Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Skepsis: Wie weit hat der Sion noch bis zur Serienreife?

Duke711
  • Beiträge: 121
  • Registriert: Mo 28. Mai 2018, 12:41
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
TomEk hat geschrieben: (verständlicherweise Karosserie) schon viel weiter sind. Dafür spricht das Akkufoto. Warum? Da keiner auf der Welt ein Auto um ein Akku bauen möchte, sondern das Gegenteil ist der Fall :Akku, maßgeschnitten -ab, in die fertige Hülle, fertig!:-)
Ironie?

Ansonsten ist es genau anders herum, die Karosse wird um den Akku und die Sitzposition entwickelt. Im CAD ist zu Beginn ein virtueller Dummy von Mensch und Akku vorhanden.
Anzeige

Re: Skepsis: Wie weit hat der Sion noch bis zur Serienreife?

Pitz
  • Beiträge: 273
  • Registriert: Mi 17. Jan 2018, 13:12
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
ArmesSchwein hat geschrieben: Jeder hätte damals gedacht, daß es so weitergeht und ca. 1 Jahr später mindestens ein aktualisierter Prototyp gezeigt würde. Pustekuchen. Der drive der früheren Tage ist dahin; Sonomotors fühlt sich nun etwas mehr nach e.Go an, jedoch ohne deren Erfahrung und vorzeigbaren Prototypen.

Nöö

Das haben eigentlich nur Traumtänzer gedacht.
Einen "drive" gab es auch in früheren Tagen nicht, da wurden einfach Probefahrten mit einem BMW I3 angeboten, mehr nicht.
Eigentlich schon fast lustig, auf so dreiste Weise Vorbesteller / Vorbezahler zu generieren...
Jeder normal denkende Mensch hat eigentlich schon da gesehen, dass diese Firma weit entfernt vom seriösen Unternehmertum ist.

Re: Skepsis: Wie weit hat der Sion noch bis zur Serienreife?

Pitz
  • Beiträge: 273
  • Registriert: Mi 17. Jan 2018, 13:12
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
Schaumermal hat geschrieben:
ArmesSchwein hat geschrieben: Es ist so beschämend für die deutsche Autoindustrie, daß ihr französischer Nachbar deutlich weiter bei den volksnahen E-Mobilen ist. :oops:
hmmm ... woher speist sich deine Annahme, dass sie weiter sind?
Die stellen was ist Genf vor. Ja und. Wann liefern sie zu welchem Preis in welchen Stückzahlen?
Du verkaufst hier lauwarme Luft als Offenbarung. Früher ein Sion-Apostel, jetzt in Peugeot-Verzückung.
Kannst du nicht mal die Füße ruhig halten bis echte Facts auf beim Kunden eintreffen?
Genau so ist es. Nicht einmal der Preis wird bekannt gegeben, aber er weiss schon, dass das Auto volksnah ist!

Mein Tipp: Der kleine Zwerg wird weit über 30 000 Euro kosten!
Was soll daran dann "volksnah" sein? Die Elektrovariante ist dann doppelt so teuer wie die Benziner.
Wer soll denn so etwas kaufen in grosser Stückzahl?

Re: Skepsis: Wie weit hat der Sion noch bis zur Serienreife?

Pitz
  • Beiträge: 273
  • Registriert: Mi 17. Jan 2018, 13:12
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
ArmesSchwein hat geschrieben:
Du bist wohl nicht auf dem Laufenden ... besuche die Händler und Websites und zähle die jetzt kaufbaren Modelle bei französichen Herstellern und bei deutschen. Die Franzosen haben Jahre Vorsprung durch reale Erfahrungen mit Zoe, Twizy, i-On, Kangoo, C-Zero, E-Mehari, Berlingo, ... es gibt bis heute kein halbwegs bezahlbares "Volks-Elektroauto" aus Deutschland. Allein der Zoe tanzt den deutschen seit Jahren auf der Nase herum.
Häh?
Der Zoe tanzt den Deutschen auf der Nase herum? Wie denn das?

VW Golf Zulassungen Januar 2019: 15 000
Renault Zoe Januar 2019: 799

Ist doch lächerlich, davon zu sprchen, Renault würde den deutschen Herstellern "auf der Nase" herumtanzen.

ArmesSchwein hat geschrieben: Und Tesla's Model 3 beginnt gerade erst den deutschen Markt zu fressen ... selbst der langjährige i3 ist ein völlig überteuertes Spielzeug für sonntagsfahrende Rentner mit idiotischen Hinterklappeinstiegslucken die man sich durch falsche Bedienung so schnell kaputt machen kann. Und der e-Golf ist das traurige Feigenblatt von VW "wir können auch Elektro! Scheissteuer, scheisskurze Reichweite, und auch bald wieder eingestellt".
Meine Güte! Bleib doch mal sachlich. "Scheissteuer" sind derzeit alle Elektro - Autos, es ist eben derzeit etwas für Liebhaber..
Rechnen tut es sich nicht. Was soll daher die Stänkerei gegen den I3 und den E - Golf, das sind eben alles etwas andere Konzepte.
Man kann es kritisch sehen und verschiedene Ansichten haben, aber diese Vehemenz mit der DU hier vor gehst wirkt etwas gekünstelt.
ArmesSchwein hat geschrieben: VW verspricht viel und ich hoffe, sie können es nächstes Jahr halten. Aber momentan sind alle deutschen Hersteller nur am hinterher rennen.
Natürlich können sie es nicht halten, wie auch? Das ist aber nicht VW speziell, versprechen tun sie eben das was Politiker derzeit hören wollen. So läuft es leider!
ArmesSchwein hat geschrieben: Und dann kommen "bald" so utopische "Autos" wie der e-Tron oder EQC für Millionäre. Mag sein, daß die Deutschen noch rechtzeitig aufwachen und mit Masse den deutschen E-Markt erobern,
Der reine e - Markt macht derzeit etwa 1,5 Prozent aller PKW - Zulassungen aus.
Man muss davon ausgehen, dass es derzeit weltweit kein einziges Elektroauto auf dem Weltmarkt gibt, welches kostendeckend verkauft werden kann,
es wird also nichts verdient. Daher sind Formulierungen wie "den deutschen E - Markt erobern" recht kühn, denn niemand hat Interesse an Geschäften, mit denen man nur Verluste macht. Daher ist es recht klug, sich im Hintergrund zu halten und nicht gleich "all in" zu gehen. Das e - Auto ist jetzt am Scheideweg, man muss schauen wo es lang geht, bleibt es in der Nische, kann es grosse Marktanteile gewinnen, werden Akkus billiger oder bleiben sie teuer wie bisher usw. Wer da nervös wird und mit dem Kopf durch die Wand will, wird Milliarden an Euro verlieren...

ArmesSchwein hat geschrieben: aber Tesla ist unglaublich schnell und pumpt jetzt schon tausende Autos nach Europa. Wenn hier erstmal ein Werk mit Gigafactory entsteht (schnell aufgebaut, da 1:1 Kopie aus USA), werden sie Tesla nicht mehr so schnell los. Und dann gibt es hier einen innovativen big player der das Potential hat, mit den deutschen Traditionsmarken den Boden zu wischen.
Ich bin Tesla Fan, aber das was Du hier schreibst, ist ja wirklich Unsinn. Tausende Auto in Europa? Die produziert Wolfsburg an einem Nachmittag.
Eine Gigafactory ist nicht schnell aufgebaut, die GF in Arizona ist noch nicht einmal fertig, sie wird z.B. noch immer mit Kohle/Atomstrom betrieben, obwohl schon längst auf Solar/Windpower umgestellt werden sollte (tja, derzeit keine Kohle, Tesla muss sparen...)
Bleib also mal ein bisschen realistisch bevor Du so Parolen rufst wie "den Boden wischen" verwendest.
Derzeit ist der Anteil an Teslas in Deutschland etwa bei 0,5 %, da ist noch ganz viel Luft nach oben!
ArmesSchwein hat geschrieben: Wer wird wohl die ersten vollautonom fahrenden Autos in Europa verkaufen? Tesla macht es jetzt bereits und muß nur noch Software entwickeln und uploaden ... Andrew Grove sprach in seinem Buch von einer "ten times force" die keiner aufhalten kann - auch nicht die größten Platzhirschen. Und wenn einer innovativ ist und DInge einfach macht, dann ist es Elon Musk. (Nein, ich werde mir kein Model 3 kaufen, weil dieser einen völlig unpraktischen Kofferraum hat!)
Nein, machen sie nicht, das ist Unsinn.
So sehr man Tesla und Elon bewundert, glaub doch nicht jeden Marketingspruch den die loslassen.
Der Tesla fährt nicht autonom und wird es auch die nächsten 10 Jahre nicht können. (die anderen aber auch nicht!)
Klar treibt Elon viele Dinge an und ist ein Macher, bitte bleib aber auch realistisch und erkenne mal, wo er scheitert.
Der AP vom Tesla ist im Grunde gescheitert, deswegen wird er jetzt auch verramscht/verschenkt zu den Autos und die "Ausschlusserklärungen" werden immer länger im Benutzerhandbuch.
Die Bauchlandung hat aber auch Audi hingelegt beim A8, da war die Häme eben nicht so gross.
Full Selfdriving war eine nette Idee, die in den nächsten 30 Jahren leider nicht kommen wird, das sagt dir JEDER Wissenschaftler der in dem Bereich arbeitet.

Re: Skepsis: Wie weit hat der Sion noch bis zur Serienreife?

USER_AVATAR
read
Hmmm, das Timing der Sion Basher ist sehr suspekt, am Tag wo Neuigkeiten von Sono Motors angekündigt sind, wird einer gleich früh am Morgen hyperaktiv.... :roll:

Am besten ignorieren. ;)

Re: Skepsis: Wie weit hat der Sion noch bis zur Serienreife?

USER_AVATAR
  • Sonny1983
  • Beiträge: 38
  • Registriert: Sa 2. Mär 2019, 16:44
  • Wohnort: 29439 Lüchow (Wendland) OT Grabow
  • Hat sich bedankt: 36 Mal
  • Danke erhalten: 33 Mal
read
Pitz hat geschrieben: ...Einen "drive" gab es auch in früheren Tagen nicht, da wurden einfach Probefahrten mit einem BMW I3 angeboten, mehr nicht.
Eigentlich schon fast lustig, auf so dreiste Weise Vorbesteller / Vorbezahler zu generieren...
Jeder normal denkende Mensch hat eigentlich schon da gesehen, dass diese Firma weit entfernt vom seriösen Unternehmertum ist.
Hab da schon mal was zu geschrieben... viewtopic.php?f=123&t=39197

Zusammengefasst: Die wollten die Idee, Größe, Form, Optik etc. rüberbringen. Das haben sie. Sono Motors hat nicht we ein Großkonzern das Kapitl, Millionen in einen Prototypen zu stecken. Das war vielen sicherlich schon damals klar. Sonst hätten die doch sofort produzieren können.
Sion #9369

Re: Skepsis: Wie weit hat der Sion noch bis zur Serienreife?

Peterelektro
  • Beiträge: 128
  • Registriert: Fr 21. Dez 2018, 23:16
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 141 Mal
read
Sono Motors hat ein Design Release veröffentlich. Das heißt, es gibt weiterhin kein real gebautes finales Model. Auf der Homepage wird unverdrossen mit der Auslieferung von Ende 2019 und einem Preis von 25.500,00 Euro geworben. Weiterhin mit einer regulären Reichweite von 250 km und 255 km nach Wltp (ohne Erklärung wie 250 km regulär möglich sein soll). Die Solarzellen sollen sogar über 30 km nämlich 34 km zusätzlich an idealen Tagen bringen (naja).

Wenn man weiter blättert findet man folgenden interessanten Hinweis:

Liebe Community, liebe Leser,
im Moment bereiten wir die Serienproduktion des Sion vor. Sämtliche Angaben zu den Sono Motors Produkten und Dienstleistungen in diesem Infoblatt sind deshalb vorläufige Angaben. Alle Informationen zum Fahrzeug beziehen sich auf den aktuellen Entwicklungs-, Planungs- und Technologiestand des Sion-Prototypen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
dieses Dokuments. Irrtümer sind ausdrücklich vorbehalten. Im Zuge der Weiterentwicklung unserer Produkte behalten wir uns vor, Änderungen an den hier beschriebenen Eigenschaften des Sion und/oder Dienstleistungen vorzunehmen. Für Fehler Falschangaben und/oder Vollständigkeit übernimmt Sono Motors keinerlei Haftung. © Sono Motors 2019



Das dürfte wohl die Hintertür sein, wenn alle beworbenen Zusicherungen, dann doch nicht klappen.

Meiner Meinung ist ziemlich klar:

Beginn der Serienproduktion (abgestellt darauf, dass es kein fertig gebautes finales Model gibt) Irgendwann im Jahr 2021, wenn alles glatt läuft. Im Prinzip stehen die zeitlich mit ihrem Design wo der VW ID 2017 stand. Zeitlich nicht möglich eine Auslieferung Ende 2019 zu schaffen. Das ist ein Ammenmärchen. Eigentlich sogar eine Lüge, aber durch die Zusatzinformation (siehe oben) so abgesichert, das man Sono Motors rechtlich nichts kann. Bleibt aber in meinen Augen zutiefst unseriös.

Der Preis wird sich oberhalb von 30.000,00 Euro bewegen. Es gibt kein E-Auto auf der Welt, dass in dieser Größenklasse für unter 30.000,00 Euro angeboten wird. Die bieten mit 25.500,00 Euro einen Preis für den man nicht mal den ZOE inkl. Akkus kriegen kann und das ist ein Kleinwagen.

Die Reichweite mit regulär 250 km anzupreisen ist tolldreist. Bei einem Wltp von 255 km dürfte die Reichweite real bei 180 km liegen. Selbst wenn man noch 30 km Solarreichweite draufrechnet, kommt man auf nur 210 km. Wie 250 km regulär bei einem VAN mit einem konstruktionsbedingten schlechten CW-Wert möglich sein soll, ist mir mein Rätsel. Im Winter drohen ja sogar 100 bis 150 km Reichweite und da helfen die Solarzellen auch nicht mehr weiter.

Weiterhin kommen von Sono Motors keine Fakten. Auftragsfertiger wird nicht genannt. Wann das finale Model gebaut wird oder vorgestellt wird auch nicht kommuniziert. Die akuten Probleme bei der Finanzierung (Finanzierungrunde ist abgebrochen worden) werden nicht erläutert und eine entsprechende Alternative wird nicht bekannt gegeben.

Re: Skepsis: Wie weit hat der Sion noch bis zur Serienreife?

hachi
  • Beiträge: 942
  • Registriert: Do 20. Okt 2016, 18:40
  • Wohnort: 5452 Laubichl
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 53 Mal
read
@Peterelektro... Kannst du mir bitte den Hersteller deiner Glaskugel nennen? die hätte ich auch gerne, auch wenn sie ziemlich negativ gestimmt ist und Uneriös wirkt.

Re: Skepsis: Wie weit hat der Sion noch bis zur Serienreife?

harlem24
  • Beiträge: 7328
  • Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
  • Hat sich bedankt: 200 Mal
  • Danke erhalten: 439 Mal
read
Naja, die Aussichten sind ja jetzt auch nicht soo rosig.
Normalerweise dauert die Entwicklung eines Fahrzeugs ca. 2-3 Jahre, besonders wenn man noch keine wirkliche Erfahrung darin hat.
Stand heute gibt es öffentlich bekannt nur 3D Animationen des Sions und zwei Fahrzeuge, die nichts mit dem kommenden Serienfahrzeug zutun haben.
Ja, es sind einige Technikdetails und mittlerweile auch das finale Aussehen bekannt, mehr aber nicht.
Von daher würde es mich sehr überraschen, wenn Ende diesen Jahres irgendjemand einen Sion in Empfang nehmen würde.
Wie holprig sowas ablaufen kann sieht man ja auch bei Ego, die sind mittlerweile ca. 1,5 Jahre hinter Zeitplan und da stecken Leute hinter, die schon mal ein Fahrzeug entwickelt haben.
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter

Re: Skepsis: Wie weit hat der Sion noch bis zur Serienreife?

USER_AVATAR
  • Hansi090
  • Beiträge: 1898
  • Registriert: Fr 16. Mär 2018, 13:44
  • Wohnort: Wiesmoor
  • Hat sich bedankt: 180 Mal
  • Danke erhalten: 104 Mal
read
harlem24 hat geschrieben: Naja, die Aussichten sind ja jetzt auch nicht soo rosig.
Ach was, das wird schon klappen :D
Im Oktober 2017 den Sion bestellt #2028
Mein erstes E-Auto für die Straße: Tesla Model S 90D - 06.06.19 :mrgreen:
Und seit dem 25.06.19 mit Wall Connector, Perfekt
PV-Anlage 30,6 kWp - seit 2009
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Sono Motors Sion“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag