Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

dingsvomdach
  • Beiträge: 490
  • Registriert: So 22. Jul 2018, 22:32
  • Hat sich bedankt: 318 Mal
  • Danke erhalten: 214 Mal
read
MEB hat geschrieben: @dingsvomdach nein die Leute kaufen in voller Absicht immer mehr und immer größere SUVs Hochdachkombis sind nicht gefragt.
Wichtig ist das das Auto möglichst GROß ist viel her macht.
GENAU!! Absolut richtig!
Aber doch nur weil wir dauerberieselt werden mit den schönsten Menschen in tollen Autos, die viel her machen (angeblich...) Sogar Dacia ist mittlerweile auf dem Trip (gibt es den Werbespruch mit Statussymbol für die, die keins brauchen noch?).
Dieses Elektrodingens von Skoda hat nen illuminierten "Kühlergrill"! Wo soll den die Reise noch hin gehen?!
Ich denke, das die Chancen für den Sion nur noch minimal sind, aber wenn er denn kommen sollte zu einem fairen Preis, findet er seine Käufer, da hoffentlich immer weniger Leute Bock auf größer-leistungsstärker-blinkender-prolliger haben.
Tesla? Garantiert nicht, Elon hat doch echt einen an der Waffel!
Twizy verkauft und Sion abgehakt.....
Aktuell eGolf, Born bestellt.
Anzeige

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

MEB
  • Beiträge: 456
  • Registriert: Do 23. Apr 2020, 08:58
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
@dingsvomdach das passiert offenbar nicht. Der Sion kommt nicht.
Da die Entwicklung von Fahrzeugen ca. 1-2 Mrd. und 4 Jahre benötigt. Werden logischerweise nur Fahrzeuge entwickelt die sich auch wirklich gut verkaufen lassen. Die Option auf 1 Mrd. sitzen zu bleiben wegen schlechter Absatzzahlen gibt es nicht.

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
read
as0770 hat geschrieben: Ich glaube an das Konzept. Ich glaube auch, dass es den Sion oder so etwas wie den Sion geben wird da einfach die Nachfrage da ist. Selbst wenn es Sono nicht schaffen sollte wird irgendein Hersteller den Laden übernehmen, mit den Patenten und den Entwicklungen ein Fahrzeug ähnlich dem Sion den Anzahlern anbieten.
Das zweijährige "Jubiläum" dieses Threads ist nun auch schon einen Monat her, und ich denke, es ist mal wieder Zeit für eine Bestandsaufnahme dessen, was sich in diesen 2 Jahren getan hat, und ob sich die Skepsis inzwischen etwas ausräumen lassen hat. Leider muss ich aber sagen, dass ich unter dem Strich wenig Greifbares sehe. Vielleicht gab es innerhalb des Unternehmens Sono interessante Entwiclungen und größere Fortschritte. Das, was nach außen dringt, ist jedoch nicht viel anders, als vor 2 Jahren.

Als der Thread gestartet wurde, damals noch mit der Frage "Wie weit ist der Sion noch von der Serienreife entfernt?", waren viele der Meinung, es sei höchstens noch ein Jahr bis zur Auslieferung der ersten Serienfahrzeuge. Nun ist schon der doppelte Zeitraum vergangen, und man spricht noch über einen "Prototypen", der allerdings auch nichts anderes als ein weiteres Konzept- oder Demofahrzeug ist und mit der angedachten Serienausführung kaum etwas gemeinsam haben dürfte. Ja, ich sage "man spricht", denn wirklich fahren kann man diesen Prototypen Stand heute auch noch nicht. Immerhin soll das "Look&Feel" und der Motor ähnlich zur geplanten Serienversion sein. Aber leider ist schon dies nur eine Ankündigung und selbst, wenn es klappt, diesen Prototypen wie angekündigt noch dieses Jahr fertig zu stellen, ist es nur ein weiterer, kleiner Schritt auf dem Weg zu dem kostengünstigen, alltagstauglichen E-Auto mit Solarintegration, welches sich viele Interessenten und Reservierer erhofften.

Ja, vielleicht wird es irgendwann "so etwas wie den Sion" geben. Aber leider hat schon das aktuelle Konzept einige Fehler, die den Sion nur für einen begrenzten Kundenkreis attraktiv und ihn insgesamt zu teuer machen:
  • Die Solarintegration bringt nur unter günstigen Bedingungen wirkliche Vorteile, treibt aber die Kosten stark in die Höhe.
  • Die Akkugröße ist mittlerweile vergleichsweise klein und verdammt den Sion in die Kategorie "Zweitwagen", da Langstreckenfahrten umständlich werden.
  • Das Konzept, über integrierte Haushaltssteckdosen ein bidirektionales Akkukonzept zu realisieren, bringt in der Praxis nur wenige Vorteile, da zusatzlich ein intelligentes Rückspeisungssystem angeboten werden müsste. Der Anschluss von Elektrogeräten z.B. beim Camping an diese Steckdosen ist dagegen heute auch eine Nischenanwendung, da inzwischen z.B. viele Elektrogeräte mit eigenen Akkus ausgestattet sind.
  • Ökologisch angehauchte "Goodies", wie ein Luftfilter aus Moos, lösen technisch keine ökologischen Probleme, sondern treiben nur die Kosten in die Höhe. Man muss ja bei einer Serienproduktion erstmal wissen, wo man das Material überhaupt dauerhaft in ausreichender Menge und Qualität und zu einem vernünftigen Preis herbekommt.
Daher denke ich, wenn es "so etwas wie den Sion" geben wird, dann zu einem Preis, der für viele potentielle Kunden gegenüber dem Nutzwert nicht zu rechtfertigen sein wird. Umgekehrt halte ich es für wahrscheinlicher, dass im Fall, dass ein anderer Hersteller Sono übernimmt, das Konzept "Sion" radikal abgespeckt wird, also kein Solar, kein Moosfilter, keine Öko-Materialien und kein bidirektionales Laden. So könnte das Auto dann irgendwann doch auf den Markt kommen, hatte aber nicht mehr viel mit der ursprünglichen Idee zu tun.

Das wahrscheinlichste Szenario ist für mich allerdings, dass die Entwicklung des Sion irgendwann in nächster Zeit komplett eingestellt wird. Tut mir leid, aber so sehe ich das.

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
read
Du machst leider den Fehler, den viele Kritiker hier machen. PV und kleine Batterie mag für viele uninteressant sein, andere wollen aber genau das haben. Für mein Mobilitätsverhalten würde die PV die Grundlast abdecken, da ich keine die Möglichkeit habe einen eigenen Ladeplatz zu schaffen wäre die PV genial. Für seltene längere Ausflüge ist es mir dann auch egal, wenn ich alle 200Km eine kurze Ladepause machen muss. Strom z.B. für den Garten ist kein muss, wenn es aber mit vertretbarem Aufwand gemacht werden kann, gerne. Selbst zum Thema Carsharing werde ich Nachbarn ansprechen, hier in der Stadt gibt es schon recht viele Menschen ohne eigenes Auto. Dabei geht's mir natürlich nicht darum Geld zu verdienen.

Der kommende Prototyp wird so seriennah sein, wie es geht. Jedenfalls wird man bei Sono in der Zwischenzeit ziemlich detailliert wissen, wie das Serienfahrzeug aussehen wird. Letzten Endes ist es egal ob Details noch nicht im Prototyp abgebildet werden, im Augenblick geht es vor allem darum Geld für die Produktion einzusammeln. Ob man das mit weiteren Bestellungen und Krediten schafft, oder ob dazu Investoren nötig sind wird man sehen.
2014-2021 Brammo Empulse, seit 2021 Brammo Empulse R

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 12242
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 473 Mal
  • Danke erhalten: 3314 Mal
read
Im Prinzip habt Ihr, @as0770 und @phonehoppy aus den gleichen Daten zwei unterschiedliche Szenarien entwickelt. Interessanter Weise zwei Extreme. Das ist natürlich legitim, ich möchte aber zu bedenken geben, dass nur einer der beiden die Vergangenheit, also unsere Erfahrungen mit Sono Motors, in die Zukunftsprojektion einfließen hat lassen.
Trotzdem finde ich, dass die tatsächliche Zukunft irgendwo zwischen den beiden Szenarien liegen wird.

Das was die Zukunft vom Sion stark beeinflusst:

.) es gibt mehr Alternativen am Markt als noch vor 2019, das Jahr, für den das Design des Sion abgestimmt wurde
.) Die Automobilindustrie ist generell schwer unter Druck geraten, der Absatz Weltweit für neue Fahrzeuge geht erstmals seit 150 Jahren nach unten, das erschwert die Möglichkeit Investoren zu finden.
.) Mit dem wenigen Geld können nur zwei Serien nahe Prototypen erstellt werden, das wird den Terminplan nicht positiv verändern.

Es wird daher schwer für ein Fahrzeug aus 2019 Investoren und Käufer zu finden, aber nicht so unmöglich wie das die pessimistische Sichtweise zeigen will, die das Ende vom Sion schon 2020 sieht.

Daher würde ich mal die Füße still halten und den Prototyp abwarten und die Reaktion der potentiellen Käufer und Investoren. Danach kann ein viel genaueres Bild der Sion Zukunft gemalt werden. Ob ein Jahrestag der richtige Zeitpunkt ist eine Prognose zu starten oder doch die Präsentation des nächsten Schrittes wollte ich nur mal so in den Raum werfen.

Bis zu dem Zeitpunkt des nächsten definierten Ausstiegspunktes (also auslaufen der Reservierung) kann man ja eh nichts machen.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

Rockatanski
  • Beiträge: 921
  • Registriert: Di 29. Mai 2018, 09:41
  • Danke erhalten: 124 Mal
read
Die potentielle Zielgruppe wird doch gerade COVID-gebeutelt. Wer dann 2021/22 noch finanzielle Mittel für seinen Traum hat, wird die Zukunft zeigen. Da Dacia inzwischen auch E-Autos anbietet, wird die Zielgruppe doch langsam adäquat versorgt.

Insofern erübrigt sich mMn die Ursprunsgfrage langsam - aber sicher...

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
read
as0770 hat geschrieben: Du machst leider den Fehler, den viele Kritiker hier machen. PV und kleine Batterie mag für viele uninteressant sein, andere wollen aber genau das haben.
Das glaube ich gerne, aber die Frage ist, zu welchem Preis. Und so, wie der Sion momentan entwickelt wird, wird er entweder als massives Verlustgeschäft verkauft werden oder viel zu teuer, oder eben gar nicht.

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

TorstenW
read
Moin,

(so) ein Auto entwickelt man aber für Viele und nicht nur für Andere/Einige/Wenige!
Anders würde es, da die Entwicklungskosten auch wieder reinkommen müssen, wenn es kein Zuschussgeschäft werden soll, quasi unbezahlbar.
Ein weiteres Problem: Mit steigendem Preis fällt die Zahl der Interessenten/Käufer. Und das ist eine Spirale, die sich nach unten dreht.....

Grüße
Torsten
PS: Was denkst Du, was ich mir für ein Elektroauto wünsche?! Das könnte ich nie bezahlen. ;)

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
read
Dann kommt dazu das sich Sono die Förderung nicht leisten können wird. Ok diese ist ja wahrscheinlich Endlich. Aber welcher Investor bei den vorausgeleisteten Zahlungen für Fahrzeuge, da noch Interesse haben soll erschließt sich mir nicht. Wo soll da noch groß Marge abbleiben? Sono muss Geld verdienen, NEVS will Geld, die Zulieferer wollen Schotter, ein Investor macht das nicht für den guten Gedanken. Wäre die ganze Kohle bisher nur für Entwicklung geleistet, dann wäre es noch das eine. Aber diese ganzen Anzahlungen und Vollzahlungen auf das fertige Produkt die aber vorher für was anderes drauf gehen wird, das macht mir Mathematisch Kummer. Ich kann aus der Milch die eine Kuh gibt nicht unendlich Leute beteiligen, bevor ich was von dem Verkauf der Milch habe.
Ioniq Premium Vfl mit allem. E Cannonball Vizesieger. Fiat 500E Icon

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
read
Rockatanski hat geschrieben: Da Dacia inzwischen auch E-Autos anbietet, wird die Zielgruppe doch langsam adäquat versorgt.
Ich habe doch gerade beschrieben, dass es eine Zielgruppe abseits der Schnäppchenjäger gibt. Ich denke die wenigsten Reservierer wollen den Sion, weil er so günstig ist, sondern weil er interessante Features hat die sonst keiner hat.
phonehoppy hat geschrieben: Und so, wie der Sion momentan entwickelt wird, wird er entweder als massives Verlustgeschäft verkauft werden oder viel zu teuer, oder eben gar nicht.
Dass bei Crowdfunding die ersten Besteller mit einem günstigeren Preis belohnt werden ist nichts ungewöhnliches. Dass der Sion so viel teurer sein wird als andere Autos ist aber reine Spekulation deinerseits. Lese hier doch mal nach was dem Sion alles fehlt. Es muss also genug Potential für einen günstigen Preis vorhanden sein...
TorstenW hat geschrieben: ein Auto entwickelt man aber für Viele und nicht nur für Andere/Einige/Wenige!
Vergleiche doch einfach mal die Verkaufszahlen von E-Autos mit der Zahl der Reservierungen des Sion. Und vergiss dabei nicht, dass wir über ein Auto sprechen das noch in der Entwicklung steckt und frühestens 2022 verkauft wird. Man kann ja viel über den Sion sagen, aber dass kein ausreichender Markt da ist kann man nun wirklich nicht ernsthaft behaupten. Und das ist auch der Grund, warum ich an den Sion glaube. In welcher Form auch immer er auf den Markt kommen wird, das Käuferpotential wird irgendjemand bedienen.
2014-2021 Brammo Empulse, seit 2021 Brammo Empulse R
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Sono Motors Sion“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag