Sion und der AKKU - Kauf, Miete und doch Leasing?

Re: Sion und der AKKU - Kauf, Miete und doch Leasing?

menu
Benutzeravatar
    TomEk
    Beiträge: 355
    Registriert: Sa 9. Sep 2017, 12:46
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal

folder Mo 9. Jul 2018, 00:09

Hi Manu
Die 400.000 siehst Du auch im nächsten Posting ;-)
: 2000 Ladungen auf 80% der Kapazität (dh.auf 200 km) macht genau 400.000 km... ;-)
Das Thema war schon übrigens öfters besprochen (siehe es im richtigen Thread nach)

Buonanotte!
Tom
viSION #MDL
Anzeige

Re: Sion und der AKKU - Kauf, Miete und doch Leasing?

menu
Sandalist

folder Mo 9. Jul 2018, 15:18

Scheint so, als wäre es mal wieder Zeit für ein paar reale Daten!
Auf folgendem Link gibt es eine gute Übersicht über die gebotenen Leistungen bezüglich Garantiedauer und gefahrene Kilometer bei den verschiedenen Herstellern von Elektrofahrzeugen (Stand Oktober 2017, wenn man weiter runter scrollt gibt es noch mehr interessante Daten!)

https://www.greengear.de/neuwagengarant ... idantrieb/

Dann wäre da noch der „unschlagbare“ Preis von 4000€ für einen Akku von mindestens 35kwh Kapazität, den Sono ja seinen Vorbestellern und auch sonstig Interessierten verspricht für 2019.
Dann rechnen wir mal zurück: Einen Preisverfall von 25% vorausgesetzt, würde das bedeuten,
Sono könnte den Akku jetzt im Jahre 2018 für 5000€ anbieten.

Wie kann man diesen Preis einordnen,wie schaut das denn aus zur Zeit?

Renault hat einen Preis genannt, für 8000€ kriegt man bei ihnen den 41kwh-Akku zu kaufen.
Wenn man diesen Preis nimmt und mit den anderen Elektroautos vergleicht und umrechnet,
dann erscheinen diese 8000€ mit am günstigsten, nur der Akku des Leaf könnte da preislich hinkommen.
Und die verkaufen ja jede Menge ihrer Autos und produzieren ihre Zellen und Batterien selber!
Wir haben also einen Anhaltspunkt mit realen Daten, durchaus als Wert im unteren Bereich anzusiedeln.
Angenommen, der Preis fällt nächstes Jahr um 25%, von den 8000€ Endpreis für einen 41kwh-Akku bleiben dann 6000€. Könnte Sono diesen Preis bieten?
Das, was Renault als Gewinn einstreicht, dürfte Sono schon mehr bezahlen beim Einkauf, oder?
6000€ wäre also schon ein guter Anhaltspunkt für das Jahr 2019, wenn es denn zu so einem Preisverfall in dieser Größenordnung kommen sollte.
Von was redete aber einer der Sono-Oberen noch im Februar 2018 in einem Video?
Da meinte einer, 3500€, 3700€ oder 4000€ könnte der Akku mit 35-45kwh kosten!
Der Aussage, maximal 4000€, steht also eine grobe Rechnung, mindestens 6000€, gegenüber.
Was ist wohl weit wahrscheinlicher?

Und zum Thema Akku-Miete: Warum geht Renault wohl weg davon?

Re: Sion und der AKKU - Kauf, Miete und doch Leasing?

menu
Biobauer
    Beiträge: 115
    Registriert: Do 14. Dez 2017, 11:59

folder Mo 9. Jul 2018, 15:35

Sandalist hat geschrieben:
Renault hat einen Preis genannt, für 8000€ kriegt man bei ihnen den 41kwh-Akku zu kaufen.
Hier kostet er dann schon mal nur 6900 und ich glaube nicht, daß die aus eigener Tasche draufzahlen, sondern nur auf einen Teil der Marge verzichten, was schon mal sehr nett ist :danke:

https://www.ludego.com/produkt/renault- ... wh-z-e-40/

Wenn du jetzt noch kalkulierst, daß auch Renault eine Marge(in selber Höhe) dabei hat und Sono auf die auch verzichtet, sind wir (wohlgemerkt Stand heute!) schon bei 5800 für 41 kWh = 141 € / kWh

Kommt der sion mit 35 kWh sind das 35*141 = 4950 und damit fast eine Punktlandung mit meiner Annahme, daß am Ende der Akku leider 5000 kosten wird, da ich, im Gegensatz zu Sono, nicht mit dramatisch sinkenden Akkupreisen rechne, dazu ist die globale Nachfrage nach Li-Ionen Chemie einfach zu groß und die kurzfristig verfügbaren Rohstoffe wie Kobalt, zu begrenzt.

Re: Sion und der AKKU - Kauf, Miete und doch Leasing?

menu
HOW
    Beiträge: 84
    Registriert: So 3. Jul 2016, 16:35

folder Mo 9. Jul 2018, 15:51

Also bei der Marge, die Autohersteller auf Ihr Zubehör aufschlagen, kommen mir die 6900- vom Renault schon sehr günstig vor.

Sollte Sono mit einer sinnvollen Marge kalkulieren, wovon ich aus gehe, sind die 4000.- Euro für 35kWh doch eigentlich sehr realistisch.

An den 6900.- für 41 kWh verdienet nicht nur Renault, der Zulieferer und der Händler was, sondern da hängen mit Sicherheit noch mehr Nutznießer mit drinne.

Nachtrag:
Hupps, da war Biobauer wohl schneller

PS: Ich werde den Akku kaufen, falls er nicht mehr als 5k kostet.

Re: Sion und der AKKU - Kauf, Miete und doch Leasing?

menu
Benutzeravatar
    Blue shadow
    Beiträge: 6433
    Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
    Wohnort: Im wald von waldbröl

folder Mo 9. Jul 2018, 16:10

Finde 2 Jahre Akkugarantie sehr Mager.

Die 4000€ wären im moment wahrscheinlich für 20 kwh möglich...ich vermute, daß EK einen Deckungsteil für die ersten 6000 Stück übernimmt und ab 2020 auf günstigere Zellpreise hofft.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 47000 km Spannung und Spass mit Akku und....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in der Unendlichkeit....akkurex in Plannung muxsan.com...ewölfchen arrived

Re: Sion und der AKKU - Kauf, Miete und doch Leasing?

menu
Benutzeravatar
    Chris76
    Beiträge: 163
    Registriert: So 22. Okt 2017, 09:25
    Wohnort: Im Kraichgau

folder Mo 9. Jul 2018, 16:40

Ich frage mich wie sich die neue CATL-Zellfabrik in Erfurt auswirken wird.

Ich spekulier jetzt mal hoffnungslos ins Blaue:

- Vielleicht Valmet als Auftragsfertiger - hier CATL als Anteilseigner
- CATL baut eine Zellfertigung in Erfurt (heute offiziell in den Nachrichten beim DLF verkündet)
- Sono-Motors sucht im Sinne der Nachhaltigkeit und der damit verbundenen kurzen Transportwege Lieferanten aus Deutschland und Europa.

Also mit Elring Klinger ergäbe das für mich ein schlüssiges Bild einer kompakten Supply-Chain, die nur in Europa stattfindet und sich nicht um die halbe Welt spannt.

Wie geschrieben: Meine Meinung, reine Spekulation, kein Fakt, kein Grund aus den Löchern zu kriechen und loszuhacken!!!


Just my two cents,

Chris.
Sion am 29.09.2017 reserviert :D #198X
Das bessere ist des Guten Feind!

Re: Sion und der AKKU - Kauf, Miete und doch Leasing?

menu
Benutzeravatar
    TomEk
    Beiträge: 355
    Registriert: Sa 9. Sep 2017, 12:46
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal

folder Mo 9. Jul 2018, 16:48

Chris,diese Theorie vertrete ich seit je und je ...;-) und bin noch nicht zerhackt worden..:-)
Die Tomahawks haben die doch bereits vergraben...;-)
Es schaut irgendwie beängstigend aus...
https://youtu.be/-DReeqKQSJ4
LG
Tom
Zuletzt geändert von TomEk am Mo 9. Jul 2018, 16:53, insgesamt 1-mal geändert.
viSION #MDL

Re: Sion und der AKKU - Kauf, Miete und doch Leasing?

menu
Biobauer
    Beiträge: 115
    Registriert: Do 14. Dez 2017, 11:59

folder Mo 9. Jul 2018, 16:52

Chris76 hat geschrieben: Also mit Elring Klinger ergäbe das für mich ein schlüssiges Bild einer kompakten Supply-Chain, die nur in Europa stattfindet und sich nicht um die halbe Welt spannt.
ja, wäre, hätte, wenn...

EK hat eine Kooperation mit CALB, allerdings haben die keinen passenden primatischen LMC Zellen, die EK in deren bisher beworbenen Akkumodulen anbietet, allerdings LFP Chemie.

Ich persönlich hätte gar nix gegen eine EK Akku mit LFP Zellen von CALB

Könnte aber tatsächlich auch sein, daß im Falle Sion wg Valmet CATL der Zulieferer von EK wird

Warten wir es ab...

Re: Sion und der AKKU - Kauf, Miete und doch Leasing?

menu
Sandalist

folder Mo 9. Jul 2018, 17:34

Ich hab doch weiter oben den Link eingestellt mit den Garantieleistungen der verschiedenen Hersteller.
Renault ist mit den Grundgarantien sehr knauserig, erst wenn man bei den Anschluss-Garantien die vorletzte Option anklickt, kommt man auf ähnliche Werte wie die Konkurrenten.
1050€ Mehrkosten wegen Garantie, schon passt das wieder mit den 8000€ für den Akku, 6900€ + adäquate Garantieleistungen im Wert von 1050€.
Die nennen das Anschluss-Garantie – müsste das nicht korrekter „erweiterte Ersatzgarantie“ heißen, denn es heißt ja „ab Erstzulassung“?

Man braucht doch einfach nur rechnen: 4000€ für den Sion-Akku, geteilt durch die 35kwh, schon hat man den Preis pro kwh, und der müsste also nächstes Jahr bei 115€ liegen, damit die Träume wahr werden, oder? Und Sono müsste diesen Preis auch erst mal kriegen als Kleinsthändler.
Fakt ist, momentan steht der Preis bei umgerechneten 180€, ein Durchschnittswert, die Großen kriegen das billiger und die Kleinen zahlen mehr, bei den Verkäufern von Heimspeichern spricht man gar von bis zu 50% Aufschlag wegen der ungleich kleineren Bestellmengen, und wenn man sich die Preise bei den Heimspeichern anschaut, dann könnte man meinen, die müssen doch das Doppelte zahlen, oder nicht?
Übrigens haben sich die Akkupreise nicht abnormal entwickelt, es gab keine unerwarteten Preiskurven, man prognostizierte für 2020 etwa 110€ pro kwh, da werden die „Großen“ vielleicht dran kratzen, die „Kleinen“ sicher nicht.

Ach, und wenn es ein 40kwh-Akku werden soll, dann ist man bei 100€ pro kwh.
Und wenn es gar ein 45kwh-Akku werden soll, dann braucht man 89€ pro kwh.

Re: Sion und der AKKU - Kauf, Miete und doch Leasing?

menu
Benutzeravatar
    bm3
    Beiträge: 8423
    Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

folder Mo 9. Jul 2018, 20:19

Danke Sandalist für deine Aufklärung hier obwohl die meisten hier vor dir schon einigermaßen über Akkupreise orientiert waren und noch sind. Und wie jetzt weiter ? Warten wir es doch mal ab ? Mir ist auch noch die Rechenweise fremd dass man den Preis einer Garantieverlängerung fürs ganze Auto nur auf den Akkupreis umlegt. Aber sicher ist das in deinem Sinne.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Sono Motors Sion“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag