichtigsten Feature erfüllen (AHK, 230V-Ausgabe, Platzangebot) - während sich der frühere versprochene Preisvorteil zum Sion verkleinert.
- Letztlich wird sich Sono Motors wieder an die "Community" wenden und dort versuchen Geld nachzufassen - mit den Ängsten vor Totalverlust.

Also:
Herzklopfen - ja
Genießen - nein

Aber das ist ja nur meine persönliche Meinung an Hand der mir zur Verfügung stehenden Fakten.
Mir wäre es auch lieber, es gäbe tatsächlich schon relevante Serienteile, die von Sono Motors mit Serienwerkzeugen (dafür wurde zuletzt Geld eingeworben!) gefertigt wurden.
Ist aber wohl nicht.

Ich bin übrigens einer der potentiellen Investoren.
Denn ich habe ja schon mehrmals erklärt dass ich bereit bin, eine Vorreservierung zu tätigen, wenn Sono Motors einen seriennahen Prototypen zugelassen auf der (öff.) Straße erproben kann, der die zugesicherten Grundeigenschaften besitzt:
- funktionierende AHK
- funktionierende 11kW Drehstrom-Ausgabe
- funktionierende PV-Ladung

Wenn ich mich nicht irre, hat "Seb" Sono Motors den vollen Kaufpreis angeboten, wenn er seinen Tesla für 10min mit 11kW am Sion laden kann? Bis jetzt hat er sein Geld ja wohl noch ...
Zuletzt geändert von Joe-Hotzi am Do 15. Apr 2021, 09:16, insgesamt 3-mal geändert.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 9334
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 334 Mal
  • Danke erhalten: 1855 Mal
read
Am Ende des Tages zählt doch das Produkt, die Produktion ein notwendiges übel. Die Produktion wird mit Geld machbar. Das Geld aber wird durch das Produkt machbar.
Wir reden ja nicht von einem Hexenwerk, das in Handarbeit möglich ist, aber in der Serienfertigung plötzlich nicht machbar ist.

Wenn aber schon in Handarbeit kein verkaufbares Produkt den Investoren präsentiert werden kann, wird es niemals zu Investoren kommen und somit auch zu keiner Produktion. Eins nach dem Anderen. Ich kann doch nicht die Produktion hin stellen und dann erst die Investoren einladen, wie soll das funktionieren?

Und daher sehe ich die mit Hand polierter Fläche als sehr wichtigen Punkt an, ganz ohne Ironie.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 115.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
read
knutik2 hat geschrieben:

Frage an die Moderation: warum wird eigentlich so ein (langer) Flechtlicht OT Beitrag nicht gelöscht? Was haben die Testkriterien der Autobild für SERIEN Fahrzeuge zu tun mit dem Titel des Fadens?
War nur ne freundliche Antwort auf ne knutische Frage
Die Abstraktion von Serienauto Test zu Prototypen Test sollte erklimmbar sein
Eine mögliche Beurteilung durch Fachleute liegt nahe und hat wahrscheilich große Auswirkung auf den weiteren Werdegang des Sion.
Zuletzt geändert von flechtlicht am Do 15. Apr 2021, 09:26, insgesamt 1-mal geändert.
☀️
S :P nne tanken - Si :P n fahren
~~~~S :P mmer 2022~~~~~

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
read
AbRiNgOi hat geschrieben: Wir reden ja nicht von einem Hexenwerk, das in Handarbeit möglich ist, aber in der Serienfertigung plötzlich nicht machbar ist.
Also als handgefertigter, nichtzugelassener Prototyp ("Messeroller") ist sehr vieles möglich, was in der Serie (Zulassung!) nicht machbar ist! Das hat nichts mit "plötzlich" zu tun, sondern mit der Akzeptanz der Realität.
Handgeschliffene /polierte Oberflächen mit unbestimmter Haltbarkeit und Funktionalität taugen allenfalls für den Messeauftritt.

Ohne "Polymer V4" (Bezeichnung Hr. Matthieu) gibt es nun mal keine Solarbeplankung am Serien-Sion.
Ohne die entsprechende Serien-Technologie für die Fertigung auch nicht.
Solange es dies nicht gibt, gibt es weder Werkzeuge, noch Fertigungsmaschinen für eine Serienfertigung ...

Genau daher habe ich ja die Frage gestellt, welche von Sono Motors neu entwickelten Teile denn nun schon mit Serienwerkzeugen gefertigt wurden. Aber außer viel heisser Luft konnte ich nichts Neues erfahren.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
read
flechtlicht hat geschrieben: War nur ne freundliche Antwort auf ne knutische Frage
Nö.
War Dein typisches, schönfärberisches und substanzloses Geschwafel auf eine ernsthafte Nachfrage.
Denn diese bezog sich nicht auf Testkriterien, sondern war eine Nachfrage auf Deine unbelegte Behauptung,
dass "verschiedene Auto, Motor, Sport Zeitschriften den Sion-Prototypen einer "kritischen Erprobung" unterziehen wollten ...
Zuletzt geändert von Joe-Hotzi am Do 15. Apr 2021, 09:54, insgesamt 1-mal geändert.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 9334
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 334 Mal
  • Danke erhalten: 1855 Mal
read
Joe-Hotzi hat geschrieben: Also als handgefertigter, nichtzugelassener Prototyp ("Messeroller") ist sehr vieles möglich, was in der Serie (Zulassung!) nicht machbar ist!
Da sind zwei Dinge vermischt: Ob eine Zulassung möglich ist, muss der Prototyp schon zeigen. Ohne dieser Information baut keiner eine Fertigung (oder Investiert in eine).

Man kann alles in Serie Fertigen was einmal schon gefertigt wurde, auch Handarbeit ist in der Serienfertigung möglich. Die Frage ist doch ob es zu diesem Preis möglich ist und in der angepeilten Stückzahl/ Monat. Aber das werden wir erst wissen wenn die Fertigung steht und läuft, und daher zuerst das Geld und dann die Fertigung.

Das dies alles mit dem "Messeroller" nicht machbar war ist klar. Der jetzige Prototyp muss aber alle Materialien und Zukaufteile der Serie enthalten, wenn also noch ein Kunststoff entwickelt werden muss ist das ein Stopper. Ohne jetzt im Prototypen alle Materialien zu verbauen und diese auf Hochglanz zu polieren, deren Zulassung und Haltbarkeit zu prüfen wäre am Ziel vorbei und das Projekt Sion gestorben. Trotzdem meine Aussage: Die Hoch-polierten Flächen am Prototypen (mit serien Kunststoff) sind extrem Wichtig. Wenn das thema Kunststoff auf den nächsten Prototypen verschoben wird, sehe ich das extrem kritisch und meine Skepsis zum Sion steigt gewaltig.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 115.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
read
Danke für diesen Beitrag mit Realitätssinn.
AbRiNgOi hat geschrieben: Ob eine Zulassung möglich ist, muss der Prototyp schon zeigen.
Ohne dieser Information baut keiner eine Fertigung (oder Investiert in eine).
Genau darauf zielen meine Nachfragen auf verschiedene "Jubelbeiträge".
Genau diesen Anspruch sehe ich beim "SVC2" nicht erfüllt.
Daher meine Skepsis.
Bis jetzt ist der "SVC2" für mich ebenso eine blendende Hülle wie die beiden ersten Messeroller -
zugegebenermaßen natürlich auf deutlich höherem technischen Niveau.

Die "MPPT-Unit" sehe ich bisher als einzige große Entwicklungsleistung - ohne die genauen Spezifikationen zu kennen.
Aber diese Entwicklung hat Potential über den Sion hinaus.
Schon in seinem ersten Video erwähnte Hr. Mathieu auffällig oft die Anwendung von PV auf verschiedenen (einfachereren, wie bspw. dem LKW-Trailer) Produkten. Der Sion ist mit den versprochenen Feature und dem vorab festgezurrten Preis halt eine sehr, sehr harte Nuss für eine wirtschaftliche Serienfertigung.
AbRiNgOi hat geschrieben: Die Frage ist doch ob es zu diesem Preis möglich ist und in der angepeilten Stückzahl/ Monat.
Aber das werden wir erst wissen wenn die Fertigung steht und läuft, und daher zuerst das Geld und dann die Fertigung.
Das ist m.M.n. ein heftiger Trugschluss.
Es wird vorab schon sehr genau kalkuliert, ob eine Serienproduktion zu diesem Preis möglich ist und in der angepeilten Stückzahl/ Monat. Genau diese Kalkulation fehlt (auf Grund fehlender Daten bspw. zum "Polymer4") beim "Sion-SVC2". Auch "Risikokapital" gibt es selten für unkalkulierbare Risiken.
Dass man die SVC2 optisch bestmöglich präsentieren muss - unbestritten.
.
Zuletzt geändert von Joe-Hotzi am Do 15. Apr 2021, 10:22, insgesamt 5-mal geändert.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
read
Joe-Hotzi hat geschrieben: .

Ich bin übrigens einer der potentiellen Investoren.
Denn ich habe ja schon mehrmals erklärt dass ich bereit bin, eine Vorreservierung zu tätigen, wenn Sono Motors einen seriennahen Prototypen zugelassen auf der (öff.) Straße erproben kann, der die zugesicherten Grundeigenschaften besitzt:
- funktionierende AHK
- funktionierende 11kW Drehstrom-Ausgabe
- funktionierende PV-Ladung
😂😂😂
um im Joe Hotzi Tonfall zu antworten
Couragiert bei vollem Risiko, so bringst Du mit Knutik dem Wall Street Crack den Sion auf die Straße
und wenn's klappt glaubt ihr wahrscheinlich noch dran
Trotzdem, ❤️ lich willkommen im Förderkreis Sion
☀️
S :P nne tanken - Si :P n fahren
~~~~S :P mmer 2022~~~~~

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
read
Wie wäre es, wenn Du Dich an sachlichen Beiträgen /Antworten versuchen würdest?
Bspw., wo Deine Behauptung herkommt, dass verschiedene Auto, Motor, Sport Zeitschriften den Sion (-Prototypen) einer kritische Erprobung unterziehen würden?

Manchmal könnte man denken, Du arbeitest für die Sono Motors - Presseabteilung.
Oder engagierst Dich im "Club der Jubelperser" - obwohl hier der Strang der Skeptiker ist.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Sono Motors Sion“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag