Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

knutik
read
Skeptizist hat geschrieben: Wenn die Serienfertigung steht, kann man vll. die Fahrzeuge zu 10.000€ Stückkosten bauen, aber bis dahin dürften mehrere Hundert Millionen € für Entwicklung und Maschinen anfallen. [/qoute]

Ja nissan hat total geloost bei den Entwicklungskosten! Sie haben ja nicht ein paar hundert Millionen Euro ausgegeben, sondern 5 Milliarden Dollar. Dabei hätten 5 % davon genauso gereicht. Aber sie haben diese irrsinnige Kohle schon vor 15 Jahren verbraten ! Seit 2006 haben sie doch angefangen rum zu wurschteln mit ihrem Dilettant ismus an der Entwicklung des Leaf . Man muss bei den 5 Milliarden Dollar jetzt ja schon 30% Inflationsrate dazurechnen bezogen auf September 2019, wenn die Serienproduktion des Sono Sion hochfährt. Nach dem dann gültigem Geldwert hätte NISSAN ja schon 6,5 Milliarden für die Entwicklung das Leaf verpulvert, und 250 Millionen hätten doch eigentlich gereicht !
Anzeige

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

knutik
read
Screenshot_20200216-225050.png
Kleine Korrektur: Der Leaf hat in der Entwicklung nicht 5 Milliarden US-Dollar gekostet sondern 5,2 Milliarden.

Ich möchte nicht Halbwahrheiten verbreiten... also ich nehme die Zahl fünf Milliarden zurück, die richtige Zahl lautet 5,2 Milliarden USD.

Und warum hat Nissan so viel Kohle verpulvert, wenn 250 Mio Euro auch gereicht hätten? Ganz einfach: Sie sind zu altmodisch! 1946 haben sie schon die ersten Elektroautos gebaut... Wahrscheinlich sind sie einfach in der Moderne nie angekommen.

https://en.m.wikipedia.org/wiki/Nissan_ ... c_vehicles
Zuletzt geändert von knutik am So 16. Feb 2020, 22:58, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
read
Tut mir leid, wenn Du Dich persönlich angegriffen fühlst - war nicht meine Absicht.
as0770 hat geschrieben: Wir sprechen von 16T€ ohne Akku.
Die These war, dass es absurd wäre, dass man den Sion für 16T€ bauen könnte.
Ja, das ist eine "These", die Sono Motors aber erst einmal widerlegen muss.
Was nach den bekannten Fakten schwer fallen dürfte.

Denn im Gegensatz zu Massenherstellern mit hochautomatisierten Fertigungslinien, bei denen mit (schweineteuren) Presswerken die wenigen Einzelteile der selbsttragenden Karossen hergestellt werden, benötigt man beim Sion schon für die Tragende Rahmenkonstruktion viele verschiedene Teile. Der "SpaceFrame" besteht aus dutzenden verschiedenen Teilen, die alle erst einmal hergestellt und dann sauber miteinander verbunden werden müssen.
190304_sono-motors-sion-aluminium-space-frame.2200x0_2.jpg
So etwas herzustellen, ist keinesfalls in wenigen Arbeitsschritten erledigt - also deutlich teurer als die konventionelle Bauweise - bei jedem einzelnen Fahrzeug ...
Nicht, dass es Aluminium-Skelettrahmen nicht auch in der Massenfertigung geben würde - bspw. beim Audi A2. Allerdings war dieser deswegen auch nicht gerade preiswert in der Fertigung ...
Audi_A2_Space_Frame_Technik_026.JPG
Aber auch hier fällt die Minimierung der Bauteilanzahl durch vorgepresste Spezialteile auf. Ein Weg, den SonoMotors eben nicht gehen kann, sondern aus Standardprofilen "stückeln" muss ...
Mein Stromos ist ein umgebauter Opel Agila B und ich habe im Link damals schon die Verkaufspreise erläutert.
Damaliger Verkaufspreis mit 11kW Drehstromlader >46.000€ mit 18kWh Akku.
Eine Möglichkeit, 11kW Drehstrom wieder zu entnehmen, hat der Stromos nicht.
Ebenso wenig hat er PV-Integration oder Moosfilter.
Da musste damals lediglich die Unterbringung des Akkukastens und die Aufhängung der neuen Antriebstechnik konstruiert werden. Es wurden ausschließlich "COP-Teile" verwendet, nichts wurde komplett neu entwickelt - nur angepasst.
Natürlich mussten einige Zulassungstests (EMV, Belastungstests, ...) gemacht werden. Dafür steht jetzt auch "German e-Cars" als Hersteller in den Papieren - obwohl >90% der Autosubstanz vorhanden waren und von Opel /Suzuki stammen ...
Weder eine riesige Fabrikhalle, noch eine (teil-)automatisierte Fertigungslinie mit Spezialmaschinen wurde bei GEC gebraucht. Trotzdem (bzw. wegen der Notwendigkeit, kostendeckende Preise zu verlangen) hatte die Firma eine Insolvenz zu durchlaufen. Reich ist da niemand geworden ..

Natürlich will SonoMotors nicht <200Stück, sondern >10.000 Einheiten bauen und so verteilen sich die Kosten besser und werden die Einkaufspreise gesenkt. Aber dass SonoMotors für 16T€ den Sion mit all seinen beworbenen /zugesagten Features produzieren und verkaufen kann und dabei dann noch etwas Geld verdient - das halte ich nach heutigem Stand meines Wissens für unmöglich.

Aber ich erneuere wieder einmal meine Bereitschaft, die Firma Sono Motors mit einer kostenpflichtigen Reservierung zu stärken - wenn sie zumindest einen straßenzugelassenen, seriennahen Prototypen (also schon mit funktionierender PV und dem beworbenen Moosfilter) vorweisen können. Wünschen würde ich es mir - aber die Fakten lassen mich stark daran zweifeln.
Deshalb schreibe ich (wie andere auch) hier ab und an im Strang der Skeptiker meine Meinung.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

rasalgul
  • Beiträge: 400
  • Registriert: Do 26. Dez 2019, 19:36
  • Hat sich bedankt: 236 Mal
  • Danke erhalten: 37 Mal
read
Joe-Hotzi hat geschrieben: So etwas herzustellen, ist keinesfalls in wenigen Arbeitsschritten erledigt - also deutlich teurer als die konventionelle Bauweise - bei jedem einzelnen Fahrzeug ...

Immer diese Pessimisten, Miesmacher und Trolle!
Sie wollen Sono einfach keinen Erfolg gönnen und schaden nur!
Setzt sie einfach alle auf die Ignoreliste!

Unglaublich dass hier so ein bashing geduldet wird!
e-UP, e-Golf oder doch e-Niro?
Warte lieber auf den ID-3... es ist jetzt doch der Corona geworden.

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
  • as0770
  • Beiträge: 129
  • Registriert: So 15. Apr 2018, 20:15
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
Joe-Hotzi hat geschrieben: Tut mir leid, wenn Du Dich persönlich angegriffen fühlst - war nicht meine Absicht.
as0770 hat geschrieben: Wir sprechen von 16T€ ohne Akku.
Die These war, dass es absurd wäre, dass man den Sion für 16T€ bauen könnte.
Ja, das ist eine "These", die Sono Motors aber erst einmal widerlegen muss.
Was nach den bekannten Fakten schwer fallen dürfte.
Ich habe auf einen Beitrag geantwortet, in dem von "Absurd" die Rede war. Dass die 16T€ _vielleicht_ nicht das Ende der Fahnenstange sind ist klar. Wir dürfen aber auch nicht vergessen, dass der Sion in manchen Bereichen weniger zu bieten hat als herkömmliche E-Autos (z.B. Wärmepumpe). Außerdem ist das Ziel erst mal sich zu etablieren, und eine Produktion aufzubauen. Von Gewinn erwirtschaften spricht man bei Sono erst wenn die Produktionszahlen 6-stellig sind.

Dass manch großer Automobilhersteller Probleme hat ist auch an mir nicht vorbeigegangen. Dass ein kleines, schlankes Unternehmen in vielen Bereichen effizienter ist sollte aber auch klar sein. Man muss sich auch die Frage stellen, ob alles was heutzutage entwickelt wird auch wirklich erforderlich ist.
Brammo Empulse seit 2014.

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

Rockatanski
  • Beiträge: 848
  • Registriert: Di 29. Mai 2018, 09:41
  • Danke erhalten: 99 Mal
read
Den letzten Satz bitte an den Gesetzgeber richten!

Der gibt gewisse Erfordernisse vor, Diebin der 2016er Kalkulation eher nicht inkludiert waren.

Oder sie hatten noch ne 2. Kristallkugel...?

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

knutik
read
Was den Preis angeht: es ist ja hier immer wieder von Reservierungsgebühr die Rede... bei spainecko hieß es noch in der Bestätigung dass das Auto angezahlt und BESTELLT worden ist. Es war eine Bestell Bestätigung in der alsAusliefertermin das Jahr 2019 als Fakt angekündigt wurde . Von "Reservierungsgebühr" war kein Wort die Rede.

Der Sono Sion wird für 16.000 Euro verkauft werden ? Dass der reine Materialwert nur vielleicht 5000 € sind, habe ich ja schon gestern ausgeführt, also wenn man alle Schrauben und Bauteile auf die Waage legt und den Materialwert feststellt.

Es gibt also einige Leute hier, die einen realistischen Verkaufspreis, der aber ohne jede Gewinnmarge wäre, von irgendwas ab 50.000 € aufwärts vermuten. Ich selber kann mir einen Verkaufspreis unter 70.000 € nur als draufleg - Geschäft vorstellen.

Es wäre also den Anzahlern gegenüber nur recht und billig, entweder die bisherige Kalkulation offenzulegen und transparent zu machen . Transparenz ist doch ein große Schlagwort bei der Firma Sono Motors. Angeblich will man ja später sämtliche technischen Unterlagen auch offenlegen. Also Transparenz hoch 3! Ob man überhaupt bei COP Bauteilen das Recht hat, die technischen Daten und Unterlagen offenzulegen ist eine ganz andere Frage die ich hier nicht diskutieren möchte... Ich kann mir nicht vorstellen dass die Zulieferer das erlauben werden aber das ist jetzt nicht das Thema.

Thema ist Offenheit und Ehrlichkeit und Transparenz. Entweder sollte Sono Motors jetzt endlich nach 4 Jahren die Kalkulation offenlegen, genauso wie später die Handbücher offengelegt werden. Oder aber sie sollten den Preis anpassen. Es fängt schon mit der Inflationsrate an: ein Preis der vor 4 Jahren kalkuliert wurde kann heute nicht unverändert sein, und schon gar nicht im Jahr 2022 noch gelten können, also 6 Jahre nach (vermutetem) Datum der Kalkulation. Es geht weiter mit der Verschiebung des SOP: 3 Jahre Verschiebung, das muss doch Geld kosten ? in den drei Jahren werden doch ganz enorme Kosten verursacht? Da werden doch richtig hohe Verluste erwirtschaftet... Wir kennen zwar die laufende Kosten des Betriebes nicht (Betriebsgeheimnis: alles klar!) aber es sind auf 3 Jahre gerechnet natürlich viele viele zig Millionen an Euro die da verdampfen. Diese drei Jahre Verschiebung des SOP müssten sich ja logischerweise in einem höheren Verkaufspreis widerspiegeln.

Ist aber alles nicht der Fall. Der Verkaufspreis bleibt für den Sono Motors Sion unverändert bei 16.000 € für das Auto ohne Batterie. Es soll weiter ein ganz besonders preisgünstiges Elektroauto sein.

Das ist aus kaufmännischer Sicht nicht nachvollziehbar. Der Materialwert als Berechnungs Grundlage für eine Kalkulation wäre für Sandkasten Kinder sicherlich naheliegend, kann uns hier für eine vernünftige Betrachtung der Gesamtsituation aber nicht weiterhelfen.

Aus meiner Sicht ist der angekündigte Verkaufspreis von 16.000 € genauso irreal wie z.b. 11.000 € oder 3.000.

Hier wird es nicht, wie bei der Batterie, bei einem Preissteigerungs -Sprung von über 100% bleiben können.

Auch das war ja schon eine spektakuläre Aktion, die es bei den altmodischen, etablierten Hersteller noch nie gegeben hat... Man erhöht seine Preise nicht um 100% und mehr über Nacht. Das machen nur gaaanz innovative Firmen - aber keine alteingesessenen Kaufleute.

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
read
knutik hat geschrieben: Thema ist Offenheit und Ehrlichkeit und Transparenz. Entweder sollte Sono Motors jetzt endlich nach 4 Jahren die Kalkulation offenlegen, genauso wie später die Handbücher offengelegt werden. Oder aber sie sollten den Preis anpassen.
Die transparenten Rechenkünstler bei Sono würden die Kalkulation gerne offenlegen.
Gibt nur einen klitzekleinen Haken, es gibt keine Kalkulation :lol:
(außer die vom Akkuhersteller elring-klinger..., und da war Sono dann ganz schön überrascht wie groß der Unterschied zwischen Traum und Realität ist. :shock: ).
Peugeot Ion Active seit 2016
Opel corsa-e seit 9/2020
Aufgeladen wird an PV 9,86 kwp
Microlino reserviert seit 4/2016

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
read
:ironie:
rasalgul hat geschrieben: Immer diese Pessimisten, Miesmacher und Trolle!
Sie wollen Sono einfach keinen Erfolg gönnen und schaden nur!
Setzt sie einfach alle auf die Ignoreliste!
Obwohl wir ja hier im "Skepsis-Strang" sind, solltest Du Deine m.M.n. ironisch gemeinten Aussagen besser auch kennzeichnen! :wink: Ich kann mir sonst vorstellen, dass einige die Sätze wörtlich nehmen ...
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

USER_AVATAR
read
knutik hat geschrieben: Es wäre also den Anzahlern gegenüber nur recht und billig, entweder die bisherige Kalkulation offenzulegen und transparent zu machen . ... Entweder sollte Sono Motors jetzt endlich nach 4 Jahren die Kalkulation offenlegen, ...
Das ist schlicht nicht möglich, ohne sich selbst der Geschäftsgrundlage zu berauben. Das meine ich jetzt NICHT ironisch, sondern ernst. Keine Firma kann /wird ihre internen Kalkulationen offenlegen.
Aber das ist unabhängig davon, dass man den Vorreservierer langsam reinen Wein einschenken und sie darauf vorbereiten sollte, dass der ursprünglich propagierten Preis nicht haltbar ist.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Sono Motors Sion“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag