Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

MEB
  • Beiträge: 456
  • Registriert: Do 23. Apr 2020, 08:58
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
Ich sehe das so je weniger Pressen umso mehr und aufwändigere teure Verbindungen sind notwendig. Das werden die bei Sono noch merken.
Anzeige

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
read
red-fox hat geschrieben: Muss ich korrigieren. Der e.go Life ist eine komplette Eigenentwicklung, natürlich mit OEM Teilen wo es ging, aber Fahrwerk etc. pp. ist von e.go selbst.
Der VW Buggy war mal angedacht, von e.go gebaut zu werden, da wäre der MEB zum Einsatz gekommen.
Danke für die Info, hab wohl zu alte Presseberichte gelesen.
red-fox hat geschrieben: Entwicklungsbudget ist nicht genau bekannt, was man aus Interviews raushören konnte, dürften es bis zum fertigen Serienprodukt etwa ~300-500 Millionen € gewesen sein.
Und die Reservierungsanzahlungen die auf einem Treuhandkonto ohne Zugriff vom Unternehmen geparkt wurden, sind bei 3400 Vorbestellungen gestoppt worden, da man nicht weiter Lieferzeiten für die Kunden strecken wollte.
...
Ich meine schon die Gesamtkosten bis das Fahrzeug auf die Straße kam. e.go hat ja selbst ein Werk gebaut, Maschinen, Werkzeuge, etc. Aber eben keine Pressen, keine Lackiererei und große Roboter. weitestgehend Handarbeit auf automatisierten Transportwägen.
Danke dir, hab dazu nichts finden können, aber das ist eine Größenordnung die einigermaßen zu den Sono-Zahlen passt und die mir auch schlüssig erscheint.

Investitionssumme bei eGo 300-500 Mio. Sono etwas aufwändiger in der Entwicklung (PV) und mit mehr benötigten Werkzeugen, dafür keine Errichtung eines Montagewerks. Auf der anderen Seite mit Auftragsfertiger was die Investitionskosten weiter reduzieren sollte, was dann eben die laufenden Kosten erhöht. Dafür mehr Reservierungen was die Stückkosten reduzieren und Sono für Investoren attraktiver machen sollte (auch falls Sono den selbstgesteckten Kosten moderat reißt was ja nicht unwahrscheinlich ist)

Grundsätzlich sollte es also machbar sein, ob Sono dazu in der Lage ist werden wir sehen.
Brammo Empulse seit 2014.

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

Peterelektro
  • Beiträge: 144
  • Registriert: Fr 21. Dez 2018, 23:16
  • Hat sich bedankt: 32 Mal
  • Danke erhalten: 163 Mal
read
Investitionssumme bei eGo 300-500 Mio. Sono etwas aufwändiger in der Entwicklung (PV) und mit mehr benötigten Werkzeugen, dafür keine Errichtung eines Montagewerks. Auf der anderen Seite mit Auftragsfertiger was die Investitionskosten weiter reduzieren sollte, was dann eben die laufenden Kosten erhöht. Dafür mehr Reservierungen was die Stückkosten reduzieren und Sono für Investoren attraktiver machen sollte (auch falls Sono den selbstgesteckten Kosten moderat reißt was ja nicht unwahrscheinlich ist)

Grundsätzlich sollte es also machbar sein, ob Sono dazu in der Lage ist werden wir sehen
.

Ist mir ja schon peinlich, dass ich mal wieder widerspreche, aber eGo lag bei einer Investitionssumme von rund 750 Millionen Euro und es hat nicht gereicht. Prof Schuh hat selber in einem Interview von einem Kapitalbedarf von 1 Milliarde Euro gesprochen. Ein E-Auto entwickeln und zur Produktion zu bringen unter 1 Milliarde Euro ist halt nicht möglich. Grundsätzlich ist da gar nichts machbar.

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
read
Hast Du eine Quelle dazu? Ohne Details sind die nakten Zahlen kaum verwertbar. Wo hören die Investitionskosten auf, und wo beginnen die Produktionskosten? Vielleicht haben wir ein unterschiedliches Verständnis davon.

Scheinbar war eGo in der Lage mit 300, 500 oder 750 Mio die Produktion zu starten, und das ist meines Wissens weniger als eine Mrd.

Dass man dann gescheitert ist lag offensichtlich daran, dass die Nachfrage nicht ausgereicht hat oder die Produktionskosten zu hoch waren. Bei einem 16.000€ Fahrzeug in Kleinserie und Handarbeit ist das auch etwas anderes als bei Sono.

Die Zahlen die Sono genannt hat waren bezogen auf den Start der Produktion, also wenn man es vergleichen will, dann mit den von dir genannten 750Mio bzw. den von red-fox gennanten 300-500Mio, allerdings muss Sono kein Werk hinstellen. Und dann kommen wir in eine Größenordnung wo die Sono Zahlen realistisch und vergleichbar sind.
Brammo Empulse seit 2014.

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

Pfälzer68
  • Beiträge: 546
  • Registriert: Do 8. Sep 2016, 12:00
  • Wohnort: DüW
  • Hat sich bedankt: 267 Mal
  • Danke erhalten: 144 Mal
read
Moin.
as0770 hat geschrieben:
Dass man dann gescheitert ist lag offensichtlich daran, dass die Nachfrage nicht ausgereicht hat oder die Produktionskosten zu hoch waren. Bei einem 16.000€ Fahrzeug in Kleinserie und Handarbeit ist das auch etwas anderes als bei Sono.

Handarbeit... was glaubst Du wie der Sion bei den anvisierten Stückzahlen gebaut werden wird? Vollrobotisch und in Gruppenbauweise?

Nochmal... solange der Sion nicht zumindest als "echter" Funktionsprototyp die allergrößten Schnitzer hinter sich gelassen hat kann doch keiner den genauen Produktionsablauf festlegen und die dazugehörigen Maschinen anschaffen. Das alles hat auch mit viel mehr Kapitaleinsatz lange Vorläufe. Selbst wenn NEVS den barmherzigen Samariter spielt und die Anlage vorstreckt bzw. das Kapitalrisiko trägt und das Werk in Dingsda bestückt... gehen wir mal vorsichtig geschätzt von locker 2 Jahren aus... falls alles glatt läuft.
Btw., gibts was neues wie die Sonos auf die weiter ansteigenden Vorgaben in Sachen Fahrzeugsicherheit reagieren?

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
read
Pfälzer68 hat geschrieben: Handarbeit... was glaubst Du wie der Sion bei den anvisierten Stückzahlen gebaut werden wird? Vollrobotisch und in Gruppenbauweise?
Aktuell geht's um die Kosten zum Aufbau der Produktion, und da wirkt sich "Handarbeit" ja eher kostensenkend aus. Wir können schon davon ausgehen, dass Sono versucht anhand der geplanten Stückzahlen die kostengünstigste Variante zu wählen, und die, mit der die Produktionszahlen im angestrebten Zeitraum erreicht werden können. Es gibt auch etwas zwischen "vollrobotisch" und Handarbeit.
Brammo Empulse seit 2014.

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

MEB
  • Beiträge: 456
  • Registriert: Do 23. Apr 2020, 08:58
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
@as0770 Fahrzeuge in Handarbeit sind sehr teuer das fängt bei rund 60000€ an. Das fällt für den Sion schon mal weg.

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
read
Nein Handarbeit ist Saubillig. Das hat du falsch verstanden. ;) Henry Ford war mit dem Fließband auf dem Irrweg.
Genauso wie Selbsttragende Karosserien ein komplett falscher Ansatz der gesamten Fahrzeug Industrie sind. Damit bauen sie sich in den Untergang. :)
Zuletzt geändert von VR46 am Mi 21. Okt 2020, 11:31, insgesamt 1-mal geändert.
Ioniq Premium Vfl mit allem. E Cannonball Vizesieger

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

MEB
  • Beiträge: 456
  • Registriert: Do 23. Apr 2020, 08:58
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
@VR46 du hast mich überzeugt. Morgen bau ich in Handarbeit mein Eauto selber auf und spare viel Geld.

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
read
MEB hat geschrieben: @as0770 Fahrzeuge in Handarbeit sind sehr teuer das fängt bei rund 60000€ an. Das fällt für den Sion schon mal weg.
Och Leut' verdreht doch nicht alles. Es geht um den eGo, in einem Artikel wurde geschrieben, dass man wegen der kleinen Stückzahl vieles in Handarbeit gemacht hat. Und der eGo war meines Wissens billiger als 60.000€.

Vielleicht könnten sich die Bedenkenträger mal einigen, ob man kritisieren will, dass der Sion in wegen der kleinen Stückzahl in Handarbeit gefertigt werden muss, oder wegen der hohen Kosten nicht in Handarbeit gefertigt werden kann. Vielleicht würde es euch helfen einzusehen, dass es kein Entweder-Oder gibt, sondern irgendetwas dazwischen sein wird in Abhängigkeit von den geplanten Stückzahlen...
Brammo Empulse seit 2014.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Sono Motors Sion“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag