Diskussionen/Beiträge zu Sono Motors

Re: Diskussionen/Beiträge zu Sono Motors

barfußelektrisch
    Beiträge: 387
    Registriert: Mo 11. Jun 2018, 18:41
    Hat sich bedankt: 233 Mal
    Danke erhalten: 83 Mal
folder Mi 1. Aug 2018, 13:52
Ab und zu schaue ich ja doch mal kurz in die ignorierten Beiträge rein - und bin jedes mal wieder fassungslos, was es für Leute gibt.
Habt Ihr nichts sinnvolles oder wenigstens schönes, mit dem Ihr Euch befassen könnt? Wobei, was gibt es für Trolle schöneres, als Seitenweise sinnlose Diskussionen in Gang zu halten.

...
Mist!
...
wieder einen gefüttert :-(
...
- noch Corsa Benziner (18 Jahre)
- 2020 vermutlich e-up, citigo-e oder mii-e
- (Sion oder eCorsa werden wohl doch zu teuer :-( )
Anzeige

Re: Diskussionen/Beiträge zu Sono Motors

Benutzeravatar
folder Mi 1. Aug 2018, 14:51
Oh mein Gott, @Sandalist, jetzt habe ich es endlich geschnallt - danke für die Aufklärung!

So wie ich es jetzt verstanden habe ist es so, daß Sono Motors eigentlich gar nie vorgehabt hat den Sion wirklich zu produzieren!
All die ganzen Präsentationen, all die Probefahrten hatten nur den einen Zweck:
Viele viele Reservierer und Investoren zu akquirieren, die Unmengen von Kohle in das Unternehmen buttern und letztendlich doch leer ausgehen werden!
Denn das Sono Motors Team hat nie etwas anderes im Sinn gehabt als irgendwohin abzutauchen, und sich mit der eingenommen Kohle ein schönes Leben zu machen.... :shock:
Ach ja, bevor ich es vergesse: [/ :ironie:]


Ääh, @ Sandalist - Du weißt aber schon wie die Sache mit dem Sion begonnen hat:
Vor rund 5 oder 6 Jahren mit der Idee von 2 Freunden und den ersten Versuchen als Garagenprojekt, als es dann konkreter wurde und das Start-Up Sono Motors entstand kamen dann vor 2 oder 3 Jahren ein paar Mitarbeiter dazu die man an einer Hand abzählen konnte, und erst als die Crowdfunding Campagne griff entstand langsam ein ernstzunehmendes Entwicklungs- und Verwaltungsteam!
Willst Du ernsthaft von einer Start-Up-Mannschaft, die wahrscheinlich z.Zt. noch nicht einmal 100 Köpfe zählt, die selbe Professionalität erwarten wie vom hochbezahlten Wasserkopf, bestehend aus tausenden Profis, eines etablierten Herstellers? :roll:
Wenn es einem Milliarden schweren Unternehmen, mit eigener Rechtsabteilung, passieren sollte etwas schwammige AGBs zu verfassen, so würd ich Deine Kritik ja ansatzweise verstehen, aber so.... :roll:
Aber so muß ich davon ausgehen daß es Dir überhaupt nicht um konstruktive Kritik geht, sondern daß Du nur, aus welchem Grund auch immer, versuchst, einen Newcomer aus Prinzip schlecht zu machen und ihm dadurch möglichst viele Steine in den Weg zu legen! :evil:

Was soll's, ich lasse mich nicht beirren und freue mich schon auf meine beiden Sions! :geek:
:D
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna 24 kWh (EZ 03/2015), bisher 108.000 gefahrene Kilometer, und
seit 14.08.2018 Leaf Acenta 30 kWh (EZ 07/2016), bisher 24.000 gefahrene Kilometer
In der Pipeline: Sono Sion.... 8-)

Re: Diskussionen/Beiträge zu Sono Motors

Benutzeravatar
folder Mi 1. Aug 2018, 15:19
Laut Telefonat soll es um den 15. einen Newsletter geben. Warten wir mal ab was da drin steht.
#5XXX
Sion - Referral-Link

Re: Diskussionen/Beiträge zu Sono Motors

Benutzeravatar
folder Mi 1. Aug 2018, 16:04
Taxi-Stromer hat geschrieben:Denn das Sono Motors Team hat nie etwas anderes im Sinn gehabt als irgendwohin abzutauchen, und sich mit der eingenommen Kohle ein schönes Leben zu machen.... :shock: Ach ja, bevor ich es vergesse: [/ :ironie:]
Kein wohlwollender Mensch würde den Gründern von SonoMotors so etwas unterstellen. Aber so wie Du den "Garagenstart" und die "Nichtprofessionalität" dieses StartUp beschreibst, so schließe ich eben nicht aus, dass die hochfliegenden Pläne der Gründer mittlerweile auf dem Boden der Realität aufgeschlagen sind und man bei SonoMotors nun nicht recht weiß, wie man "die Kuh vom Eis" bekommt.
Ich halte es durchaus für realistisch, dass man nach dem hochmotiviertem Start mit den beiden "Sion-Messe-Rollern" (das Geld war ja vorher eingesammelt) schon vor einiger Zeit bemerkt hat, dass das Vorhaben eines "Straßen-Sion" entweder technisch oder aber (was ich für wahrscheinlicher halte) finanziell nicht umsetzen lässt. Natürlich kämpfen die Gründer für Ihren Traum - sind aber auch an ihre Zusagen gebunden ...

COP-Teile und "Ein-Modell-Strategie" sind für mich lediglich Vernebelung, wenn es um die finanzielle Umsetzung des Sion geht. Jeder E-Umbauer nutzt ebenso "COP-Teile" und braucht nicht einmal Karosserie oder Scheinwerfer neu entwickeln (lassen). Trotzdem landet man bei sehr ernüchternden Preisen, die man mit seinen Plänen und finanziellen Möglichkeiten in Einklang bringen muss. Man erfährt ganz schnell, dass die Kosten für COP-Teile ganz stark an hohe Stückzahlen gebunden sind. Das haben "German-e-Cars" ebenso wie "CitySax" erfahren und beide Firmen haben tatsächlich E-Autos auf die Straße gebracht ...

Es geht nicht um "schlecht machen" - sondern um eine realistische Einschätzung der Situation. Hat man als SonoMotors tatsächlich die Chance, die Produktion des Sion allein mit einem Auftragsfertiger durchzuziehen? Die Kosten für Material und Produktionsvorbereitung sind vorzustrecken - der Auftragsfertiger wird nur ein geringes finanzielles Risiko zu tragen bereit sein. Die paar tausend Vorreservierungen lassen auch keine automatisierte Serienfertigung erwarten, sondern eher eine (teure, weil hoher Anteil Arbeitskraft) teilmechanisierte Nestfertigung.
Oder versucht man bei SonoMotors händeringend, Kapitalgeber /Übernehmer zu interessieren, um überhaupt eine Produktion starten zu können? Ursprünglich waren 5.000 Vorreservierungen die verkündete "Deadline" und bei >6.000 sollte man ein Jahr vor dem zugesagten Produktionsstart den Interessenten doch nun schon einmal ein paar handfeste Aussagen zukommen lassen!
Aber: nichts Genaues weiß man ja nicht ...

Natürlich nicht vergleichbar, was das Auto angeht - aber interessant die verschiedenen "Start-Up"-Strategien:
Beim "e-Go" hat sich das Start-Up Flottenaufträge gesichert: feste Abnahmestückzahlen und leichterer Zugriff, wenn doch ein Serienfehler ausgebügelt werden müsste. Auch hat man über die Universität Zugang zu Netzwerken in Wissenschaft, Politik und Industrie.
(SonoMotors hat - zumindest offiziell - nichts davon ...)
Die Start-Up-Gründer beim e-Go kommen direkt aus dem Bereich Produktionsplanung und haben im neuen Werk (!) konsequent ihre Technologieentwicklungen umgesetzt, was herkömmliche Autobauer kaum können: ein radikaler Schritt bei der Produktionstechnologie!
In der „Industrie 4.0-Vorzeigefabrik“ läuft der größte Teil der Prozesse digitalisiert ab. Da verringert sich der teuerste Teil der Fertigung - der menschliche Arbeitseinsatz - auf ein Minimum - 142 Mitarbeiter für das ganze Werk! Dadurch kann in Deutschland produziert werden zu günstigen Preisen und in kurzen Produktionsabläufen.

Schade, dass diese Leute nicht den Sion entwickelt haben ... ;)

Taxi-Stromer hat geschrieben:Was soll's, ich lasse mich nicht beirren und freue mich schon auf meine beiden Sions! :geek: :D
Die Vorfreude will ich keinesfalls vermiesen und für mich ist der e-Go keine Option - der Sion sehr wohl. Nur fehlen mir zum Sion und dessen Realisierung mittlerweile nicht nur Fakten, sondern auch ein schlüssiger Zeit- und Preisrahmen. Versprechen sind halt schnell abgegeben, wenn man Unterstützer für seine (tolle) Idee sucht ...
KleinerEisbaer hat geschrieben:Laut Telefonat soll es um den 15. einen Newsletter geben. Warten wir mal ab was da drin steht.
:danke: - warten wir in gespannter Vorfreude den 15. August 2018 ab!
Zuletzt geändert von Joe-Hotzi am Mi 1. Aug 2018, 16:10, insgesamt 2-mal geändert.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: Diskussionen/Beiträge zu Sono Motors

Sandalist
folder Mi 1. Aug 2018, 16:06
@Taxi-Stromer schrieb:
„Wenn es einem Milliarden schweren Unternehmen, mit eigener Rechtsabteilung, passieren sollte etwas schwammige AGBs zu verfassen, so würd ich Deine Kritik ja ansatzweise verstehen, aber so...“

Ich nehm mal ein Beispiel: Ich lass mich von dir im Taxi von A nach B fahren.
Am Ziel angekommen, erkläre ich, dass ich leider nicht bezahlen kann.
Du fragst verärgert: „Wann gedenkst du, deine Schulden zu bezahlen?“
Ich antworte mit einem Reh-Blick: „Ich verspreche dir, das Geld zu einem geeigneten Zeitpunkt zurück zu zahlen, das geb ich dir sogar schriftlich!“
Würdest du dich auf so einen „Deal“ einlassen? Wohl kaum. ;)
Muss man also bei einer Formulierung jahrelange Erfahrung haben, wenn es um so grundsätzliche Sachen geht?
Anderes Beispiel: Ich bin bei meiner Nachbarin, der Elli, wir sitzen gemeinsam mit der Jaqueline, ihrer 5-jährigen Tochter hinten im Garten.
Ich möchte mir das Smart-Phone der Kleinen kurz ausleihen, um meine Mails zu checken.
Sie fragt mich: „Für wie lange?“
Ich entgegne ihr: „Du Jaqueline, ich verspreche dir, du kriegst dein Handy auf jeden Fall
zu einem geeigneten Zeitpunkt zurück!“
Darauf sie ganz trocken: „Spinnst du? Ich leih es dir für 10 Minuten,
jede Minute länger kostet dich eine Kugel Eis!
Meine Mama ist Zeuge!“

Das ist ein glasklarer Handel ohne wenn und aber, mit Androhung von Strafzahlungen bei Nichterfüllung!
Von einer 5-Jährigen! :shock:

Jetzt kommst du daher und kommst mit: Das muss man doch verstehen, die haben das noch nie gemacht, so eine AGB, da braucht man Erfahrung,denen fehlt diese Erfahrung offensichtlich usw ….............

So schwammige AGB's verfassen keine Ahnungslosen, so eine AGB verfassen Leute,
die genau wissen, was man schreiben kann, um noch Monate Verzug heraus zu holen!
Meine Meinung.

Re: Diskussionen/Beiträge zu Sono Motors

campr
    Beiträge: 1233
    Registriert: Mi 1. Jul 2015, 16:47
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Mi 1. Aug 2018, 16:11
Joe-Hotzi hat geschrieben: COP-Teile und "Ein-Modell-Strategie" sind für mich lediglich Vernebelung, wenn es um die finanzielle Umsetzung des Sion geht. Jeder E-Umbauer nutzt ebenso "COP-Teile" und braucht nicht einmal Karosserie oder Scheinwerfer neu entwickeln. Trotzdem landet man bei sehr ernüchternden Preisen. Man erfährt ganz schnell, dass die Kosten für COP-Teile ganz stark an hohe Stückzahlen gebunden sind. Das haben "German-e-Cars" ebenso wie "CitySax" erfahren und beide Firmen haben tatsächlich E-Autos auf die Straße gebracht ...

Es geht nicht um "schlecht machen" - sondern um eine realistische Einschätzung der Situation.
In der FB-Gruppe wurden schon Leute in der Luft zerrissen, die sich anmaßten, den Preis des e.Go Life auf die Sion-Ausstattung hochzuskalieren und sich fragten, ob das hinhauen kann.

Re: Diskussionen/Beiträge zu Sono Motors

midget77
    Beiträge: 1046
    Registriert: Do 6. Mär 2014, 10:20
    Wohnort: DC Ladewüste
    Hat sich bedankt: 10 Mal
    Danke erhalten: 7 Mal
folder Mi 1. Aug 2018, 16:42
@Joe-Hotzi

Deine "Aussagen" sind sehr gut nachvollziehbar
Zusätzlich zu den tatsächlich nachvollziehbar notwendig höheren Preisen von E-Autos eine "These" meinerseits:

Die etablierten Fahrzeughersteller (auch die asiatischen) wollen in Wahrheit keine E-Autos verkaufen (kein Folgegeschäft, etc.)
Derzeit erhältliche E-Autos bringen sie zu (weit) überhöhten Preisen (dennoch) "an den Mann".
Weil "wir", die Early Adopter, beinahe jeden Preis zu zahlen bereit sind ;)

Wenn dieser ("zahle jeden Preis")Zuschlag wegfällt - vielleicht ist dann der Sion doch zu genanntem Preis realisierbar :)
Schön wäre es auf jeden Fall!
In der DC-Ladewüste :roll: gilt: 3 phasiger AC-Lader = P f l i c h t in jedem E-Auto!
1phasiges "Schnarchladen" = bei Serienfahrzeugen (hoffentlich) bald Schnee von gestern...

Re: Diskussionen/Beiträge zu Sono Motors

Benutzeravatar
folder Mi 1. Aug 2018, 17:42
midget77 hat geschrieben:Die etablierten Fahrzeughersteller (auch die asiatischen) wollen in Wahrheit keine E-Autos verkaufen (kein Folgegeschäft, etc.)
Das sehe ich derzeit ebenso - i.d.R. dienen E-Entwicklungen außer bei Firmen, die ausschließlich E-Autos bauen derzeit dazu, den Flottenverbrauch auf das gesetzliche Maß zu beschönigen, um mit konventionellen Fahrzeugen so lange wie möglich bei hohen Stückzahlen risikoarm Profite einzufahren. Bestes Beispiel ist für mich Toyota: Dank Hybridtechnologie kein Flottenvberbrauchsdruck: kein einziges EV und nur ein völlig überteuerter PlugIn ...
midget77 hat geschrieben:Derzeit erhältliche E-Autos bringen sie zu (weit) überhöhten Preisen (dennoch) "an den Mann".
Weil "wir", die Early Adopter, beinahe jeden Preis zu zahlen bereit sind ;)
Angebot und Nachfrage - das alte Spiel. Warum ein e-Golf, der nicht einmal neue Produktionskapazität benötigt, so teuer sein muss, erschließt sich nur mit obigem Sachverhalt. Endkundenpreise und Fertigungskosten sind halt zwei völlig verschiedene Schienen. Natürlich kann ich den e-Golf auch medienwirksam (und teuer) in einer gläsernen Manufaktur produzieren ... Trotzdem erhält man als Werksanghöriger den aktuellen e-Golf mit gehobener Ausstattung <25.000€ und ich gehe nicht davon aus, dass VW dabei draufzahlt ...

Ziehe ich aber für ein (fast) komplett neues Produkt eine komplette neue, hochautomatisierte Fertigung auf, sind dies erst einmal teure Kosten /Investitionen und diese benötigen hohe Stückzahlen. VW wird wohl mit dem "ID" versuchen, die Kurve zu bekommen. Das Teil muss Golf-Stückzahlen erreichen - sonst ist VW m.M.n. bald "tot".
midget77 hat geschrieben:Wenn dieser ("zahle jeden Preis")Zuschlag wegfällt - vielleicht ist dann der Sion doch zu genanntem Preis realisierbar
Tja, dummerweise sind die Stückkosten bei der Herstellung das Problem und diese skalieren enorm mit den Stückzahlen. Beim e-Go geht man anfangs von 10.000Einheiten/Jahr aus und will auf 20.000 ab Mitte 2019 steigern. Beim Sion weiß man nichts - aber man wird wohl kaum höher planen ...
DAS sind Peanuts, wenn man allein mit den >500.000 VW Golf vergleicht, bei denen dank Markenplattformen (Skoda, Seat, Audi) und Gleichteilstrategien die meisten Teile millionenfach von hochautomatisierten Fertigungsbändern der Zulieferer purzeln.
Beim eGo hält man die End-Fertigungskosten mit der hochautomatiserten Fabrik gering. Das klappt bei SonoMotors mit einem Auftragsfertiger nicht ...

Was werden wohl die Preisunterschiede beim Zulieferer sein bei so Pflichtausstattungen wie:
- ABS /ESP
- Airbags
- Reifendrucksensoren
- e-Call
...

Bei 5.000Stück zu 500.000Stück reden wir von Potenzen! Die Fertigungskosten eines Golf sollen wohl deutlich <10.000€ liegen. Aber dann kommen eben noch Anlageninvestitionen, Abschreibungen u.a. Kosten eines Großkonzerns dazu, so dass VW wohl kaum 500€/Golf real verdient. Aber 500x 500.000 sind eben 250.000.000€ allein beim Golf ...
Ich sehe das Kostensenkungspotential eines "fairen Preises" bei SonoMotors ebenso wenig wie bei den "COP-Teilen" und der "Ein-Produkt-Strategie". Ich halte dies zu großen Teilen für Wunschvorstellungen aus Unwissen - oder Marketing.

Ich glaube kaum, dass man damals bei German-e-Cars oder Citysax reich werden wollte. Trotzdem trieben einem die Preise für die e-Umbauten die Tränen in die Augen! Mein Stromos soll einmal >46.000€ gekostet haben!.

Die Differenz /Marge wird von den geringen Stückzahlen der Kleinserienfertiger im Vergleich zu einem Massenhersteller mit deutlich niedrigeren Einkaufspreisen aufgezehrt - ganz im Gegenteil bspw. zu Henry Ford beim "Model T" ...
midget77 hat geschrieben: :) Schön wäre es auf jeden Fall!
Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Ich wäre zu drastischen Kompromissen bereit (keine PV, deutlich höherer Preis) - nur hat sich SonoMotors die Preisschiene eben völlig verbaut.
Wie man es medienwirksam "besser" macht zeigt wieder einmal Tesla: Das Model3 wurde mit viel TamTam "ab 35.000$" beworben. Unter den wohl ca. 30.000 bis jetzt ausgelieferten Tesla Model3 ist nicht ein einziges "Standardmodell", sondern ausschließlich "long Range" ab ca. 45.000$ ...
Zuletzt geändert von Joe-Hotzi am Mi 1. Aug 2018, 18:18, insgesamt 1-mal geändert.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: Diskussionen/Beiträge zu Sono Motors

Benutzeravatar
folder Mi 1. Aug 2018, 18:06
campr hat geschrieben:
Joe-Hotzi hat geschrieben:Es geht nicht um "schlecht machen" - sondern um eine realistische Einschätzung der Situation.
In der FB-Gruppe wurden schon Leute in der Luft zerrissen, die sich anmaßten, den Preis des e.Go Life auf die Sion-Ausstattung hochzuskalieren und sich fragten, ob das hinhauen kann.
Ich würde mich freuen, wenn ich mich irren würde und dies auch ganz offen einräumen.
Derzeit sehe ich aber keine Anzeichen dafür, sondern eher Zeichen der Bestätigung meiner Einschätzung. Da interessieren mich Meldungen aus "Face-Book" allenfalls am Rande.
Aber als neues "News-Letter-Datum" steht ja der 15. August 2018. ;)
Mal sehen, wann ein straßenzugelassener Sion steht ...
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: Diskussionen/Beiträge zu Sono Motors

Benutzeravatar
folder Mi 1. Aug 2018, 20:17
Um den 15. (nur damit es kein Geschrei gibt wenn's der 16./17. ist ;) ) laut Telefon.
#5XXX
Sion - Referral-Link
Anzeige
Gesperrtlock build arrow_drop_down

Zurück zu „Sono Motors Sion“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag