Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7387
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 251 Mal
  • Danke erhalten: 904 Mal
read
knutik hat geschrieben: @AbRiNgOi dann hat also der Prototyp Nummer 1 einen Wert für die Entwicklung von 0,0. Dann würden sie jetzt also bei Null anfangen... Vorausgesetzt, sie lassen jetzt tatsächlich einen Prototypen zusammenbauen der diese Bezeichnung auch verdient, und auf diesem basierend fängt dann die ganze Entwicklung des Autos hin zur Serienreife an.

Ich habe noch kein Statement von sono Motors gehört, das behaupten würde dass der Prototyp zwei in irgendeiner Form auf dem Prototyp Eins aufbauen würde, dass der Prototyp 1 für die Entwicklung des Autos bislang irgendeine Rolle gespielt hätte.

Also ist es gar kein Prototyp, sondern ein reines Show Auto, ohne jeden Nutzen für die Entwicklung eines Grosserienautos. Genau das wurde in der Vergangenheit hier aufs heftigste bestritten.
Ja und nein. Die Lieferanten die durch diesen Prototypen erst auf den SIon aufmersam wurden, konnten natürlich nix daraus bekommen, das war ja ei Fahrzeug mit Fremdprodukten, ih git.

Sagen wir es war ein Technikträger, mehr nicht. Also ein Plattform auf der zukünftige Technik verbaut ist, die auch hergezeigt werden kann. Ich denke dass die Bauweise des Chassis und der Karosserie durch Roding durchaus Erfahrungen gebracht hat auch all die Erfahrungen mit dem Moos und den Solarpaneelen sind sicher sehr wichtig gewesen. Und mehr war damals nicht notwendig. Die wollten doch nie einen ANtrieb, eine Batterie oder eine Radaufhängung Lenkung etz. entwickeln, also mussten die auch niemanden beweisen das sie es können und brauchten daher auch keine Erfahrungen aus diesem Technikträger erlangen.

Die Lieferanten störte das wenig, weil die haben die Kompitenz ja selber und haben daher viel mehr Freiheiten ihre Produkte ohne viel Veränderung und Entwicklung an zu bieten. So weit war die Welt für mich in Ordnung.

Also ja, für all die Lieferanten gibt es keinerlei Erkenntnis aus den Prototypen, außer das man die Präsentationsfolien mit schönen Bildern schmücken konnte. Aber für die Entwicklung der Steuereinheit der PV Anlage, oder das Lüftungssystem war der Technikträger sicher Version 1.0 die im heutigen Prototypen weiterentwickelt wieder zu finden sein wird. (Klebstoffe der Paneele wurden getestet, Ladestrategien, haltbarkeit des Mooses...)

Was wir jetzt sehen (oder vielleicht niemals sehen) ist ein Prototyp aus Zukaufteilen aus anderen Fahrzeugen welche aber alle unter Vertrag mit Sono Motors stehen diese in Serie zu liefern. Also wir werden die reale Beschleunigung erfahren, die Lautstärke des Antriebes hören, den Klang der Türen.. (stopp, da könnte es einen Schritt zurück geben, wenn die Prototypen nicht aus Trolhätten kommen sondern von Roding..) also nein, nicht den Klang der Türen, aber die Tatsächliche Ladefläche, wie die Sitze sich umlegen lassen, wie man an der blöden C-Säule nun vorbei schauen kann, wie hoch man sitzt... ja das alles. oder auch nicht.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!
Anzeige

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
read
AbRiNgOi hat geschrieben: ... Aber für die Entwicklung der Steuereinheit der PV Anlage, oder das Lüftungssystem war der Technikträger sicher Version 1.0 die im heutigen Prototypen weiterentwickelt wieder zu finden sein wird. (Klebstoffe der Paneele wurden getestet, Ladestrategien, Haltbarkeit des Mooses...) ...
Steuereinheit der PV-Anlage?!?
Die "Messe-Roller" hatten nie eine funktionierende PV-Anlage. Bei einem Fahrzeug war die PV reine Deko, beim Anderen wurden zumindest die Anschlüsse herausgeführt um fragwürdige Messungen zu machen.
Wie war das mit dem Rundbrief, dass der Sion sogar bei Mondlicht Strom erzeugt ?!?
(angeblich zumindest unter Flutlicht im Münchener Stadion)

Das Lüftungssystem mit dem Moss wurde getestet?!? Gibt es da Ergebnisse bzw. Informationen über die automotive Zulassung dieses Natürstoffes in einer so heiklen Anwendung wie als Luftfilter?

Klebstoffe der Paneele wurden getestet?
Bei den Messerollern sind die Modulteile nicht " nahtlos in Polymer integriert" , sondern als Elemente "aufgetackert". Ich will nicht anmaßend sein - aber da wurde m.M.n. gar nichts "getestet". Keines der als "Kernfeature" beworbenen Teile hat bei den "Messe-Rollern" irgendeine tatsächliche Funktion, die dem Serienprodukt auch nur nahe kommt.

Ladestrategien wurden getestet?
Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ist auch die Ladetechnik des BMW i3 im Messeroller verbaut ...

Getestet wurde natürlich!
Die Bereitschaft der Interessenten als Vorreservierer Geld ohne jegliche Sicherheit in eine junge, dynamische Firma zu stecken, die viele offensichtlich unhaltbare Versprechungen macht auf der Basis einer durchaus plausiblen, reizvollen Idee.
.
Zuletzt geändert von Joe-Hotzi am Mi 15. Jul 2020, 14:11, insgesamt 8-mal geändert.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

knutik
read
Taxi-Stromer hat geschrieben:
knutik hat geschrieben: Reine Dampf Plauderei, viel Äh und Ähm, nur Geplapper ohne jeden Inhalt....
Äh, ähm, ja....
Kommt mir irgendwie bekannt vor!
Hattest Du dich nicht irgendwann mal bei Sono Motors bewerben wollen?
:mrgreen:
:P
Nein, da hätte ich mich nie bewerben wollen, ich bin altmodisch und finde dass man sein Einkommen selber erwirtschaften muß. Ein reiner Zuschuss Betrieb liegt mir nicht so sehr.

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7387
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 251 Mal
  • Danke erhalten: 904 Mal
read
Joe-Hotzi hat geschrieben:
Steuereinheit der PV-Anlage?!?
Die "Messe-Roller" hatten nie eine funktionierende PV-Anlage.
ja, da hast du Recht, die Anschlüsse waren herausgeführt damit mit Externen Geräten getestet werden kann. Die haben sicher viele Tiefschläge erhalten, zum Beispiel die Messergebnisse aus München (Gott was hab ich gelacht...), in dieser Phase ist es doch egal ob das System an einem PC läuft und schnell verändert werden kann oder fix fertig im Fahrzeug in einem Embedded System. Das würde mich jetzt nicht stören. Unsere ersten Motorsteuergeräte haben den Kofferraum gefüllt, drei PC waren verbaut (Laptop gab es noch nicht), trotzdem wa das unser Prototypenaufbau.
Joe-Hotzi hat geschrieben: Das Lüftungssystem mit dem Moss wurde getestet?!? Gibt es da Ergebnisse bzw. Informationen über die automotive Zulassung dieses Natürstoffes
Dazu ist nichts überliefert, hier gilt für mich die Unschuldsvermutung. Die müssen ja nicht alles erzählen.
Joe-Hotzi hat geschrieben: Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ist auch die Ladetechnik des BMW i3 im Messeroller verbaut ...
Ne, da war ein Brusa Ladegerät verbaut, das aber ist für Serie zu teuer. Bei der Strategie meinte ich nciht das 0815 Ladegerät sondern wie die PV Energie in die HV Batterie kommen soll. Das war beim 1. Aufbau nicht klar, ich denke es ist jetzt etwas eingebaut was die 12V Batterie ladet und dann alle paar Stunden die HV Batterie aktiviert. Weil das dauernde Hochpumpen der paar hundert Watt hätte mehr Verluste gebracht als Gewinn. Das ist eine Erkenntnis die ein Technikträger bringt, die genaue Lösung die jetzt entwickelt wurde ist mir nicht bekannt. Ich denke aber, man wird es nach gegebener Sperrzeit genauso wie die Verklebungen, Lüftungsmoos, Kastenbauweise als Patent nachlesen können.

Der Sinn des Technikträgers war es ja Fragen auf zu werfen und Antworten damit zu erproben. Daher konnte ja noch gar nicht alles drinnen sein.

Aber vielleicht hast du recht. So mancher Mitarbeiter bei den Testfahrten hatte den Eindruck erweckt, wie wenn das Ding genau so mit allen Schrauben und Nieten in Serie geht und man morgen mit der Serienfertigung anfangen kann. Das ist aus Verkaufstechnik vielleicht gut, widerspricht aber auch meinem Gerechtigkeitssinn. Hier hätte man durchaus den Reifegrad des Produktes sagen können. Wäre es dann aber ein Erfolg geworden? Ich bin Techniker, diese Entscheidung treffe ich nicht.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
read
AbRiNgOi hat geschrieben: ... Erkenntnis die ein Technikträger bringt, die genaue Lösung die jetzt entwickelt wurde ist mir nicht bekannt.
Ich denke aber, man wird es nach gegebener Sperrzeit genauso wie die Verklebungen, Lüftungsmoos, Kastenbauweise als Patent nachlesen können.
Ich bewundere Deinen langjährigen, scheinbar grenzenlosen Optimismus!

Aber selbst wenn diese Patente jemals erteilt würden, ist das ziemlich unwichtig, solange die patentierte Technologie nicht eine reale Anwendung findet. Evtl. kann man das Moos als Filtermaterial patentieren - eine Zulassung für automotive Verwendung erhält es dadurch nicht automatisch.

PS:
Mit den Patentanträgen habe ich mich beschäftigt. Außer bei der MPPT Central Unit konnte ich keine belastbaren Entwicklungsergebnisse finden. Es wird wohl nicht die 12V-Bordbatterie zwischengeladen, sondern ein zusätzlicher Pufferspeicher <60V. Schon dies ist bei den angestrebten Anforderungen /Leistungen eine Herausforderung - aber machbar.
Zuletzt geändert von Joe-Hotzi am Mi 15. Jul 2020, 14:49, insgesamt 3-mal geändert.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7387
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 251 Mal
  • Danke erhalten: 904 Mal
read
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

LeakMunde
  • Beiträge: 326
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 23 Mal
  • Danke erhalten: 96 Mal
read
knutik hat geschrieben: Jetzt kennst du ja schon die eingetragenen Fahrzeugklassen der Bochumer Autos, hast also vermutlich Einblick in die Papiere: wer ist denn bei diesen Fahrzeugen als "Hersteller" eingetragen? Doch vermutlich die Hochschule oder eine Firma, die den Rahmen angefertigt hat, richtig?
Ich habe keinen Einblick in die Papiere, lese aber die Quellen, die ich selber verlinkt habe. Den "Rahmen" haben die Studierenden (mit Hilfe) selber gebaut. Entsprechend vermute ich, dass das Solar Car Team als Hersteller eingetragen ist.

Roding ist übrigens im Herstellerverzeichnis des KBA eigetragen. Ich denke, dass die mit der Zulassung von Prototypen und Kleinserien Erfahrung haben.
knutik hat geschrieben: Bist du denn insgesamt der Meinung, dass der Prototyp 1 eine originäre Eigenentwicklung ist, auf der der Prototyp 2 jetzt in irgendeiner Weise aufbaut? Ist Prototyp 2 eine Fortentwicklung, oder eine Neuentwicklung? Fangen sie gerade bei Punkt Null an?
Was ist eine originäre Eigenentwicklung? Wo verläuft die Trennung zwischen Fortentwicklung und Neuentwicklung? Generell fehlen Informationen, um diese Fragen zu beantworten. Man kann aber annehmen, dass Wissen aus dem Bau von den ersten Prototypen nicht gänzlich verloren ist und daher nun beim Bau der nächsten Prototypen Verwendung findet. Bei Null fängt Sono also schon mal nicht an und Roding schon gar nicht. Die haben schließlich schon diverse Fahrzeugprojekte realisiert.
Zuletzt geändert von LeakMunde am Mi 15. Jul 2020, 14:46, insgesamt 1-mal geändert.
Persönlicher Bereich → Einstellungen → Anzeigeoptionen ändern → Signaturen anzeigen → Nein
Bitteschön ;)

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7387
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 251 Mal
  • Danke erhalten: 904 Mal
read
ui, war ich nicht gerade noch auf 1113 Likes? hab ich's mir wohl gerade mit jemanden verscherzt. Schade. Ich wollte niemanden verärgern.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

knutik
read
Also gestern wurde ja erklärt, dass die neuen Prototypen "Marketing Fahrzeuge" werden. Parallel dazu werden auf den sogenannten benches, also in der Computeranimation die tatsächlichen Serienfahrzeuge entwickelt und getestet.

Dass die ersten beiden Prototypen die Entwicklung hin zur Serienreife irgendwie beschleunigt haben könnten, behauptet Sono Motors ja noch nicht einmal selber, außer ich habe etwas übersehen? Im Gegenteil, hier wird erklärt dass auch Prototyp Nummer 2 ein reines Marketing Fahrzeug sein wird, ab 17:01 wird wortwörtlich von "Marketing Fahrzeugen" gesprochen. Die seriennahen Prototypen entstehen ganz offensichtlich nur virtuell, auf der sogenannten bench. Es wird dann später, ab ca. 18:05 von Jonas erklärt, warum das eine super gute Entscheidung ist und viel Geld und viel Zeit spart. Hätte man doch schon jahrelang so machen können? Wann ist ihnen denn dieser kluge Schachzug eingefallen?

https://youtu.be/S1avI3r7k7s

Also "Marketing Fahrzeuge", in denen die zukünftigen Serienteile nicht / fast nicht verbaut sind? Die Serienteile kann man"jederzeit" in der virtual reality, auf der "bench" sehen ? (klingt besser als "in der Computeranimation")

Aus welchen Teilen bestehen also die "Marketing Fahrzeuge" ? Das wurde leider nicht erwähnt. Aus Teilen, aus denen man sonst eine Zoe baut? Die machen es aber echt spannend...

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

knutik
read
Nachtrag: ob die Reduzierung von 4 auf 2 Prototypen nicht doch einem Geldmangel zuzuschreiben ist, wurde allerdings auch nicht erklärt gestern... es wurde zwar erklärt dass es viel Geld spart, also Geld ist schon ein großes Thema. Warum das Geld aber vor 6 Wochen noch gereicht hätte für 4 Stück? Was ist in diesen paar Wochen passiert, so dass das Geld jetzt knapp wird, wie es scheint? Wie viel ist überhaupt noch übrig von den 36 Millionen? Es wurde ja fürs zweite Halbjahr 20 ( sind wir ja schon drin ) die nächste Finanzierungsrunde angekündigt, da will man ein paar zig Millionen von Investoren (?) bekommen. Oder meint man mit Finanzierungsrunde doch eher das, was in der Vergangenheit als Finanzierungsrunde gemacht wurde? Es gab leider keine Information darüber, wie weit das Geld noch reichen wird, aber wenn von der nächsten Finanzierungsrunde im zweiten Halbjahr gesprochen wird, und wenn man sieht dass Ende Juni plötzlich von 4 auf 2 Prototypen ( "Marketing Fahrzeuge") reduziert werden musste, drängt sich der Verdacht auf dass es langsam eng wird mit der Kohle. Weil, vier Marketings Fahrzeuge spielen doch mehr ein als zwei?--- Ist denn dieser Thomas Hausch ausgestiegen? Hat der vielleicht eine schöne Abfindung bekommen, und ist deswegen jetzt plötzlich nicht mehr genug Geld da für vier Marketing Fahrzeuge aka Prototypen...? Oder ist er noch da? In den Kommentaren schrieb jemand, der sei jetzt weg, sei wohl nach Beendigung der letzten Geldsammel Kampagne ausgeschieden?
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Sono Motors Sion“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag