Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Skepsis: Wie weit hat der Sion noch bis zur Serienreife?

USER_AVATAR
read
Naja ohne PV, Moos und sonstige Späße wie andere Autos laden, wäre der Sion vlt. schon serienreif. Und man hätte sicher 50 mio Entwicklungskosten sparen können :D
Vor allem PV schlägt da voll rein, die hätte ich z.b. garnicht gebraucht. PV ist auf dem Hausdach um das 2 bis 3-fache effektiver (höherer Ertrag, weniger Kosten, keine Unfallgefahr, Lebensdauer 30J....sozusagen richtig nachhaltig🙂).
Peugeot Ion Active seit 2016
Opel corsa-e seit 9/2020
Aufgeladen wird an PV 9,86 kwp
Microlino reserviert seit 4/2016
Anzeige

Re: Skepsis: Wie weit hat der Sion noch bis zur Serienreife?

Schaumermal
  • Beiträge: 3088
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 615 Mal
  • Danke erhalten: 878 Mal
read
Ion-Fahrer seit 2016 hat geschrieben: Naja ohne PV, Moos und sonstige Späße wie andere Autos laden, wäre der Sion vlt. schon serienreif. Und man hätte sicher 50 mio Entwicklungskosten sparen können :D
Vor allem PV schlägt da voll rein, die hätte ich z.b. garnicht gebraucht. PV ist auf dem Hausdach um das 2 bis 3-fache effektiver (höherer Ertrag, weniger Kosten, keine Unfallgefahr, Lebensdauer 30J....sozusagen richtig nachhaltig🙂).
Auch ohne diese Gimmicks wäre der Sion noch nicht vorgestellt. Der e-go hat mehr Kapital und Kompetenz im Hintergrund bei gleichzeitig geringerem Anspruch .. und kann den letzteren auch kaum erfüllen.
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Skepsis: Wie weit hat der Sion noch bis zur Serienreife?

ArmesSchwein
read
Genau - ob das Geld nun für eine Lackierung oder für PV ausgegeben wird: egal!

Aber die Serienreife ist wohl Geschicht: nach 4 Tagen noch nicht mal 4 Mio "eingesammelt" - im Schnitt hätten es heute schon 4 * 1,6 = 6,4 Mio sein sollen ...

Re: Skepsis: Wie weit hat der Sion noch bis zur Serienreife?

ArmesSchwein
read
ArmesSchwein hat geschrieben: Genau - ob das Geld nun für eine Lackierung oder für PV ausgegeben wird: egal!

Aber die Serienreife ist wohl Geschicht: nach 4 Tagen noch nicht mal 4 Mio "eingesammelt" - im Schnitt hätten es heute schon 4 * 1,6 = 6,4 Mio sein sollen ...

Re: Skepsis: Wie weit hat der Sion noch bis zur Serienreife?

USER_AVATAR
read
ArmesSchwein hat geschrieben: Genau - ob das Geld nun für eine Lackierung oder für PV ausgegeben wird: egal!
Aber die Serienreife ist wohl Geschicht: nach 4 Tagen noch nicht mal 4 Mio "eingesammelt" - im Schnitt hätten es heute schon 4 * 1,6 = 6,4 Mio sein sollen ...
Wenn ich beides (PV und Lackierung) einsparen kann wäre es schon ein Unterschied. Aber so etwas wie eine Kalkulation gab es bei Sono wohl nie.

Mich wundern bereits die 4 Mio., das müssen richtige Idealisten mit sehr viel Geld sein.
Letzteres ist bei mir nicht gegeben..., sonst wär ich vlt . noch dabei... :D
Peugeot Ion Active seit 2016
Opel corsa-e seit 9/2020
Aufgeladen wird an PV 9,86 kwp
Microlino reserviert seit 4/2016

Re: Entscheidung von Sono Motors: weitere Unterstützung?

Blueskin
  • Beiträge: 1016
  • Registriert: Di 12. Mär 2019, 16:03
  • Hat sich bedankt: 1723 Mal
  • Danke erhalten: 379 Mal
read
Schon krass, wie einige **** (selbst zensiert ;) ) versuchen, es so darzustellen, als wäre der Sion (wenn er denn kommt) das einzige Elektroauto auf der Welt.
Und wenn sich nicht JETZT noch genug weitere ***** finden, die DIESES Projekt finanzieren, dann ist das das Ende der Elektromobilität /Welt / Zukunft.

Aber immerhin ist das noch längere Warten auf Godot.... äh.... Sion eine coole Ausrede, um einen uralten Stinker mit Euro Wasweißich noch länger zu fahren und sich nicht jetzt schon ein neues Elektroauto kaufen zu müssen.

Ach ja, und die Besitzer von Uralt-Autos sind ja auch mehrheitlich genau das Klientel, das jede Menge Geld für Risiko-Investments herumliegen hat ;)

Re: Entscheidung von Sono Motors: weitere Unterstützung?

USER_AVATAR
read
Flitzer hat geschrieben: Mein 19 Jahre altes Auto (398000km) fahre ich dann erst mal weiter, keine Sorge der Motor ist bei 337000km neu rein gekommen, alles weitere muss halt repariert werden.
sorry, aber das finde ich im Sinne der Umwelt nun absurd und kontraproduktiv!

Vorschlag: Stinker verkaufen..erschwingliches Elektroauto kaufen und den Rest in Sono Motors stecken...ist das keine Lösung für dich?

Wäre im Sinne der Umwelt und Unterstützung für Sono Motors!

Klar, - ist deine Entscheidung und nur ein Vorschlag von mir. ;)
Zuletzt geändert von Robbi am Mi 4. Dez 2019, 17:56, insgesamt 1-mal geändert.
BMW i3 120Ah seit 07/2019

Re: Entscheidung von Sono Motors: weitere Unterstützung?

USER_AVATAR
read
Flitzer hat geschrieben: Mein 19 Jahre altes Auto (398000km) fahre ich dann erst mal weiter, keine Sorge der Motor ist bei 337000km neu rein gekommen, alles weitere muss halt repariert werden.
sorry, aber das finde ich im Sinne der Umwelt nun absurd und kontraproduktiv!

Vorschlag: Stinker verkaufen..erschwingliches Elektroauto kaufen und den Rest in Sono Motors stecken...ist das keine Lösung für dich?

Wäre im Sinne der Umwelt und Unterstützung für Sono Motors!

Klar, - ist deine Entscheidung und nur ein Vorschlag von mir. ;)
BMW i3 120Ah seit 07/2019

Re: Entscheidung von Sono Motors: weitere Unterstützung?

umali
  • Beiträge: 5091
  • Registriert: Mi 16. Nov 2016, 16:32
  • Hat sich bedankt: 259 Mal
  • Danke erhalten: 524 Mal
read
Flitzer hat geschrieben: ...
Nicht labern, handeln.
Nimm's mir nicht übel, aber als Planer muss ich da immer an die Leute denken, die loslegen, ohne zu wissen, was sie eigentlich tun. Für das Gesamtprojekt geht dieses Muster meist nach hinten los.

Hast Du mal darüber nachgedacht, dass die Sono-Gründer ggf. nicht die richtigen Leute für so ein größeres Projekt sind? Als "älterer Hase" sage ich jetzt mal frech, dass mit bunten Bildern und Twitterorgien kein Blumentiopf zu gewinnen ist. Da kann man diese noch so edel in dynamische websites einbetten. Zum Schluss braucht es ein PRODUKT.

Ein Elon geht da z.B. anders heran. Warum? Weil er Erfahrungen in diversen Vorunternehmen gesammelt hat. Und selbst damit hat er es heute noch schwer.
Sono macht eben JETZT diese bittere Erfahrung und lernt hoffentlich daraus. Deshalb geht die Welt nicht unter. Das Risiko ist ja breit gestreut.

Ich denke nicht, dass noch etwas zu retten ist. Einzig die Idee und die kann auch ohne fette community voran getrieben werden. Dazu muss man allerdings richtig ARBEITEN und nicht bloß an der Oberfläche "managen".

VG
* Mitentwickler v. https://openwb.de/main/ - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Mitentwickler v. https://www.evse-wifi.de/ - Makes your wallbox smart and open source!

Re: Skepsis: Wie weit hat der Sion noch bis zur Serienreife?

Peterelektro
  • Beiträge: 128
  • Registriert: Fr 21. Dez 2018, 23:16
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 141 Mal
read
Es sollte eigentlich jeden klar geworden sein, das es den Sion nie geben wird. Selbst wenn der Fall eintreten sollte, dass 50 Millionen zusammen kommen, würde das Geld nicht reichen. Das sollte doch eigentlich jetzt klar sein. Alles was da erzählt, mit einem gebauten Prototypen würde man Investoren locken, ist doch völlig bar jeglichem Realitätssinn. Welche Investor würde denn kommen, bei der Firma die in der Kreide mit 50 Millionen Euro bei seinen Vorbestellern hängt (bzw. Darlehensgebern)? Und wie sollte ein Prototyp, der nicht mehr den aktuellen Stand der Technik bei einem E-Auto widerspiegelt, weitere Kaufwillige Kundschaft anlocken?

Dann weise ich noch mal dezent auf die Schulden bei Seedrs hin. Das sind 59 Millionen ohne jeden Gegenwert. Die Unternehmensbewertung ist kein Gegenwert. Diese 59 Millionen müssen auch noch zurückgezahlt werden. Mit Zinsen. Bei der vorletzten Finanzierung Ende 2018 wäre Sono Motors schon fast in die Insolvenz gegangen. Die haben im letzten Moment noch mal frisches Geld bekommen. Warum wohl hat die Erstattung der Stornos Ende 2018/Anfang 2019 wohl solange gedauert? Es war kein Geld da. Ganz einfach.

Als WinWin im Sommer diesen Jahres eine neue Finanzierungsrunde begonnen hat, ging doch der Ärger für Sono Motors weiter. Es gab keine nennenswerten Zeichnung mehr für Sono Motors. Dann wurden wohl andere Investoren angefragt für ein Investment. Dazu wurde dieses seltsame Empfehlungsprogramm losgetreten. Das sollte neue Vorbestellungen generieren. Wohl ohne Erfolg. Es wurde ja kaum noch (wenn überhaupt noch) Reservierungen für den Sion getätigt. Erste Auswirkungen der Welle neuer E-Autos. Besser und teilweise preisgünstiger (E-up, Seat Mii)

Der jetzige Schritt die Community um Hilfe zu bitten, ist doch pure Verzweiflung. Sono Motors hat keine finanziellen Mittel mehr. Die angefragten Investoren haben den Daumen gesenkt. Warum wohl wird keine Bilanz veröffentlicht? Insbesondere die 2018er Bilanz und die vorläufige Bilanz 2019 wäre von Interesse. Da würde man sehen, wie die liquiden Mittel von Sono Motors sind. Und die Bilanzen muss ja geben, ohne solche kann man nicht bei Investoren wegen Geld anfragen.

Das Sono Motors es nicht geschafft hat, einen Prototypen zu bauen, daran ist Sono Motors selber Schuld. Etwaige Verschwörungstheorien sind völliger Blödsinn.
Den Walddorfschülern war mehrmals gesagt geworden, für die Entwicklung und Produktion eines Autos braucht man Geld, richtig viel Geld. 300 bis 600 Millionen sind gefragt. Ich habe keine Ahnung, wie die auf den Gedanken gekommen sind, mit ein paar Anzahlungen könnte man ein Auto entwickeln und bauen. Alleine die Fertigung eines seriennahen Prototypen ist nicht unter 250 Millionen zu machen. Bitte beachten, seriennaher Prototyp! D. h. 50 Millionen reichen nicht aus für einen seriennahen Prototypen. Das ist auch so ein Märchen. Ich frage mich, was für einen Prototypen die bauen wollen?

Hierbei einfach mal auf den ego schauen. Entwicklung, Aufbau einer Fertigung usw. da wurden fast 400 Millionen Euro investiert. Warum sollte Sono Motors das für viel weniger Geld schaffen? Genauso diese Story mit dem Auftragsfertiger. Klar baut und produziert ein Auftragsfertiger gerne den Sion. Aber nur wenn das Geld auch vorher gezahlt wird. Kein Auftragsfertiger wird für eine Kleinserie extra niedrige Preise machen. Die wollen auch Bares sehen. Sonst läuft da nichts.

Nicht ohne Grund kam auf einmal NEVS in Spiel. Dort konnte man mehrere Hallen in einer ehemaligen Autofabrik bekommen. Schön, aber die Produktionsanlagen muss Sono Motors selber bauen. Spätestens da hätte doch den Walddorfschülern klar sein müssen, das Projekt ist gescheitert. Diese Sturheit ohne Sinn und Verstand weiterzumachen und die Vorbesteller um ihr Geld zu bringen, ist eine Sauerei. Und dann noch betteln bei der Community für ein Pferd das totgeritten ist bevor es überhaupt auf die Welt kam.

Und leider gibt es zu viele die diesen Walddorfschülern noch glauben und Geld geben. Mensch Leute wacht auf, Ihr seht euer Geld nie wieder.

Wer was für die Nachhaltigkeit tun möchte, für die Elektromobilität usw. da gibt es viele andere bessere Möglichkeiten als gutes Geld da noch reinzuwerfen.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Sono Motors Sion“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag