Umfrage zu Aufpreis für größeren Akku

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Wieviel mehr als 4000€ wäre ich bereit, für einen größeren Sion-Akku (ca. 45 kWh) zu bezahlen?

Umfrage endete am So 15. Jul 2018, 13:46

Nichts, der Akku soll maximal 4000€ kosten
27%
32
Bis 1000 Euro mehr
19%
23
Bis 2000 Euro mehr
45%
54
Bis 3000 Euro mehr
8%
10
Insgesamt abgegebene Stimmen: 119

Umfrage zu Aufpreis für größeren Akku

USER_AVATAR
read
Moin, hier mal eine Sammelumfrage zum spannenden Thema Akkugröße und wieviel Mehrpreis wir dafür bereit wären zu zahlen.

Einerseits würde sicher der Mehrwert des Sion mit einer höheren Akku-Kapazität nicht nur für die Alltagstauglichkeit als langstreckentauglicher Erstwagen, sondern auch für die bidirektionale Nutzung (Power-Sharing, ggf. Anschluss an den Haushalt etc.) steigen.
Andererseits ist es auch viel wert, endlich ein praktisches E-Auto für "Normalverdiener" zu haben (mein aktuelles Auto hat gebraucht mal 1500 Euro gekostet, da sind 20000 Euro immer noch mehr als 10x so viel).
PV-E-Auto hat geschrieben:Ich habe bei Sono Motors letzte Woche tel. nachgefragt, sie haben wohl schon einige hundert Email zum Thema größerer Akku,
meinten aber ich soll trotzdem noch eine Email schreiben, damit sie abwägen können, wie wichtig vielen das Thema ist.
Ich kann das Umfrageergebnis dann gerne in ca. einem Monat per Email an Sono Motors weiterleiten.
Zuletzt geändert von Fürst Pückler am Di 19. Jun 2018, 14:50, insgesamt 1-mal geändert.
Renault ZOE Phase 2 seit Juni 2020
Sion vorbestellt Februar 2018 (#3188)
Uniti vorbestellt März 2018
Anzeige

Re: Umfrage zu Aufpreis für größeren Akku

Heavendenied
  • Beiträge: 1784
  • Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 296 Mal
read
Also das Thema AC 22kW würde ich da raus lassen. Das bringt meines Erachtens nach nur Chaos in die Umfrage.
Wenn du das erfragen willst solltest du eine extra Umfrage dazu machen...

@Topic:
Ich nehm den Sion auch mit "kleinem" Akku, da mir derzeit auch die 16kWh des C-Zero vollkommen reichen. Dennoch wäre ich bereit einen Aufpreis für einen 45er Akku zu zahlen, da der Sion damit auch (für uns) voll langstreckentauglich wird.
Gruß,
Jürgen
(Hyundai Ioniq 2017, e-Niro 2020 64kWh)

Re: Umfrage zu Aufpreis für größeren Akku

USER_AVATAR
read
Heavendenied hat geschrieben:Also das Thema AC 22kW würde ich da raus lassen. Das bringt meines Erachtens nach nur Chaos in die Umfrage.
Wenn du das erfragen willst solltest du eine extra Umfrage dazu machen...
Hmm, das hatte ich auch schon überlegt. Aber ich wollte das Forum nicht mit so vielen Threads zupflastern.
Wollte die 22 kW gerade noch rausnehmen, aber es hat schon jemand abgestimmt. Ich lasse es mal so und entschuldige mich für das Chaos :oops:
Renault ZOE Phase 2 seit Juni 2020
Sion vorbestellt Februar 2018 (#3188)
Uniti vorbestellt März 2018

Re: Umfrage zu Aufpreis für größeren Akku

Heavendenied
  • Beiträge: 1784
  • Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 296 Mal
read
Also ich würds raus nehmen. Sonst stimmen alle, die eigentlich nur einen 22kW Lader wollen dafür, weil sie meinen den bekommen sie dann für den Aufpreis gleich mit...
So ist die Umfrage meiner Ansicht nach dann wertlos.
Gruß,
Jürgen
(Hyundai Ioniq 2017, e-Niro 2020 64kWh)

Re: Umfrage zu Aufpreis für größeren Akku

USER_AVATAR
read
Heavendenied hat geschrieben:Also ich würds raus nehmen. Sonst stimmen alle, die eigentlich nur einen 22kW Lader wollen dafür, weil sie meinen den bekommen sie dann für den Aufpreis gleich mit...
OK, stimmt. Ich habs rausgenommen - und damit sind leider auch alle bisherigen Ergebnisse raus. Entschuldigung an alle, die schon abgestimmt haben, ihr müsstet euer Kreuz jetzt nochmal setzen.

Das mit den 22 kW AC würde ich ggf. euch überlassen, ich habe dazu eigentlich sowieso keine ganz feste Meinung, auch weil ich bisher leider, leider noch kein E-Auto fahre...
Renault ZOE Phase 2 seit Juni 2020
Sion vorbestellt Februar 2018 (#3188)
Uniti vorbestellt März 2018

Re: Umfrage zu Aufpreis für größeren Akku

USER_AVATAR
  • Hansi090
  • Beiträge: 1911
  • Registriert: Fr 16. Mär 2018, 13:44
  • Wohnort: Wiesmoor
  • Hat sich bedankt: 184 Mal
  • Danke erhalten: 109 Mal
read
Danke, besser so.
Im Oktober 2017 den Sion bestellt #2028 - mal sehen wie lange wir noch warten müssen...
Mein erstes E-Auto für die Straße: Tesla Model S 90D - 06.06.19 :mrgreen:
Seit Jan. 2021 fährt meine Frau den Polestar 2
PV-Anlage 30,6 kWp - seit 2009

Re: Umfrage zu Aufpreis für größeren Akku

Elwynn
  • Beiträge: 610
  • Registriert: Mo 23. Okt 2017, 00:36
  • Hat sich bedankt: 101 Mal
  • Danke erhalten: 38 Mal
read
Da der Aufpreis nicht bloß 1000€ betragen würde, sondern wohl min. 1500€, habe ich mal "bis 2000€" gewählt, wobei das schon echt hart an meiner Schmerzgrenze läge. Die maximalen 2000€ würde ich wohl nur bezahlen, wenn dadurch auch etwas erhöhte Ladeleistungen möglich wären, d.h. 60-70kW, wie es heute schon der Ioniq hat, wären perfekt. Würde die Ladeleistung allerdings sinken (höhere Batteriedichte), wäre das Thema für mich wohl komplett raus.
Ladeleistung geht "immer" vor Kapazität.

Re: Umfrage zu Aufpreis für größeren Akku

USER_AVATAR
  • Kelomat
  • Beiträge: 1849
  • Registriert: So 12. Mai 2013, 17:28
  • Wohnort: Kärnten - Rosental
  • Hat sich bedankt: 40 Mal
  • Danke erhalten: 69 Mal
read
Ich hab für nichts mehr gestimmt weil mir der 35kWh Akku reicht.
Sollte sich für 4000€ allerdings ein 45kWh Akku ausgehen nehm ich den natürlich auch :)
Hauptauto: Hyundai Ioniq Österreichischer Style
Zweitauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Reserviert: Sono Motors Sion

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 25kWp mit Speicher

Re: Umfrage zu Aufpreis für größeren Akku

USER_AVATAR
  • Dirki3
  • Beiträge: 348
  • Registriert: Fr 8. Sep 2017, 11:42
  • Wohnort: Saarland
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
Ich denk ein größerer Akku würde den Alltagsnutzen deutlich erhöhen bzw für mich wärs ein Fortschritt. Mein i3 hat ja fast 30 kWh nutzbar, der Akku ist 33 kWh groß. Der Sion soll einen 35 kWh-Akku bekommen... ich geh beim angepeilten Preis von brutto aus. Netto also 32 kWh... Sion peilt einen Verbrauch von 14 kWh an. Und die Alltagsreichweite soll 250 km betragen. Auf der Autobahn wird das schon mal nix und im Winter auch nicht. Mich persönlich würd der Sion mit einem größeren Akku mehr reizen, dann könnte ich nämlich meine Frau davon überzeugen ihren S-Max zu entsorgen... mit der jetzt angepeilten Größe könnte das schwierig werden. Mal sehn wenns soweit ist. Ich wäre gerne dazu bereit für einen größeren Akku zu zahlen.
Gruß, Dirk

BMW i3s (94 Ah) seit 10.01.2018... über 63000 zufriedene km :-)

Re: Umfrage zu Aufpreis für größeren Akku

barfußelektrisch
  • Beiträge: 717
  • Registriert: Mo 11. Jun 2018, 18:41
  • Hat sich bedankt: 545 Mal
  • Danke erhalten: 235 Mal
read
Ich denke, dass ist ein so wichtiges Thema, dass das als zweite Option zur AHK sinnvoll wäre.
(Obwohl die AHK ja in dem Sinne eher Zubehör ist.)

2 oder 3 verschiedene Akkugrößen wären m.E. schon sinnvoll. Mir wäre ein günstiger Preis wichtig. Anderen vielleicht eher mehr Leistung für mehr oder schnellere Strecke.

Das sonstige Fahrzeug würde sich ja nicht ändern, ob man nun die kleine, mittlere oder große Batterie rein packt.
Elring Klinger hätte vielleicht auch nichts gegen stärkere Varianten.

Nur so als Überlegung...
e-Golf seit 01/2020
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Sono Motors Sion“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag