Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

knutik
read
KleinerEisbaer hat geschrieben:
knutik hat geschrieben: ..., aber verwendbar davon ist nur der 31 Millionen Nettobetrag, ...
Das macht es für mich nur noch logischer nicht 4, sondern nur 2 SVC2s zu bauen.
Ja natürlich. Aber, Anfang April wusste man dann, wenn man dieses Szenario zugrunde legt, anscheinend noch nicht dass die Umsatzsteuer dem Staat gehört?

Das neue Erstellen der Rechnungen ist ein so ungewöhnlicher Vorgang, dass ich denke dass da ein großer Hase im Pfeffer liegt. Man kann natürlich nur spekulieren, da habe ich jetzt gar kein Wissen, aber es könnte natürlich sein dass in diesem Zusammenhang erst aufgefallen ist, dass für 17 18 und 19 die Umsatzsteuern nicht abgeführt wurden und ein weiteres Millionenloch aufgegangen ist. Bei diesem Szenario kämen noch saftige Säumniszuschläge dazu, plus genauso saftiger Verzinsung....

Irgendwas ist mit dem zur Verfügung stehendem Budget passiert zwischen Anfang April und Mitte Juni. Letztlich spielt es aber natürlich keine Rolle, da verdampft sowieso so viel Geld und wenn der Staat die Umsatzsteuer Anteile bekommt dann ist das ja auch nur recht und billig. Schade dass bislang sich noch keiner gemeldet hat und gesagt hat, wie man solche Zahlungen klugerweise benennt wenn man Crowdfunding macht, um das Entstehen der Umsatzsteuerpflicht zu vermeiden. Keine Ahnung, jetzt rate ich mal einfach irgendetwas: was wäre wenn man einen (nicht gemeinnützigen) Verein gründen würde, "Sion Förderverein" und jedes Vereinsmitglied zahlt beispielsweise 500 € Aufnahmegebühr, die wäre ja nicht umsatzsteuerpflichtig (?), und jedes Vereinsmitglied bekommt dann den Sion eines sehr (sehr!) fernen Tages um 500 € billiger.... was sagen die Fachleute dazu, würde diese Konstruktion funktionieren? Wäre auf diese Art schlichtweg keine Leistung erbracht worden und deswegen keine Umsatzsteuerpflicht entstanden ? Aber wie käme dann das Geld von so einem Verein zur Firma? Als Spende?
Anzeige

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

Blueskin
  • Beiträge: 1016
  • Registriert: Di 12. Mär 2019, 16:03
  • Hat sich bedankt: 1725 Mal
  • Danke erhalten: 379 Mal
read
@knutik : Boah, ich glaube, langsam hast Du wirklich viiiiel zu viel Leerlauf und Langeweile.
Du beißt Dich ja in immer wildere Spekulationsgebilde hinein. :roll:

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

LeakMunde
  • Beiträge: 332
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 23 Mal
  • Danke erhalten: 100 Mal
read
knutik hat geschrieben: Schade dass bislang sich noch keiner gemeldet hat und gesagt hat, wie man solche Zahlungen klugerweise benennt [...], um das Entstehen der Umsatzsteuerpflicht zu vermeiden.
Oh weh, fehlt dir dafür wirklich die Fantasie? Man kann einfach Geld schenken. Nur Entgelte sind umsatzsteuerpflichtig. Entgelte sind mit einer Gegenleistung verbunden. Beim Schenken gibt es keine Gegenleistung. Es dürfte dann also auch keine Reservierung oder einen Rabatt als Gegenleistung geben. Über bestimmten Freibeträgen fällt dafür jedoch Schenkungssteuer an.
Persönlicher Bereich → Einstellungen → Anzeigeoptionen ändern → Signaturen anzeigen → Nein
Bitteschön ;)

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

knutik
read
@LeakMunde "Schenken" ist das, was hier defacto passiert. Den AnzahlerInnen ist natürlich bewusst, dass sie ihre Anzahlung mit nicht geringer Wahrscheinlichkeit verschenken werden und das geht für sie okay, sie wollen zunächst mal eine Idee unterstützen. Zumindest die meisten werden wohl so denken.

Die ganze Konstruktion aber von vornherein als "Schenkung" zu bezeichnen, und deswegen die Umsatzsteuerpflicht zu vermeiden, wäre aber aus Marketinggründen sehr unklug gewesen. Dann würden sehr viel weniger Leute Geld überweisen, wenn von vornherein klar ist: das ist eine Schenkung. . Die Schenkungsteuer wäre jetzt nicht mein Thema, das wäre ja eine Art Einkommensteuer und die ist natürlich völlig in Ordnung. Mir geht es hier nur um die Umsatzsteuer, und die greift von der Idee her nur bei einer Wertschöpfung, also wenn jd. eine Lieferung oder sonstige Leistung erhält.

Wer an Sono Motors Geld überweist, wird aber mit nicht geringer Wahrscheinlichkeit weder eine Lieferung noch eine "sonstige Leistung" bekommen, deswegen ist es vollkommen legitim und richtig sich zu überlegen, wie man das Kind anders benennt so dass die in diesem Fall sinnlose Umsatzsteuerpflicht vermieden wird.

Bei der Schenkung hätte man auch keine Möglichkeit des Rücktritts von der Schenkung, sie ist endgültig. Unter Marketing Überlegungen muss man den Leuten schon, zumindest für eine Übergangszeit die Möglichkeit des Rücktritts einräumen. Sonst machen zu wenige mit.

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

knutik
read
Blueskin hat geschrieben: @knutik : Boah, ich glaube, langsam hast Du wirklich viiiiel zu viel Leerlauf und Langeweile.
Du beißt Dich ja in immer wildere Spekulationsgebilde hinein. :roll:
Bitte beim Thema bleiben.

Hifto hatte geschrieben, dass seine Nachfrage nach dem Grund der neuen Rechnungserstellung nicht beantwortet wurde. Es muss aber einen Grund geben. Idee?

Ggf. fehlende Pflichtangaben auf Rechnungen fallen beispielsweise dem Finanzamt nicht auf, weil das Finanzamt selbst bei einer Betriebsprüfung die Ausgangsrechnungen nicht in irgendeiner Form kontrolliert, zumindest war es bei mir nie so. Auch mein Steuerberater hat noch niemals meine Ausgangsrechnungen in irgendeiner Form angeschaut/ kontrolliert, auch nicht im Rahmen der Bilanz Erstellung.

Fehlende Pflichtangaben auf Rechnungen stören nur den Rechnungsempfänger, und auch nur dann, wenn er oder sie vorsteuerabzugsberechtigt ist.

Also was ist Deine Interpretation, was ist da geschehen, und warum ist (zeitgleich?) innerhalb von wenigen Wochen das zur Verfügung stehende Budget für die Prototypen so massiv gesunken?

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

Blueskin
  • Beiträge: 1016
  • Registriert: Di 12. Mär 2019, 16:03
  • Hat sich bedankt: 1725 Mal
  • Danke erhalten: 379 Mal
read
Nö, dreh Du mal schön alleine weiter am Rad der Spekulation mit voraussichtlich 257 weiteren fast gleichlautenden Beiträgen. :lol:

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

gekfsns
  • Beiträge: 2973
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 18:51
  • Hat sich bedankt: 632 Mal
  • Danke erhalten: 374 Mal
read
Im Robin-Video fand ich die Aussage vom "Umsatzeinbruch wegen Corona" etwas befremdlich. Für mich sind das als Laie noch keinerlei Umsätze - außer sie verkaufen Träume :). Wo sieht er Sono Motors in 5 Jahren ? Ja da bin ich echt gespannt......
Ioniq Electric seit 12/2016

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
read
Ich hab mir das Robin-Video jetzt auch angetan und von der Serienreife war nicht viel zu hören. Dass die Roding-GmbH wieder zwei fahrende Marketingfahrzeuge für SonoMotors entwickelt und fertigt, daran habe ich keine Zweifel. Mal sehen, ob sie eine Straßenzulassung erhalten.
Witzig, von einem "Umsatzeinbruch" zu reden, wo es um die sinkende Zahl kostenpflichtiger Vorreservierer geht.
Witzig, dies auf Corona zu schieben, statt auf fehlende greifbare Ergebnisse.
Hr. Mathieu Baudrit hatte schon in seinem Video (wo zur Sprache kam, dass das automotive Polymer V4 für die Einbettung noch nicht existiert) mehrmals erwähnt, dass sich die Technologie auch für andere Anwendungen eignet. Da würde ich evtl. einen Lichtblick für das Überleben sehen ...
Ansonsten viel Geschwurbel und Gesülze.
Wenn die Fahrzeugteile der Marketingfahrzeuge also nicht mit Werkzeugen für die Serienfertigung hergestellt werden (was bei Roding als Prototypenbauer logisch ist) ist neben der Anzahl der Prototypen eine weitere Aussage aus der Geldsammelaktion nicht erfüllt ...
Geradezu lächerlich das Gespräch um das Ladekabel.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

knutik
read
gekfsns hat geschrieben: Im Robin-Video fand ich die Aussage vom "Umsatzeinbruch wegen Corona" etwas befremdlich. Für mich sind das als Laie noch keinerlei Umsätze - außer sie verkaufen Träume :). Wo sieht er Sono Motors in 5 Jahren ? Ja da bin ich echt gespannt......
Es fiel mir schon in der letzten Q&A Sendung auf, dass dieser Thorsten, der Finanzchef von Sono Motors, ganz offen von "Umsätzen" und "Entwicklung des Umsatzes" sprach, als er über die Entwicklung der Anzahlungen sprach... unter Umsatz versteht ein altmodischer Unternehmer das Schaffen von Mehrwert.

Wenn die beiden neuen Marketing Fahrzeuge also zu einer guten Umsatzsteigerung führen, und man mit den Erlösen dann weitere 30 Prototypen / Probefahrts Fahrzeuge herstellen kann, dann ist auch in den nächsten fünf Jahren der Umsatz bei Sono Motors gesichert. Im Video von der Kölner Veranstaltung betont Jonas, dass das Probefahren ein zentrales Element der Unternehmensphilosophie sei.

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
  • Hifto
  • Beiträge: 38
  • Registriert: Mi 27. Mai 2020, 21:53
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 17 Mal
read
Solange SM keinen grossinvestor hat, bleibt kaum eine andere Möglichkeit an Geld zu kommen als über die Werbung durch Prototypen
fahre noch Verbrenner Kleinwagen, 19kwp PV auf Hausdach, Sion-Optimist
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Sono Motors Sion“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag